The Long Dark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum wird 10, bring auch du dich ein!
    • Hjertelig velkommen Deatheye,

      zunächst solltest Du vielleicht mit dem leichtesten Schwierigkeitsgrad starten. Dann musst Du dich nicht um die wilden Tiere kümmern und kannst dich ganz auf die normalen Tode konzentrieren :D die Mechanik kennenlernen. Als Startregion nimm die Küstenstraße oder den Rätselsee. Da gibt es viel von dem Zeug was man so braucht.

      Aber selbst wenn man das Spiel kennt, sind schnelle Tode keine Seltenheit. Nach meinem Tod durch Dummheit bin ich 3x mal in schneller Abfolge gestorben. Im idyllischen Tal wollte es nicht laufen, obwohl ich es wie meine Westentasche kenne. Ausser Tinderwolf und den Marschen, weiß ich direkt nach dem Start oder wenigen Schritten wo ich bin und hinmuss. Tinderwolf hat sich in meinen Augen als ungeeignete Startregion erwiesen. So schnell konnte ich gar kein Holz sammeln wie ich erfroren bin. Kann natürlich auch sein, daß ich die Karte mit mehr Kenntnis besser überlebt hätte. Ich bin jetzt im Spiel 4 nach Darwinaward wieder idyllischen Tal und decke mich hier mit warmer Kleidung und sonstigen Ressourcen ein bevor ich wieder nach Tinderwolf aufbreche. Ich will eigentlich noch vor dem Patch die beiden mir fast unbekannten Karten weitestgehend erkunden.

      Habe übrigens beim Schneehüttenbauen wiedergesehen, daß man natürlich Verbände herstellen kann. Das macht meinen 99Tage-Tod noch sinnloser. :wall: Ich hätte zur Not meine langen Unterhosen zu Verbänden verarbeiten können. Dazu hätte wahrscheinlich die Zeit ausgereicht. Im Unterschlupf wartete ein voller Kleiderschrank.

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      Dann musst Du dich nicht um die wilden Tiere kümmern und kannst dich ganz auf die normalen Tode konzentrieren die Mechanik kennenlernen.
      Hehe, genau! :P
      Jaja, das Rädchen auf der Leertaste hat so einige Überraschungen; z.B. auch die Schneehütte.
      Hab die noch nie gebaut......

      Für Anfänger würde ich den Rätselsee MIT und Coastal Highway OHNE Tierattacken empfehlen.
      Also ersteres, wenn er denn unbedingt möchte, kann ja sein.

      Na ja, gut, learning by dying. Timberwolf ist generell etwas für Masochisten. Meiner Meimung nach die mit Abstand schönste Karte, aber eigentlich sollte man da erst hin, wenn man nen ordentlichen Stock an Klamotten, Essen und ne Knarre hat.
      Vokale sind schwul!
    • Ach die Wolfe stören mich nicht. Hab wärend der Erkundung auch mal nen Bären gesehen als ich in ne Höhle geschlendert bin. Hab dann die Beine in die Hand genommen bevor ich entdeckt wurde.


      Hab bisher immer beim Rätselsee angefangen. Da ich die Karten nicht kenne geh ich immer auf den nächsten Berg um mich umzusehen und nach Anzeichen von Zivilisation zu suchen. Die Bahnschienen waren da ne schöne Route. Zuletzt fand den Staudamm in dem ich mich gut ausrüsten konnte.
      Am WE werd ich wohl wieder 1 oder 2 Charakter sterben lassen. Vielleicht mal Eisfischen versuchen. Das scheint ja auch zu gehen. Learning by doing passt schon.
      Meister des Schokimods


    • Mogges schrieb:

      Jaja, das Rädchen auf der Leertaste hat so einige Überraschungen
      Jo, habe das Rad auch erst vor kurzem entdeckt. Das gab es vor meinem Wiedereinstieg ins Spiel ja noch nicht.

      Ich denke die Schneehütte ist ein Muss für Timberwolf. Es sei denn es gibt dort nicht doch noch ein lauschiges Plätzchen/Höhle. In der schrottigen Hütte am See zieht es ja wie Hechtsuppe. Bin darin beim letzten Mal im Schlaf erfroren. Der Iglu gibt absoluten Windschutz und einen Wärmebonus von 10+ x Grad. Ob und wie stark die Schneehütte abnutzt, weiß ich nicht. Wäre etwas blöd, wenn man die ständig mit Stoff ausbessern muss. Bisher keine Ahnung wieviel Stoff oder Kleidung man auf der Map findet. Auch kann ich noch nicht sagen, ob einem nicht ein Wolf aus dem Iglu zerren kann.

      Spoiler anzeigen
      @Mogges - ich habe gerade nachgedacht. Bei einer Spielzeit von 300 + ingame-Tagen müsstest Du eigentlich Level 5 beim Kochen haben. Kommt da noch mehr oder ist das Ende Gelände?
      Je nach Spielart solltest Du auch Level 5 für das Ausnehmen und/oder Eisfischen erhalten haben. Wahrscheinlich auch fürs Flicken. Die Fernwaffen, insbesondere der Bogen, scheinen ja nicht so Deins zu sein. :P Was macht man mit der Leuchtpistole, die ich so gut wie nie finde? Wölfe erschrecken oder auch töten?
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Likedeeler ()

    • Likedeeler schrieb:

      Es sei denn es gibt dort nicht doch noch ein lauschiges Plätzchen/Höhle.
      Wenn man die Karte kennt, kennt man auch die zugehörigen Höhlen. Das sind dann doch einige und mit ein wenig Planung, kann man die auch wunderbar nutzen.
      We ich oben bereits erwähnte: Timberwolf ist eigentlich recht gut machbar, wenn man von anderen Karten kommt und schon seinen Klamottenstock hat. Zwei Rehlederhosen, ein Wolfsfellmantel und Kanickelfäustlinge, da wird es selbst in der zugigen Hütte nachts um die 12°C ( ohne Feuer ).



      Likedeeler schrieb:

      Bisher keine Ahnung wieviel Stoff oder Kleidung man auf der Map findet.
      Schau Dich einfach mal um......v.a. nach oben..... :pfeif:

      Zum Spoiler: bei Level 5 ist Schluß. Flicken und Eisfischen hab ich noch 3, beim Bogenschießen bin ich auf 4. Liegt aber eher daran, daß ich eine Menge Spitzen geschmiedet und viele Pfeile gebastelt habe.
      Zur Leuchtpistole: die ist zum einen Teil einer Challenge im Spiel und zum anderen mit Sicherheit Teil des Storymodes.
      Vokale sind schwul!
    • So, die Klamottenproduktion läuft so langsam wieder an. Die ersten Felle und Därme trockenen im Keller, dh. daß ich demnächst beginnen kann die ersten Pumaschlüpper zu häkeln. :D

      Du scheinst dir ja ziemlich sicher zu sein, daß am 4.5. neue Karten für die Sandbox kommen. Aber vielleicht wird nur der Storymode mit den ersten beiden Episoden zur Verfügung gestellt. Wenn denn neue Karten kommen, dann denke ich wird eine in Pleasant Valley in der langen Kurve im Westen angeflanscht, vielleicht noch mit einer Verbindung zum Rätselsee oder eher zur Marsch. In DP passt in der letzten Ecke, bei der zerbrochenen Brücke auch eine Karte ran.

      Lassen wir uns überraschen. Sind ja nur noch knapp 2 Wochen bis dahin. :banane:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Hehe, da lag ich mit der Vermutung für die erste Karte goldrichtig. Die rote ist ja riesig mit allem drum und dran. Von dort zu DP kann auch noch eine Map rein.Dann bin ich ja zur Zeit genau auf der richtigen Map, um loslegen zu können. :happy clapping:

      Vielleicht sollte ich schon anfangen Depots an den potentiellen Übergängen anzulegen :grübel:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Und das Pleasant Valley als zentrale Karte mit 5 Verbindungen, hat was.

      Likedeeler schrieb:

      Von dort zu DP kann auch noch eine Map rein.
      Das wird dann wohl wieder eine Übergangszone werden, vielleicht eine größere.
      Ich hoffe auch mal, daß das Update savekompatibel ist. Bisher hat man sich da immer Mühe gegeben und meistens war dem dann auch so; immer klappt das leider aber auch nicht.
      Wenn´s nach mir ging bräuchte es gar keinen Storymodus. Einmal im Monat ne Karte in der Größe vom Plessant Valley, wäre ich auch mit zufrieden......
      Vokale sind schwul!
    • Nachdem hier alle so begeistert von The Long Dark berichten, hab ich mir das Spiel jetzt auch mal geholt.

      Und gleich die erste Frage: Wie/wann speichert das Spiel?

      Ich bin in meine erste Hütte rein, hab alles eingesammelt, testweise ein Feuer gemacht, ein paar Dinge die ich erstmal dort lassen wollte in eine Kiste gelegt und bin dann wieder raus. Eine manuelle Option zum Speichern hab ich nicht gefunden, hab dann kurz das Spiel beendet, weil ich dachte mit dem Verlassen der Hütte wird bestimmt gespeichert. War leider nicht so, nach dem Neustart war ich eben erst in der Hütte angekommen und alle meine Aktionen darin verloren...
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Geduld mein junger Freund. Noch viel lernen Du musst kleiner Padawan.
      Den ersten Schritt auf dem Weg der Erkenntnis Du bist gegangen.

      Richtig, bei Betreten eines Gebäudes oder beim Schlafen wird gespeichert. Sieht man auch rechts in der Ecke. Da dreht sich ein Kreis oder bewegt sich das Tier, welches deinem Schwierigkeitsgrad entspricht. Eine manuelle Speichermöglichkeit gibt es nicht.

      :welcome:

      Mogges schrieb:

      Wenn´s nach mir ging bräuchte es gar keinen Storymodus. Einmal im Monat ne Karte in der Größe vom Plessant Valley, wäre ich auch mit zufrieden......
      Joa, denke ich sehe das genauso. So 'ne Story spielt man 5,10,20 Stunden. Dann lässt einen das Ende glücklich, beeindruckt, traurig oder leer zurück. Spielt man die dann noch mal? In der Regel nicht. Man kann sich in der Sandbox auch hervorragend seine eigene Story schreiben.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      Richtig, bei Betreten eines Gebäudes oder beim Schlafen wird gespeichert. Sieht man auch rechts in der Ecke. Da dreht sich ein Kreis oder bewegt sich das Tier, welches deinem Schwierigkeitsgrad entspricht. Eine manuelle Speichermöglichkeit gibt es nicht.

      Danke.

      Wenn ich beim Verlassen speichern will, könnte ich also kurz nochmal reingehen und dann erst los.

      ----------

      Und gleich mal weitere Fragen :)

      Gibt es einen Respawn von Ressourcen? Tiere, Pflanzen, Brennholz? Gerade Brennholz verbraucht sich doch recht schnell.

      Kann ich Leichen irgendwie beseitigen/begraben? Hab eine hübsche Hütte gefunden aber die Leiche da stört mich dann schon ;)
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • :grübel:
      Spoiler anzeigen
      - Tiere jain: Wenn die komplett ausgeweidet werden, ja...., aber das gilt nur für von Dir oder den wilden Tieren erlegtes Wild. Was man so am Wegesrand findet kommt nicht wieder.
      - Holz: warte nen ordentlichen Puster ab, da liegt dann genug Holz rum, was man vom Boden aufsammeln kann.
      - Pflanzen; bisher nicht ;(
      - Leichen: man kann sich aber auch anstellen... :rolleyes: :P
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Die fehlende Seichermöglichkeit ist dem Umstand geschuldet, daß das Spiel "survival" so gut wie möglich darstellen möchte. Und da sind eben ungeduldige Rusher, die mal eben einen Save laden möchten, leider gearscht. :P
      Was respawnt sind Tiere, Holz und Kohle.
      Vokale sind schwul!
    • Brennholz hab ich inzwischen keine Probleme mehr, das spawnt tatsächlich immer nach. Schade allerdings dass ich die großen Hölzer nicht erst zu meiner Hütte ziehen kann bevor ich sie zerlege. Die irgendwo weit weg im Wald zu zerhacken bringt mich regelmäßig in kältetechnische Schwierigkeiten :D

      Kohle habe ich noch keine gefunden....

      Meine Hauptnahrungsquelle ist derzeit Fisch. Sorge bereiten mir Ressourcen wie Zündhölzer oder Metallschrott (für Angelhaken), hält zwar noch ne Weile aber irgendwann sind die leer...

      Ich hab bisher genau einen Schrank gefunden wo ich ein Brecheisen gebraucht hätte. Jetzt hab ich ein Brecheisen und locker schon zehn weitere Hütten durchsucht und nie mehr was gefunden wozu ich ein Brecheisen gebraucht hätte.

      Frage:

      Erkundet habe ich bisher 13%, bezieht sich das auf die aktuelle Karte oder tatsächlich auf die ganze Welt, mit allen Karten und Übergängen? Weil 13% nur von der ersten Karte, wäre wenig, von der ganzen Welt allerdings wäre es dann doch schon einiges.

      -------

      Ansonsten mein bisheriges Fazit:

      Das Survival-Feeling hat mich gepackt. Ist bisher mein erstes richtiges Spiel dieser Art, so Dinger wie DayZ hab ich nie angefasst.

      Den Verbrauch/Verschleiß finde ich (ist immer noch mein erster "Kennlern"-Run auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad...) stellenweise sehr übertrieben. Die Haltbarkeit der Werkzeuge würde selbst beim Qualitätstest von Aldi durchfallen. ;(
      Ähnliches beim Nahrungsverbrauch, ein Reh, zwei Hasen, fünf Fische und drei Tage später ist alles leergefuttert. In der Realität könnte man sich wahrscheinlich 1-2 Wochen von sowas ernähren.

      Also insgesamt sehr übersteigerter Realismus, außer beim Wasser :rofl: In meinen Kanister passt unendlich viel Wasser und ich kann unendlich viele Wasserflaschen herbeizaubern. Das wirkt im Vergleich zur sonst recht harten und akkuraten Welt etwas deplatziert.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • @Dearheye - oh ja, und wie man im Eis einbrechen kann! Das sollte Dir nicht passieren wenn du orientierungslos durch die Gegend latscht und keine Aufwärmmöglichkeit in der Nähe hast. Dann bist Du sehr schnell tot.
      Mit der Zeit wirst Du schon lernen welches Eis sicher ist. Zur Beruhigung der Rätselsee ist sicher. :) Besuche die anderen Regionen. Da wirst Du schon hüsche Einbruchstellen finden.

      @Fairas - schön, dass das Spiel gefällt. Das ganze Zombiesurvival ist sich nicht meins.
      Las Brecheisen zu Hause. Dann findest Du mit Sicherheit lauter Schränke oder Autos, die ein Brecheisen benötigen. :cool:
      Kohle benötigt man nur für den Schmiedeofen, den man in anderen Regionen findet. Daher zunächst egal.

      Na ja, wenn das ganze Zeugs länger halten würde, dann würde man sich die Waffen und Werkzeuge zusammensammeln, dann noch die Klamotten aufhübschen, ab und an mal raus zum Jagen von und Fischen und auf ewig leben.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Zum Eis einbrechen:

      Das geht wohl nicht auf allen Karten, bin zum Glück ebenfalls beim Rätselsee gestartet, wo das nicht geht. :)

      ----

      Ich fände es cool wenn es noch weiter geht. Da können sie gerne auch in zukünftigen Upgrades mehr Features für einbauen. :thumbup:

      Vielleicht auch ein paar bauliche Maßnahmen wie ein Räucherofen aus Lehm, einfach nur Wegweiser oder ein Zelt aus Rehleder.

      Erschweren können sie ja an anderer Stelle, beispielsweise dass man sich ausgewogen ernähren muss.

      Auch mehr Abwechslung bei den Gegenständen wäre schön, ein Revolver oder eine Armbrust als Waffe.

      ---

      Ansonsten mal schauen wann ich zum ersten mal sterbe, geht sicher auch auf Pilger irgendwie. Auf Reisender ist es sicher deutlich spannender, allerdings will ich jetzt nicht yolo in den Tod rennen, sondern meine Lebenszeit nutzen um möglichst viele Gebiete zu erkunden.

      Relativ lange leben scheint möglich zu sein, im offiziellen Forum meinte jemand er hat das 200 Tage Achievement und genug Vorräte für nochmal so lange.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda