[ETW] Empire 2 Total War

  • Hab mich auch erst gewundert, aber in den zweiten Video erfährt man: Tatsächlich Empire: Total War. Schau ich mir eventuell auch mal an.

    Edit: Ich hab mal für knapp 7 Stunden reingeschnuppert.

    Was die Schlachten angeht, fühlt sich die Artillerie und die Linie ganz gut an, aber die KI ist leider zu stupide als das mal eine spannende Schlacht zustande kommen könnte. Sie verlässt ihre defensive, von Artillerie nicht erreichbare Position und läuft verschachtelt und ungeordnet in meine Linien rein. Und einzelne Einheiten haben gern mal Totalaussetzer.

    Auf der Kampagne fehlt gefühlt auch einiges. Ich hatte mit Spanien, welches ja in Europa verteilte Regionen hat und auch in Amerika vertreten ist, so gut wie keinen Druck. Und ab Runde 2 stand eine kleine britische Flotte mit einer kleinen Armee an Bord vor Gibraltar, als ob ein Angriff geskriptet wurde (anfangs herrscht kein Krieg mit Großbritannien), aber der kam nie. Und so steht sie über viele Jahre dort herum.

    Es gibt noch einige Submods, wo ich aber jetzt nicht den Überblick habe, was was dreht.


    Gar nicht so schlecht fand ich, dass die Reichweiten-Anzeige der Einheiten rausgemoddet wurde (kann man wieder aktivieren). Das macht es doch ganz stimmig.


    Ich kann aufgrund der langen Zeit leider nicht wirklich Vergleiche zu Vanilla-Empire ziehen.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    Einmal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • Wurden auch grundlegende Sachen überarbeitet?

    In Empire in war es z.B. so, dass wenn man in seiner Heimatprovinz mehrere Handelshäfen hatte und nur einer davon blockiert wurde, kam der gesamte Seehandel zum erliegen. Ich hatte zwar viel Spaß mit Empire, aber solche Dinge haben bei mir immer dieses typische "haben dir ihr Spiel überhaupt mal selbst gespielt?" Gefühl ausgelöst, was leider viele Spiele erzeugen.


    Auf den ersten Blick sieht das hier für mich wie einer "normalen" Overhault-Mod aus (die es ja auch ist), da finde ich den Titel Empire 2 noch etwas hoch gegriffen.


    So stark verändert wie z.B. bei Roma Surrectum 2 (Mod für Rome 1) wird hier das Spiel scheinbar nicht.

  • In Empire in war es z.B. so, dass wenn man in seiner Heimatprovinz mehrere Handelshäfen hatte und nur einer davon blockiert wurde, kam der gesamte Seehandel zum erliegen. Ich hatte zwar viel Spaß mit Empire, aber solche Dinge haben bei mir immer dieses typische "haben dir ihr Spiel überhaupt mal selbst gespielt?" Gefühl ausgelöst, was leider viele Spiele erzeugen.

    Bist du denn sicher, dass dann nicht die Seeroute zwischendurch auf See geplündert wurde? Oder das die Häfen in den Kolonien ebenfalls blockiert waren? Mir ist das so eigentlich nie aufgefallen.

  • Spanien hat anfangs einen Handels- und einen Marinehafen. Über beide laufen Handelsrouten. Als der Handelshafen blockiert wurde, ist auf jeden Fall Einkommen weggefallen. Weiß nicht, wie bestimmt wird, wo welche Route lang läuft und wie das mit der Kapazität aussieht und ob die fest sind oder umgeleitet werden, sollte es eine größere Kapazität hergeben.

    Beide Häfen sagen auch was im Sinne von "Improves capacity for exports".


    Aber ja, es ist ein Overhaul, der verschiedene Mods zusammenbringt, kein komplett neues Spiel.


    Ich würde behaupten, dass das neue Einheitenroster und die Evolution der Einheiten ein großer Kernpunkt für die Mod sind, aber, wie gesagt, durch die Schlachten-KI lässt sich das nicht wirklich auskosten.

    Wenn ich recht überlege, bricht man die KI, sobald man eine Artillerie-Überlegenheit hat. Artillerie hat in dem Spiel ja unbegrenzt Munition. Dass die KI da ihre Defensiv-Position verlässt, ist logisch, aber nicht, wenn das Terrain sie eigentlich schützen würde. Das wird irgendwie nicht einkalkuliert. Das merkt man schon daran, dass die Artillerie in einen Berg reinschießt, weil dahinter die feindlichen Truppen sind. Aber wie sie sich dann auch rausbewegt und angreift, war stets plump.


    EDIT: Im Übrigen, Seeschlachten sind denke ich altbekannt, nur dass man ohne eine Submod nicht mehr entern kann. Wer weiß, was sie bei Seeschlachten noch so geschraubt haben. Es gibt auf jeden Fall ein Schiff, das wollte ich mal ausprobieren, dazu bin ich aber nicht gekommen: Fireship. Ich hätte behauptet, das ist dazu da eine Kamikazeaktion gegen einen größeren Pott zu segeln, aber das hat die KI jedenfalls nicht so eingesetzt.


    EDIT2: Der Multiplayer wäre vielleicht für den einen oder anderen interessant, auch wenn ich nicht weiß, wie der aussieht. Es gibt jedenfalls den Tab "Campaign Game" in der Multiplayer-Spieleliste. Wenn man da in Schlachten, die KI übernehmen kann, würde sich ja der größte Kritikpunkt komplett lösen. Wenn...

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    2 Mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • Wenn ich recht überlege, bricht man die KI, sobald man eine Artillerie-Überlegenheit hat. Artillerie hat in dem Spiel ja unbegrenzt Munition.

    Macht man sich da nicht selbst den Spielspaß kaputt, wenn man extra nach Taktiken sucht, mit denen die KI nicht umgehen kann? - Stellt sich die KI denn auch so schlecht an, wenn man ihr mit einer historisch annähernd korrekten Aufstellung, Zusammensetzung und Vorgehensweise gegenübertritt? Also da würde ich mir dann vielleicht eher selbst Beschränkungen auferlegen, anstatt solche Artillerie-Tricks zu verwenden.

  • Die KI in Total War kann eigentlich nichts außer cheaten. Haben beide die selben Werte (häufig auf normal), dann gewinnt eigentlich immer der Spieler. Die KI gewinnt nur wenn sie irgendwelche Vorteile hat.


    Ist zwar nicht Empire, aber hab kürzlich wieder Rome 2 gespielt, auf Sehr Schwer hat die KI mit einer Stadt noch vier Armeen. Ohne Tricks kann man da gar nicht gewinnen.


    Was sich laut dem Video welches du oben verlinkt hast wohl bei Empire 2 verbessert hat, sind die sinnlosen Kriegserklärungen der KI. Normalerweise erklärt dir bei Total War nämlich irgendwann einfach jeder den Krieg, weil er dich hasst oder sich von die bedroht fühlt. Auch wenn er Null Chancen hat.


    Anders als DarthFrankiboy findet der im Video auch die Schlachten KI besser als im Original.

  • Wenn ich recht überlege, bricht man die KI, sobald man eine Artillerie-Überlegenheit hat. Artillerie hat in dem Spiel ja unbegrenzt Munition.

    Macht man sich da nicht selbst den Spielspaß kaputt, wenn man extra nach Taktiken sucht, mit denen die KI nicht umgehen kann? - Stellt sich die KI denn auch so schlecht an, wenn man ihr mit einer historisch annähernd korrekten Aufstellung, Zusammensetzung und Vorgehensweise gegenübertritt? Also da würde ich mir dann vielleicht eher selbst Beschränkungen auferlegen, anstatt solche Artillerie-Tricks zu verwenden.

    Ich habe danach nicht gesucht. Ich habe einfach eine ganz normale Armeen, hauptsächlich Infanterie, ein paar Kavallerie- und Artillerie-Einheiten aufgestellt. Dass ich überlegen in der Hinsicht war, war einfach Zufall, woraus ich dann das Obige geschlussfolgert habe. Und ohne Arti wird das Zeitalter kaum Spaß machen.


    Anders als DarthFrankiboy findet der im Video auch die Schlachten KI besser als im Original.

    Habe ich mich auch schon gefragt...


    EDIT:


    Ich habe nochmal eine Schlacht mit Sachsen um Berlin geschlagen. Das war nur Infanterie in der gegnerischen Armee und es war ein langer Schusswechsel, wo sich dann anscheinend auch preußische Qualität hervorgetan hat, aber das war die Linie:
    ?imw=5000&imh=5000&ima=fit&impolicy=Letterbox&imcolor=%23000000&letterbox=false


    Das ist das Höchste der Gefühle fürchte ich und solche Schlachten sind eher die Ausnahme. Aber auch hier lief die eine preußische Pikeneinheit sinnlos in der Gegend herum und hat nicht mal angegriffen, wenn ich ihr nahegekommen bin, hat sie sich einfach beschießen lassen und sowas habe ich nicht zum ersten Mal beobachtet.
    Die eigene Artillerie kann ungeschützt dastehen. Gelegenheiten diese auszuschalten, nimmt die KI nicht wahr.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    3 Mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • Ich habe bisher viele guten Erfahrungen gemacht mit der Mod. Es ist nur selten vorgekommen, dass die KI sinnfreie Aktionen gemacht hat, z.B. die Kavallerie in meine Linie schickt ohne einen Angriff zu starten. Diplomatie ist zwar besser als Vanilla, dennoch bieten mir Verbündete ständig eigene Provinzen im Tausch mit irgendwelchen Technologien oder Geldbeträgen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!