Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19

      Gestern noch im China-Thread thematisiert, heute nun Realität. Der erste Corona-Fall in Afrika wurde nun offiziell bestätigt. Ein Patient wurde in Ägypten isoliert. Experten befürchten laut Süddeutscher Zeitung die Ausweitung der Krankheit zu einer weltweiten Pandemie bzw. geht der britische Infektionsexperte Neil Ferguson davon aus, dass wir bereits aktuell die Frühphase einer globalen Pandemie erleben.

      sueddeutsche.de/gesundheit/cor…andemie-stoppen-1.4798146


      Auch die Angst vor sogenannten „Superüberträgern“ wächst. In London nahm offenbar eine infizierte Person an einer Konferenz mit bis zu 250 Menschen teil und befeuert damit Befürchtungen der britischen Regierung. In Japan wurde kürzlich ein infizierter Taxifahrer aus Tokio unter Quarantäne gestellt.

      Derweil verbreitet sich das Virus offenbar auch über die oberen Atemwege, also über Tröpfcheninfektion im Rachen, ähnlich wie eine gewöhnliche Grippe auch. Bisher ging man davon aus, dass sich Corona ähnlich wie SARS verhielte und für eine Ansteckung erst die unteren Atemwege erreichen müsse. Die neuen Erkenntnisse scheinen ein höheres Ansteckungspotenzisl als bei SARS zu belegen.

      welt.de/vermischtes/live205334…-hat-Afrika-erreicht.html
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Afrika ist da jetzt ein sehr starker Begriff. Ägypten, Kairo und der Patient ist isoliert, das ist immer noch was ganz anderes als wenn sich das Virus in einem Dschungeldorf in Ruanda (stellvertretendes Beispiel für besonders niedrig entwickelte Regionen in Afrika) unkontrolliert ausbreiten würde.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Wird auch noch kommen. Und ein Dschungeldorf im Kongo wäre womöglich weniger problematisch, als der Millionenmoloch Kairo-Nil-Delta. Kairo ist mit seinen 20 Millionen in der Metropolregion die größte Stadt der Arabischen Welt, bestehend aus dichtem Verkehr und chaotischen, dichten Wohnvierteln, mit Flug- und Seefahrtsverbindungen in die ganze Welt.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Kairo ist mit seinen 20 Millionen in der Metropolregion die größte Stadt der Arabischen Welt, bestehend aus dichtem Verkehr und chaotischen, dichten Wohnvierteln, mit Flug- und Seefahrtsverbindungen in die ganze Welt.

      Und in München (Deutschlands Ort mit den meisten Fällen) ist gerade die Sicherheitskonferenz mit Gästen aus aller Welt.

      So wie ich das sehe ist außerhalb von China die Situation noch nirgends außer Kontrolle. Kann natürlich noch passieren, aber Stand jetzt ist das nicht der Fall.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • John schrieb:

      Kairo ist mit seinen 20 Millionen in der Metropolregion die größte Stadt der Arabischen Welt,
      Lass das mal keinen Ägypter hören ;)
      Die Ägypter sind so arabisch, wie wir Deutsche römisch oder griechisch sind.

      Aber sonst passt es schon.

      Gib noch mal bitte den Link von wo Du die Graphik her hast.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      John schrieb:

      Kairo ist mit seinen 20 Millionen in der Metropolregion die größte Stadt der Arabischen Welt,
      Lass das mal keinen Ägypter hören ;) Die Ägypter sind so arabisch, wie wir Deutsche römisch oder griechisch sind.

      Aber sonst passt es schon.

      Gib noch mal bitte den Link von wo Du die Graphik her hast.
      Off-Topic: Wieso? Die offizielle Staatsbezeichnung ist doch „Arabische Republik Ägypten“. Die Landessprache ist Ägyptisch-Arabisch, die Amtssprache Arabisch, die Schrift ist Hocharabisch, Ägypten ist Gründungsland der Arabischen Liga, deren Hauptsitz in Kairo ist. Ägypten ist doch seit dem siebten Jahrhundert arabisiert.

      Link siehe Beitrag von Flavius. :)
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Die Tagesschau meldet den ersten Corona-bedingten Todesfall in Europa. Genauer gesagt in Frankreich ist ein 80-jähriger Tourist aus China an den Folgen der Krankheit verstorben.


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche
    • Tja, da denke ich mir auch immer. Achtzig Jahre, da kann dich alles killen, was dein Immunsystem fordert (Grippaler Infekt, Lungenentzündung, Grippe, Diarrhöe usw.).

      Auf diesem Kreuzfahrtschiff, über das andauernd berichtet wird, soll es ja auch bereits 200 Infizierte geben. Ist ja auch logisch. Geht ein Kind mit Magen-Darm-Virus in den Kindergarten, haben es in den kommenden 3 Tagen mindestens 50% der Kiddies.
      Ist halt echt fies mit Corona. Geht man nichtsahnend auf eine Kreuzfahrt und spielt anschließend Russisches Roulette an Bord ohne Chance sich diesem zu entziehen.

      @John
      Danke für deine täglichen Updates bzgl. der Lage von Corona. Ich mache mir ehrlich gesagt da keine Sorgen um mich, aber um meine Eltern und Kinder. Dank dir verfolge ich die Entwicklung jetzt viel aufmerksamer. :thumbup:
    • Gerne. Schön, wenn einige dadurch etwas aufmerksamer werden.

      Ich habe heute gelesen, dass China vermeldet, dass sich bis zu 1700 chinesische Ärzte und Krankenpfleger inzwischen mit Covid19 infiziert haben.

      Erfreulicherweise liegen die Recovered-Zahlen inzwischen fast 8-mal so hoch, wie die Todeszahlen. Vor einigen Wochen lagen sie noch bei 1:1. Das ist doch mal eine gute Nachricht.

      Zahlen von heute:
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Erfreulicherweise liegen die Recovered-Zahlen inzwischen fast 8-mal so hoch, wie die Todeszahlen. Vor einigen Wochen lagen sie noch bei 1:1. Das ist doch mal eine gute Nachricht.


      Zahlen von heute:

      Das mit der 1:1 Rate lag aber daran, dass die meisten Fälle noch nicht lange genug infiziert waren. Es braucht ca. 2 - 3 Wochen bis der Virus nicht mehr im Körper ist. Dagegen starben bereits vorher geschwächte Menschen deutlich schneller.

      In Bangladesh gehen Gerüchte durch sozial media, dass die chinesische Regierung nicht die Warheit sagt. Es sollen bereits mehr als hunderttausend infiziert sein, und zehntausende tot.
      Die neueste Horrormeldung berichtet vom Einsatz des Militärs, dass infizierte erschießen soll.

      Die bisherigen Verläufe der Krankheit ausserhalb Chinas, bestätigen dagegen die Meldung der Regierung.
      "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
      - Proverb in Bangladesh
    • Also dass die Zahlen in China wohl in jeder Hinsicht deutlich zu niedrig sind, dass glauben Charité und Robert-Koch-Institut auch. Konnte aber auch daran liegen, dass die chinesischen Behörden schlichtweg nicht hinterherkommen.

      Den anderen Teil der Meldung halte ich für ziemlichen Humbug. Das würde ja geradezu einen Volksaufstand provozieren.

      Überhaupt muss ich sagen, dass sich die globale Solidarität und Symphatiebekundungen mit dem chinesischen Volk leider sehr in Grenzen halten. Die Chinesen kämpfen gerade für uns alle. Und ein bisschen mehr öffentliches Beileid angesichts der Opferzahlen wäre durchaus angemessen. Immerhin sind die Chinesen wichtige Geschäftspartner und man könnte sagen DIE Hochkultur schlechthin. Würde das ganze in den USA passieren, lägen bestimmt schon Blumensträuße vor der Botschaft.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • 2000 von 75000 (ca. 2,7% Sterblichkeitsrate) ist eine ganz andere Number als 1000 von 300000 (ca. 0.3% Sterblichkeitsrate). Wenn man dazu noch beachtet, dass

      a) an Corvid-19 nicht nur Immunschwache sterben, sondern auch Menschen im besten Alter
      b) aktiv dagegen vor Gegangen wird (um eine weiter Ausbreitung zu verhindern)
      c) inzwischen auch das Medizinische Personal/Versorgung davon betroffen ist

      Auch wenn ich dafür bin, dass man nicht in Hysterie verfallen sollte, muss dennoch versucht werden die Krankheit einzudämmen, damit es sich nicht so stark wie die Grippe ausbreiten kann.
    • Hades schrieb:

      Die Grippe kursiert jedes Jahr.

      Da fand ich Ebola vor ein paar Jahren weit aus dramatischer und da kann keiner geheilt werden.
      Klar muss man die Krankheit ernst nehmen, aber wie das wieder in den Medien breit getreten wird, ist wirklich ermüdend.
      Ebola ist dramatischer, abhängig von der medizinischen Versorgung liegt die Sterblichkeit zwischen 25% - 90%.
      Es kommt zwar in den deutschen Medien nicht mehr vor, aber die Krankheit grassiert immer noch im Kongo. Auch wenn die Zahlen eine andere Dimension haben, ist keine Heilung allerdings auch hier übertrieben.

      Zur Grippe hatte ich zuletzt von Todeszahlen in Deutschland in der Größenordnung von 20.000 - 30.000 gelesen.
      "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
      - Proverb in Bangladesh
    • Benutzer online 1

      1 Besucher