[TW:WH3] Allgemeine Diskussion

  • Vermutlich der einzige hier der es nicht spielt, weiss am ehesten Bescheid :D
    Bei Steam gibt es schon eine eigene Seite für TW:HW 3.
    Grundspiel wieder für 60 Steine.
    DLCs sind ja schon angekündigt...

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Wenn man sich den Teil der Welt anschaut der da kommt hoffe ich mal, das die Chaoszwerge in Erscheinung treten werden, ich fand die irgendwie immer putzig. Mit ihren lustigen Hüten und lächerlich großer Artilerie waren die mir immer sehr sympathisch.


    Mit Kislev dürfte sich dann in der großen Weltkarte ein Imperium+Kislev Koop Spiel ganz gut anbieten, hoffen wir mal aufs Beste.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Ich muss gestehen, dass ich im zweiten Teil mit bisher 100 Spielstunden keine Kampagne auf der "Weltkarte" gespielt habe, weil erstens Teile der anderen Kampagnenkarten weggeschnitten wurden, zweitens der Maßstab so skaliert wurde, dass die Karte nicht unbedingt größer ist und drittens die Kampagnenziele in der Vortex-Kampagne ein runderes Spielerlebnis boten. Aus dem Bauch heraus bezweifle ich etwas, dass im Dritten Teil eine viel größere Karte mit höherer Provinzdichte erscheinen wird.


    Aber ich lege da mehr meine Hoffnung ins Design der für den dritten Teil spezialisierten Kampagnen, da sich vom ersten zum zweiten Teil hier viel und viel Gutes getan hatte.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Dann wird es ja endlich Zeit hier mal einzusteigen - hab zu nem Freund gesagt, dsss ich erst mit Teil 3 einsteigen mag, weil mich eine riesige Karte reizen würde.


    glaub ich hol mir dann ggf. Wo den ersten Teil billig, sollen ja beide Teile gut sein...!

  • Der einzige Punkt der mich bisher stört ist, dass als erstes die Dämonen von Khorne gewählt wurden und nicht einer der drei anderen, da Warhammer Fantasy und 40k Spiele von den Dämonen Khornes dominiert werden, ich persönlich würde gerne mal etwas Abwechslung sehen, insbesondere Slaanesh und Tzeentch kommen häufig zu kurz.
    Wobei ich es bei Slaanesh verstehen kann, eine Slaanesh Fraktion vernünftig mit Altersfreigabe 12 rauszubringen dürfte etwas schwieriger sein.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • 40k Spiele von den Dämonen Khornes dominiert werden

    Bei den Space Marines spielt man auch immer irgendwie Ultramarines.
    Ich glaube das liegt an 3 Faktoren:


    1.) Begrenzte geistige Kapazitäten der Spieleentwickler. Um ein gutes 40k-Spiel zu machen müsste man sich mehr mit den einzelnen Fraktionen beschäftigen, und die Ultramarines sind extrem seicht... das sind einfach tausendfache Kopien von Captain America, da kann man wenig falsch machen.


    2.) Man glaubt allgemein die Ultramarines seien auch ultra beliebt. Das mag so sein oder auch nicht, Fakt ist: jeden den ich kenne, dem hängen die in PC-Spielen seit Jahren zum Hals raus, und das nicht zu knapp. Aber es kommt halt auch nix anderes.


    3.) Begrenzte geistige Kapazitäten bei Spielern. Ultramarines sind schnell erklärt, siehe Punkt 1. Somit kann man auch bis dato Nicht-Fans der Reihe vielleicht für so ein Spiel begeistern. Glauben die Entwickler/Publisher.


    Nehme an das wird bei WH-Fantasy einfach ähnlich sein?

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Wenn man sich den Teil der Welt anschaut der da kommt hoffe ich mal, das die Chaoszwerge in Erscheinung treten werden, ich fand die irgendwie immer putzig. Mit ihren lustigen Hüten und lächerlich großer Artilerie waren die mir immer sehr sympathisch.

    Ist ja Konsens bei so ziemlich allen größeren Streamern das die wohl der Vorbestellerbonus sein werden, auch wenn ich persönlich eher auf sowas wie Ind hoffen würde, ists plausibel da das "Loch" zwischen der alten Welt und Cathay irgendwie gefüllt werden muss mit mehr als nur ein paar wilden Orkstämmen und Vampiren.



    Aus dem Bauch heraus bezweifle ich etwas, dass im Dritten Teil eine viel größere Karte mit höherer Provinzdichte erscheinen wird.

    Die Anzahl der Provinzen wird definitiv zunehmen, auch ist eine weitere Zusammenlegung kaum noch möglich da wenigstens eine "Filler" Fraktion pro Heldenfraktion auch irgendwo ihren Platz haben muss. CA hat ja vor einigen Patches z.B. die Durchlaufzeit zwischen den Runden massiv optimiert - da auf der Mortal Empires Karte mitlerweile über 120 Fraktionen Platz finden... war das bitter nötig.
    Ich hoffe nur das ein Diplosystem wie in Three Kingdoms eingeführt wird, das gegenwärtige Diplosystem kann die Menge an Fraktionen nicht mehr richtig fassen und das Random KI-Nationen dauernd mit diplomatischen Angeboten nerven oder einem eine Fraktion auf der anderen Seite der Karte den Krieg erklärt ist nur noch entnerfend.



    glaub ich hol mir dann ggf. Wo den ersten Teil billig, sollen ja beide Teile gut sein...!

    Dann viel Erfolg, ich hab mich auch von einem Freund zum Koopspielen überreden lassen die zu kaufen... 800 Spielstunden später... jo, ist ganz ok das Spiel. ;)



    Begrenzte geistige Kapazitäten der Spieleentwickler.

    Nunja, es ist ein TOTAL WAR Spiel. Die Möglichkeiten sind da begrenzt, auch wenn sich manch ein Entwickler vielleicht wünscht das mit Dämonen von Slaanesh und <setze Volk ein> die "Liebe" aufs Schlachtfeld zurückkehrt, ist das einfach in so einem Spiel nicht zu machen. Aber da CA bei aller Kritik, gerade in Warhammer einen wirklich sehr breiten Mix an Fraktionen und Taktiken, den wohl mit weitem Abstand breitesten in allen TW Spielen eingebracht hat... traue ich ihnen zu das sie die Dämonen nicht verbocken.


    Freue mich auf jeden Fall sehr auf das Spiel und entgegen sonstigen Geflogenheiten ist es schon vorbestellt.


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Die TW Warhammer Serie ist seit Medieval 2 die einzige die mich wirklich in den Bann gezogen hat. Ich trauere immer noch den Mods von Brocen Crescent, Third Age, Schwert und Speer und Reconquista nach. ;(


    Die Karlskampagne von Attila in der ich endlich mal offiziell eine arabische Fraktion spielen konnte ist verdammt kurz und sehr flach. Kein Spannungsaufbau nix. :grübel:


    Bei Rome 2 durfte ich mich mit Griechischen Besetzern als Ägyptische Fraktion herumärgern, da war mir das Ahistorische aus Rome 1 lieber.


    Shogun, ja tja ja. Gespielt und vergessen.


    Three Kingdoms angespielt aber nicht angekommen, da hat mich dann Warhammer wieder eher gezogen.


    An TW: Warhammer finde ich die Fraktions- und Einheitenvielfalt plus der gigantischen Karte absolute, nice. Dazu wurde fortlaufend an der Mortal Map gearbeitet und sie immer mehr nach Osten erweitert. Auch das mal die Hochelfen stärker waren als die Dunkelelfen und umgekehrt. Das mal die Orgs und mal die Zwerge riesige Reiche errichten konnten. Zuletzt das die Invasion des Chaos kleiner oder größer ausgewählt werden kann. :conan:


    Von mir ein großer Daumen hoch und wenn die noch die Araby Fraktion reinbringen gerne, nur deren Storyhintergrund ein wenig überarbeiten :pfeif: .




    P.S.: @Mogges ich liebe es Smileys zu nutzen und muss jedes mal wenn ich es mache an dich denken. :D

  • Nunja, es ist ein TOTAL WAR Spiel.

    Das bezog sich mehr auf die 40k-Spiele, habe eher Vermutungen angestellt in bezug auf TW:WH.
    Insgesamt scheinen die Entwickler aber einen höllisch guten Job zu machen, würde ich meinen.
    Gefühlt verkauft sich das genauso gut wie Cyberpunk :D
    Vielleicht belebt ein neues TW ja auch unser Forum wieder ein bisschen

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Three Kingdoms angespielt aber nicht angekommen, da hat mich dann Warhammer wieder eher gezogen.

    Ja, irgendwie hat sich Three Kingdoms angefühlt wie ein Fantasyspiel, auch wenn es keins war. Da sieht man aber gut wie unterschiedlich das alte mittelalterliche China und Europa waren. Wobei ich die "Helden"-Option sehr gut fand und mir auch für ein Medival 3 wünschen würde.



    Von mir ein großer Daumen hoch und wenn die noch die Araby Fraktion reinbringen gerne, nur deren Storyhintergrund ein wenig überarbeiten .

    Wird es eben nicht geben, genauso wenig wie die Pygmäen, wobei ich das bei DEN Modellen die es füher von dennen gab, durchaus verstehen kann.
    Wenn man ein bisschen rumliest war die Planung wohl früher: Kislev, Dämonen (4x) und die Ogerkönigreiche, nach dem großen Erfolg von Three Kingdoms und vor allem dem nicht nur ausbleibenden Shitstorm in China über das Spiel - sondern das Gegenteil, Lob und gute Bewertungen, hat die Hemmschwelle von CA, nebst dem erschließen eines neuen sehr großen Marktes, wohl abgebaut.
    Letztlich ein Win-Win weil wir dann wohl auch IND und Nippon als Packs sehen werden, die Oger und Chaoswerge sowieso.


    Araby ist da eben ein zu großes Risiko das das Studio schlechte Schlagzeilen bekommt wegen z.B. der "stereotypen Darstellung" oder sogar einen realen "Hausbesuch" von Extermisten verschiedener Farben und Fraktionen.


    Was stört dich eigentlich an der Hintergrundgeschichte von Araby Saladin? Es ist doch der gleiche pauschale Ripoff der größten Klischees von Regionen aus dem Mittelalter + Sagenwelt. Man schaue sich nur an was da aus dem frühmittelalterlichen Wales geworden ist (Britonnia)...


    Viele Grüße


    TauPandur

  • @'TauPandur'


    Irgendwie fand ich sogar @'Gigantus' Three Kingdoms Variante besser, auch wenn ich dir ebenfalls nur angespielt hatte weil ich mich irgendwie nicht mehr an das alte Design M2 gewöhnen kann (was mich so viel Zeit treu begleitet hat). Ich werde derzeit damit nicht warm, naja mal schauen wann ich dem Spiel mal wieder eine Chance gebe.


    Tja Araby Fraktion. Überhaupt Warhammer zuerst mal. Habe ich bis auf die TW Teile gar keine Berührung bisher gehabt und mich in die Welt einzulesen fehlt mir die Zeit da habe ich andere Prioritäten. Von daher sind die Informationen die ich zu der Araby Fraktion habe reines Wiki-Wissen. Dort werden Sie relativ zwielichtig, klein, gedrungen, Hakennase, einerseits Wissenschaftlich fortgeschritten anderseits durch religiöse Dogmen und fehlender Zivilisatorischer Entwicklung nicht fähig Feuerwaffen ausreichend zu entwickeln beschrieben. Dazu habe ich mal gelesen das Sie einen verrückten Religiösen Führer gehabt haben sollen. Finde diese Information jedoch gerade nicht wieder und ja so gern ich auch die Arabyaner hier hätte, aber nicht mit so einer Hintergrundstory.


    Was die da alles aus der arabischen, türkischen Geschichte rausgenommen und zusammengewürfelt haben, ist teilweise Haarsträubend. Ja die Mamelucken in Ägypten haben die Feuerwaffen als unehrenhaft abgelehnt wurden, aber von den Osmanen mit Feuerwaffen gnadenlos überwältigt. Beide gleiche Religion, auch waren die Osmanen mit die ersten die den Sinn und Zweck von Feuerwaffen erkannten und nicht zuletzt deswegen Konstantinopel das heutige Istanbul einnahmen. Dazu die bereits erwähnten körperlichen Merkmale, das ist für mich schon recht rassistisch ausgedrückt worden dazu den für mich jetzt nicht auffindbaren negativen Schlag zur Religiösen Führung.



    Daher würde ich CA durchaus verstehen, wenn Sie die Fraktion unter derartigen Umständen nicht bringen.


    Aber wie gesagt ist das nur englisches Wiki-Wissen, belehrt mich gerne besseres falls ich falsch liege.


    Grüße


    Salah

  • Was die da alles aus der arabischen, türkischen Geschichte rausgenommen und zusammengewürfelt haben, ist teilweise Haarsträubend.

    Könnte daran liegen das es sich um ein FANTASY Setting handelt und sich GW bei vielen Fraktionen mehr oder weniger in den Geschichtsbüchern vieler Nationen/Völker bedient hat, und natürlich auch bei Tolkien. Sprich es war nie die Absicht in irgend einer Form Dinge aus der Menschheitsgeschichte wiederzugeben, es waren eben nur grobe Vorlagen an denen mann sich orientiert hat so wie wir es auch aus anderen fiktionalen Universen kennen. Von daher finde ich diese pseudo Rassismusdebatte mal wieder völlig lächerich und an den Haaren herbei gezogen. Die sollen sich an die Warhammer Lore halten wie sie ist und fertig. :lehrer:


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

  • Klar ist es Fantasy, aber mit durchaus mit Bezug zur realen Welt. Das mit den Feuerwaffen usw. auch geschenkt mir egal. Nur die negativen körperlichen Attribute, dazu sind Diebe, verrückte Religiöse usw. das geht heute nicht einfach nicht mehr.


    So kann man keinen Darstellen, ohne das es Ärger gibt. Früher war es auch ok "Neger" zu sagen heute würde es wohl keiner mehr wirklich so ausdrücken, wenn er Menschen mit schwarzer Hautfarbe meint.


    Ja es ist ein Spiel, ja es ist Fantasy. Aber mit Fraktionsbeschreibungen die in die heutige Zeit, für mich nicht mehr passend sind (und damals auch nicht). Es wurde europäische Klischees über den einen anderen Kulturraum bedient und das in sehr schlechter Weise wie ich es finde.


    Und nicht "Fertig" und bist du hier jetzt der nächste Diktator der einem vorschreiben will was man sagen und schreiben darf, welche Meinung man nicht vertreten darf weil es dir nicht passt? :lehrer: :lehrer:


    Ich meine Stell dir mal das Intro dieser Fraktion vor bzw. wie vor dieser Fraktion gewarnt wird, wenn man die Franzosen spielt oder die Gruftkönige. In welchem dies alles so wiedergegeben wird, der Erzähler über die Karte geht und aufzeigt wie schlecht dieser Gegner ist mit all den negativen Attributen die der Fraktion laut Hintergrundgeschichte zugeschrieben werden. Ist doch wohl klar das nicht wenige damit unglücklich sein werden.


    Was haben den beispielsweise die Franzosen oder das Imperium an negativen Aspekten????

  • Was ist am Imperium denn bspw. nicht schlecht? Ein faschistoides, rassistisches, in tiefstem mittelalterlichen Aberglauben gefangenes Reich, stets von Bürgerkriegen zerrissen und korrupt bis zum geht nicht mehr. Was genau ist daran jetzt positiv? Mit den Bretonen (Mischung aus Briten und Franzosen?) kenne ich mich jetzt nicht so aus. Kommen womöglich tatsächlich am besten weg. Aber war es nicht so, dass diese vor allem korrupt waren? Und dem Reichtum usw. verfallen?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!