• anno-117-pax-romana-artwork.png?width=1920&height=1920&fit=bounds&quality=80&format=jpg&auto=webp


    117 klingt ja eher wie eine Notrufnummer, soll wohl aber der nächste Anno Teil werden und wie das Datum schon erahnen lässt im alten Rom spielen:



    Ich bin sehr skeptisch. Nicht darüber, dass man ein cooles Aufbauspiel im römischen Zeitalter machen kann, auch wenn eher selten, hat seit Caesar III in 1998 eigentlich niemand mehr ernsthaft versucht, sondern wie das mit den Anno-typischen Schiffen und Inseln funktionieren soll. Schiffe und Inseln sind jedenfalls nicht das erste was mir einfällt, wenn ich an das Römische Reich denke. Aber mal abwarten, gibt ja leider noch keine konkreten Infos oder Bilder zum Gameplay.


    Und nein heute ist auch nicht der 1. April, auch wenn es sich vielleicht so anfühlt.

  • Interessante Idee ist es jedenfalls. Vielleicht ein Anno dass ich mir wieder mal ansehen werde.

    Hätte es zwar eher ein paar Jahrhunderte früher angesetzt in der Richtung 8-6 Jhr. v. Chr. und wäre nach Griechenland gegangen. Zeitalter der großen griechischen Kolonisation. Hätte auch thematisch gepasst. Aber Rom zieht bestimmt mehr und die Faktenlage dürfte besser sein.

  • Schiffe und Inseln sind jedenfalls nicht das erste was mir einfällt, wenn ich an das Römische Reich denke.

    Wie John schon erwähnt, gibt es im Mittelmeer durchaus einige Inseln, Schiffsverkehr sowieso. Auf den britischen Inseln, wo ja die zweite Karte angesiedelt sein soll erst recht.

    Anno 1404 war auch thematisch im Mittelmeerraum angesiedelt.

    Zumal Anno sich nicht direkt an realer Geographie orientiert, das Cape Trelawny in 1800 hat mit dem realen Kap Trafalger auch eher wenig zu tun, und die Hauptstadt von Äthiopien ist nicht gerade auf einer Insel.


    Was ich mich eher frage, ist, was für Unterschiede es zwischen den beiden Startgebieten geben wird, was für Warenketten man haben wird, wie die Entwickler an das Thema Militär herangehen, und ob es im Vergleich zu früheren Teilen neue Mechaniken geben wird.

  • und ob es im Vergleich zu früheren Teilen neue Mechaniken geben wird.


    Bis jetzt gab es eigentlich immer neue Mechaniken.


    In 1503 gab es Marktstände statt Steuern.

    In 1701 gab es wieder Steuern und Kolonialwaren die man nicht selber herstellen konnte.

    In 1404 gab es erstmals zwei "Welten" (noch keine zwei verschiedenen Karten wie in 1800) und Monumentalbauten.

    Dazwischen gab es irgendwas mit Zukunft, aber davon weiß ich nichts.

    In 1800 gab es erstmals Arbeitskraft und Züge.


    Ich wäre eigentlich mal für mehr Rundungen, Schachbrett geht für Städte, sah mit den Zügen aber wirklich nicht mehr schön aus. Cities Skylines hat vorgemacht wie es geht und auch ein Ein-Mann-Entwickler hat das mit Manor Lords gut hinbekommen.

    Aber ich glaube sie haben schon gesagt, dass das nicht passieren wird, schade.

  • Ich werde es mir dann vielleicht holen wenn es quasi fertig ist und dann auch auf Steam erschienen ist. Tatsächlich spiele ich aktuell etwas Anno 1800 nebenher😁

    Dito. Erstmal auf die Wunschliste setzen und auf den ersten sale warten. Ich mein, ein anno wird ja nicht schlechter mit der Zeit und spoiler gibt es auch nicht.


    Gibt eigentlich keinen Grund bei Release zu kaufen. Sondern erst, wenn es ein paar dlcs gibt.

  • Hab mir Anno 1800 auch erst auf Steam gekauft und war direkt zu Beginn um 50% reduziert :thumbup:


    Fand das Spiel allerdings nie so gut wie die meisten, für mich ist Anno 1404 der bessere Teil, 1800 ist mir zu überkomplex.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!