Nur 52 bis 60% GPU Auslastung in Gefechten

  • Guten Abend,


    leider habe ich mit meiner neuen Zotac GTX 970 AMP Extreme bei maximalen Settings eine sehr schwankende GPU Auslastung im Bereich von 52 und 62% - selten gibts kleine Ausreißer in die 70 und 80%.


    Beim Benchmark mit extreme Settings erreiche ich nur 42 fps im Durchschnitt. Andere GTX 970 Besitzer haben 49 fps... Ich dachte mit der guten Zotac hätte ich bei den 970ger-GTX'lern die Nase vorne - habe mich wohl geirrt.


    Wenn ich ins Schlachtengetümmel reinzoome, sinken die Frames nicht selten von 45 - 60 auf grade mal 28 fps.. :wall:


    Wenn die GPU doch nur ganz normal zu 99% Ausgelastet wäre, dann würde Attila doch durchgängig höher als mit 40 fps laufen.




    Bin mir unsicher ob diese Probemmatik mit meiner Hardware oder dem Spiel zusammenhängt. Ich glaube eher letzteres weil beispielsweise Witcher 3 abgeht wie ein geölter Blitz ( 50 - 60 fps)


    Ich bitte euch hiermit um Hilfe und Rat :)
    Im Internet habe ich nichts hilfreiches zu dem Thema gefunden - ähnliche Probleme soll es auch mit Rome 2 gegeben haben aber durch Patches verbessert worden sein

  • Im Gegensatz zu Rome 2 lastet Attila ja die Kerne von Mehrkernprozessoren um einiges besser aus, aber eventuell ist ja doch deine CPU oder ein Kern davon zu 100% ausgelastet und bremst so die Graka aus.
    Schau mal nach, wie die Auslastung deiner Kerne ist.


    Ansonsten gibts bei der 970ér Karte schon Unterschiede je nachdem wie die Leute sie übertakten. Hat derjenige, welcher die 49 FPS hat, denn irgendwas dazu geschrieben?


    Zitat

    Wenn ich ins Schlachtengetümmel reinzoome, sinken die Frames nicht selten von 45 - 60 auf grade mal 28 fps..


    Je nachdem, welche Situation gerade herrscht, kommt das auch bei meiner übertakteten 970ér von MSI vor.
    Also nicht generell unnormal.



    Anderes Thema:
    Schlimmer finde ich da aber die Microstotterer (Nachladeruckler) auf der Kampagnenkarte, welche ich sowohl bei Rome 2 und auch leicht abgeschwächt bei Attila habe. Zudem bin ich der Meinung, dass sie vom VRAM Bug der 970ér Reihe kommen, obwohl dieser noch nicht mal die magischen 3,5 GB belegt hat. Ist ja bei The Witcher 3 derzeit das Selbe. :( Hier auch von der PCGH nachgewiesen:

    Zitat

    Zudem gibt es auf allen Grafikkarten kräftiges Microstuttering bei hoher Grafiklast, wie wir an dieser Stelle mit Frametimes belegen wollen. Für diese Messung verwenden wir eine modifizierte und erweiterte Version unserer Benchmarkszene: Wir starten auf einem Hügel nahe dem verwüsteten Dorf, dann reiten wir im Trab den Weg entlang, der uns zu dem Startpunkt unserer normalen Messung führt. Dieser Frametime-Benchmark läuft 120 Sekunden. ACHTUNG: Korrektur! Bei den Frametime-Auswertungen sind uns offensichtlich zwei Werte durcheinandergeraten. Statt GTX 970, GTX 980 und R9 290X bildten die drei Diagramme GTX 970 nocheinmal GTX 970 und R9 290X ab. Nochmalige, genaueste Messungen belegen dies. Obwohl der Speicher der GTX 970 in The Witcher 3 in 1440p nicht bis zur kritischen 3,5 GiByte Marke gefüllt wird, werden offenbar Teile der Vegetation in deren langsam angebundenen Teil der Speicher ausgelagert, was dann wiederum Mikroruckeln auslöst. Die Stocker sowohl der R9 290X als auch die der GTX 970 im Wald sind in der Praxis auch von weniger sensiblen Spielern gut spür- und sichtbar. Die GTX 980 ist in dieser Hinsicht unauffällig. Wir haben Nvidia über das Phänomen bereits Bericht erstattet und rechnen mit einer der kommenden Treiberversionen eine Verbesserung.


    Quelle: The Witcher 3 im Technik-Test: CPU und GPU-Benchmarks
    Und nein, der neueste Nvidiatreiber vom Montag hat keine Abhilfe geschaffen. :unsure:


    Momentan ärgere ich mich tierisch meine 970ér nicht umgetauscht zu haben ...
    Blöd auch, dass der VRAM Bug nur in den Spielen auftritt, welche ich am liebsten spiele (TW 3 mit allem auf Ultra [auf Hoch läuft es aber Gott sei Dank normal], und Rome 2 und Attila in höchsten Einstellungen auf der Kampagne Map). Bei anderen Spielen, wie Battlefield 4 oder Batma Origin hatte ich keine Nachlademicroruckler ...



    Edit:
    Hab mal den Benchmark durchlaufen lassen.
    Mit alles Maximmum und AA auf MLAA bekomme ich im Schnitt 41 FPS mit ca. 32 FPS im Minimum.


    Wenn ich allerdings AA auf 8x stelle, fallen meine Durchschnitts FPS auf 17,7 und die Min Wauf 11.


    Allerdings ist hier meine Graka fast durchweg mit 99% ausgelastet.


    Auf der Kampagnenmap allerdings ist die Auslastung unterschiedlich, teils auch so wie bei dir und die FPS meist zwischen 35 und 45.


    Zudem habe ich gemerkt, dass der neue Nvidia Treiber die Microstotterer auf der Kampagnenmap bei Rome 2 und Attila doch verbessert, ja fast beseitigt hat. Das war mit dem vorherigen Treiber echt schlimm gewesen, schlimmer auch noch als damals wo ich zuletzt gespielt hatte, also vor ca. 2 Monaten.

  • Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort :)


    Mir ist beim letzten Benchmark aufgefallen, das alle vier Kerne zu 100% ausgelastet sind und deshalb die GPU so stark ausgebremst wird. Danke für diesen Hinweis, da wäre ich von alleine nicht drauf gekommen.


    Hier der Benchmark von demjenigen welcher 46,4 fps erreicht hat: Total war: Attila Benchmark | GTX 970 | I7 4790k 4ghz | Max quality | 1080p - YouTube


    Jetzt habe ich versucht mich mal darüber schlau zu machen, wie die CPU Auslastung zu senken ist - habe erst vor 2 Monaten mein System neu aufgesetzt und habe dementsprechend nur wenig Müll und wenige Prozesse im Hintergrund am laufen.
    Als nächstes habe ich mir eines dieser Driver-Update Tools gedownloadet, welches meinte, dass 17 Treiber veraltet wären. Diese 17 Treiber zu aktualisieren, könnte ja schon einen Positiven Effekt aufweisen.


    Wie kann ich denn die CPU Auslastung effektiv senken?


    Ja, 8x ist dann wirklich zuviel des guten. 2x MSAA finde ich zusammen mit SweetFx genau richtig. Bei meiner alten GTX 670 habe ich AA sogar ganz weggelassen und stattdessen nur das Tool SweetFx mit intergriertem SMAA genutzt. SweetFx kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Es schärft die Texturen und glättet bei den meisten spielen sehr sauber die Kanten


    Bei Witcher 3 sind mir bisher diese Microruckler nur in Novigrad aufgefallen in der WIldnis und kleineren Dörfern läuft alles wie geschmiert :D

  • Hier der Benchmark von demjenigen welcher 46,4 fps erreicht hat: Total war: Attila Benchmark | GTX 970 | I7 4790k 4ghz | Max quality | 1080p - YouTube


    Und da sieht man wieder, das wenn er Max in seinem Video schreibt nicht auch wirklich max eingestellt hat. :rolleyes:
    Schau dir mal seine Einstellungen genauer an, da ist viles nicht maximal. Beispielsweise schon die Einheitenanzahl ist "nur" groß nicht ultra ...
    Wenn du also wirklich vergleichen möchtest, müsstest du genau die gleichen Einstellungen vornehmen und dein Zusatzprogramm SweetFx weglassen und selbst dann weißt du ja nicht mit welchen Taktraten dessen 970ér läuft.



    Zitat

    Als nächstes habe ich mir eines dieser Driver-Update Tools gedownloadet, welches meinte, dass 17 Treiber veraltet wären. Diese 17 Treiber zu aktualisieren, könnte ja schon einen Positiven Effekt aufweisen.


    ich selbst halte wenig von diesen Programmen, da sie nur Versionsnummern vergleichen und leider nicht auf der Herstellerseite des Mainbords oder anderer Hersteller nach der Kompatibilität nachschauen.
    Bei mir beispielsweise sorgt der neueste Soundtreiber für Soundprobleme, was wohl irgendwie am Mainbord liegt. Wenn ich allerdings die Version nehme, welche auch auf der Mainbordseite (habe derzeit leider wieder Onbordsound, Soundkarte defekt) verlinkt ist, habe ich die Probleme nicht.
    Nachteil der Mainbordseiten ist aber auch wieder, dass sie nicht wirklich aktuell gehalten werden.


    Also entweder probieren und bei etwaigen Problemen ewig recherchieren...
    Oder die veralteten Versionen nutzen ...


    Zitat

    Wie kann ich denn die CPU Auslastung effektiv senken?


    Wenn alle nichtgebrauchten Programme geschlossen sind. Mal nen Virenscan durchlaufen lassen. Trojanererkennungssoftware ebenfalls suchen lassen. Manchmal hat sich was eingenistet, was unbemerkt viel CPU Leistung kostet.


    Oder halt Spieleinstellungen, welche viel CPU Leistung kosten, reduzieren.
    Bei TW kostet generell die Einheitenanzahl im Sichtfeld bzw. auf dem Schlachtfeld sehr viel CPU Leistung, also dann die allg. Einheitengröße verringern (geht aber nur vor einem Kampagnenstart).


    Bei Witcher 3 sind mir bisher diese Microruckler nur in Novigrad aufgefallen in der WIldnis und kleineren Dörfern läuft alles wie geschmiert


    Hmm, merkwürdig. :grübel:
    Hast du auch die Schatten, die Objektsichtweite und die Graseinstellung auf Ultra? Wenn ich die 3 Sachen auf hoch belasse, sind die Microruckler größtenteils weg. Also wirklich alles auf Ultra?
    Ich habe die Microruckler sogar in den Ingame Zwischensequenzen, wenn ich alles auf Ultra hab.


    FPS sind dann zwischen 37 und 50 aber die Stotterer kommen regelmäßig und deutlich bemerkbar.
    In Novigrad selber war ich aber noch nicht.


    Ich werde auch demnächst auch mal meine Graka-Übertacktung ausschalten. Habe jetzt schon öfters gelesen, dass die 970 zwar Microstotter hat, diese aber vielen 970 Nutzern erst bei Nutzung von ini. bzw. config.mods auftreten, wo die Grafikeinstellungen um noch einiges über Ultra erhöht worden. Aber eventuell bin ich da vielleicht auch nur zu sensibel, dass mir sowas früher als anderen auffällt. ;(
    Irgendwo las ich auch mal, dass die Übertacktung der Graka in machen Games irgendwelche Probleme machen kann, wobei ich aber nicht so recht dran glauben kann, wenn keine Grafikfehler (Artefakte) auftreten oder Treiberrücksetzungen stattfinden.

  • Also ich habe exakt die selben Settings wie er.
    Komischerweise nutzen die meisten Leute diese Settings, wenn sie Ihre Benchmarks ins Youtube hochladen - obwohl sie , wie du schon angedeutet hast, nicht den wahren Extreme Settings entsprechen.


    Seltsamerweise schneide ich ohne Übertacktung besser beim Benchmark ab, als wenn ich sie aktiviert habe. Der Punkt den du damit beschrieben hast, hat sich also hiermit bewahrheitet . Mit Übertaktung habe ich einen Prozessortakt von 1550 und ohne (bin mit grad net sicher) 1350 oder 1450. Bei Attila ist der Takt anders als bei Witcher 3 sehr schwankend.




    Ich werde mal heute mit Avast oder ClamWin einen vollständigen Virenscan durchlaufen lassen.


    Die Reduzierung der Einhheitengröße könnte ich wirklich nur sehr schwer mit mir vereinbaren :D Bei den Nvidia Treibersettings habe ich statt dem Adaptiven Leistungsmodus, den maximalen Leistungsmodus gewählt, dazu habe ich die Option "Shadercache" deaktiviert, welche Standardmäßig aktiviert ist. Diese Änderungen brachten ein paar zusätzliche Frames


    Ich frage mich, ob es vllt möglich wäre über die Prozessorsteuerung, die Auslastung der Kerne zu begrenzen, damit sich die GPU kraftvoll entfalten kann. Nutze das Tool Ai Suite 3 für Prozessor Tuning und Lüftersteuerung. Ist dein Prozessor denn zu 100% ausgelastet bei Attila ?


    Mein Prozessor ist leider nur minimal übertaktbar - hab den i5-4670 mit 3,40 ghz (ohne dem K am Ende) . Der Prozessor ist bei den aktuellen Spielen bei den Gamestar-Technik-Checks immernoch im dunkelgrünen Bereich. Also das ich einen besseren bräuchte schließe ich mal aus.

    Also Bei Witcher 3 habe ich bei den allgemeinen Settings bis auf Nvidia Hairworks alles auf Ultra. Bei den Nachbearbeitungs-Settings habe ich bis auf die vielen Unschärfeeffekte alles aktiviert. Im Spiel bin ich jetzt beim Roten Baron und eig. noch lange nicht in Novigrad, bin einfach mal aus Neugier hingaloppiert - dann noch
    schnell einen Save angelegt, um in Ruhe die Stadt zu besichtigen. :D

  • Zitat

    Bei Attila ist der Takt anders als bei Witcher 3 sehr schwankend.


    Wenn es schwankt, läuft deine Graka in irgend ein Limit. Entweder Temperatur oder Powerlimit (ich glaube da gibt es auch noch ein 3. Limit, bin kein Experte) und taktet automatisch runter.


    Zitat

    Seltsamerweise schneide ich ohne Übertacktung besser beim Benchmark ab, als wenn ich sie aktiviert habe.


    Hast du den Takt deines VRAM´s sehr hoch gesetzt?
    Wenn dieser zu hoch ist, tritt exakt deine Beschreibung zu, also dass der Videospeicher irgendwie zu macht und dann die FPS verringert. Warum das so ist, habe ich mir auch irgendwann mal erlesen, aber schon wieder vergessen. ^^ Habe selbst meinen VRAM Takt nur sacht von 3506 auf 3600 erhöht, obwohl ich ohne Treiberreset und Artefakte sogar auf 3900 oder höher hätte gehen können (den genauen wert habe ich schon wieder vergessen ^^).
    ^
    Wobei ich selbst das eher gemacht habe aus Angst, dass die VRAM Steine auf der Oberseite überhitzen, da meine MSI 4G keine Rückplatte hat und eben auch der Lüfter dort keine Wirkung erzielt.


    Bei der VRAM Übertaktung sagen sie jedenfalls immer, dass man exakt Benchen muss, um den Punkt zu finden, wann es bezüglich der FPS kippt.


    Beim Prozessortakt hatte ich noch nichts gelesen, dass die FPS irgendwann kippen. Der ist halt dann zu hoch, wenn er Artefakte, Treiberresets oder Abstürze hervorruft.
    Einzig einen sogenannten Sweetpoint gibt es hier, wo irgendwann der FPS Gewinn nicht mehr wirklich steigt oder sollte man auch die Spannung übertakten (mache ich selbst nicht und geht auch bei vielen Grakas ohne Garantieerlöschende Biosmods erst gar nicht), diese sich nicht mehr wirklich rentiert.


    Ein Prozessortakt von 1550 Mhz ist aber wirklich ordentlich. :thumbup: (ich glaub irgendwo mal gelesen zu haben, dass man ab 1500 Mhz ca. die FPS einer 980 GTX erreicht hat)
    Ich musste meinen Prozessortakt jetzt immer wieder runternehmen, da ich im Langzeitspieltest immer mal wieder Spiele hatte (welche meine Karte doch besser reizen als so mancher Benchmark), wo entweder Artefakte auftauchten oder Treiberresets passiert sind.
    Bin glaube ich, jetzt bei 1489 Mhz Prozessortakt.



    Bezüglich des Shadercaches muss ich auch mal googeln, habe es aktiviert wegens der Nvidiaempfehlung. Die dortige Beschreibung verstehe ich zudem nicht wirklich. Schon komisch, das sie FPS hoch gehen sollen, wenn der noch irgendwas auf die langsame Festplatte speichert. :ka:


    Zitat

    Ist dein Prozessor denn zu 100% ausgelastet bei Attila ?


    Ich glaube nicht.
    Was mich hierbei bestätigt ist die 99% Auslastung meiner Graka, da sie bei mir ja den "Flaschenhals" darstellt.
    Bei Rome 2 ist es wegens der schlechten Mehrkernoptimierung genau andersrum. ^^


    Zitat

    Ich frage mich, ob es vllt möglich wäre über die Prozessorsteuerung, die Auslastung der Kerne zu begrenzen, damit sich die GPU kraftvoll entfalten kann. Nutze das Tool Ai Suite 3 für Prozessor Tuning und Lüftersteuerung.


    Da kenne ich mich nicht aus.
    Aber warum sollte eine Begrenzung der Auslastung mehr Leistung bringen?
    Wenn du die 100 PS auf beispielsweise 80 PS begrenzt? Jetzt mal bildlich gesprochen.


    Zitat

    Mein Prozessor ist leider nur minimal übertaktbar - hab den i5-4670 mit 3,40 ghz (ohne dem K am Ende) .


    Ich hab noch den alten 2600K, allerdings auf 4,5 Ghz übertaktet.
    Stabil ist er aber neuerdings nicht mehr wirklich. Habe ca. 1 mal im Monat einen Bluescreen, was aber noch verschmerzbar ist. Zudem hab ich schon wieder die Hälfte von der ganzen Takterei vergessen und bin zu faul mich neu ein zu lesen. :sleeping::D


    Dachte zuvor auch es läge am RAM, habe den aber zuletzt von 2x 4GB auf 2x 8GB aufgerüstet und trotzdem gestern in einem großen schön gestalteten Kampf im Sumpf(viele Teilnehmer und fast alle mit einem gekämpft :love: ), kommt bei dir hoffentlich auch noch, nen erneuten Bluescreen.


    Zitat

    Also Bei Witcher 3 habe ich bei den allgemeinen Settings bis auf Nvidia Hairworks alles auf Ultra. Bei den Nachbearbeitungs-Settings habe ich bis auf die vielen Unschärfeeffekte alles aktiviert.


    Ok, ich habe die Unschärfeeffekt alle an, wie auch Hairworks komplett.
    Wie gesagt, bei mir scheint es entweder Schatten, Sichtweite oder das Gras zu sein oder halt die Last, welche alle drei zusätzlich hervorrufen.


    Abr ich glaube ich warte hierbei weiterhin auf nen neuen Treiber und spiele lieber als weiter zu testen. Habe gestern Abend nen gute Stunde Spielzeit wegens der Tests verloren. :pinch::D
    Und eigentlich sieht es wegens den 3 Einstellungen ja auch nicht wirklich schlechter aus. :jaeger:
    Es ist mehr so der Gedanke, dass man das Lieblingsspiel nicht in der besten Qualität genießen zu können. :Engel::D




    Edit: Zwei Posts aus nenm anderen Forum von mir zu meinen beliebten Thema der Microstotterer:


    1. Post:

    Zitat

    Jetzt habe ich auch in einem Kommentar irgendwo hier unter einer Witcher 3 News gelesen, dass die Stotterer immer bei FPS zwischen 30 und 50 FPS auftreten und eine spielinterne Festlegung auf 30 FPS helfen soll.
    Werde ich heute Abend mal austesten.
    Bisher habe ich nur 60 FPS oder unbegrenzt genutzt, da sich mir der Sinn dieser Einstellungsmöglichkeit nicht wirklich erschließt.


    2. Post:




    Edit 2:
    @ Gilderoy


    Ich habe dein Problem mal an jemanden weitergeleitet, dem ich bei solchen Fragen großes Vertrauen schenke. Derjenige hat mir bei meiner CPU und damaligen RAM Übertaktung geholfen.
    Er hat mir hier geantwortet:
    immerFESTEdrauf im Ruffnex Forum


    Vielleicht hilft dir das ja weiter. :)
    Wie gesagt bin ich hier mit meinem Latein am Ende. :unsure:

  • Servus :)


    Die Ursache meines Problems, das bei Attila meine Grafikarte meist nur zu 60% ausgelastet war und mein Prozessor zu 100%, ist gefunden.


    Nämlich habe ich über MSI Afterburner bemerkt, das alle vier Kerne während des Benchmarks 80 bis 90 grad heiß wurden. Während einer eigenen Schlacht sogar unglaubliche 100 grad !


    Ich Torfnase, habe jetzt also schon über ein Jahr, ohne es zu merken, viel zu hohe Prozessor-Temperaturen.
    Habe den Standart-Kühler vom i5-4670 heute abmontiert und gesehen das ein viertel der Fläche nicht mit Kühlpaste beschmiert wurde- also habe ich heute mir einen neuen Kühler bestellt, nämlich den Arctic Freezer 13 CO, welcher auch bei Höchstlast nicht über 55 grad kommen soll.



    Liege ich denn mit meiner Vermutung richtig, dass der Prozessor aufgrund der viel zu hohen Temperaturen gar nicht richtig arbeiten kann, obwohl er zu 100% Ausgelastet wird und dementsprechend meine Grafikkarte vllt ausgebremst wird und nur bei einer Auslastung zwischen 50 und 60% rum dümpelt ?


    Hoffentlich wird durch den neuen Kühler alles besser und meine Grafikarte auch endlich mal non stop zu 99% ausgelastet bei Attila. Bei The Witcher 3 ist mir gestern aufgefallen, das die Karte nicht permanent zu 99% ausgelastet ist, sondern eher schwankend im Bereich von 70 - 99% - Prozessortakt ist dabei aber sehr gleichmäßig.

  • Schwierig, bin da kein Fachmann.
    Eventuell taktet sie runter oder der Boost kann nicht genutzt werden, was ich aber nicht glaube. Normalerweise schaltet sich der PC bei zu hoher Hitze automatisch aus, die anscheinend noch nicht erreicht worden ist.
    Ich glaube da eher an ein Hintergrundprogramm, welches dir Leistung stiehlt. Schau mal im Ressourcenmonitor unter CPU nach, welches Program bzw. Programme die meiste CPU Auslastung erzeugt und vergleiche es mit anderen Spielen, wenn du spielst.


    Bei BF 4 hatte ich beispw. den Fall, dass der Browser (wegens Battlelog)im Laufe des Spiels immer mehr CPU benötigte, bis ich kaum noch spielen konnte, da die CPU ausgelastet und so die GPU ausgebremst war.
    Das kam durch die Animationen im Battlelog und der dortigen parallenen Minikartendarstellung. Hab beides deaktiviert und nie wieder das Problem gehabt, dass der Browser so viel CPU Auslastung hatte.


    Eh ich hierbei aber zu viel Schwachsinn erzähle, frage ich nochmal bei immerFeste nach, ob deine Theorie nicht doch Sinn macht.


    Bei The Witcher 3 ist mir gestern aufgefallen, das die Karte nicht permanent zu 99% ausgelastet ist, sondern eher schwankend im Bereich von 70 - 99% - Prozessortakt ist dabei aber sehr gleichmäßig.


    Könnte am neuen Patch liegen. Hab das irgendwo gelesen.
    Oder halt an der Einstellung bezüglich deiner FPS. Wenn du da ein Limit eingegeben hast und deine Graka nicht mehr Leistung braucht, wird sie nicht 100% ausgelastet.
    Ist bei mir mit meinem neuen 30 FPS Limit (wodurch ich die Microruckler ausschalte) das selbe.

  • Schau mal im Ressourcenmonitor unter CPU nach, welches Program bzw. Programme die meiste CPU Auslastung erzeugt und vergleiche es mit anderen Spielen, wenn du spielst.


    Im Resourcenmonitor habe ich während des Spielens nachgeguckt. Hab nur wenig Prozesse im Hintergrund am laufen und die verbrauchen minimale CPU-Leistung.
    Habe schon ClamWin und Avast komplett laufen lassen, so wie es aussieht ist der Rechner also virenfrei. Die TuneUp Testversion habe ich mir noch runtergeladen und alle möglichen Pc-Überpfrüfungs & Optimierungen durchlaufen, leider läuft Attila immer noch genauso wenig rund wie vorher.
    Im Vergleich zur meiner GTX 670, welche ich ja vorher drinnen hatte, spüre nicht die erwarteten Leistungsunterschiede mit der 970ger- scheint mir, als wenn bereits die 670ger durch die CPU ausgebremst wurde... Habe die 670ger meinem Bruder gegeben - der zockt damit jetzt flüssig AC Black Flag auf Ultra Details mit 4x Smaa Kantenglättung und diesen leistungshungrigen Raucheffekten. Seine Settings hätten bei mir damals Probleme gemacht - kommt vllt aber auch daher, dass er mit Windows 7 32 bit und einem kleineren Bildschirm zockt. :D

    Ich habe jetzt neuerdings auch verstärkt Microruckler in Witcher 3, besonders in Dörfern treten sie auf. Warum und wieso sie erst heute auftreten ist mir wirklich ein Rätsel. Zum Glück schafft dein Tipp mit dem 30 FPS Limit Abhilfe - damit ruckelts sogar mit Haiworks nicht. Hoffentlich ändert sich das wieder, weil 60 FPS schon etwas flutschiger aussehen als 30. Wenn meine CPU jedoch 100 grad heiß wird, zocke ich bis der neue Kühler da ist besser nichts mehr.

    Ich werd mich nochmal schlau machen, wieso die GPU ausgebremst wird wenn die CPU voll ausgelastet ist- so ganz check ich das noch net
    :D

  • Schwierig, bin da kein Fachmann.
    Eventuell taktet sie runter oder der Boost kann nicht genutzt werden, was ich aber nicht glaube.


    Doch genau das tut die CPU. Beim überschreiten einer bestimmten Temperatur (und das sind eher 80 als 100 Grad) wird zuerst der Turbo raus-genommen, anschließend wird kontinuierlich die Taktrate reduziert. Gleichzeitig senkt der Chip auch die Spannung und reduziert so die die Abwärme.
    Bei einem Freund von mir saß der Intel-Kühler nicht richtig. Als Folge hatte er trotz geringer GPU-Auslastung heftige Ruckler in WatchDogs. Da in Skyrim alles in Ordnung war, ging ich zuerst von einem Software Problem aus. Bei einem Besuch im UEFI fiel dann die schon im Leerlauf extrem hohe CPU-Temperatur auf. Unter Vollast hat der Chip sich dann bis auf 0,8-1,2GHz runtergetaktet. Daher kamen die Ruckler. Für Skyrim war die CPU scheinbar selbst mit diesen Taktraten noch schnell genug. Letztlich hat eine Neumontage des Kühlers in Verbindung mit frischer Wärmeleitpaste das Problem behoben.

  • Ich Torfnase, habe jetzt also schon über ein Jahr, ohne es zu merken, viel zu hohe Prozessor-Temperaturen.
    Habe den Standart-Kühler vom i5-4670 heute abmontiert und gesehen das ein viertel der Fläche nicht mit Kühlpaste beschmiert wurde- also habe ich heute mir einen neuen Kühler bestellt, nämlich den Arctic Freezer 13 CO, welcher auch bei Höchstlast nicht über 55 grad kommen soll.

    Ungewöhnlich, denn eigentlich kommen die Intel-Kühler meines Wissens mit bereits aufgetragener Wärmeleitpaste. Viel mehr als Draufstecken muss man da gar nicht machen.


    Ein Extra-CPU-Kühler lohnt sich aber praktisch immer. Kostet nicht die Welt und macht den PC extrem leiser/kühler (je nachdem, was man bevorzugt).

  • So, da mich Filusi ständig um Hilfe bittet, tret ich euch auch mal bei^^


    Stimmt schon, die CPU regelt den Takt runter wenn die Temperatur zu hoch wird. Und zwar exakt bei 105°C Kerntemperatur. Die sollte dann im Ernstall auf IDLE-clock sinken, bei Haswell 800 mHz? Etwa so (bei IVY waren es 1600 mHz). Das kann also an der Oberfläche (die wird beispielsweise mit Coretemp etc angezeigt) auch mal zwischen 80°C und 90°C sein. Dann leistet die CPU natürlich nicht mehr das, was sie eigentlich leisten könnte.
    Am einfachsten wär es das nachzusehen genau dann, wenn deine CPU eben bei 100% Auslastung läuft, dass Spiel aber dennoch mit miesen Frames. Läuft dann die CPU mit 3,4/3,8 GHz oder mit deutlich weniger?


    Grundlegend ist klar, der Intel Standardkühler is so derart Schrott, dass ich selbst bei ungetakteten Systemen einen neuen Kühler empfehle. Man sollte zwar dennoch nicht die Tray-Version kaufen (halbes Jahr Garantie) sondern immer die Boxed (2 Jahre Garantie), aber den Kühler verwenden, nope. Der hat zwar eine Wärmeleitpaste, sollten 3 Streifen am Kupferkern des Kühlers sein die dann durch den Druck auf die CPU verteilt werden. Jetzt ist der aber nicht verschraubt sondern nur gesteckt, was den Anpressdruck und somit die Pastenvrteilung eh schon minimiert. Es wird auch gleich noch eine richtig schlechte Paste verwendet. Wärmeleitwert 2-3 oder so (zum Vergleich, Kupfer hat zwischen 240 und 380, je nach Reinheit) Standardzeugs eben.
    Dazu kommt, dass die Haswell ganz gerne mal schnell heizt, bedingt durch die angestiegne Hitzeentwicklung pro Fläche im Gegensatz zu den Vorgängern.


    Der Arctic Freezer wird deiner CPU also sicher sehr gute Dienste leisten. Bei Standardtaktungen (hast ja eh kein K-Modell) sollte auch die mitgelieferte Wärmeleitpaste ausreichen. Die bitte nicht zu dick auftragen, bedenke das die Verbindung der beiden Metalle (Heatspreader der CPU auf Kühlersockel) immernoch die beste wärmeleitende Verbindung ist, welche auch mit der besten Wärmeleitpaste nicht getoppt werden kann. Die soll nur die mikroskopischen Unebenheiten der Flächen ausgleichen.


    - OCZ ZX 850 Watt - ASRock Fatal1ty Z77 Prof. - i7 3770k up to 5,2 GHz - Gigabyte 670GTX WF3 4GB VRAM SLI > 1458 MHz -
    - HyperX Savage 16GB @ 1800 MHz - Samsung 840 PRO 256GB VS. 2x Kingston HyperX 2K 120GB -
    - WTF is FPS Droop? -

  • So, da mich Filusi ständig um Hilfe bittet, tret ich euch auch mal bei


    Hach endlich! :sauf:
    Danke. Ersparst mir da die Umwege. :D


    Wenn ich all das richtig interpretiere, lag ich also falsch :Engel: , was dir Gilderoy aber gefallen dürfte, da sich somit dein Problem doch noch gefunden hat. :)
    Und wenn ich all das lese, erinnere ich mich auch wieder daran, eben jenes schon mal gelesen zu haben, wahrscheinlich sogar von dir Feste. ^^
    Ich werd wirklich alt, wobei wenn ich so manche sich mehr und mehr häufende Wort- und Namensfindungsprobleme der letzten Zeit überdenke, sollte ich mal zum Arzt gehen. :unsure:
    Naja anderes Thema.


    Freue mich dann schon positive Berichte über deinen neuen CPU Kühler zu hören. :)

  • Erstmal wollte ich mich nochmal bei euch beiden für eure großartige Hilfe bedanken :)


    Leider hat sich durch den neuen Lüfter nicht viel geändert, bis darauf, dass die CPU Temperaturen unter Vollauslastung bei 62 Grad anstatt 90 oder 100 Grad liegen.
    Andere Nutzer des selben Kühlers haben unter Last ne Temperatur von 55 Grad. Vermute sehr, dass ich es bei der Überkreuz-Methode zugut gemeint habe und leider zuviel Wärmeleitpaste aufgetragen habe. Hätte ich weniger genommen wäre die CPU bestimmt 7 Grad kühler...


    Bei der GPU liegt die Temperatur ähnlich hoch - 61 Grad unter Volllast.


    Bei Attila hat sich leider nichts getan :( Während der Prozessortakt der GPU gleichmäßig taktet, ist die Auslastung dagegen leider immer noch extrem schwankend.
    Seitdem der neue Lüfter da ist, liegt die Auslastung in Gefechten zwischen 100% & 30% - unter MSI Afterburner sieht die Auslastung wie ein einziges Zick-Zack aus. Im reingezoomten Schlachtengetümmel nur 20 oder 30 FPS, es ruckelt leider nach wie vor heftigst.


    So langsam weiß ich keinen rat mehr. Bei Witcher 3 habe ich wie gesagt überhaupt keine Probleme, außer das es bei Ultrasettings plus Nvidia Hairworks leicht ruckelt- dürfte aber hoffentlich normal sein.


    Die einzige Idee die ich noch hätte wäre Attila neu zu installieren. Einen Defekt der GPU schließe ich aus - die ist ja noch so gut wie nagelneu.


    Hoffentlich haben Filusi oder Feste noch einen Tipp parat :D

  • Hat sich denn etwas an deiner CPU Auslastung getan oder ist die immer noch bei 100%?


    Wegens den Temperaturunterschieden zu anderen Leuten. Da kann auch fehlende bzw. schlechte Gehäusebelüftung eingewichtiger Grund sein oder eventuell so 3-5 °C könnte auch noch diese spezielle Wärmeleitpaste ausmachen. Das Thema ist aber vielfältig. Ich selbst hatte es schon durch, wobei mich das Feste und andere gut beraten haben.
    Meinen "Leidensweg" dazu kannst du hier:



    Thread im Rufexform: Prozessor übertakten


    nachlesen, da sind auch viele Tipps und Tricks oder lesenwerte Links zum Thema Gehäuselüftung oder Wärmeleitpaste enthalten.
    Anfangs frage ich zwar wegen CPU Übertaktung nach, später wird jedoch klar, dass meine CPU Temperaturen dafür zu hoch sind. Daraufhin wird an meiner Lüftung geschraubt und hierbei stehen dort wie gesagt viele hilfreiche Sachen. :)
    Einfach mal den Thread durchackern. :P:D

  • So, nach einiger Zeit melde ich mich mal wieder zu Worte ^^


    Meine CPU Auslastung liegt bei den meisten Spielen entweder bei 70 oder oder 90% (Also ganz normal) , bei Attila meist zwischen 60 u 80%. Leider spasstet die Auslastung der GPU immer noch ziemlich herum, woran das liegen könnte ist für mich absolut unerklärlich. Bei Ultra Settings mit 2x MSAA habe ich im Schlachtengetümmel je nach nach dem wie viele Einheiten vor der Linse sind grade mal 15 oder 25 FPS. Kommt mir vor, dass es an meiner Zotac gtx 970 liegt, dass sie irgendwie nicht richtig greift und ihre Power bei Attila nicht entfalten kann... :(


    Ich habe mir den i7-4790K bestellt und preise ab heute günstig meinen alten i5-4670 (ohne K) bei Ebay feil: Intel® Core? i5-4670, Prozessor | eBay


    Kommt mir nämlich vor, als wenn mein i5 bei GTA V limitiert. Ist mir durch Mikrorucklern aufgefallen und das die CPU zwischendurch zu 100 Prozent ausgelastet war. Vielleicht habe ich durch den neuen Prozessor ein etwas flüssigeres Spielerlebnis bei Attila^^

  • Naja zumindest scheint sich ja die Ausbremsung durch die CPU erledigt zu haben.




    Aber ehrlich gesagt bin ich überfragt, so im Detail kenn ich mich dann auch nicht aus. Feste schon, aber der liest hier halt nicht mit und immer zu kann ich ihn damit dann auch nicht nerven, wenn er nicht selbst mehr hier rein schaut, wobei er nach der Zeit wohl schon dachte, dass es sich erledigt hatte.


    Kannst ja mal berichten, ob die neue CPU wirklich Abhilfe schafft.


    Zitat

    Leider spasstet die Auslastung der GPU immer noch ziemlich herum, woran das liegen könnte ist für mich absolut unerklärlich.


    Das sollte eben eigentlich aus meinen begrenzten Wissen heraus nicht sein (wenn ich falsch liege greift Norzklam hoffentlich ein :) ), hast du da mal den ersten Tipp von Feste ausprobiert?


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!