Fragen zur Diskussionskultur im TWF

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zur Diskussionskultur im TWF

      Hallo zusammen,

      wie einige von euch schon wissen, würde ich für das GAIN Magazin gerne einen Artikel über die Diskussionskultur im Total War Forum schreiben. Das GAIN Magazin ist ein recht kleines, vierteljährlich erscheinendes und komplett leserfinaniziertes Printmagazin. Mein Artikel soll sich vor allem mit der Frage beschäftigen, ob ein Forum in dem Menschen sehr verschiedene politische Standpunkte vertreten auf Dauer existieren kann, oder ob es sich zwangsläufig entweder homogenisiert oder zerbricht.

      Ich würde mich freuen, wenn zumindest einige von euch zu diesem Zweck die unten stehenden Fragen beantworten könnten. Muss nicht für alle sichtbar sein, ihr könnt mir auch gerne gesondert eine PN schreiben. Außerdem solltet ihr natürlich nur Fragen beantworten, die auf euch zutreffen. Solltet ihr darüber hinaus gehende Meinungen oder Anmerkungen haben, teilt sie mir auch gerne mit.

      Die Fragen sind:

      Warum diskutierst du im TW-Forum über Politik?

      Wo würdest du dich politisch einordnen?

      Wie nimmst du das aktuelle Klima im Forum wahr? Was sind die wichtigsten Streitthemen?

      Gibt es im Forum Mitglieder, die eindeutig rechtspopulistisches Gedankengut vertreten? (Bitte nur mit Ja/Nein beantworten)

      Hast du den Eindruck, dass Menschen mit solchen Meinungen tendenziell den längeren Atem haben, d.h. sich auch nicht aus Diskussionen oder dem Forum allgemein zurückziehen?

      Gibt es „neutrale“ User? Welche Rolle spielen diese bei politischen Diskussionen?

      Kannst du den Hergang einer Kontroverse im Forum beschreiben, die dich länger beschäftigt hat?

      Bist du mit der Moderation des Forums zufrieden? Warum bzw. warum nicht?

      Würdest du sagen, dass das Fortbestehen des TW-Forums in seiner aktuellen Form akut gefährdet ist?

      Es scheint als hättest du dich seit einiger Zeit aus dem TW-Forum zurückgezogen. Warum?

      Vielen Dank im voraus an alle, die sich die Mühe machen ... werden (gemacht haben werden? Meine Güte, ist das kompliziert).


    • Interessante Sache, hier mal meine Antworten:



      Warum diskutierst du im TW-Forum über Politik?

      Einfache Antwort: Weil mich Politik interessiert. Im TW-Forum im speziellen war ich anfangs nur spärlich unterwegs, bin dann aber komplett rübergewechselt nachdem die Politikzone in der SZ geschlossen wurde.

      Wo würdest du dich politisch einordnen?

      Linksliberal und/oder sozialdemokratisch.

      Wie nimmst du das aktuelle Klima im Forum wahr? Was sind die wichtigsten Streitthemen?

      Das Klima ist derzeit angespannt. Große Streitthemen sind wohl Migration und Umwelt. Dazu Themen wie Bildung, Soziales etc. die sich glaube ich gut unter dem Begriff Gerechtigkeit zusammenfassen lassen. Auch Außenpolitik ist regelmäßig ein Thema, aber hier sind die Fronten etwas weniger verhärtet als bei manchen innenpolitischen Fragen. Ansonsten gibt es noch große Differenzen darüber in wie weit Staatsmacht (Polizei, Armee etc.) reichen soll oder für welche Aufgaben überhaupt ein Staat zuständig ist.

      Gibt es im Forum Mitglieder, die eindeutig rechtspopulistisches Gedankengut vertreten?

      Hätte an dieser Stelle eigentlich etwas mehr geschrieben, da die Frage aber nochmal eindeutig als Ja/Nein-Frage festgelegt wurde, möchte ich sie entsprechend mit einem einfachen "Ja" beantworten.

      Hast du den Eindruck, dass Menschen mit solchen Meinungen tendenziell den längeren Atem haben, d.h. sich auch nicht aus Diskussionen oder dem Forum allgemein zurückziehen?

      Allgemein würde ich sagen: Ja die haben einen langen Atem. Allerdings beruhen meine Beobachtungen da eher auf außerhalb des TW-Forums. Hier gab es hingegen häufig starken Gegenwind für rechte Positionen, was dann tatsächlich dazu geführt hat, dass besagte Personen eher zurückhaltend agieren oder sich komplett zurückgezogen haben.

      Gibt es „neutrale“ User? Welche Rolle spielen diese bei politischen Diskussionen?

      Komplett neutral ist niemand, aber ich denke einige sind "neutraler" als andere. Häufig trifft dies vor allem auf Mitglieder der Moderation zu, diese versuchen stellenweise eher einen besonneneren Ton an den Tag zu legen als andere. Ob das jetzt aber an den Menschen dahinter oder am Amt liegt, vermag ich nicht zu beurteilen.

      Kannst du den Hergang einer Kontroverse im Forum beschreiben, die dich länger beschäftigt hat?

      Es gibt leider immer wieder User die sich stark in ein Thema hineinsteigern und Angriffe auf die Sache als persönliche Angriffe auffassen. Daraus entsteht dann manchmal eine verbale Abwärtspirale die nur noch schwer zu bremsen ist. Das erste Mal wo ich selbst Schwierigkeiten hatte, war bei den Diskussionen rund um den G20-Gipfel in Hamburg 2017, wo es ganz ordentlich gerumst hat. Zu diesem Zeitpunkt war ich auch selbst Teil der Moderation.

      Bist du mit der Moderation des Forums zufrieden? Warum bzw. warum nicht?

      Überwiegend bin ich zufrieden. Bei einigen Dingen vertrete ich eine andere Auffassung, aber bisher blieb es für mich immer im Rahmen. Was ich hier positiv hervorheben möchte ist, dass die Moderatoren im Großen und Ganzen ihre eigene Meinung von ihrer Arbeit als Moderator trennen. Das habe ich auf anderen Plattformen schon gegenteilig erlebt und entsprechend negative Erfahrungen gemacht.

      Würdest du sagen, dass das Fortbestehen des TW-Forums in seiner aktuellen Form akut gefährdet ist?

      Die Bereiche Politik und Gesellschaft verzeichnen einen hohen Anteil an der Aktivität hier im Forum. Wenn dies wegfällt, weil User diesen Diskussionen oder gleich dem ganzen Forum den Rücken zukehren, könnte dies tatsächlich das Fortbestehen des Forums gefährden.
      Das ursprüngliche Thema, also (Strategie-)Spiele, findet heutzutage häufig auf anderen Plattformen wie Youtube, Steam oder ähnlichem statt. Früher waren hingegen Foren der Dreh- und Angelpunkt der Community und der Off Topic-Bereich (zu dem auch Politik gehört) eher eine mehr oder weniger willkommen Abwechslung/Ergänzung.


      Es scheint als hättest du dich seit einiger Zeit aus dem TW-Forum zurückgezogen. Warum?

      Diese Frage trifft auf mich nicht zu.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Tja, eigentlich ganz einfache Antwort. Werde jetzt nicht jeden Punkt einzeln abarbeiten, sondern mit ein paar
      Sätzen meine Beweggründe und Meinung schildern. Dadurch werden sich sicherlich einige auf den Schlips getreten fühlen...hilft ja nix.
      Wahrheit kann weh tun ( oder zumindest das, was ich darunter verstehe ). Es ist ermüdend, sehr ermüdend sogar, wenn man gegen vermeindliche Wutbürger anreden muß, denen die geistige Reife fehlt, zu begreifen, was da im Moment passiert, nach der gestrigen Wahl sowieso.
      Haben die den längeren Atem? Würde sagen, die sind hartnäckiger, weil sie wohl meinen, ein Ziel verfolgen zu müssen, vielleicht die Überzeugung des Gegenübers. Während die andere Seite nach einiger Zeitzu dem Schluß kommt, das ganze hätte keine Sinn; was den Eindruck erweckt, man hätte "verloren"...., dafür an Reife gewonnen.
      Na ja, wie dem auch sei. Das Forum hier ist ein PRIVATER Raum, kein Leserbrief Pinboard einer Tageszeitung, wo Posts durch Meinungsfreiheit gedeckt und sogar gewollt sind.
      Wenn ich zuhause keine Pegida Spacken im Wohnzimmer haben möchte, kommen die mir nicht in die Hüttte; fertig ist die Sache.
      Hier im Forum muß man dieses "das wird man ja wohl mal sagen dürfen" Gesülze lesen, Beschwichtigungen und Relativierungen, man hält die Meinungsfreiheit hoch etc.
      Das Ende vom Lied: ehemals umgängliche Kollegen und Forumsuser hauen sich die Rübe ein und / oder verlassen das Ding gleich konsequent.
      All das hätte man von Beginn an vermeiden können, indem man klare Linie und harte Kante gezeigt hätte; die FL jedoch hält sich bedeckt, beschäftigt sich selbst mit Formfehlern und kindischen "Bestrafungen" von Doppelpostern und Themenverfehlern oder läßt einfach gewähren. ( Wenn sie sich überhaupt mal meldet......)
      Prioritäten setzen, leider Fehlanzeige.
      Last but not least; und das wird jetzt den wenigsten gefallen: wäre ich noch Admin, hätte ich mindestens ein halbes Dutzend der noch aktiven "wir müssen das verstehen" Boygroup hier verwarnt, gesperrt und den Austritt nahegelegt.
      Solche Leute haben hier nichts zu suchen, genauso wie sie in meinem Wohnzimmer nichts zu suchen haben. Als Betreiber dieser Seite hat man das Recht dazu; das Forum hat keinen öffentlich rechtlichen Bildungsauftrag.
      Das Forum hat keine "Persönlichkeit" mehr, keine Individualität und Handschrift. Daran ist in nicht unbedeutendem Maß die Forenleitung schuld.


      Man liest sich......


    • Ich hoffe man kann den Artikel später auch online lesen. Es würde mich interessieren was Mogges für Erkenntnisse aus diesem Forum gewonnen hat.

      Meiner Meinung nach ist dies doch kein politisches Forum. Das Forum vereint Menschen mit Interesse an Geschichte und Computerspielen. Einige davon diskutieren vielleicht über Politik (ich nicht, daher gehe ich nicht auf die Fragen ein). Und für die sollten die allgemeinen Regeln gelten, dass man sich gegenseitig mit Anstand und Respekt behandelt. Das schliesst die Äusserung von (links-/rechts-) extremen Gedankengut in diesem Forum (hoffentlich) aus.
      Altgedientes Forumsmitglied (GUN-, Activision-, XTW-, totalwar-Forum). Alle TW-Spiele seit Shogun.
    • Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Artikel. Allerdings lässt sich von Anfang an erkennen, worauf das hinaus läuft oder laufen soll: "rechtspopulistisches Gedankengut" /"solche Meinungen"
      Da klingt doch schon ganz schön viel Wertung und Suggestion durch und bekennenderweise melden sich auch prompt die für mich bisher zwei auffälligsten und wahrscheinlich auch dem langen Atem mächtigen Mitglieder zu Wort.
      "vermeindliche Wutbürger" und "Pegida Spacken" gibt's gleich gratis obendrauf - auch sicher interessant für Dich und Deinen Artikel - von wegen Disskussionskultur...


      ...und ich bin erst seit heute angemeldet und hab gerade mal ein paar hoch stehene Beiträge "überflogen"
    • Warum diskutierst du im TW-Forum über Politik?
      Diskutiere ich so gut wie nicht, weil es vorrangig um deutsche Politik geht und ich Österreicher bin - klar gibt es auch Diskussionen zu Umweltschutz etc., aber auch hier wieder eher aus deutscher Ebene, da treffen einfach manche Punkte nicht auf Österreich zu (da wir kleiner sind etc.)


      Wo würdest du dich politisch einordnen?
      Neutral - generell hat jede Seite ihre Daseinsberechtigung - ansonsten würde sie ja keiner Wählen. Aber wenn man mir jetzt die Pistole auf die Brust setzt dann wahrscheinlich: Mitte-Rechts, aber bei einigen Themen auch ein Hang nach Links


      Wie nimmst du das aktuelle Klima im Forum wahr? Was sind die wichtigsten Streitthemen?
      Politik Diskussionen sind sehr aufgeheizt - dafür ist dann die "Stimmung" in den anderen Threads umso entspannter, wenn es darum geht, was man sich heute angeschaut hat oder spielt, da findet dann ein interessanter Austausch statt, weil man so auf Filme/Spiele kommt, die man ansonsten nicht gesehen hätte (oder es nur auf der Liste hatte)


      Gibt es im Forum Mitglieder, die eindeutig rechtspopulistisches Gedankengut vertreten? (Bitte nur mit Ja/Nein beantworten)
      Nein


      Hast du den Eindruck, dass Menschen mit solchen Meinungen tendenziell den längeren Atem haben, d.h. sich auch nicht aus Diskussionen oder dem Forum allgemein zurückziehen?
      Ein User hat sich zurückgezogen, ansonsten wird ja viel geschrieben. Hat aber in letzter Zeit sicher abgenommen, da das ganze schon über 1 Jahr geht


      Gibt es „neutrale“ User? Welche Rolle spielen diese bei politischen Diskussionen?
      Ja mich i guess - ich lese aber in den Politik Threads meistens nur mit


      Kannst du den Hergang einer Kontroverse im Forum beschreiben, die dich länger beschäftigt hat?
      Mich beschäftigt nichts


      Bist du mit der Moderation des Forums zufrieden? Warum bzw. warum nicht?
      An sich ja, ich kann nachvollziehen warum sie was tut. Selstenst ist mal ein Thread zerrissen, dann tut man sich kurz schwer, wo es weiter geht oder was der Ursprung geht, aber das hält sich sehr in Grenzen!


      Würdest du sagen, dass das Fortbestehen des TW-Forums in seiner aktuellen Form akut gefährdet ist?
      Das Problem ist eher, dass die meisten hier älter werden und sich einfach die Interessen stark verschoben hat(?). Als Rome 2 rausgekommen ist (3. September 2013 - also vor über 6 Jahren) ging es hier im Forum "richtig" ab. In 6 Jahren können sich halt die Interessen sehr stark ändern bzw. die verfügbare Zeit - und wir hatten auch keinen History Titel für den europäischen Raum. 3K ist zwar ein gutes Spiel, aber fesselt mich nicht so sehr, da ich mich damit nicht so gut identifizieren kann.


      Es scheint als hättest du dich seit einiger Zeit aus dem TW-Forum zurückgezogen. Warum?
      Trifft nicht auf mich zu
      Steam Name: Patata68
      Origin Name: Patata964
    • Warum diskutierst du im TW-Forum über Politik?

      Am Anfang (2011) aus Langeweile, später öfter als ich mir heute eingestehen will um schwierige Entscheidungen herauszuzögern und Verantwortung abzuschieben, am Ende nur noch aus Pflichtgefühl weil einige ForenUser wollten das ich ab und an noch schreibe. Heute schreibe ich nur noch selten, dann tue ich es aber gern.

      Wo würdest du dich politisch einordnen?

      Liberal Konserativ. Um es etwas weiter auszuformulieren, ich glaube fest daran das eine liberale Gesellschaft die best mögliche Gesellschaft ist. Aber gerade so eine Gesellschaft braucht universell für Alle gültige Gesetze die auch rigeros durchgesetzt werden, sonst hat man keine Liberalität sondern Anarchie.

      Wie nimmst du das aktuelle Klima im Forum wahr? Was sind die wichtigsten Streitthemen?

      Ich denke, nach dem Sommer/Herbstgewitter der letzten Wochen im Forum ist das Klima deutlich besser geworden. (Fast) alle halten sich von politischen Themen erst einmal fern und konzentrieren sich wieder etwas mehr auf das Kernthema des Forums - Spiele. Sehr wohltuend. Ich nehme mir immer vor das mal mit ein paar Posts zu unterstützen, spiele dann aber lieber als zu schreiben.

      Gibt es im Forum Mitglieder, die eindeutig rechtspopulistisches Gedankengut vertreten?

      Ich!Ich!Ich! - so nun ist es raus. Nun, so einfach ist es dann doch nicht. Wer rechts oder links ist hängt immer vom eigenen Standpunkt ab. Ich komme z.B. aus Sachsen und habe lange Zeit in Berlin gelebt. In Sachsen wurde ich von vielen Menschen mit dennen ich dort regelmässig über Politik spreche als (moderat) links angesehen. Rede ich in Berlin mit Bekannten oder Freunden gelte ich dort als konserativ bis (moderat) rechts.
      Dies ist, so hat Fairas z.B. schon klar gestellt, ein sehr linksorientiertes Forum und viele Foristen halten alles rechts von Kevin Kühnert oder Ralf Stegner für rechts. Im übrigen hatten wir ein Forenmitglied, du hast es auch hier im Verteiler, das sich selbst aus dem Forum genommen hat weil selbst andere Linke bei seinen seinen extremen Ansichten nicht mehr mitgehen wollten.
      Um den Kreis mal noch etwas zu erweitern, Links ist nicht gleich Links und Rechts auch nicht gleich Rechts, gerade wenn man sich Europa anschaut. Die Positionen der dänischen Sozialdemokraten wären, abgesehen vom Höcke Flügel, selbst in der AfD umstritten, und die Sozialdemokraten gelten in Dänemark eher als linkskonsrativ.

      Hast du den Eindruck, dass Menschen mit solchen Meinungen tendenziell den längeren Atem haben, d.h. sich auch nicht aus Diskussionen oder dem Forum allgemein zurückziehen?

      Ich denke das en Menschen mit mehr Freizeit und einige mit weniger Freizeit gibt, genau solche für die das TWF eine hohe Priorität hat und solche für die es das nicht hat. Ich selbst investiere in einen Post in der Regel Zeit und Mühe. Ich schlage nach das die Zahlen und Fakten stimmen die ich aufrufe. Sollte der Post dann so "Wasserfest" sein das sich nur jemand an einem einzelnen Wort ereifern kann, ist es für mich ein Erfolg.

      Gibt es „neutrale“ User? Welche Rolle spielen diese bei politischen Diskussionen?

      Ich habe immernoch mit einigen "neutralen", letztlich Usern die sich aus Diskussionen zurückgezogen haben Kontakt. Diese sehe ich für mich als "neutral" an. Sind sie aber nicht wirklich, sie haben bloss ihre Prioritäten geändert oder sich einen Standpunkt gebildet und keine Lust mehr den zu diskutieren.

      Kannst du den Hergang einer Kontroverse im Forum beschreiben, die dich länger beschäftigt hat?

      So wichtig ist mir das TWF nur selten gewesen. Ich erinner mich aber im allgemeinen gern an hart geführte Diskussionen zurück. Gerade mit IWST z.B. und unseren seitenlangen Zitatschlachten. Auch freut es mich wenn ich sehe das ein User über die Zeit Positionen von mir übernimmt die er ein oder zwei Jahre vorher noch rigeros angegriffen hat - ich bin aber aus dem Alter raus wo ich so jemanden eine Nase drehe, ganz im Gegenteil, es erfordert Mut und Intelligenz über den Tellerrand hinaus zu schauen und seine Meinung zu ändern.

      Bist du mit der Moderation des Forums zufrieden? Warum bzw. warum nicht?

      Mods haben die gleiche Arschkarte wie Admins. Solange alles läuft, gut. Wenn was nicht läuft sind sie schnell die Deppen. Also im allgemeinen ja. Der einzige große Kritikpunkt den ich auch aktiv angesprochen habe war die von mir immer mal wieder gesehene Ungleichbehandlung - wenn jemand z.B. eine Verwarnung wegen einem Wort bekommt, während ein anderer User den die FL persönlich kennt im Forum verbal Amok laufen kann. Wie ich oben schon schrieb, gleiches Recht für alle - das beinhaltet aber auch gleiche Pflicht für alle.

      Würdest du sagen, dass das Fortbestehen des TW-Forums in seiner aktuellen Form akut gefährdet ist?

      Nein. Aber ich finde es würde dem Forum gut tun vielleicht wieder etwas mehr zu den Spielen zurück zu finden. Es wirkt (außer auf solche Leute wie mich) sicher abschreckend in ein Spieleforum zu kommen und in den HotTopics nur politisches zu finden.

      Es scheint als hättest du dich seit einiger Zeit aus dem TW-Forum zurückgezogen. Warum?

      Ich habe meine Einstellung zum Posten vor so ca. 2 Jahren geändert. Das übliche natürlich auch: Familie, Freunde und insbesondere die Arbeit. Aber ehrlich gesagt kommen noch 2 Punkte dazu; Ich habe einige User in verschiedenen Foren durch schwierige "Pflegelphasen" begleitet, ich werde zu alt für sowas. Zweiter Punkt, ich brauche die Erwiederungen der aktivsten Forenmitglieder nicht lesen um zu wissen WAS sie bei mir aufgreifen. Da ist kein "Thrill" mehr dabei. Alles berechenbar. Das war anders als wir noch Leute wie Saladin, etc. dabei hatten oder IWST aktiv war. Da war ich von den Antworten häufiger überrascht. Für mich ist ein neuer Gedankengang oder ein interessanter Standpunkt schon immer mehr wert gewesen als Applaus.

      Vielen Dank im voraus an alle, die sich die Mühe machen ... werden (gemacht haben werden? Meine Güte, ist das kompliziert).

      Gern.

      Beste Grüße

      TauPandur

      P.S.: Sollte es etwas holprig sein sorry, langer Tag.
      Das war aus der PM an PotatoWarrior.


      Mogges schrieb:

      [...]Last but not least; und das wird jetzt den wenigsten gefallen: wäre ich noch Admin, hätte ich mindestens ein halbes Dutzend der noch aktiven "wir müssen das verstehen" Boygroup hier verwarnt, gesperrt und den Austritt nahegelegt.[...]
      Hier sieht man einen ziemlich radikalen alten Weißen Mann - das beliebte Feindbild. Einen Wutbürger, einen Populisten. Nur eben einen sehr linken.

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Mogges schrieb:



      Last but not least; und das wird jetzt den wenigsten gefallen: wäre ich noch Admin, hätte ich mindestens ein halbes Dutzend der noch aktiven "wir müssen das verstehen" Boygroup hier verwarnt, gesperrt und den Austritt nahegelegt.
      Solche Leute haben hier nichts zu suchen...
      Übertreibst du nicht etwas? Wer gehört denn zur Boygroup "wir müssen das verstehen"? Bis auf Taupander, den ich aber bis heute nicht genau einschätzen kann, erkenne ich keinen klaren AFD-Anhänger oder habe das Gefühl wir als Forum sind unterwandert von Rechten. Bzw. von welchen Zeitraum sprichst du überhaupt? Ich bin seit 3-4 Jahren um einiges aktiver als früher und bis auf Brax ist kein aktiver User wirklich extrem auffällig gewesen, mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
    • Hades schrieb:

      mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
      Sowas in diesem Thread zu schreiben...finde ich schon ein "dickes Ding". Nur weil du mit seiner Meinung nicht überein kommst oder wie?

      Und genau sowas treibt die Spirale nach oben....und ist inhaltlich auch Bestandteil von Mogges' (kompletter) Aussage. ;)

      Hattest du nicht erst eine Verwarnung bis Anfang vom Monat? :D *zwinkersmilie*



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
      Sowas in diesem Thread zu schreiben...finde ich schon ein "dickes Ding". Nur weil du mit seiner Meinung nicht überein kommst oder wie?
      Und genau sowas treibt die Spirale nach oben....und ist inhaltlich auch Bestandteil von Mogges' (kompletter) Aussage. ;)

      Hattest du nicht erst eine Verwarnung bis Anfang vom Monat? :D *zwinkersmilie*
      Ich glaube deine inflationäre Verwendung von Zwinkersmileys, hat dich wohl vergessen lassen, wofür der eigentlich steht:
      emoticonwiki.de/-zwinkernder-emoji-winking-face/

      Ich empfinde Fairas als Forentroll, weil er wirklich zu allem seine Einzeiler abgibt und diese selten eine fundierte Meinung abbilden. Ihm ist langweilig und sein Suchtverhalten hat er wieder nicht unter Kotrolle, so zumindest kommt es mir vor. Hinzu kommt, dass er immer öfters ignoriert wurde in Diskussionen. Aber all das ist mir egal, ich empfinde ihn eher als positiven Forentroll der zumin. sich die Mühe macht auch mal News einzustellen.

      Ich glaube deine Überinterpretation von Beiträgen und die Suche nach Formfehlern sind wohl mehr der Kern von Mogges Aussage.
    • Hades schrieb:

      Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
      Sowas in diesem Thread zu schreiben...finde ich schon ein "dickes Ding". Nur weil du mit seiner Meinung nicht überein kommst oder wie?Und genau sowas treibt die Spirale nach oben....und ist inhaltlich auch Bestandteil von Mogges' (kompletter) Aussage. ;)

      Hattest du nicht erst eine Verwarnung bis Anfang vom Monat? :D *zwinkersmilie*
      Ich glaube deine inflationäre Verwendung von Zwinkersmileys, hat dich wohl vergessen lassen, wofür der eigentlich steht:emoticonwiki.de/-zwinkernder-emoji-winking-face/

      Ich empfinde Fairas als Forentroll, weil er wirklich zu allem seine Einzeiler abgibt und diese selten eine fundierte Meinung abbilden. Ihm ist langweilig und sein Suchtverhalten hat er wieder nicht unter Kotrolle, so zumindest kommt es mir vor. Hinzu kommt, dass er immer öfters ignoriert wurde in Diskussionen. Aber all das ist mir egal, ich empfinde ihn eher als positiven Forentroll der zumin. sich die Mühe macht auch mal News einzustellen.

      Ich glaube deine Überinterpretation von Beiträgen und die Suche nach Formfehlern sind wohl mehr der Kern von Mogges Aussage.



      Also...ich versuchs mal kurz zu halten.

      1. Dein Link läuft ins Leere.

      2. was ist jetzt für die Bedeutung besser? Das Wort oder das gelbe Gesichtchen?

      3. Inflationäre Benutzung? Zählst du schon wie John? Oder lässt du dich nur von einer Aussage wie der damaligen beeinflussen?

      4. Einzeiler sind aktuell auch ein Phänomen seit dem vermehrten Auftauchen der Smart-Phones hier im Forum.

      5. Smilies mal weglassen? Dann gehts rund in Sachen Missverständnissen, wenn jemand eine direkte und klare Wortwahl bevorzugt. Zeigt die Erfahrung aus Foren der letzten 15 Jahre - zumindest mir.

      6. Ich halte deine Aussagen für nicht sachlich bezogen.


      @ Franky

      PotatoWarrior schrieb:

      Solltet ihr darüber hinaus gehende Meinungen oder Anmerkungen haben, teilt sie mir auch gerne mit.


      Daraus entwickelt sich halt eine Diskussion. Die FL beobachtet das sicherlich mal und verschiebt auch evtl. dann.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Oh, sorry, da habe ich dann nicht genau gelesen. :unsure: Dann begebe ich mich wohl aus dem Weg. :hallo:
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
      Sowas in diesem Thread zu schreiben...finde ich schon ein "dickes Ding". Nur weil du mit seiner Meinung nicht überein kommst oder wie?Und genau sowas treibt die Spirale nach oben....und ist inhaltlich auch Bestandteil von Mogges' (kompletter) Aussage. ;)
      Hattest du nicht erst eine Verwarnung bis Anfang vom Monat? :D *zwinkersmilie*
      Ich glaube deine inflationäre Verwendung von Zwinkersmileys, hat dich wohl vergessen lassen, wofür der eigentlich steht:emoticonwiki.de/-zwinkernder-emoji-winking-face/
      Ich empfinde Fairas als Forentroll, weil er wirklich zu allem seine Einzeiler abgibt und diese selten eine fundierte Meinung abbilden. Ihm ist langweilig und sein Suchtverhalten hat er wieder nicht unter Kotrolle, so zumindest kommt es mir vor. Hinzu kommt, dass er immer öfters ignoriert wurde in Diskussionen. Aber all das ist mir egal, ich empfinde ihn eher als positiven Forentroll der zumin. sich die Mühe macht auch mal News einzustellen.

      Ich glaube deine Überinterpretation von Beiträgen und die Suche nach Formfehlern sind wohl mehr der Kern von Mogges Aussage.

      Also...ich versuchs mal kurz zu halten.

      1. Dein Link läuft ins Leere.

      2. was ist jetzt für die Bedeutung besser? Das Wort oder das gelbe Gesichtchen?

      3. Inflationäre Benutzung? Zählst du schon wie John? Oder lässt du dich nur von einer Aussage wie der damaligen beeinflussen?

      4. Einzeiler sind aktuell auch ein Phänomen seit dem vermehrten Auftauchen der Smart-Phones hier im Forum.

      5. Smilies mal weglassen? Dann gehts rund in Sachen Missverständnissen, wenn jemand eine direkte und klare Wortwahl bevorzugt. Zeigt die Erfahrung aus Foren der letzten 15 Jahre - zumindest mir.

      6. Ich halte deine Aussagen für nicht sachlich bezogen.


      @ Franky

      PotatoWarrior schrieb:

      Solltet ihr darüber hinaus gehende Meinungen oder Anmerkungen haben, teilt sie mir auch gerne mit.
      Daraus entwickelt sich halt eine Diskussion. Die FL beobachtet das sicherlich mal und verschiebt auch evtl. dann.
      1. Ein Zwinkersmiley bedeutet nichts anderes als jemanden auf die Schippe zu nehmen und das mit einem "ist doch nur Spaß" zu beenden.
      2. Ob du jetzt den Smily als Icon benutzt oder "Zwinkersmiley" verwendest ist mir egal. Hauptsache du verstehst was damit gemeint ist. Anscheinend haben wir beide aber eine Vorstellung von diesem Smiley.
      3. Du musst schon zugeben, dass du Smiley sehr gerne verwendest und der Zwinkersmiley ist von dir sehr häufig genutzt. Das fällt aber jedem User auf der sich mal deine Beiträge anschaut, dafür brauche ich keinen John.
      4. Fairas ist aber mit Abstand der König dieser Einzeiler.
      6. Welche Aussage genau, das Fairas ein Forentroll ist in MEINEN AUGEN? :)
    • Hades schrieb:

      Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      Flavius Jolius schrieb:

      Hades schrieb:

      mal Fairas der Forentroll außen vorgelassen ;-)
      Sowas in diesem Thread zu schreiben...finde ich schon ein "dickes Ding". Nur weil du mit seiner Meinung nicht überein kommst oder wie?Und genau sowas treibt die Spirale nach oben....und ist inhaltlich auch Bestandteil von Mogges' (kompletter) Aussage. ;) Hattest du nicht erst eine Verwarnung bis Anfang vom Monat? :D *zwinkersmilie*
      Ich glaube deine inflationäre Verwendung von Zwinkersmileys, hat dich wohl vergessen lassen, wofür der eigentlich steht:emoticonwiki.de/-zwinkernder-emoji-winking-face/Ich empfinde Fairas als Forentroll, weil er wirklich zu allem seine Einzeiler abgibt und diese selten eine fundierte Meinung abbilden. Ihm ist langweilig und sein Suchtverhalten hat er wieder nicht unter Kotrolle, so zumindest kommt es mir vor. Hinzu kommt, dass er immer öfters ignoriert wurde in Diskussionen. Aber all das ist mir egal, ich empfinde ihn eher als positiven Forentroll der zumin. sich die Mühe macht auch mal News einzustellen.

      Ich glaube deine Überinterpretation von Beiträgen und die Suche nach Formfehlern sind wohl mehr der Kern von Mogges Aussage.
      Also...ich versuchs mal kurz zu halten.

      1. Dein Link läuft ins Leere.

      2. was ist jetzt für die Bedeutung besser? Das Wort oder das gelbe Gesichtchen?

      3. Inflationäre Benutzung? Zählst du schon wie John? Oder lässt du dich nur von einer Aussage wie der damaligen beeinflussen?

      4. Einzeiler sind aktuell auch ein Phänomen seit dem vermehrten Auftauchen der Smart-Phones hier im Forum.

      5. Smilies mal weglassen? Dann gehts rund in Sachen Missverständnissen, wenn jemand eine direkte und klare Wortwahl bevorzugt. Zeigt die Erfahrung aus Foren der letzten 15 Jahre - zumindest mir.

      6. Ich halte deine Aussagen für nicht sachlich bezogen.


      @ Franky

      PotatoWarrior schrieb:

      Solltet ihr darüber hinaus gehende Meinungen oder Anmerkungen haben, teilt sie mir auch gerne mit.
      Daraus entwickelt sich halt eine Diskussion. Die FL beobachtet das sicherlich mal und verschiebt auch evtl. dann.
      1. Ein Zwinkersmiley bedeutet nichts anderes als jemanden auf die Schippe zu nehmen und das mit einem "ist doch nur Spaß" zu beenden.
      2. Ob du jetzt den Smily als Icon benutzt oder "Zwinkersmiley" verwendest ist mir egal. Hauptsache du verstehst was damit gemeint ist. Anscheinend haben wir beide aber eine Vorstellung von diesem Smiley.
      3. Du musst schon zugeben, dass du Smiley sehr gerne verwendest und der Zwinkersmiley ist von dir sehr häufig genutzt. Das fällt aber jedem User auf der sich mal deine Beiträge anschaut, dafür brauche ich keinen John.
      4. Fairas ist aber mit Abstand der König dieser Einzeiler.
      6. Welche Aussage genau, das Fairas ein Forentroll ist in MEINEN AUGEN? :)

      1. Die Deutung der Bedeutung die sich diese Website (Link geht immer noch nicht) anmaßt ist mir egal. Kenne diese Seite auch nicht.
      2. Glaube ich auch und finde ich auch richtig. Denke du solltest da auch nicht noch mehr Zeit dafür investieren....weil: Ja, da gibt es wohl verschiedene Ansichten in der Bedeutung. Bei uns im Forum wird das nochmal in Worten verdeutlicht: Einfach bei der Smilie-Auswahl mausovern.
      3. Klar verwende ich den öfters. Als Moderator muss man sich dieser öfter bedienen. Aussagen, Informationen (die hat man häufiger in der FL) sollen ja möglichst unmissverständlich, kurz und knapp (zumindest was mich betrifft) erfolgen.
      4. Deine Wahrnehmung - auch ein Bestandteil deines Punkt 6 (wo ist die 5?). Wäre hmmmm...ich sag mal, "bedenklich" wenn du da den größeren Überblick hättest als die FL.
      5. (Betrifft deinen Punkt 6) Ab und an wiederkehrende Aussagen. Diese jetzt nicht. Willste mal googeln was reine Großschreibung im Netz so allgemein bedeutet?

      p.s. Die letzten zwei drei Beiträge von mir waren extra ohne Smilies.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Hätte den Vorwurf von Hades jetzt gar nicht erwartet, da wir inhaltlich oft auf der selben Seite standen. Dass ich öfter auch mal kurze Beiträge schreibe ist bekannt, dazu stehe ich. Das ist aber nicht automatisch mehr Trolling oder weniger Inhalt als andere Beiträge. Das sind in erster Linie einfach nur kürzere Beiträge.

      Ansonsten finde ich es gut hier Diskussion zuzulassen. Wenn es Themen gibt die den Leuten auf dem Herzen liegen sollten sie auch ausgesprochen werden. Frisst jeder nur in sich hinein, gibt es früher oder später den nächsten Knall und/oder Abgang. Das kann nicht das Ziel sein.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Fairas schrieb:

      Hätte den Vorwurf von Hades jetzt gar nicht erwartet, da wir inhaltlich oft auf der selben Seite standen. Dass ich öfter auch mal kurze Beiträge schreibe ist bekannt, dazu stehe ich. Das ist aber nicht automatisch mehr Trolling oder weniger Inhalt als andere Beiträge. Das sind in erster Linie einfach nur kürzere Beiträge.
      Es ist kein Vorwurf, maximal ein wenig Kritik, deswegen setzte ich auch diesen ollen Zwinkersmiley. Auch wenn wir oft ähnliche Ansichten haben, ist es wohl trotzdem legitim von mir dich ein wenig zu kritisieren!? Also inhaltlich bist du mit zwei Zeilen nicht wirklich vergleichbar mit Beiträgen von John, Twiggels oder sogar TauPandur die wirklich viel Zeit in einzelne Beiträge stecken.
    • Solange Ihr bei eurer Kritik aneinander sachlich bleibt ist das ja okay, aber die Anmerkungen und Meinungen die Potato Warrior meinte, sollten kein Freibrief sein Nebenschauplätze zu eröffnen. Hades hat Kritik an Fairas geübt, Fairas hats zur Kenntnis genommen, vielleicht belassen wir es dabei ;) <- puh jetzt hab ich schon Angst den Smiley zu verwenden ^^

      Ansonsten, bis wann werdend die Antworten eigentlich gebraucht? Ich hätte gerne jetzt schon mehr dazu geschrieben, aber mir läuft aktuell irgendwie immer wieder die Zeit davon :pfeif:
    • Warum diskutierst du im TW-Forum über Politik?

      Ich habe früher selber gar nicht so oft diskutiert aber sehr gerne den Austausch zwischen verschiedenen Meinungen gelesen, wenn ich selbst diskutiere dann oft weil mir gewisse Unrichtigkeiten auffallen und ich darauf aufmerksam machen möchte.

      Wo würdest du dich politisch einordnen?

      In der goldenen Mitte. In sehr vielen Positionen bin ich links und ich bin auch Mitglied der Sozialdemokraten aber bei gewissen Themen sehe ich mich auch eher rechts oder zumindest rechter als meine eigene Partei und einen Großteil der Leute im Forum.

      Wie nimmst du das aktuelle Klima im Forum wahr? Was sind die wichtigsten Streitthemen?

      Die Meinungen sind sehr festgefahren und es lohnt sich kaum noch zu diskutieren, Umwelt und Klimaschutz, Flüchtlingskrise beziehungsweise Seenotrettung.

      Gibt es im Forum Mitglieder, die eindeutig rechtspopulistisches Gedankengut vertreten?

      Es gibt oder gab in der Vergangenheit durchaus Mitglieder die rechtspopulistisches Gedankengut zumindest in Teilen vertreten haben, aber genauso gut gibt es auch Mitglieder die sehr Linksradikale Positionen vertreten.

      Hast du den Eindruck, dass Menschen mit solchen Meinungen tendenziell
      den längeren Atem haben, d.h. sich auch nicht aus Diskussionen oder dem
      Forum allgemein zurückziehen?

      Nicht unbedingt, das kann man nicht verallgemeinern, es kommt sehr auf das Individum an, manche möchten vielleicht nur stänkern und erfreuen sich an Ihrem gestifteten Chaos aber die meisten User hier sehe ich doch als sehr gesittet die es auch persönlich nehmen wenn Sie von allen Seiten Contra bekommen.

      Gibt es „neutrale“ User? Welche Rolle spielen diese bei politischen Diskussionen?

      Gibt es ja, in früheren Diskussionen haben diese schon öfters vermitteln können und eventuell auch Fakten auf den Tisch legen können die alle Diskussionsteilnehmer akzeptieren konnten aber in letzter Zeit haben diese User soweit ich es bemerkt habe auch immer weniger mitdiskutiert.

      Kannst du den Hergang einer Kontroverse im Forum beschreiben, die dich länger beschäftigt hat?

      Der ganze momentane Status des Forums ist eine Kontroverse, ich persönlich habe schon vor einem Jahr gewarnt das man aufhören muss Leute mit anderen Meinungen die nicht der Mehrheitsmeinung im Forum entsprechen "rauszumobben", letztendlich ist es aber genauso gekommen indem Diskussionen immer radikaler geführt wurden, Fakten nahezu oftmals ignoriert wurden und oft nur polemische und provozierende Antworten kamen zu einer Meinung die einem nicht passte.


      Bist du mit der Moderation des Forums zufrieden? Warum bzw. warum nicht?

      Die Moderation an sich ist in Ordnung aber es gibt bestimmte Positionsbesetzungen die ich bereits kritisiert habe.

      Würdest du sagen, dass das Fortbestehen des TW-Forums in seiner aktuellen Form akut gefährdet ist?

      Ja.

      Es scheint als hättest du dich seit einiger Zeit aus dem TW-Forum zurückgezogen. Warum?

      Weil es meiner Meinung nach derzeit wenig Sinn macht zu diskutieren, wenn alle Meinungen ohnehin festgefahren sind und einem oftmals nur noch mit Polemik und Sarkasmus geantwortet wird.

      Habe die Antwort hier im Thread etwas angepasst im Vergleich zu meiner Antwort bei der PN, würde aber diese Version als entgültige bevorziehen.
      Remembering happiness amidst one's misery is the greatest suffering.
    • zaro schrieb:

      Ansonsten, bis wann werdend die Antworten eigentlich gebraucht? Ich hätte gerne jetzt schon mehr dazu geschrieben, aber mir läuft aktuell irgendwie immer wieder die Zeit davonIch hoffe man kann den Artikel später auch online lesen.
      Das kann ich tatsächlich nicht versprechen. Wir sind, wie gesagt, ganz bewusst ein Printmagazin. Ich werde mal sehen, ob eine nachträgliche Onlineveröffentlichung auch drin ist. In jedem Fall kriegen diejenigen, die sich hier beteiligt haben, ein PDF per PN.


      Imperator Bob schrieb:

      Ansonsten, bis wann werdend die Antworten eigentlich gebraucht? Ich hätte gerne jetzt schon mehr dazu geschrieben, aber mir läuft aktuell irgendwie immer wieder die Zeit davon
      Ich gebe am 15.11. ab. Bis dahin könnt ihr antworten. Die Frage ist halt, ob ich es schaffe die späteren Antworten noch zu berücksichtigen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PotatoWarrior ()