Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bonny schrieb:

      Die USA haben weder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall noch irgendeinen gesetzlichen Kündigungsschutz.
      Das hat ein großteil der Menschen in Deutschland übrigens auch nicht. Befristete Arbeitsverträge haben häufig eine Kündigungsfrist von 14 Tagen. Da wäre es jetzt wichtig, dass die Politik eingreift. 1000$ sind natürlich zu wenig, aber Geld direkt zu verteilen ist immer besser als über Umwege und wenn es nach Köpfen geht, wäre es für Familien gar nicht so wenig.

      Jedenfalls müssen wir uns jetzt Gedanken machen, wie mit den wirtschaftlichen Folgen umgegangen werden sollte.


      Lord Wolhynia schrieb:

      Dazu haben wir noch zwei Rehe aufgescheucht und diverse Insekten in einem Lupenglas gefangen, beobachtet und wieder freigelassen. War schön
      Ist nicht böse gemeint, aber genau das sollte man nicht machen. Die Tiere befinden sich momentan im Wintersparmodus und müssen ihre Energiereserven schonen.
    • Das mit dem Reheaufscheuchen war mit Sicherheit unabsichtlich.

      Lässt sich hier auf dem Land gar nicht vermeiden. Da läuft man dem Wild im Wald halt übern Weg. Ich habe sogar immer wieder Rehe im Garten. In diesem Monat ein Reh mit seinem Kitz. Sehr süß. Die Grasen bei uns auf der Wiese. Oft morgens früh und ab 17 Uhr.

      @Lord Wolhynia
      Habt ihr keine Anwesenheitspflicht in der Schule? Wir haben sowas.


      ———————

      In Belgien sind wohl auch Menschen zwischen 30-40 und ohne Vorerkrankungen stark betroffen. Sie stellten zudem die größte Infiziertengruppe dar.

      spiegel.de/gesundheit/coronavi…8e-4358-ab3e-3a3471d50358
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • @Gaius Bonus

      Wir waren auf einem Wanderweg unterwegs. Ich verlasse auch selten solche Wege, gerade wegen dem von dir angesprochenen Punkt. :)
      Die beiden waren auch eher munter unterwegs und kreuzren unseren Weg von links nach rechts. Für die Kids aber ein Highlight gewesen, wenn in 10m Entfernung Waldtiere vor einem auftauchen.

      @John

      Ja, aber Schulleitung möchte das Gebäude so leer wie möglich haben. Nur die Schulleitung + 4 Kollegen sind anwesend. Es sind auch keine Kinder in der Schule. Keine Anmeldung für Notbetreuung. Deswegen Anordnung, dass 90% von uns zuhause sein müssen. Nächste Woche habe ich aber auch einen Präsenstag. Welchen weiß ich noch nicht.

      Meine Frau und ich wechseln uns mit "Homeoffice" zuhause ab. Einen Vormittag hat sie Kinder und ich sitze vorm Computer und warte auf Fragen von Schülern, den nächsten Tag ist es umgekehrt.
    • Lord Wolhynia schrieb:

      Ja, aber Schulleitung möchte das Gebäude so leer wie möglich haben. Nur die Schulleitung + 4 Kollegen sind anwesend. Es sind auch keine Kinder in der Schule. Keine Anmeldung für Notbetreuung. Deswegen Anordnung, dass 90% von uns zuhause sein müssen. Nächste Woche habe ich aber auch einen Präsenstag. Welchen weiß ich noch nicht.
      Ich hoffe mal, dass das bei uns auch so gehandhabt wird. Vielleicht habe ich sogar Glück und wir können ganz HomeOffice machen. Hoffe ich. Aber bisher heißt es noch Anwesenheitspflicht.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Bonny schrieb:

      Tausend Dollar sind ein scheiss, um von den eigentlichen Problemen abzulenken.
      Die USA haben weder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall noch irgendeinen gesetzlichen Kündigungsschutz.
      Das ist mir klar, ich sage ja lediglich besser 1k für jeden Bürger als das Geld wieder irgend welchen Zocker Banken in den Rachen zu schmeißen. Im übrigen kenne ich viele Deutsche die das Geld auch gut gebrauchen könnten.

      Lord Wolhynia schrieb:

      Aber auch vielleicht eine Chance, dass man ohne elektronische Medien und Internet auch mal wieder seine Umwelt in real erlebt.
      Mal abgesehen davon das das gerade jetzt ziemlich absurd ist weil wir ja unsere Wohnungen nicht verlassen sollten, die Menschen die vorher schon nur auf der Couch gehangen waren werden deshalb jetzt garantiert nicht in den Wald gehen und sich die Natur ansehen.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Bei uns wurde jetzt etwas innerhalb von 3 Tagen eingeführt, worauf wir schon seit 3 Jahren warten. Jeder Lehrer hat nun eine eigene Dienst-Email-Adresse des Landes bekommen, unter der er nun auch mit Eltern und Schülern dienstlich kommunizieren darf. Mit Google usw. war das ja aus Datenschutzgründen untersagt. Kommt Bewegung in die Sache. Man staunt, was plötzlich alles möglich ist und in welchem Tempo.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Boah,

      ich bin jetzt so "froh", dass ich durch meine 3Monate KzH im letzen Quartal schon ausreichend trainiert bin in Isolation und Entschleunigung.

      Diesmal kann ich sogar arbeiten, habe Kontakt zur Aussenwelt und bin auch nicht alleine zu Hause.

      Die Schule läuft seit gestern ein wenig und seit heute fast perfekt. Heute haben die letzen Kinder ihre Schulmaterialen abgeholt. Das Meiste läuft aber digital. Die Schule ist da gut aufgestellt und fast alle Kinder auch. Kinder ohne ausreichende Hardware werden ua. von der Schule damit beglückt.

      Ja, auf dem Land wäre es jetzt cooler, aber ich habe einen schönen Balkon und etwas grün nebenan.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Gaius Bonus schrieb:

      Notbetreuung wird es nur selten geben, dafür müssen beide Elternteile vollzeit in einem der wichtigen Sektoren arbeiten, was sich beziehungstechnisch vermutlich nicht so häufig paart.
      Hier einmal vorhanden, aber ja ist sehr selten wie es scheint. Wir sind auch die einzigen in der Kita die eine brauchen.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Vicious schrieb:

      Gaius Bonus schrieb:

      Notbetreuung wird es nur selten geben, dafür müssen beide Elternteile vollzeit in einem der wichtigen Sektoren arbeiten, was sich beziehungstechnisch vermutlich nicht so häufig paart.
      Hier einmal vorhanden, aber ja ist sehr selten wie es scheint. Wir sind auch die einzigen in der Kita die eine brauchen.

      Ich unterrichte ca. 250 Schüler und ich weiß von 5 Schülern mit Sicherheit, dass beide Elternteile in wichtigen Sektoren arbeiten.
      Aber ich tippe mal auf drei Umstände, die dafür sorgen, dass bei uns keine Notbetreuung in Anspruch genommen wird:

      1. Die Eltern arbeiten im Schichtdienst (was bei Krankenhauspersonal oder Polizisten ja nicht ungewöhnlich ist) und können sich dadurch abwechseln, weil immer ein Elternteil zuhause ist.
      2. Die Schüler der Klassen 5-8 sind jetzt auch in keinem "Babyalter" mehr und wollen auch mal ganz gerne alleine zu Hause abhängen und chillen (habe heute 20 Mails von Schülern beantwortet, ob meine Aufgaben überhaupt werden müssen).
      3. Oma und Opa springen doch ein, was ja eigentlich vermieden werden soll.
      Ich weiß gar nicht wie es in unserer Kita um die Ecke aussieht. Wirkt auf mich, als wenn der Laden dicht ist.
    • @Flavius Jolius
      Für Einkäufe möchte ich dir empfehlen es mal kurz vor Ladenschluss zu versuchen. Ich war heute 15 Minuten vor Ladenschluss im Supermarkt und habe alles bekommen, was ich wollte (Tiefkühlpizzen, Schokolade, Chips, Rotwein, Sekt, Eier und Likör - Ich bin schon bei den „nicht ganz notwendigen“ Lebensmitteln angelangt. :D ). Die Regale waren alle voll. Bis auf Klopapier und Mehl.
      UND ich war quasi alleine im Laden. Nur ich und die Kassiererin. Sehr entspannt.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Fairas schrieb:

      Angela Merkel hält heute Abend eine "Rede an die Nation", es ist die erste in ihrer Amtszeit. Um 19.20 Uhr im ZDF und um 20.15 Uhr in der ARD.

      sueddeutsche.de/panorama/coron…d-1.4828033?referrer=push
      Enttäuschend!
      Anstatt mal endlich handfeste Maßnahmen zu ergreifen, gibt es "Wir schaffen das" 2.0
      Bezeichnend für das Versagen unserer Poltiker in diesen Zeiten. Zu wenig passiert zu spät.

      Heute erste richtiger Verdachtsfall in meiner Firma. Ein Kollege hatte am Wochenende direkten Kontakt mit einer Person, dessen Arbeitsstelle heute geschlossen wurde wegen eines nachgewiesenen Corvid-19 Falles.
      Anruf beim Gesungheitsministerium ergab: "Keine Symptome? Dann ist alles in Ordnung. Fragen Sie Morgen ihren Hausarzt", der ohne passendes Krankheitsbild auch keinen Test durchführen wird.
      Kann das ganze schön weiter vor sich inkubieren und verbreiten. Tolle Wurst :thumbdown:

      Von meinem Arbeitgeber kann ich Aufgrund mangelnder finanzieller Mittel nichts anderes als nutzlose Pseudomaßnahmen erwarten, aber die oberste Aufgabe eines Staates ist der Schutz seiner Bürger und dieser wird meines Empfindens nach nicht nachgekommen.
      Wenn man dann aus Belgien hört, dass aufeinmal nicht mehr Generation 60+ die Risikogruppe bildet und die explodierenden Zahlen in Italien sieht wird einem da ganz anders, auch wenn ich mir meiner selbst wegen keine Sorgen machen.
      Hauptsache man kann die Schwarze Null feiern und das Rentensystem entlassen.
      Pfui Deibel!

      Nachtrag: Anscheinend ist eine allgemeine Ausgangssperre nicht konform mit dem jetzigen GG und es muss erst eine Änderung beschlossen werden, sagt zumindestens ein MdB
      Kann es aber auch gerade nicht prüfen.
    • John schrieb:

      @Flavius Jolius
      Für Einkäufe möchte ich dir empfehlen es mal kurz vor Ladenschluss zu versuchen. Ich war heute 15 Minuten vor Ladenschluss im Supermarkt und habe alles bekommen, was ich wollte (Tiefkühlpizzen, Schokolade, Chips, Rotwein, Sekt, Eier und Likör - Ich bin schon bei den „nicht ganz notwendigen“ Lebensmitteln angelangt. :D ). Die Regale waren alle voll. Bis auf Klopapier und Mehl.
      UND ich war quasi alleine im Laden. Nur ich und die Kassiererin. Sehr entspannt.
      Soweit ich das mitbekommen habe, lebst du in einer brandenburgischen, eher ländlichen Gegend. Da mag das funktionieren. Bei mir hier, hat der Stadtteil in dem ich lebe, alleine schon 40.000 Einwohner. Auch habe ich mich vor Acht Uhr am Telefon über die Kundenauslastung der letzten Tage in den Märkten informiert. Da wurde mir die morgendliche Stunde als die "einsamere" Uhrzeit nahegelegt.

      Aber: Aus Erfahrung lernt man und kann sich aufs nächste mal (2-3 Wochen) darauf einstellen. Wahnsinn wie auch in solchen Stresssituationen die Instinkte und Wahrnehmung geschärft werden. Ich habe mich ca. 5 Minuten im Drogeriemarkt aufgehalten. In der Zeit war nur die Kundschaft im Gebäude, die vorher draußen bereits gewartet hatte - es kam niemand nach Acht Uhr dazu. Bedeutet für mich dann, das nächste mal um 8:20 Uhr den Markt zu betreten, wenn die ersten wieder weg sind und evtl. nur ein bis zwei Personen in dem Zeitraum dazu kommen. Ich probiere es dann mit dieser "Milchmädchenrechnung" zur Risikominimierung.

      Was mich doch dann eher besorgt, ist der Nachschub an Lebensmitteln. REWE liefert nichts mehr, da sind hier alle Termine ausgelastet oder die Lieferkapazitäten werden in die Regale umgeleitet. Fakt ist, das man einfach kein Lieferdatum auswählen kann bei der online Bestellung. Kleinere Lieferanten verweisen auf COV-19 und das sie deswegen leider nicht mehr liefern können. EDEKA hat nur noch Schnaps, Liköre und Weine im online Sortiment. Wenn sich da nichts die nächsten sechs Wochen ändert, tun sich neue Fragen -dann auch zur Lebensmittelversorgung- auf.

      Zumindest für den morgigen Tag habe ich noch zwei letzte Biere im Kühlschrank. :prost: :thumbup:


      Passt bitte auf euch auf. :hallo:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Twilight schrieb:

      Nachtrag: Anscheinend ist eine allgemeine Ausgangssperre nicht konform mit dem jetzigen GG und es muss erst eine Änderung beschlossen werden, sagt zumindestens ein MdB
      Kann es aber auch gerade nicht prüfen.

      Das ist eher falsch, Art 11 GG Absatz 2: "Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden ... ... zur Bekämpfung von Seuchengefahr ..."

      Also braucht es nur irgendein Seuchenschutzgesetz (das es vielleicht schon gibt?) mit dem sich die Freizügigkeit aufheben lässt. Kann dann natürlich irgendjemand dagegen klagen, ich vermute aber mal, dass das Verfassungsgericht in der derzeitigen Lage eine solche Klage eher abweisen würde.
      "Not so shabby"

      TheViper - bester Age of Empires 2 Spieler
    • Schwester bei uns am Land draußen in Niederösterreich erzählt, sie war um 15 Uhr komplett allein Einkaufen, es war niemand da - es gab noch alles (auch Obst & Gemüse reichlich!), nur Eier und Mehl haben gefehlt^^. Sie meint, dass sich jetzt alles immer mehr entspannt - bin schon "gespannt", wenn ich dann heute in Wien einkaufen bin am Nachmittag.
      Steam Name: Patata68
      Origin Name: Patata964
    • SnaxeX schrieb:

      Schwester bei uns am Land draußen in Niederösterreich erzählt, sie war um 15 Uhr komplett allein Einkaufen, es war niemand da - es gab noch alles (auch Obst & Gemüse reichlich!), nur Eier und Mehl haben gefehlt^^. Sie meint, dass sich jetzt alles immer mehr entspannt - bin schon "gespannt", wenn ich dann heute in Wien einkaufen bin am Nachmittag.
      Es kommt drauf an wo du einkaufen gehst, ich war Gestern in der Arbeit und kurz vor 12 im Donauzentrum und dort beim Spar einkaufen und es war absolut nichts los, mit mir zusammen waren vielleicht 3 oder 4 andere Leute noch dort und die Regale waren auch voll bestückt.

      Bei mir daheim dagegen, beim Billa der direkt nebenan ist, war ich am Montag einkaufen zwischen 10 und 11 Uhr und da war wirklich die Hölle los und es haben auch einige Sachen in den Regalen gefehlt.
      Remembering happiness amidst one's misery is the greatest suffering.
    • Twilight schrieb:

      Heute erste richtiger Verdachtsfall in meiner Firma. Ein Kollege hatte am Wochenende direkten Kontakt mit einer Person, dessen Arbeitsstelle heute geschlossen wurde wegen eines nachgewiesenen Corvid-19 Falles.
      Anruf beim Gesungheitsministerium ergab: "Keine Symptome? Dann ist alles in Ordnung. Fragen Sie Morgen ihren Hausarzt", der ohne passendes Krankheitsbild auch keinen Test durchführen wird.
      Kann das ganze schön weiter vor sich inkubieren und verbreiten. Tolle Wurst

      Naja ohne Symptome ist der Test eventuell auch falsch negativ, da der Nachweiß wohl sicher erst 1 Tag vor Symptombeginn funktioniert und das ist halt auch ein wenig Wahrsagen.



      Was haltet ihr vom Drostenpodcast von gestern? :unsure:

      Das macht mich schon nachdenklich.
      Wir überlegen nun ernsthaft unseren Frankreichurlaub Mitte Juli zu stornieren bzw. die Frau, der das Ferienhaus gehört, zu fragen, ob wir es nicht auf ein Jahr danach kostenfrei verschieben können.

      Edit:
      Ich weiß, das ist jetzt sehr egoistisch gedacht, auch da die anderen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Probleme viel, viel größer sind und andere Einzelschicksale von meinem "Problem" nur träumen würden, da es bei Ihnen an die Existenz geht.

      Ich war nur gestern abend sehr hart angeschlagen, weil ich in der Hoffnung irgendwie irrsinnig dachte, dass die große Kurve jetzt allein mit 1 - 3 Monaten aufgehalten werden kann.

      Nun bin ich mir aber sicher, dass es eine sehr langwierige und für alle sehr einschneidende Sache sein wird.