Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Sieht so aus als könnte eine verschärfte Maskenpflicht kommen.

      Sagen wir mal jeder bekommt drei Masken (was eigentlich zu wenig sind für ein Einwegprodukt), müssten ab sofort rund 240 Millionen Masken in den Läden zum Verkauf zur Verfügung stehen.

      Hab da erhebliche Zweifel ob das realistisch ist, zumal zumindest die FFP2-Masken mit 2-6 Euro pro Stück auch ganz schön ins Geld gehen.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Neu

      Moin,

      ich bin absolut gegen eine FFP2-Maskenpflicht. So wie @Fairas sagt, wären auf die Schnelle gar nicht genug vorrätig und dann noch sehr teuer.
      Zudem, bringen diese, wenn man sie häufiger als 5* bei einer Austrockenzeit von 7 Tagen nutzt, kaum noch Schutz. Die Akzeptanz der Maßnahmen der Regierung(en) würde mit diesem Beschluß massiv leiden. Ganz zu Schweigen von der Verschmutzung durch diese Wegwerfmasken.

      Der Hauptstreitpunkt aktuell ist aber wohl die Kinderbetreuung und Beschulung. Merkel will scheinbar eine Öffnung der Schulung erst wieder bei einem Inzidenzwert unter 50. Dieser ist zur Zeit so weit weg. Wann soll dann wieder ordentlich beschult werden, 2022?

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Neu

      Immoment hat der Lidl FFP2 für 0,99€, allerdings waren die heute und gestern bei meinem schon weg. Bei der Pflicht sind u.a. die Krankenhaushygieniker gegen die Pflicht, da sie nicht praktikabel und oft genug kaum Mehrschutz bietet.

      Spannend sind zwei Dinge: Berliner Experten und NRW Experten haben zwei unterschiedliche Ansichten. Die zero Covid Initiative und die Wir haben es und müssen erstmal die bisherigen Sachen umsetzen Strategie.

      Was bei rauskommt, werden wir wohl erst morgen oder übermorgen wissen, wenn die Länder ihre Regelungen umsetztn.

      Hui bub. Nichts neues. Bleibt alles beim alten, außer andere Maske. Und darüer wurde so lange diskutiert? Ist wohl ziemlich eskaliert zwischenzeitlich, viel Kritik Richtung Merkel und andersrum. (Merkel hat "Ich lasse mir nicht anhängen, dass ich Kinder quäle.") Und die HO Regelung bringt nichts....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nappi ()

    • Neu

      Nun ja, es sind ja nun doch nicht die FFP2-Masken geworden, sondern "nur" die OP-Masken. Diese sind natürlich deutlich günstiger. Aber auch diese muss ich zunächst kaufen und kann sie mir nicht durch eine Freundin günstig nähen lassen.
      Und es sind WEGWERF-Masken. Das passt mir so gar nicht.

      Das, mit dem weiteren, im wahrsten Sinne des Wortes, perspektivlosen Dichthalten der Schulen und KITAs ist für mich sehr, sehr nahe an der Grenze dessen was für mich das Faß zum Überlaufen bringt.

      All dies, einhergehend mit der überraschten Erkenntnis, dass man sich rechtzeitig und massiv um aussichtsreiche Impfstoffkandidaten kümmern und auch mal ein paar Millionen und Milliarden in die Hand nehmen muss, um in die Zukunft zu investieren und nicht nur die Beschränkungen und Schließungen und deren Folgen finanziell teilweise zu deckeln, macht mich zunehmend wütender und hoffnungsloser.

      Ich habe neulich Herrn Nuhr gesehen. Eigentlich mag ich den nicht mehr so, da er in der letzen Zeit arg an der Corona-Leugner-Diktatur-Grenze humoriert hat.

      Doch die letzte Sendung habe ich gefeiert, wo er sich amüsiert hat, dass die Beschaffung der Vaccine nicht reibungslos funktioniert, wo man diese doch in die Hände von der Flinten-Uschi gegeben hat, jene, die es nie und nicht schaffte eine Beschaffungsmaßnahme für die Bundeswehr rechtzeitig, kostengünstig und geschweige denn erfolgreich über die Bühne zu bringen.

      Ja, sie hat die Haare schön und spricht fließend englisch und französisch, aber sonst, was kann die so???
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Neu

      Nappi schrieb:

      Wobei OP Masken ja nicht teuer sind.

      Es sind Einwegprodukte, wohingegen man die Stoffmasken einfach waschen kann.

      Kann mir wahrscheinlich keiner verbieten 14 Tage mit derselben Maske rumzulaufen, ist aber vermutlich auch nicht im Sinne des Erfinders.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Neu

      Likedeeler schrieb:

      Nun ja, es sind ja nun doch nicht die FFP2-Masken geworden, sondern "nur" die OP-Masken. Diese sind natürlich deutlich günstiger.
      Also laut Verordnungstext und NINA-App gibt es jetzt eine Pflicht zur FFP2 Maske in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr. Eine Frist habe ich nicht gefunden, also gilt das jetzt ab sofort? Wie genau stellt man sich das vor? Wenn man ohne öffentlichen Nahverkehr zu keiner Apotheke kommt und die Masken wegen dem Ansturm Online überall ausverkauft sind, muss man dann solange zuhause bleiben bis man doch noch ne Lieferung bekommt? Was soll der Schwachsinn.

      Ich bin ja für die Maskenpflicht, aber dann soll der Staat auch welche bereitstellen und ne ausreichende Frist geben, wenn auf FFP2-Masken umgestellt werden soll. FFP2-Masken sind eigentlich Einwegprodukte, sprich eigentlich müsste die jeder regelmäßig wechseln. Wer noch arbeiten fahren muss im Grunde 2 mal pro Tag wechseln = 2 Euro x 2 x 30 = 120 Euro zusätzliche Belastung pro Monat. Unrealistisch, dass jemand bereit ist das zu tragen, da wird eine Maske dann lieber 20 mal verwendet und verliert damit die Wirksamkeit.

      Mich betrifft es jetzt weniger, ich habe im Zweifelsfall ein paar FFP3-Masken da (für den Fall der Fälle, dass ich zu meinen Eltern muss) und gerade ein paar FFP2 bestellt. Aber im Grunde bin ich eh den ganzen Tag zuhause und komme nur 1 mal pro Woche zum einkaufen raus...
    • Neu

      @Imperator Bob
      Ist das wirklich so? ich habe überall nur von medizinischen Masken (also OP-Mundschutz für wenige Cent das Stück) gelesen. Finde ich auch richtig und wichtig, habe nie verstanden, warum diese Stoff-Dinger so lange zugelassen waren. Und ja, das sind Einwegprodukte, aber dieser Müll ist jetzt wirklich nicht unser größtes Problem.

      Eine FFP2 Pflicht würde ich per se begrüßen, dann müsste der Staat aber eine Verteilung organsieren, bzw. die Dinge rbeschaffen. Stand jetzt werden die selbst in den mir bekannten Krankenhäusern nur sehr restriktiv ausgeteilt.
      (Das Pflegepersonal muss jede einzelne Maske austragen und aufbewahrt werden die im Stationszimmer. Standardmäßig wird nur ein normaler MNS getragen und bei Iso-Zimmern hat jeder eine Maske pro Zimmer, die in der Schleuse, oder, worst case, im Zimmer am Haken, aufbewahrt wird. Auch Kittel [Einmalprodukte] werden, sofern nicht offensichtlich kontaminiert, mehrfach verwendet.
      Bei meinen bisherigen Blockpraktika [der Unterricht wurde Mitte Dezember bis auf weiteres eingestellt] wurde den Studenten keinerlei Schutzausrüstung gestellt, so dass wir privat FFP2 Masken angeschafft haben).

      Bezüglich der Kitas und Schulen verstehe ich den Aufstand nicht. Sollten wir die höher priorisieren als Friseure oder Restaurants? Definitv ja, aber trotzdem können wir die nicht nach dem Motto "es darf nicht sein, was nicht sein darf" einfach für Corona frei erklären.

      Ansonsten stelle man sich mal vor, die anderen Imsptffkandidaten wären auch schon einsatzbereit, was würden sich dann alle über die Geldverschwendung seitenms der EU aufregen. Abgesehen davon, dass sich doch vor ca. einem Monat tatsächlich noch Politiker gefunden haben, die ein "die Industrieländer kaufen allen Impfstoff und der Rest darf weiter sterben"-Szenario vermeiden wollten.
    • Neu

      Norkzlam schrieb:

      Ist das wirklich so? ich habe überall nur von medizinischen Masken (also OP-Mundschutz für wenige Cent das Stück) gelesen. Finde ich auch richtig und wichtig, habe nie verstanden, warum diese Stoff-Dinger so lange zugelassen waren. Und ja, das sind Einwegprodukte, aber dieser Müll ist jetzt wirklich nicht unser größtes Problem.
      Ja hast recht, hab mich verlesen, OP masken gehen auch. Hmm trozdem irgenwie doof, die Liveguard-Masken z.B. schneiden ähnlich wie die OP Masken ab bzw z.t. besser und sind waschbar. Wäre gut, wenn es eine Zertifizierung für andere Masken gäbe.
    • Neu

      Also, ich habe jetzt mehrmals Google bemüht.
      Sehe ich das richtig, die Sache mit den Masken wurde diskutiert - und für gut befunden seitens der Regierung.
      Aber es gibt keine Anhaltspunkte ab wann das gelten soll?
      Überall steht was von "demnächst" und "könnte" und "soll so werden" .... ? Aber kein konkretes Datum?
      Ich werde mich natürlich an geltende Gesetze halten, im Rahmen meiner Möglichkeiten.
      Allerdings wüsste ich gerne : wer kontrolliert wie oft ich meine Maske wechsle?
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Neu

      Den Mehrwert von OP-Masken verstehe ich auch nicht so richtig. Vermutlich ist es genau das Wegwerfen. Viele Menschen waschen ihre Stofflappen nämlich nicht oder nicht ausreichend. Da ist ne Wegwerfmaskenpflicht tatsächlich sinnvoll. Ne bakteriell völlig verkeimte Maske ist schädlich.

      Dazu, dass die Schulen „weiterhin geschlossen“ bleiben, da kann ich nur den Kopf schütteln. Habe ich was verpasst? Die Schulen waren zuletzt im März geschlossen. Die Abschlussjahrgänge werden nach wie vor komplett beschult. Wöchentlich fehlen andere Schüler, wg. Quarantäne in der Familie. Tolles Gefühl, wenn man denen gestern noch gegenüber saß.
      Kann man alles machen. Aber bei nem Inzidenzwert im Kreis von über 270 seit nun mehreren Wochen und nahezu überfüllten Krankenhäusern sowie neuen Virusvarianten im Umlauf, bei denen die alten Abstandsregeln und Lüftungen nicht mehr ausreichen, finde ich es reichlich rücksichtslos und ignorant gegenüber der Gesundheit von Lehrkräften und Schülern.
      FFP2 Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln wurde diskutiert. Schön. Und in Schulen? Mal wieder kein Wort darüber. Bisher haben wir Lehrer in der gesamten Pandemie bspw. sage und schreibe 2 (!!) nicht wiederverwendbare FFP2 Masken vom Arbeitgeber gestellt bekommen. Ansonsten gibt es noch OP-Masken, für Schüler, die ihre Masken vergessen haben. Schüler tragen nahezu ausschließlich Stoffmasken. Ich habe selbst 150 € in die Hand genommen, um mir FFP3 Masken zuzulegen. Meine Gesundheit ist mir das wert. Trotzdem ist es ein Unding, dass ich das überhaupt muss. Von Kitas fange ich erst gar nicht an.
      Die Schulen sollen unbedingt wieder geöffnet werden bzw. offen bleiben? Bitte. Dann möchte ich vorher geimpft werden und täglich FFP2 Masken gestellt bekommen. Ich habe nämlich keinen Bock, schlimmstenfalls noch wenige Monate vor dem vermutlichen Ende dieser Pandemie hops zu gehen, weil einige meinen das Thema Schulen könne man nach dem Motto „Augen zu und durch“ behandeln. Merkel hat absolut recht und die SPD-Länder setzen hier völlig falsche Prioritäten. Und das macht mich inzwischen wütend. Wirklich sehr wütend. Die Kultusminister kommen ihrer Sorgfaltspflicht als Arbeitgeber nicht genügend nach.
    • Neu

      Rahmaron schrieb:



      Allerdings wüsste ich gerne : wer kontrolliert wie oft ich meine Maske wechsle?
      Du selbst natürlich.
      In meiner Firma wurde gleich zum ersten Lockdown damals als das mit den Masken los ging, an jeden Mitarbeiter 2 FFP2 Masken verteilt. Die haben sogar noch irgend einen Silbernitratfilter drin, welcher Bakterien killt. Ob der wirklich was hilft weiß ich nicht genau. Jedenfalls arbeitet er, denn die Maske verfärbt sich nach einigen Stunden zu einem ekelhaften Braun. Spätestens dann wechselste die sehr gerne.
      _____________________________
      Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
      -Verfasser unbekannt
    • Neu

      Fairas schrieb:

      Einfach mal für 14 Tage alles nach Hause schicken was nicht wirklich systemrelevant ist.
      Also alle außer Bänker, Autobauer und Priester. ;)

      Spaß beiseite, ich schließe mich John an. Es ist nach wie vor unglaublich was die Ministerpräsidenten und Kultusminister im Bezug auf die Schulen für Komplettausfälle sind. Die Lehrer Impfen und FFP2 Masken an sie und die Schüler verteilen kann ja wohl nicht so schwer sein. Zumindest wenn das Thema der Politik wirklich so wichtig ist wie immer verkündet wird.
      Ich habe im übrigen auch immer noch nicht verstanden wie es sein kann das Länder wie Israel in knapp einem Monat schon die halbe Bevölkerung und mehr durchgeimpft haben und bei uns haben wir in der selben Zeit gerade mal eine Millionen Leute geschafft. Wenn wir dieses Tempo beibehalten müssen wir den Lockdown wohl noch ein paar Jahre aufrecht erhalten bis dann endlich der Großteil geimpft ist. Oder waren beim Imfstoff bestellen die selben Mathegenies am Werke wie in den Kultusministerien die ja komplett davon überrascht waren das nach den Geburtenraten 6 Jahre später auch die Schülerzahlen entsprechend steigen würden ? :blöd:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Neu

      Flo78 schrieb:

      Ich habe im übrigen auch immer noch nicht verstanden wie es sein kann das Länder wie Israel in knapp einem Monat schon die halbe Bevölkerung und mehr durchgeimpft haben und bei uns haben wir in der selben Zeit gerade mal eine Millionen Leute geschafft.

      Israel z.B. hat mehr für den Impfstoff bezahlt.

      Wir retten mit hunderten von Milliarden die Wirtschaft (was grundsätzlich okay ist), knausern dann aber bei vorbeugenden Maßnahmen.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Neu

      Nappi schrieb:

      Hui bub. Nichts neues. Bleibt alles beim alten, außer andere Maske. Und darüer wurde so lange diskutiert?
      So wie ich das verstanden habe, musste darüber so lange diskutiert werden, weil einige der Minister am liebsten den gleichen Fehler wie im November machen wollten (also alles ohne Schutz zu öffnen), der uns überhaupt erst in diese scheiss Situation gebracht hat. Merkel und Söder haben sich dagegen gestemmt und deswegen kam man über Stunden nicht voran.


      Likedeeler schrieb:

      Der Hauptstreitpunkt aktuell ist aber wohl die Kinderbetreuung und Beschulung. Merkel will scheinbar eine Öffnung der Schulung erst wieder bei einem Inzidenzwert unter 50. Dieser ist zur Zeit so weit weg. Wann soll dann wieder ordentlich beschult werden, 2022?
      Die Frage würde ich anders stellen, denn hätte man im November auf Merkel gehört oder die Vorgaben des RKI umgesetzt, die ja seit August bestehen, wäre man bereits lange bei diesen Inzidenzwerten. Man hätte sich nur ein bisschen einschränken und mal aktiv werden müssen.

      Ich würde also eher Fragen: Wann kommen die Kultusminister endlich ihren Pflichten gegenüber Kindern, Eltern und Personal nach und entwickeln ein einheitliches Konzept? Die Pandemie dauert bald ein Jahr.

      Die neue Vorsitzende Britta Ernst hat bei ihrem Amtsantritt vor einer Woche übrigens gesagt: "Aber was wir in den vergangenen fünf bis acht Jahren versäumt haben an Initiativen für die digitale Bildung, holen wir nicht in sechs bis neun Monaten auf."

      Aha, da wurde also die letzten acht Jahre nicht richtig gearbeitet und statt sich zu schämen stellt man sich hin und begründet damit auch noch selbstbewusst das eigene aktuelle Versagen, na Prost.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher