The Long Dark

    • Ne, ich erkunde erstmal die Rätselsee-Karte. Da habe ich noch längst nicht alles entdeckt. Außerdem habe ich mir Kanninchenfallen gebaut, die will ich auch testen. Und ich will mir nach und nach einen Vorrat an Fleisch, Fisch usw. anlegen. Außerdem suche ich immernoch ein Gewehr. Und ich habe auch jetzt erst entdeckt, dass man Hirsche ja auch Vierteln kann. Was bringt das?
    • Das geht schneller, wenn es gerade kalt ist erfrierst du beim Ausnehmen nicht. Fell und Gedärme bekommst du fertig aber Fleisch in so einem Beutel den kannst du dann im Warmen zu Fleisch zerlegen.

      Und es muss nicht zwingend am Rätselsee ein Gewehr zu finden sein.


      EDIT


      MISSION ACCOMPLISHED



      :banane: :roba:

      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fairas ()

    • So, es kam wie es kommen mußte. Habe mir mit Mühe zwei improvisierte Äxte geschmiedet, da finde ich prompt zwei originale. :P

      @Fairas: Du hast aber wenig Klamotten an. Wenn ich mir das Bild mit dem Elchbeutel oben so ansehe, kaum Kleidung, schon gar nicht zweilagig, gerade mal 6 kg oder?
      Ich schleppe mich mit knapp 11 kg durch die Gegend, hab dafür nen Wärmebonus von 29°C ( da war noch eine Errungenschaft dabei, "effiziente Maschine" oder so, die einem 2°C Bonus beschert, weil man mehr als 100 Tage draußen gepennt hat ).

      @John-Boy: Recht haste. Laß Dich von den anderen hier mal nicht stressen. Der Rätselsee ist auch schön; bleib noch ein paar Wochen da und lern mal die vollständige Mechanik des Spiels kennen; das macht man am besten dort, wo man sich auskennt. Mach v.a. ein paar Übernachtungen im Freien, zum Üben. Früher oder später wirst Du das müssen, wenn Du im Unbekannten unterwegs bist und Dich ein Sturm überrascht: auf die Schnelle Feuerholz finden, Windschutz und ein Plätzchen zum Übernachten.

      Ich meine gelesen zu haben, daß es am See 5 Locations für das Gewehr geben soll und an einer davon definitiv ein Gewehr liegt. Da sind die etwaigen Bunker ( ja John, es gibt versteckte Bunker ) noch gar nicht dabei.

      Und seht das mal mit den 30 kg nicht so eng, auch nicht mit einer Elchbeutelerweiterung um weitere 5 kg.
      Wird doch nur bei einem Umzug von einer Gegend zur nächsten nötig. Im Alltag hat man doch kaum mehr als 20 kg dabei, wenn man jagen oder fischen geht.
      Bin schon mal mit 49 kg von Coastal Highway nach Pleasant Valley gezogen; dauert halt dann 3 Tage. Man muß mehrere Übernachtungen einplanen, doch dafür hat man ja 10 kg Rehfleisch dabei.
      Wölfen davonlaufen ist dann nicht mehr, stimmt. Doch mit den Fackeln lassen die sich ja ganz gut auf Distanz halten.
      Vokale sind schwul!
    • Die Wölfe sind bei mir ja kein Problem. Übernachtet im Freien habe ich aber noch nicht. Zu große Angst zu erfrieren.
      Ich komme fast täglich über die 30kg, weil ich immer meine „das Wichtigste“ am Mann haben zu müssen. Das Problem beim Übergewicht ist ja das ständige Umknicken. Habe mir nun schon dreimal Hand und Fuß verstaucht. Dann hilft nur noch schnell ein Schlafplatz oder eben kostbare Medis.

      Ja, will erstmal Rätselsee ordentlich erforschen. Da habe ich noch genügend vor mir.
    • Mogges schrieb:

      @Fairas: Du hast aber wenig Klamotten an. Wenn ich mir das Bild mit dem Elchbeutel oben so ansehe, kaum Kleidung, schon gar nicht zweilagig, gerade mal 6 kg oder?
      Ich schleppe mich mit knapp 11 kg durch die Gegend

      Ja stimmt aber ich finde das im Alltag angenehmer. Hab Anfangs auch immer auf allen Slots das dickste angezogen und dann gemerkt, dass ich bei gutem Wetter deutlich zu warm angezogen bin. Am Ende wiege ich viel und bin langsam, deshalb hab ich angefangen Kleidung für gewöhnlich zu reduzieren.
      Manchmal reicht das allerdings nicht, als ich mit ähnlicher Ausstattung (anderer Spielstand) zum Idyllischen Tal bin wurde ich tatsächlich ein wenig kalt erwischt :)

      Aber für Gebiete wie Rätselsee, Küstenstraße oder jetzt auch die Gebirgstadt, wo fast überall Häuser sind, reicht eine leichte Kleidung völlig aus.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • @John. Wollte nicht hetzen. Solange Du das Gefühl hast, dass es Dir reicht, weiter so.
      Das Nötigste am Mann kann man reduzieren pro Ausflug. Wenn man weiß, dass man alle Spinde aufgebrochen hat und kein Brecheisen benötigt, kann man das zu Hause lassen. Ebenso wenn man nicht vorhat zu jagen oder Holz zu schlagen, kann man Axt und Gewehr daheim lassen.
      Oder wie Fairas die Klamotten nach Distanz der Reise, Umgebung und vorhaben wechseln.
      Mehr als 30 Kilo zu tragen ist nicht so schlimm. Verbraucht halt etwas mehr Kalorien. Ich glaube ab 40 Kilo kann man nicht mehr laufen, ab 50 nicht mehr gehen. Die Werte können anders sein.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Da mir meine GraKa quasi abgeraucht ist und ich im Moment für den Notfall nur eine 250 GTS (BJ 2009 - damals schon scheiße...ARGH!) habe ich mir jetzt auch mal den Grafikblender hier besorgt. :D
      Läuft zum Glück tadellos.

      Ich steh ja auf survival. Allerdings bisher immer mit Zombies (7 Days to die, DayZ usw.)

      Storymodus ist mir irgendwie schnell langweilig geworden. Da fehlt mir die Freiheit und eben das Glück auch mal was tolles am Start finden zu können. Steh nicht so auf gescriptete Zwänge.

      Bin jetzt mit benutzerdefinierten Einstellungen am Rätselsee gestartet. Bin ganz am Anfang und befinde mich in diesem Hauptverwaltungsgebäude. Vorsorglich erstmal jede Menge Holz gesammelt...tz tz ist im Moment noch für die Katz'. Problem ist das ich den Hirsch vor der Tür nicht zerlegen kann...kein Metallsplitter und kein Messer. Was mich aber am meisten ankotzt ist das ich nicht mehr rausfinde...es ist stockdunkel. Ich hab zwar eine Laterne und Lampenöl...aber verdammt...ich hab keine Streichhölzer oder Feuerzeug (gibts sowas überhaupt). Mir fehlt die Feuerquelle. :wall:
      Es bleibt mir im Moment nichts anderes übrig als zu warten. Essen kann ich in der Zeit halt nur Beef Jerky oder Schoko- und Müsliriegel.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Hey, der Nächste.
      Nimmt so langsam den Umfang von der "Dunkle Turm Bekehrung" an.

      @Jo: willkommen im Apres-Ski-Club.

      Im Mittelrad solltest Du den Schlafsack finden. Den auf den Boden platzieren und schlafen, bis es wieder hell wird.
      Solltest Du ausgeschlafen sein, kann man auch das Kartenspielsymbol nehmen und die Wartezeit überbrücken. Streichhölzer müßtest Du aber eigentlich haben, wenn Du neu gestartet bist. Findest Du auch im Mittelrad ( Leertaste ).

      Man kann einen eingefroreren Kadaver auftauen, indem man daneben ein Feuer macht. ;)

      @Johnny: man kann Dinge aus dem Rucksack auf den Boden werfen und mit der rechten Maustaste dann auf Tischen, Öfen, Schränken etc. platzieren. Das ausgewählte Utensil wird dann grün und läßt sich bewegen. Ich benutze das recht häufig, bin in meiner Hütte recht pedantisch und haben nen Aufräumfimmel.

      John schrieb:

      Dann hilft nur noch schnell ein Schlafplatz oder eben kostbare Medis.
      Oder eben Naturheilkunde.
      Tip: man kann jede Chemikalie aus dem Arzneimittelschrank durch voll-bio-veganes Öko-Wächst-am-Baum-oder-Strauch Analogon ersetzen. Finde ich ganz gut gelöst, weil irgendwann natürlich die Medikamente aufgebraucht sein werden und ein kleiner Wolfskratzer am Unterarm jetzt nicht das Ende darstellen sollte.

      @Jo: hau rein und erzähl uns von deinen Toden. :D Infektion nach einem Wolfsbiss, gebrochenes Rückgrat nach einer Bärenattacke, beim Sonnenuntergang Schauen vom Felsen gerutscht, ertrunken, mangels Licht nicht mehr aus der Höhle gefunden und elendig in der Dunkelheit krepiert ( das war MEIN erster Tod ) etc.
      Vokale sind schwul!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mogges ()

    • Gut zu wissen mit dem Kadaver auftauen. Schlafen ist auch so eine Sache...ich baue halt so eine Schneehütte im Moment. Noch ein paar Fragen (sry, falls die schonmal hier beantwortet wurden):

      1. Kann man im Eis einbrechen? Mach mir da etwas Sorgen, da ich total überladen bin mit 36 kg.
      2. Brauch so einen Hammer um ein Messer zu fertigen. Gut wenn ich das Reh auftaue sollte es auch so irgendwie gehen.
      3. Was ist mit den normalen Büchern? Kann ich die irgendwie lesen...da steht das die irgendwie zum Lernen geeignet wären.
      4. Wie lagere ich Zeuchs ein? Geht das in leere Behälter oder eben nur durch Ablage? Nicht das das dann wegpufft.
      5. Wie mache ich das mit der Karte zeichnen? Hab Kohle aber die Option fehlt mir.

      Neee, Hölzer hatte ich am Start keine. Lag vielleicht auch an meinen Einstellungen. Mittlerweile habe ich aber welche gefunden und dazu hab ich mehr als 4 l Öl und Benzin was ich mit mir rumschleppe. Könnte also sogar Nachts locker ne Party feiern. :)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • 1. Kann man im Eis einbrechen? Mach mir da etwas Sorgen, da ich total überladen bin mit 36 kg.

      Ja kann man, allerdings ist das gewichtsunabhängig. Es ist jetzt nicht so, daß die Wahrscheinlichkeit, mit 36 kg einzubrechen größer ist als mit 25 kg. Wenn Du Glück hast, bist Du nach dem ersten Einbrechen nur unterkühlt und kannst Dich an Land retten und neben ein Feuer setzen. Wenn Du Pech hast, brichst Du beim Fluchtversuch aus dem Eis ein zweites mal ein, ein drittes mal etc. Das war´s dann meistens.

      2. Brauch so einen Hammer um ein Messer zu fertigen. Gut wenn ich das Reh auftaue sollte es auch so irgendwie gehen.

      Es gibt mehrere Schmiedehämmer. Die werden neben Altmetall, einem Schmiedofen und Kohle für die Beheizung des Ofens ( und Stoff ) benötigt. Dann kannste Dir ein Messer bzw. eine Axt schmieden.
      Sollten aber früher oder später zu finden sein, sowohl Messer als auch die Axt.


      3. Was ist mit den normalen Büchern? Kann ich die irgendwie lesen...da steht das die irgendwie zum Lernen geeignet wären.

      Zum Lernen sind nur die Bücher, die einen echten Titel haben: "Naturküche" oder so. Diese Bücher werden, solange noch nicht fertig gelesen, in deinem Inventar als Tool gelistet. Sind sie durchgelesen oder Bücher, die nur zum Verbrennen taugen, erscheinen sie in der Sektion "Feuermachen" im Rucksack. Achtung: wenn man am Nachmittag anfängt ein Buch zu lesen, bricht der Lernvorgang bei Einbruch der Dunkelheit ab. Es kann sein, daß dann da steht: 4/5 Stunden erforscht.....diese Buch logischerweise nicht verbrennen und die fehlende Stunde am nächsten Tag nachholen.

      4. Wie lagere ich Zeuchs ein? Geht das in leere Behälter oder eben nur durch Ablage? Nicht das das dann wegpufft.

      Behälter sind immer besser als Ablage. Fleisch oder Lebensmittel halten sich vor der Tür auf der Veranda bei -25°C am allerlängsten.

      5. Wie mache ich das mit der Karte zeichnen? Hab Kohle aber die Option fehlt mir.

      Im Mittelrad gibt es oben ( auf 12 Uhr ) ein Kohlesymbol; Kohlestückchen auswählen und Linksklick. Wenn Du keine Zeichenkohle hast ( gibt´s bei ausgebrannten Lagerfeuern oder aus Deinem Ofen im Haus ), dann taucht da auch kein Symbol auf, ne?
      Vokale sind schwul!
    • Eigentlich bricht man nicht im Eis ein wenn man vorsichtig ist, bei mir kommt immer ein lautes Knackgeräusch und eine rote Warnung mitten im Bild wenn das Eis zu dünn wird. Wenn ich dann sofort wieder rückwärts gehe breche ich nie ein.

      Brüchiges Eis gibt es auch nicht auf jeder Karte.

      Insgesamt ist es auch immer eine Abwägung. Ist es ein wichtiger Weg, gibt es immer auch eine alternative Route. Ansonsten muss man sich auf der Suche nach Loot eben überlegen ob es sich lohnt für einen schimmligen Müsliriegel und ein paar alte Sportsocken die man vielleicht ergattern könnte, sein Leben und auf jeden Fall deutlich mehr Ressourcen zu riskieren.

      Abgesehen von den höheren Schwierigkeitsgraden ist die Wahrscheinlichkeit ein oder mehrere Messer zu finden deutlich höher bevor man alles beisamen hat um eines zu Schmieden. Zumal die Schmieden auch nicht an den besten Orten liegen.

      Lernbücher sind inzwischen idiotensicher vorm Verbrennen geschützt, man bekommt eine Sicherheitsabfrage wenn man im Begriff ist ein noch nicht (vollständig) erforschtes Buch zu verbrennen.

      Bei Kohle ist zu beachten das es zwei Arten von Kohle gibt, eine als Brennstoff, vorzugsweise zum Schmieden und die anderen sind die von Mogges erwähnten Kohlestückchen die man eigentlich an jeder Feuerstelle findet.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Neu

      Jou, zeichnen hat geklappt. Hatte den Fehler gemacht dies auf der Karte zu versuchen....mußte aber die HOLZkohle ja in der Hand halten.

      Nach sechs Tagen hats mich erwischt. Hatte vorher ein paar neue Gebiete betreten. Bahnlinie, Bahnbrücken und den blöden gefrorenen Fluß. Auch habe ich ein Kaninchen erlegen können und habe einen eher scheuen Wolf gesehen...wir sind uns da lieber beide aus dem Weg. :)

      Gestorben bin ich saublöd. Wollte in die Schlucht wo die Güterwaggons unten liegen runter. Hatte vorher in den anderen roten Waggons ein Kletterseil gefunden. Extra darauf geachtet das ich nicht zuviel Gewicht habe und dann los. Kann ja nichts passieren, kurz vorher geschlafen - da speichert es ja. Beim zweiten Vorsprung umgeknickt, Brüche und Stauchungen und dann an inneren Verletzungen verblutet. AARGH! DAs Klettern hat überhaupt nicht funktioniert, ich bin da zu blöd für. Hab auch nie eine Option erhalten das Seil zu verwenden. Sehr frustrierend sowas. Savegame laden hat auch nicht geklappt...da habe ich bei einer Minute Spielzeit wieder begonnen...uff. Deswegen hab ich jetzt auch in dem Kaff Milton wieder angefangen...da gibts erst mal Loot. :)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -