Kopfhörer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin ganz stark am Grübeln mir neue Kopfhörer für meinen PC zu kaufen, da meine Frau mittlerweile mein Headset (Logitech G35) mehr nutzt als ich. :)

      Mich würde interessieren, welche Headsets/Kopfhörer ihr verwendet? Habt ihr bestimmte Empfehlungen oder Tipps für mich?

      Hier noch ein paar Infos, welche Anforderungen meine Kopfhörer erfüllen sollten:

      • Ich benutze fürs Gaming ausschließlich Kopfhörer
      • Ich höre bei meiner täglichen Arbeit in meinem Arbeitszimmer sehr viel und sehr gerne Musik über Kopfhörer.
      • Ich bin bereit bis zu 150EUR auszugehen, da ich Kopfhörer wirklich fast täglich verwende.
      • Ich bin Brillenträger, dass heißt Tragekomfort ist mir wichtig
      • Kopfhörer müssen kein noise cancelling haben, obwohl ich es als sehr angenehm empfinde
      Wo ich mir unsicher bin, ob ich jetzt wirklich wieder ein Gaming Headset brauche, da ich gehört habe, dass "konventionelle" Kopfhörer in Kombination mit einem Ansteckmikrofon oft einen bessere Qualität für den gleichen Preis liefern.
      Falls es noch eine wichtige Info sein sollte. Ich habe keine Extra-Soundkarte. Mein Mainboard ist ein ASUS B350-Prime

      Schon mal Danke für eure Beiträge.
    • Soll der Kopfhörer denn mit oder ohne Kabel sein? Ich persönlich finde (bis auf die Zeit in der man doch mal laden muss) kabellos wesentlich angenehmer, ist aber eben auch teurer.

      Und ist auch die Frage über was für Fuchsohren du verfügst. Ich persönlich kann zwar nen Unterschied zwischen billigen Kopfhörern mit blechernem klang und mittelmäßigen Kopfhörern hören, aber zwischen denen und richtig teuren, da hörts irgendwie auf, mein Anspruch ist daher vielleicht nicht auf so wahnsinnig hohem Niveau :pfeif:
    • Kabellos oder kabelgebunden ist erstmal zweitrangig, wobei ich generell der Kabelfreund bin.

      Bzgl. der Fuchsohren.... :D ......ich habe kein absolutes Gehör. Mir geht es halt um eine schöne Klangfarbe. Wenn ich z.B. "Dyers Eve" von Metallica höre, dann möchte halt schöne Bässe haben. Blecherne Töne habe ich kein Bock drauf. Möchte halt auch Kopfhörer haben die mir einen schönen räumlichen Klang in meine Ohren zaubern. Finde ich beim Zocken angenehm. In RDR2 höre ich über meine G35 im Hintergrund "hinter mir" z.B. einen Hirsch Röhren, denn ich auf der Jagd bin. Kann mich dann auch anhand meines Gehörs orientieren.

      Da bin ich dann auch bereit etwas mehr Geld auszugeben, sage aber auch definitiv nicht Nein, wenn ich günstigere, qualitativ gute Kopfhörer bekomme.
    • Ich zitiere mich da mal selbst (zwecks muss ich weniger tippen) Anfang 2019 hatten wir schon mal das Thema.

      Vicious schrieb:

      Ich persönlich benutze den Kingston HyperX Cloud Revolver für mich das Heaset mit dem besten Klang das ich je mein eigen nannte. Da ich hauptsächlich auf der heimischen Couch Spiele und meine Freundin nicht beim Abendlichen Fernsehen mit Videospiel Musik entnerven will war bzw. ist mir die Klangqualität sehr wichtig.


      Kopfpolster zieht sich durch Bandaufhängung automatisch an somit kein manuelles verstellen notwedig, daher auch one ear position für headset ohne hin und herstellen möglich ( und sehr praktikabel )

      und durch die Gummierung des Kopfpolsters super Sitz auch beim kopf rumschütteln (keine Headbang Garantie von mir).


      Mikrophon kann abgenommen werden und der Anschluss am Headset ist Überstandsfrei verbaut.


      Das wirklich einzigste Manko ist vieleicht das die Bogenaufhängung aus Metal ist wenn man da gegen kommt (passiert mir eigendlich nur wenn meinen Katzen einfällt damit zu spielen wärend ich es auf habe) ist natürlich ein Metallischer Klang zu hören. Gut sollte erwähnt werden, aber dafür ist es aber auch hochwertiger von der Verarbeitung als Plastik.


      Das Hyper X Cloud Revolver ist bei mir jetzt schon im 3. Jahr und immer noch wie neu ich bin mir sicher ich hab noch lange Spass daran.

      Ich bin von dem immer noch voll überzeugt, gibt mittlerweile natürlich schon ein Nachfolgermodell. Preis liegt bei 120 - 140 Euro.

      Post scriptum

      Habs mal raus gesucht Hier
      Ach so der (ist übrigens der Nachfolger) hat auch Dolby Surround.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Ich habe jetzt 3,5 Jahre von Logitech die G 933, wobei es jetzt mit den G 935 bereits einen Nachfolger gibt.

      Bin mit denen eigentlich sehr zufrieden, haben auch einen guten Surroundsound.
      Bin aber auch kein Virtuose bezüglich Sound.

      Bisher ist nur der Lautstärkeregler kaputt gegangen, was ich aber verschmerzen kann, da ich selbigen auch an der Tastatur integriert habe. Der Akku ist weiterhin sehr potent und ich könnte ihn auch separat tauschen.

      Teils hatte ich Soundprobleme bei bestimmten Spielen, habe sie dann übergangen, in dem ich nicht die USB Verbindung (mit integrierter Soundkarte) nutzte sondern Stereosound über den Monitor per 3,5 er Klinke abnahm.

      Zuletzt habe ich aber festgestellt, dass ich einfach nur mal den Treiber hätte aktualisieren müssen. :stimmt:

      Weiterhin gibt es Probleme bei der Nutzung mit der PS 4, wobei hier nicht die Kophörer sondern der USB Anschluß der PS 4 Schuld hat, da dies bei allen USB Headsets mit integrierter Soundkarte der Fall ist.
      Hier ist der Sound etwas zu leise, da der Verstärker zu wenig Strom bekommt.

      Aber auch hier nutzte ich dann einfach das ebenfalls beiliegende 3,5 Klinkenanschlusskabel am Monitor bzw. Fernseher und greife den Stereosound ab.

      Edit:
      Bin auch Brillenträger und habe keine Probleme.
    • Ich habe den Sony WH1000x irgendwas. Den kann ich bis jetzt nur empfehlen Klang und Noise Cancelling sind sehr gut, Verarbeitung gut und sitzt auch noch gut. Außerdem ein sehr gutes Headset fürs Handy.

      Bzgl. Brille kann ich nichts sagen, aber da würde ich mal in den Elektrohandel gehen und einfach ein paar anprobieren.

      Ich hatte leihweise mal welche von Taotronic. Klangltechnisch waren die gut, allerdings hatte ich da Probleme die mit meinem Handy zu verbinden.(Huawei macht da wohl gerne Probleme) Am PC liefen die aber problemlos.
    • Ich tendiere irgendwie zu den Beyerdynamic DT 990Pro. Lese überall, dass diese KH eine gute Klangqualität aufweisen. Außerdem handelt es sich hier um Made in Germany.
      Was ich mich jetzt frage, ob ich für diesen KH mir vielleicht einen Kopfhörerverstärker zulegen sollte?
      Viele benutzen dieses Modell am PC ohne Verstärker, andere wiederum schreiben, dass solche KH ohne Soundkarte oder Verstärker nicht ihr volles Potenzial entfalten können.
      Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Nutzung von Kopfhörern in Verbindung mit Verstärkern oder Soundkarten am PC?
    • Bei Audio ist immer dein schwächste/günstigste Glied das Problem. Und bei Kopfhörern für 100€ sind es nunmal die Kopfhörer oder die Audiodatei(wenn du nicht gerade CD selber in bester Qualtiät oder Schallplatte hörst). Soundkarten bringen dir nur bei richtig, guter HIFI/Kopfhörer(und sehr teure) etwas und wenn du selber Musik abmischst. Das Geld kannst du dir sparen.(andere Anwendungen wäre es Audiosignale zu splitten, also Musik A über Kopfhörer A und Musik B über Kopfhörer B)

      Verstärker verstärken das Signal, sprich machen die Lautsprecher lauter. Brauchst du eigentlich nur, wenn du ein Gerät mit einem schwachem Audiosignal(oder mehrere Kopfhörer an einem Ausgang) hast oder auf einer Bühne mit Kopfhörern stehst um dir die Lautstärke selber zu regeln. Brauchst du auch nicht, schätze ich einfach mal.

      Lieber das gesparte Geld in gute Kopfhörer investieren oder einen guten Whisky. :sauf:
    • Nappi schrieb:

      Bei Audio ist immer dein schwächste/günstigste Glied das Problem. Und bei Kopfhörern für 100€ sind es nunmal die Kopfhörer oder die Audiodatei(wenn du nicht gerade CD selber in bester Qualtiät oder Schallplatte hörst). Soundkarten bringen dir nur bei richtig, guter HIFI/Kopfhörer(und sehr teure) etwas und wenn du selber Musik abmischst. Das Geld kannst du dir sparen.(andere Anwendungen wäre es Audiosignale zu splitten, also Musik A über Kopfhörer A und Musik B über Kopfhörer B)

      Verstärker verstärken das Signal, sprich machen die Lautsprecher lauter. Brauchst du eigentlich nur, wenn du ein Gerät mit einem schwachem Audiosignal(oder mehrere Kopfhörer an einem Ausgang) hast oder auf einer Bühne mit Kopfhörern stehst um dir die Lautstärke selber zu regeln. Brauchst du auch nicht, schätze ich einfach mal.

      Lieber das gesparte Geld in gute Kopfhörer investieren oder einen guten Whisky. :sauf:

      Danke dir für die hilfreiche Antwort! Insbesondere das Whisky-Argument :D
      Wobei ich mehr auf dem Cuba-Libre-Trip bin und mich gerne dem Rum hingebe :sauf:
    • Hab auch Kopfhörer von Beyer Dynamic (amazon.de/dp/B000F2BLTM/ref=pe_3044161_185740101_TE_item) und bin rund um zufrieden. Trage selber Brille und trage die Kopfhörer sehr gerne, auch längere Zeit. Der Stoff ist angenehm und die Verarbeitung hochwertig. Benutze sie nun über ein Jahr und soweit keine Schäden entstanden, i.e. Wackelkontakt.

      Bin kein Audioexperte aber seit ich von 0815 Headsets zu Kopfhörer plus Mikro umgestiegen bin, würde ich nie wieder zurück. Spare sogar Geld im Vergleich zu den Billigheadsets die kaum ein Jahr halten.
      Topping from the bottom.
    • Filusi schrieb:

      Ich habe jetzt 3,5 Jahre von Logitech die G 933, wobei es jetzt mit den G 935 bereits einen Nachfolger gibt.
      Ich hab seit Jahren ein G533, bin damit soweit auch zufrieden, auch wenn das Mikro noch ein bisschen besser sein könnte. Sound finde ich auch gut soweit, aber ich würde es nicht primär zum Musik-hören nutzen. Kenne aber auch Leute die auf externes Mirko + richtige Kopfhörer schwören, ich glaube wenn die G533 mal kaputt gehen, werde ich das so mal ausprobieren :grübel:
    • Meine liebe Frau war so nett heute zu mir und hat mich mit den von mir favorisierten Kopfhörern, den Beyerdynamic DT 990 PRO (250 Ohm) überrrascht, einfach so.
      Mir gefallen die Kopfhörer sehr gut. Habe aber fast zwei Stunden gebraucht zu erkennen, warum der Sound auf einmal so andersartig super gewesen ist (im Vergleich zu meinem Logitech G35 Kopfhörer). Die Stimmen im Gesang sind unwahrscheinlich klar und "nah am Ohr". Es fühlt sich so an, als ob das Orchester oder die Band direkt bei mir im Arbeitszimmer spielen würden. Ich finde die Bässe auch nicht zu dominant, aber dennoch spürbar und hörbar. Der Tragekomfort ist auch top. Höre jetzt seit 3 Stunden nonstop mit den Teilen. Fühlt sich gut an und drückt auch nicht unangenehm auf den Ohren und meiner Brille.

      Als Hinweis noch: ich verwende noch keine Kopfhörerverstärker und frage mich, ob es auch wirklich notwendig wäre. Wie gesagt, mit dem Klang bin ich echt glücklich. Kopfhörer direkt ans Mainboard angeschlossen (ASUS B350-Prime).
      Im Gaming-Bereich muss ich sie aber noch testen. Ich muss sagen, dass die Kopfhörer nicht billig sind (159EUR, bei Amazon aber gerade für 118EUR), aber der Mehrwert ist es absolut Wert. :thumbup:
    • Lord Wolhynia schrieb:

      Als Hinweis noch: ich verwende noch keine Kopfhörerverstärker und frage mich, ob es auch wirklich notwendig wäre. Wie gesagt, mit dem Klang bin ich echt glücklich. Kopfhörer direkt ans Mainboard angeschlossen (ASUS B350-Prime).
      Im Gaming-Bereich muss ich sie aber noch testen. Ich muss sagen, dass die Kopfhörer nicht billig sind (159EUR, bei Amazon aber gerade für 118EUR), aber der Mehrwert ist es absolut Wert. :thumbup:
      Bei meinen alten QPad-QH 85 ist eine externe Soundkarte/Kopfhörerverstärker empfohlen worde, da ging es aber nicht um den Klang sondern um das Mikrofon, dass das einfach zu leise ist. (Gab da auch nen Haufen an Fragen im Internet, warum einen die anderen über Discord nicht hören) Glaub ansonsten kann man sich das sparen, wenn man nicht gerade Top-notch Kopfhörer hat etc.. Super, dass sie dir gefallen :thumbup:
      Steam Name: Patata68
      Origin Name: Patata964
    • Gibt’s eigentlich auch Kopfhörer mit Echtleder?

      Ich mache gerade die sehr enttäuschende Erfahrung, dass sich das Kunstleder meiner Sony PS4 Kopfhörer UND meiner Logitech Kopfhörer auflöst und in schwarzen Flocken bei der kleinsten Berührung herunterbröselt und alles versaut. Die PS4 Kopfhörer sind 4 Jahre alt, die Logitech 930 Kopfhörer 3 Jahre und sehr selten getragen. Letztere waren nicht gerade billig.

      Kann doch nicht sein sowas. Kopfhörer funktionieren tadellos, aber was nützt das, wenn man sich damit völlig einsaut?

      Was nutzt ihr da? Welche Alternativen gibt es? Ich denke an Echtleder. Gibt’s sowas?

      P.S. Ah, habe gerade entdeckt, dass man zumindest die vom Logitech abtrennen und nachkaufen kann für ca. 10 Euro. Das ist nicht toll, aber akzeptabel. Probiere ich mal aus. Nur die PS4 Kopfhörer, die kann ich wohl in die Tonne kloppen. Trotzdem, Frage bleibt bestehen. Was benutzt ihr da?

      amazon.de/MMOBIEL-Logitech-G93…_1382720031_t2_B01D2Q55BC
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Keine Ahnung, ich vermute aber, dass die Antwort "Nein" lautet.

      Ich empfehle ohnehin nicht Kunstleder zu nutzen, weil Kunstleder aus genau dem von Dir beschriebenen Grund gepflegt werden muss, stattdessen rate ich zu einer Ohrmuschel mit Stoffbezug. Das ist auch in Sachen Wärmeableitung angenehmer, zumindest nach meinem Empfinden. Versuch doch mal herauszufinden, ob es Ersatzohrmuscheln aus Stoff für Deine Modelle gibt.
      Wirecard + GRU + FSB + FPÖ = Realer Irrsinn
    • Ja, habe gerade Ersatzearpads bestellt und die scheinen aus Stoff zu seinen. Die Original-Ohrmuscheln waren aus Kunstleder.

      Werde jetzt mal testen, ob die auch wirklich passen, dann bestelle ich mir gleich einen ganzen Satz.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Gibt’s eigentlich auch Kopfhörer mit Echtleder?

      Ich mache gerade die sehr enttäuschende Erfahrung, dass sich das Kunstleder meiner Sony PS4 Kopfhörer UND meiner Logitech Kopfhörer auflöst und in schwarzen Flocken bei der kleinsten Berührung herunterbröselt und alles versaut. Die PS4 Kopfhörer sind 4 Jahre alt, die Logitech 930 Kopfhörer 3 Jahre und sehr selten getragen. Letztere waren nicht gerade billig.

      Kann doch nicht sein sowas. Kopfhörer funktionieren tadellos, aber was nützt das, wenn man sich damit völlig einsaut?

      Was nutzt ihr da? Welche Alternativen gibt es? Ich denke an Echtleder. Gibt’s sowas?

      War bei meinen Logitech-Kopfhörern (G35) genau das gleiche Problem. Ist mir zunächst nicht aufgefallen bis mir mein Sohn ständig am Kopf rumzubbelte. Er dachte, da hätte sich eine Zecke eingenistet.


      Brax schrieb:

      Keine Ahnung, ich vermute aber, dass die Antwort "Nein" lautet.

      Ich empfehle ohnehin nicht Kunstleder zu nutzen, weil Kunstleder aus genau dem von Dir beschriebenen Grund gepflegt werden muss, stattdessen rate ich zu einer Ohrmuschel mit Stoffbezug. Das ist auch in Sachen Wärmeableitung angenehmer, zumindest nach meinem Empfinden. Versuch doch mal herauszufinden, ob es Ersatzohrmuscheln aus Stoff für Deine Modelle gibt.

      Ja, Stoffbezüge sollten da Johns primäre Wahl sein. Bei den Beyerdynamic GT 990 Pro sind da Stoffbezüge auf den Ohrmuscheln. Sehr angenehm zu tragen, kein Schwitzen. Sind auch austauschbar.