Beiträge von Mogges

    **Die Strafzeit wird erst am 3rd Mai verlesen, wo hast Du die Zahl her? Kann nichts finden außer dass es mehrere Jahre sein könnten und das es 8 Anklagen waren und das er für alle schuldig erklärt wurde.

    Ich meine, es vor ein paar Tagen im SPIEGEL gelesen zu haben.

    Klar, da hat man dann "Hausfriedensbruch", "Sachbeschädigung in 5 Fällen, "Ruhestörung" und "Beamtenbeleidigung" irgendwie addiert und dann kommt eben 46 bei raus. :P

    Oder aber, man möchte bewusst ein politisches Signal nach Moskau senden, nach dem Motto: Seht her, was euch erwartet, wenn ihr so weiter macht.

    Dann müßte man das aber so machen wie die Amis und die Briten; "wir können und werden die Lieferung von Kampfjets in der Zukunft nicht ausschließen.". Das ist bewußt vage, schürt aber bei den Arschlöchern in Moskau schon mal ein gewisses Unbehagen und Unsicherheit. Wenn man´s dann aus Kalkül nicht tut, auch gut.

    Ein völlig anderer Tenor als "Kampfjets schließen wir kategorisch aus, das könnte eine rote Linie sein, Weltkrieg, Armageddon blabla". Zumal man es dann im Notfall sowieso tun wird.


    Haben wir denn noch alte MIGs aus NVA Zeiten auf irgendeinem Parkplatz stehen?

    Dem Typen, der demonstrativ seine Hacken auf Nancy Pelosis Schreibtisch gelegt hat, drohen 46 Jahre Knast.

    Finde ich schon extrem; selbst für amerikanisches Recht ist das nicht verhältnismäßig.


    Man photographed with foot on Pelosi's desk during U.S. Capitol riot  arrested

    Ja klar, v.a. wenn gleichzeitig Krankenversicherungen steinzeitkommunistisch sind.


    Passiert doch bei uns genauso? Gasspeicher füllen, Gaspreise steigen, Gasspeicher leeren, Gaspreise sinken.

    Eigentlich nicht; bisher hat das Gazprom kontrolliert; war ja Gabriels genialer Schachzug, damit uns niemand Planwirtschaft vorwerfen kann. ;)

    Erst seit ein paar Monaten kontrolliert dies das Wirtschaftsministerium; ist noch zu früh, ein Fazit zu ziehen,

    Wieso werden denn eigentlich seit Monaten Waffenlieferungen ( welcher Art auch immer ) durch Verteidigungsministerien aller Länder der beteiligten Anti-Putin-Koalition in der Öffentlichkeit breitgetreten; sowohl im positiven als auch im negativen Sinne?

    Mal unabhängig davon, daß es unglaubwürdig wird über einen längeren Zeitraum, wenn man zuerst monatelang kategotisch ausschließt Waffentyp 1 nicht zu liefern, dafür aber dann Waffentyp 2, aber nur, wenn er auch restauriert wurde und in kleiner Stückzahl weil, wir ja nicht mehr haben, und das dann auch nur defekt etc.....

    Können die nicht einfach alle mal die Klappe halten, sich am Kamin in der Kaserne in Ramstein treffen, dort die nächsten 6 Monate vorausschauend planen ( ja, so was soll´s geben ) und DANN verkünden, wie man weiter vorgeht.

    Die Idioten im Kreml brauchen mittlerweile kaum noch Geheimdienstinformationen; man kauft sich an einem x-beliebigen Kiosk in Moskau ne BILD und weiß bescheid, wie es um die Bestände und Funktionsfähigkeit so ziemlich aller Waffengattungen und Staaten steht. Oder man liest hier im Forum mit; ist vielleicht interessanter als die BILD.

    Wieso fällt denn so etwas nicht ( zumindest teilweise ) unter Staatsgeheimnis? Benötigt man dafür ausgerufenes Kriegsrecht?

    Warum zum Henker wird jeder Scheiß öffentlich breitgetreten und es greift nicht, zumindest in ganz brisanten Informationen, in Zeiten wie diesen, eine Art Informationssperre?

    Kann man denn ausschließen, daß sich Putin und seine Assi-Buddies auf die Infos des desolaten Zustands vieler NATO-Armeen verlassen und dies erst zum Angriff geführt hat? Oder dies zumindest einen gewissen Anteil seiner Entscheidungen beschleunigt hat oder mitträgt?


    Informationen, wann denn deutsche Panzer verfügbar wären und vor Ort an der Front, wann norwegische kommen und wie es technisch um die holländischen steht etc. ein paar Wochen vor der befürchteten Frühjahrsoffensive, warum? Warum schickt Rheinmetall nicht Schoigu ne SMS, daß man bis 2024 braucht, um die 24 Leo2 zu restaurieren?

    Ich versteh´s nicht; Trump hätte das das jetzt als genialen Masterplan verkauft, doch so clever sind wir hier ja nicht.


    Fazit am grünen Tisch ( 56 m lang ) im Kreml, Lagebesprechung: "Hey cool, die schwulen NATO-Nazis werden keine Kampfjets schicken: Kann man das irgendwie in die Planungen mit aufnehmen?

    Jewgeni ( Prigoschin ) wenn ich richtig mitgezählt habe, schicken die Europäer 76 Leopard 2, und zwar bis Ende März und die Amerikaner 56 Abrams bis Mitte April. Macron muß noch überlegen ( Du kennst ja die Froschfresser, sind nicht die schnellsten ), aber am Mittwoch nächster Woche wollte er ja an die Presse gehen und verkünden, wann und v.a. wie viele Leclerc er denn beisteuere und wann die Lieferung zu erwarten sei. Kommen Deine Wagner-Hampelmänner damit klar oder brauchst Du bis dahin noch ein paar Knastbrüder? Hast Du eigentlich Dein BILD Abo noch? Im Moment sind ja viele Kollegen vom FSB im Urlaub."

    Ist das nicht Planwirtschaft aus dem Lehrbuch?

    Wieso darf der Präsident den Benzinpreis derart manipulieren? Teuer verkaufen, Reibach machen, dadurch den Preis drücken und dann billig wieder einkaufen und noch mal kassieren. Ist jetzt ne generelle Frage; die Machtfülle eines amerikanischen Präsidenten ist jetzt nicht weit weg von denen eines afrikanischen Dikatators.

    Außer blow jobs im Oval Office darf der irgendwie alles.

    Sind die DLCs eigentlich im Early Access enthalten?

    Ich hab das Spiel jetzt seit mehr als 5 Jahren und meine auch gelesen zu haben, daß man als Supporter der ersten Stunde zukünftige DLCs frei bekommt?


    Ach ja, hatte ich es schon erwähnt? Es gibt jetzt weibliche Rehe.

    Na spätestens jetzt wird das Ding wieder installiert; da warte ich jetzt schon Ewigkeiten drauf...... :P


    Durch diversen Tunnel geht es in den Transit-Pass. Damit wird zur Startauswahl eine weitere große Karte, anlog zur Bäreninsel, freigeschaltet, die mehrere Startregionen enthält/enthalten wird.

    Die Bäreninsel besteht aus mehreren Startlocations, so weit so gut. Die neue Karte hat das auch? Das heißt, die beiden sind unabhängig voneinander separat zu spielen?

    Das wäre ja quasi bewußt gewählt.

    Ja, ist auch so. Bei uns im Haus hatte auch einmal eine Familie gelebt, sehr traditionell. Hatten bewußt keine Staatsangehörigkeit und für sich entschieden, daß sie auch ihre Kinder selbst unterrichten. Gab eigentlich immer Stress mit dem Jugendamt.

    Aber hatten immer die Höllenparties im Haus; war ne ziemlich spaßige Truppe. :prost:

    Lawrow zurück von seiner einwöchigen Afrika-Werbetour. Neben Südafrika hielt er noch in Eritrea, Angola und Eswatini ( kannte ich auch nicht, ist wohl Swasiland ) die PR-Fahne hoch. :thumbsup:

    Neben Syrien, Belarus, Nordkorea und dem Iran ist das wohl die Zukunft der Putin-Zombies.

    Auf jeden Fall sind alle Bewohner heterosexuell und die Machthaber der jeweiligen Staaten haben standesgemäß einen 25 m langen Tisch.


    Man fragt sich halt, wie die Unterstützung aussehen soll, die Lawrow in Afrika nachgefragt hatte; auch Drohnen wie aus dem Iran, neue Schmuggelrouten antiquierter Waffen, diffuse Kanäle für russisches Öl, das kaum noch jemand auf dem Weltmarkt kaufen möchte ( und dank Preisdeckel auch niemand sich traut zu kaufen )?

    China ist dort ja auch sehr aktiv; aber dort hat man wenigstens Geld und Infrastrukturprojekte anzubieten, schafft Arbeitsplätze und hilft der lokalen Wirtschaft.

    Aber was hat denn Rußland anzubieten? Würde mich wirklich interessieren.

    Durch Wälder, abseits der Pfade, Grenzbeamte bestechen etc.

    Ich find´s immer lustig, wenn ich von Östereich kommend über die Landesgrenze fahre, an den großen Autobahnübergängen. Kilometerlange Staus aufgrund der Kontrollen, LKW, Lieferwagen etc.

    Abseits der Autobahn, Bundesstrassen sogar dutzende von Grenzübergängen ohne eine Menschenseele. Wäre ich Schmuggler, würde ich über Berchtesgaden, Füssen oder Garmisch-Partenkrichen nach Deutschland. :P Sinnloser Aktionismus an den Autobahnen, wahrscheinlich nur, um die CSU stillzustellen.

    Wird wo anders genauso sein; gibt ja keinen eisenren Vorhang mehr mit durchgehenden Stacheldrahtzaun.

    Fairas hat doch schön erklärt, warum geht man denn nicht darauf ein?

    Wenn jemand einen Asylantrag stellt, das ist das ein humanes Grundrecht, fertig ist die Sache.

    Und wenn man zur Bearbeitung und Überprüfung des Antrages auf Asyl mangels Personal eben ein Jahr und länger benötigt, dann kumuliert sich das eben und viele in der Bevölkerung bekommen den Eindruck, man werde überschwemmt.

    Bei uns urteilen Richter immer noch nach der Gesetzeslage; es gibt keine Geheimverschwörung humanistischer Richter, die ihre Orders aus den Innen- ujnd Justizministerien bekommen, und die Deutsche einfach hassen und immer zugunsten von Muslimen entscheiden......


    Kriminelle die man wegen Staatenlosigkeit nicht ausweisen kann, ist peinlich in meinen Augen.

    Das ist nicht peinlich, sondern auch ein humanes Grundrecht, herrgottnochmal.

    Wo willst Du denn einen Staatenlosen hin abschieben? Anhand einer brauen Farbskala hin würfeln, in welches afrikanische Land er denn gehört? :blöd:

    Ja, Rechte gelten auch für Kriminelle, nennt sich schlicht und ergreifend RECHTSTAAT.


    Manchem hier empfehle ich mal schlicht und ergreifend den Blick in juristische Fachliteratur und die Menschenrechts- und Flüchtlingskonventionen der UN.

    Keine Ritter Sport, Toffifee, Bonduelle und Nimm 2 mehr. :lehrer:


    Ich vermute aber auch, daß unter den Firmen auch viele kleine Unternehmen sind, die es sich einfach nicht leisten können sich zurückzuziehen.

    Ein Großkonzern hat immer Möglichkeiten, sein Exportgeschäft anzupassen und sich auf Ersatz in alternativen Staaten zu konzentrieren, die Schreinerei um die Ecke, die sich auf besondere Fenster spezialisiert hat oder handgefertigte Klaviere, kann das eher weniger.


    Zu Baerbock: ja, war diplomatisch gesehen irgendwie Mist; aber so mag man sie ( ich zumindest ). Frei heraus ohne blödsinniges diplomatisches Rumgeeierei, das niemand versteht und das keinerlei Aussage hat.

    Natürlich sind wir Krieg gegen Rußland, auf mehreren Ebenen. Das sagt auch der Kreml ohne daß er ihre Bestätigung benötigt. Ob und was westliche Diplomaten sagen, ist doch ohnehin egal. Die Idioten in Moskau haben ihre eigene Sicht der Realität; und selbst die ändert sich 2 x am Tag.

    Wahrscheinlich holen jetzt wieder mal die typischen Vollhonks die Kobolde aus der Retorte und machen daraus einen " Ja aber, -------" Rundumschlag gegen die Grünen..

    Wenn man mal die letzten 20 Jahre ( also bis zu Joschka Fischer ) Revue passieren läßt: wann hatten wir denn mal einen auch nur ansatzweise engagierten Außenminister wie Baerbock?

    Steinmeier, der deutsche Staatsangehörige in Guantanamo einsitzen ließ, Maas mit seinen Kindergarten-Armani-Anzügen, der keinen zusammenhängenden Satz zusammenbrachte, Westerwelle ( indiskutabal, spätrömische Dekadenz ), Gabriel? Die alte Hannover-Schröder Schule; hat Unmengen an außen ( und -innenpolitischem ) politischem Porzellan zerbrochen; ihm haben wir hauptsächlich den Abverkauf der Gasinfrastruktur an Gazprom zu verdanken. Laut Aussagen der Mitglieder der unbeliebteste Parteivorsitzende ever.


    Ne, Baerbock paßt schon; mehr als das. Gerade ihre Direktheit macht sie sehr sympathisch und passend für den Job. Sicherlich muß sie da noch einiges lernen, doch sie hat ja noch 2 1/2 Jahre Zeit. Vielleicht kommen auch mal ruhigere Zeiten ohne Krieg vor der Haustür, in denen sie ein wenig üben kann. Zum Beispiel langweilige EU Treffen mit der Kaffeeimport-Lobby in Brüssel oder die 22. Staubsaugerverordnung zur CO² Reduktion bei den Beitrittsverhandlungen Albaniens zur EU.

    3,7 Millionen Staatenlose erscheint mir bei einer Weltbevölkerung von 8 Milliarden nicht sehr viel. Gibt es außer den Palästinensern noch welche?

    Woher soll man das wissen?

    Wenn man keine Staatsangehörigkeit hat, ist man auch selten Teil einer staatlichen Bürokratie, die Strichlisten darüber führt.

    Und meines Erachtens nach sind es deutlich mehr; alleine schon die erwähnten Sinti & Roma stellen einen sehr großen Anteil der Staatenlosen.


    Eigentlich möchte ich mich auch gar nicht an der Diskussion beteiligen ( Ihr macht das schon, das sehe ich jetzt schon ;) ), sondern habe nur auf Johns Einwand reagiert, warum man den Irren aus SH nicht abgeschoben hat.

    Und warum genau sollte uns das interessieren? DAS ist doch genau das Problem.

    Das weiß ich nicht; mich interessiert auch vieles nicht, was Du schreibst. :P
    Es macht aber juristisch einen Unterschied, ob jemand keinen Pass hat oder keine Staatsangehörigkeit. Es gibt auch viele Sinti, die haben ein Dokument mit dem Vermerk "staatenlos".

    Also keinen Staat, in dem man ihn abschieben kann; hast Du´s jetzt?


    Und was hat das jetzt mit dem Fall in Schleswig-Holstein zu tun?

    Das bestätigt eigentich nur, daß es unter Palästinensern mehr gibt als man denkt, die keine Staatsangehörigkeit besitzen, wenn ich sogar einen im Verwandtenkreis habe.

    Als ich noch Deutschunterricht in Flüchtlingsheimen gegeben habe, hatte jeder einen Pass, sehr viele Palästinenser dort jedoch nicht.

    Palästinenser sind aber schon spezielle Fälle. Der Freund meiner Nichte ist auch staatenloser Palästinenser; er studiert hier Medizin, arbeitet nebenbei, zahlt seine Steuern etc.

    Irgendwann wird ihm auch die deutsche Staatsbürgerschaft angeboten werden; wann wußte die Behörde auch nicht.