Alte Männer und ihre Gebrechen - der Gesundheitsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alte Männer und ihre Gebrechen - der Gesundheitsthread

      Likedeeler schrieb:

      Moin,

      unsere angedachte Runde muss warten, da ich aktuell massive Probleme in einem Arm habe und den kaum bewegen kann. Ursache und Dauer unbekannt. Arzttermin steht noch aus.

      Beste Grüße
      Gute Besserung. Wir sind halt mittlerweile nicht mehr die jüngsten Exemplare. :)

      Bei mir war es letzte Woche wieder die Bandscheibe die bis in den Oberschenkel gestrahlt hatte und vermutlich den nächsten Vorfall angekündigt hat...da war dann humpeln mit Schmerzen angesagt. Aber ich konnte noch an den PC...bei dir Ärmsten dann Arm/Hand ist dafür schon echt übel. Das wird aber wieder. ;)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Auch hier natürlich auch Gute Besserung!

      Toi, toi, toi.......mein Rücken ist noch echt fit. Hatte vor sechs Jahren echte Probleme gehabt, aber eine zweijährige Behandlung bei einer Osteopathin hat echt Wunder gewirkt. Seitdem ist Ruhe im Rücken!
      Merke aber am Freitag nach jeder Fußball-Einheit meine Knie ordentlich zwicken. Die Regenrationszeit wir irgendwie immer ein kleines Stück länger. :D
    • Jo,

      man merkt erst wenn da was nicht geht, dass der Arm zu mehr gebraucht wird als nur beim Gehen lustig hinundherzuschwenken. Sei es Kaffebecher stemmen, in der Nase bohren oder Mäuse schubsen.
      Es ist auch ein wenig verwunderlich, dass ich dort nun Einschränkungen habe. Ist es doch fast der einzige Teil meines Körpers, der fast ohne gröbere Verletzungen in meine 2. Lebenshälfte geht. Ausgenommen eines Armbruchs in der 4. Klasse.

      Glücklicherweise bin ich eh gerade nicht in der Megaspiellaune. Ich schaue mich gerade durch alle Serien auf Netflix.

      Ich habe ein wenig gegoogelt was es sein könnte. Bei 9 von 10 Diagnosen wird der Gaul erschossen. :pinch:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Moin,

      ich google nie Krankheiten im Internet, es sei denn man wird durch die grandiose medizinische Versorgung hierzulande und wochenlanges Warten auf einen Fachartztermin dazu "gezwungen".

      Den Hausarzt habe ich mir hierfür gespart.
      Mit Termin 6 Stunden im total grippeverseuchtem Wartesaal verbringen, um dann zu hören: " Ja, Herr Likedeeler. Da scheint was mit ihrem Arm oder der Schulter nicht in Ordnung zu sein. Vieleicht Ist es auch Krebs. Geh'n Sie ma nach'n Orthopäden hin" :pinch:

      Das spar ich mir und geh' direktemang zum Knochendokta. Is nich schneller oder langsamer. Nur minus 1x Arztbesuch.

      Ist eh schon lästig das Ganze.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Ich hab auch mal Symptome gegoogelt, die bei mir vorkamen. Google teilte mir dann mit, dass ich eine scharfe Nockenwelle hätte und/oder Zylinderkopfdichtung.
      Das klang echt übel und der Arzt hat auch ganz merkwürdig geschaut als ich ihm meine Recherche mitgeteilt habe.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!
    • Ein guter Hausarzt sollte aber zumindest einen Verdacht haben, was es sein könnte.
      Röntgen kann bei solchen Beschwerden erst mal nicht schaden; hatte etwas Ähnliches und sieh da, es handelte sich um eine Kalkeinlagerung an der Schulter; kann man sehr gut erkennen auf einer Röntgenaufnahme. Laß Dir ne Überweisung zum Radiologen geben.
      Versuche, Orthopäden zu meiden. Meistens wollen die Dir sowieso nur IGEL-Leistungen wie Fascienmassage verkloppen oder Cortisonspritzen; alles in Eigenfinanzierung. Kann richtig in´s Geld gehen.
      Ein guter Hausarzt mit Ahnung, etwas Physiotherapie und ein Osteopath wirken da Wunder.

      Meiner Meinung nach sind Orthopäden die schlimmsten Abzocker; haben ja nicht umsonst die größten Praxen, die dicksten Autos, die meisten Mitarbeiter und die lukrativsten Nebenjobs als Privatärzte im Golfclub.
      Volkskrankheit N°1 bei uns sind Rückenschmerzen; damit verdienen die sich mehr als ne goldene Nase.

      Meine 2 Cents.....


    • Mogges schrieb:

      Ein guter Hausarzt sollte aber zumindest einen Verdacht haben, was es sein könnte.
      Ja einen guten Hausarzt zu finden ist aber auch nicht so ganz einfach. Tatsächlich haben wir uns auf Arbeit heute über Hausärzte ausgetauscht weil nicht jeder einen hat, viele Arztpraxen hier nehmen keine neuen Patienten mehr auf. Also schleppt man sich in ein Ärztehaus in dem es nur Massenabfertigung gibt und man pauschal für 3 Tage krank geschrieben oder ins Krankenhaus geschickt wird wenns schlimmer aussieht. :rolleyes:

      Naja, jedenfalls gute Besserung Like & Jo ^^
    • Lord Wolhynia schrieb:

      Auch hier natürlich auch Gute Besserung!

      Imperator Bob schrieb:

      Naja, jedenfalls gute Besserung Like & Jo
      Danke euch. :wink: Ich kann zumindest noch sitzen. Gestern auch vier Stunden durchgehalten in unserer Hoi-Runde. Wenn gerade Schmerzen da sind, schlepp ich mich beim Gehen allerdings wie ein Rentner duch die Gegend...fehlt nur noch der Rolator. Auch habe ich komische Schmerzen in den Schädelknochen hinten - die machen sich auch erst bei Bewegung bemerkbar: Beim Drehen auf der Couch oder Nachts im Bett. Ich fürchte das dies ursächlich von der Halswirbelsäule kommt. Und das wäre neu...Bandscheibenvorfall in den Lendenwirbel kenne ich - aber Halswirbel wäre wohl ein Fiasko.


      Imperator Bob schrieb:

      Ja einen guten Hausarzt zu finden ist aber auch nicht so ganz einfach.
      Da sagst du was. Mein Hausarzt ist jetzt im Dezember in den Ruhestand. Der war glaub ich auch Sportorthopäde. Jetzt gibt es dort eine Praxisgemeinschaft mit Internisten als Allgemeinärzte. Ich muß mich da erst mal vorstellen - Internist klingt als Hausarzt erstmal sehr gut.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Moin,

      was nützt mir der gute Hausarzt, den ich habe, wenn ich danach eh zum Orthopäden muss?
      Mit Orthopäden kenne ich mich aus. Einer schlimmer als der andere.
      Der wo ich heute war, war ganz nett. Röntgen konnte ich auch gleich erledigen. Diagnose folgt Montag.

      Junge! Das klingt hier so langsam wir der Neunzigjährigen Schwanzvergleich im Stift Mariähilf:
      1. Wer schafft es am schnellsten alle bunten Pilchen und Wässerchen in der korrekten Dosierung und Reihenfolge einzunehmen ohne sich 1 mal zuvertun?
      2. Wer kann zu mindestens 10 Krankheitesbildern den jeweils passenden Facharzt zuordnen? Obacht, wer Podologe und Proktologe verwechselt bekommt vollen Punktabzug!
      3. Wer kann seinen Rollator einarmig und mit verbundenen Augen in kürzester Zeit auseinander nehmen und wieder korrekt zusammensetzen?
      4. Wer kann den Flohwalzer pfurzen?
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      was nützt mir der gute Hausarzt, den ich habe, wenn ich danach eh zum Orthopäden muss?
      Mit Orthopäden kenne ich mich aus. Einer schlimmer als der andere.
      Der wo ich heute war, war ganz nett. Röntgen konnte ich auch gleich erledigen. Diagnose folgt Montag.
      Derartige Beschwerden können so viele Ursachen haben; ein Orthopäde kommt da gar nicht drauf, weil er es verlernt hat, den Blick auf´s Ganze zu richten.
      Genauso gut könnten das erste Anzeichen von Arthritis sein oder ein Fall für den Neurologen.


    • Leistungen des Arztes die die Kasse (meist aus guten Gründen) nicht übernimmt und du daher sebst bezahlen musst.

      Aber ich finds geil. Die Userscahft des Forums ist anscheinend weit genug gealtert, dass man sich eingehend über Krankheitsbilder austauscht.

      :thumbsup:
      Ein Hoch auf uns alte Säcke.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Likedeeler schrieb:

      Laut Diagnose, habe ich massiv entzündete Sehnen im Schulterbereich. Das kann man wohl gut behandeln

      Ja? Was sagt denn der Arzt, was man da machen kann.

      Hab selbst ab und an Schulterschmerzen und laut Röntgenbild ist alles fein. Habs jetzt aber wie auch beim Rücken schon fast 2 Jahre und auch wenns mal zurück geht oder auch ne zeitlangs schmerzfrei ist, kommt es immer wieder und kann dann echt nerven, da ich dann bestimmte Übungen, welche ich für den Rücken bzw. die Rückenmuskulatur brauche, nicht oder nur mit nachfolgenden Schmerzen ausüben kann.

      Wegens Rücken habe ich auch ein Tensgerät, welches ich dann auch ab und an für die Schulter nutze.
      Aber eventuell ist es ja bei mir das gleiche wie bei dir und andere Maßnahmen könnten vielleicht mal ne langfristige Lösung bringen ... :sleeping:
    • Filusi schrieb:

      Likedeeler schrieb:

      Laut Diagnose, habe ich massiv entzündete Sehnen im Schulterbereich. Das kann man wohl gut behandeln
      Ja? Was sagt denn der Arzt, was man da machen kann
      Das ist kein Geheimnis.
      Schmerzmittel und Entzündungshemmer. :pinch:
      Die Ursache ist komplett unbekannt. Nachdem es mit Medikamenten zunächst besser wurde, wird es jetzt wieder schlechter.

      Muss dann doch wohl mal meinen Hausarzt und/oder nen Neurologen aufsuchen.

      Ich bin schon ein wenig verzweifelt, weil es fast schon an die Arbeitsunfähigkeit kratzt,
      für die beinahe, und wenn es so weiter geht, bald absoute Unfähigkeit des Mausschubsens :wacko:

      @Mods - sofern es einen Gesundheitsfaden gibt, bitte dahin schieben oder einen allgemeinen neuen Faden aufmachen....."Gesundheitliche Probleme und ihre digitiale Lösung"... blablubb.

      Ich wurde ja mit auch ungewollt hierein geschoben. :hallo:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Das ist ja blöd ...
      Aber auch wo es bei mir losging, ich weiß noch was ich gespielt hatte ^^ (Anno 2070), war es auch so, dass ich letztendlich mit dem Spielen notgedrungen pausieren musste.

      Hatte dann so ne Elektrophysiotherapie kombiniert mit Schmerzsalbe, die erst gar nicht und später wenig gebracht hatte.
      Erst die Zeit (Vieleicht auch die Schmerz Tabletten, wo ja teils Entzündungshemmer integriert sind) und Entlastung, soweit es die Arbeit zuließ, brachten Besserung, aber wirklich weg ist es nie ...

      Mir hilft jetzt meistens ziemlich gut Finalgon (Stärke: 2 von 3 ausgefüllte Kästchen), aber auch nur Zeitweise ...

      Und nur unterwegs, zu Hause stört sich leider meine Frau zu sehr am Geruch, der leider auch in der Kleidung anheften bleibt.

      Tabletten vermeide ich so gut es geht, da die ja langfristig aufs Magensystem schlagen.
      Schmerzgreme, welche ich ja sowieso regelmässig am Rücken benutzte, ist auch eine Option ab und an, wobei die mehr geistig wirkt, denn real, so habe ich jedenfalls den Eindruck.

      Man merkt es wenn man sich drauf konzentriert immer noch genauso stark, aber das Hirn scheint besser abgelenkt zu sein, da man ja signalisiert, etwas gemacht zu haben ...
      So zumindest meine Theorie. :pinch: ^^

      Naja, aber ich will halt mal endlich ne langfristige Lösung ...

      Für alle meine weh weichen, wie u.a. auch Rücken und Knie, teils sogar Hüfte, wobei das aber meistens nur nen Tag andauert und nur 2-3 im Jahr auftritt, aber eben auch so aus dem Nichts, man steht einfach früh morgens auf und denkt, ist man wirklich schon so alt... :cursing:

      Kein Scheiß, manchmal denk ich entweder habe ich was unnormales, was alle Gelenke anknabert oder ich hätte es damals beim Dorffußball vieleicht doch weniger verbissen angehen sollen, dann könnt ich vieleicht auch heut noch spielen ... ;(

      :alt:

      Aber das hält ich eh nicht anders gekonnt, nen Techniker war ich nie und meine Grundeinstellung war eh nicht abänderbar, sonst hätt es mir letzendlich auch nicht soviel Spaß gemacht. Eigentlich war ich ja ein Antifußballer, der sich nur beweisen wollte.

      Aber die Genugtuung durch dörfliche Zuschauer, Mitspieler und Trainer, auch der Stolz wenn eins meiner Kiddys mal mit einem Auge zuschaute (für wirkliches Interesse waren sie ja noch zu klein ... ). Dann das Teamfeeling alles für sie und das Team gegeben zu haben. hach :love:

      Ne anders wärs nicht meins gewesen, ganz oder gar nicht... :jaeger: