User-Reviews - Diskussion

    • [Attila]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
    • Vielen Dank Lucas für das Review!

      Ich würde noch gerne deine Meinung zur Einheitenvielfalt und Einheiten generell in Atilla hören. In Barbarian Invasion damals empfand ich diese als vergleichsweise eingeschränkt, vor allem auf Seiten der germanischen Kulturen. In einigen Videos sahen mir die Roster in Atilla wiederum ähnlich beschränkt aus.

      Außerdem: Verfügen Einheiten wieder über eine übergroße Anzahl überflüssiger Spezialfähigkeiten (in Rome 2 bis zu 3 Stück für eine Einheit), die Micro-lastig jeweils aktiviert werden wollen oder ist hier Besserung eingetreten?
      Gibt es wieder gemischte Einheiten beider Geschlechter oder sogar ganze Amazonenverbände?
    • In Barbarian Invasion damals empfand ich diese als vergleichsweise eingeschränkt, vor allem auf Seiten der germanischen Kulturen. In einigen Videos sahen mir die Roster in Atilla wiederum ähnlich beschränkt aus.


      Soweit ich das beurteilen kann, hast du da Recht. Bei den "großen" Barbaren wie Vandalen, Ostgoten und Westgoten sind mir auf der anderern Seite Spezialeinheiten aufgefallen. Es kommt einem jedoch nicht so vor, dass es einen Mangel an Diversität gibt, als Westrom beispielsweise kann ich aus den barbarischen Stämmen Föderati beziehen, was meinen "potentiellen" Einheitenpool nochmal verdoppelt, zusätzlich dazu, dass der Weströmische Einheitenpool ohnehin (wie aber ansich schon in BI) sehr interessant ist.

      Außerdem: Verfügen Einheiten wieder über eine übergroße Anzahl überflüssiger Spezialfähigkeiten (in Rome 2 bis zu 3 Stück für eine Einheit), die Micro-lastig jeweils aktiviert werden wollen oder ist hier Besserung eingetreten?
      Gibt es wieder gemischte Einheiten beider Geschlechter oder sogar ganze Amazonenverbände?


      Der Spezialfähigkeitsüberfluss kam in Rome glücklicherweise nach der Augustus Edition zu Ende (wo ich dir definitiv Recht gebe, das war absoluter Schwachsinn!) So natürlich auch in Attila. Einheiten haben in den meisten Fällen maximal eine Spezialfähigkeit und eine spezielle Formation, welche sie einnehmen können. Amazonenverbände und Frauen habe ich noch nicht wahrnehmen können. Habe aber auch noch nicht dementsprechend weit im Osten gespielt :hallo:
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • Ist da jemand grantig, weil er nicht selber den Key bekommen hat? :thefinger:

      Also im Prinzip sind wir halt an einen Key für Attila gekommen und wollten diesen sinnvoll nutzen. Bei Contests war in letzter Zeit nicht sonderlich viel los, außerdem war Attila schon ein paar Tage draußen. Deshalb kam die Idee auf, dass man das ganze an einen User geben könnte, der dafür halt ein kleines persönliches Review schreibt.
      Ich persönlich lese mich nämlich ungern durch 30 Seiten allgemeine Diskussion durch, wo über die Schatten von Schafen auf der Strategiekarte, sowie Boni für Generäle Stufe 39 diskutiert wird.
      Mit den Reviews hätte man eine neue Anlaufstelle, die einen aktuellen Eindruck auf das Spiel bietet.
    • Hab ihn ja gelesen, begeistern kann ich mich trotzdem nicht für das Spiel.
      Ist nicht mein Setting und ab ETW gingen die Stunden, die ich mit einem TW-Spiel verbracht habe, immer weiter nach unten. Rome 2 gerade mal 20 Stunden oder so. Und das lag NICHT an den fehlenden Patches. Alleine schon das überladene Interface turnt ab.

      Ich installier mal wieder M2TW und ein paar Mods, das Spiel konnte noch fesseln und begeistern.


    • @ Alex

      Schöner Bericht, liest sich sehr gut. :thumbup:
      Ich stimme zwar in einigen Dingen nicht so mit dir überein (ich verstehe einfach die Glorifizierung von Rome 1 und Medieval 2 im Zusammenhang mit Rome 2 nicht, klar so Dinge wie schnöde Einheiten- + Gebäudebildchen, Techtree verstickt in kleinen Einzelmenüs ohne erkennbaren Zusammenhang, der aber schon da ist, nur halt nicht als solcher dargestellt, blase Politik schaden der Atmo, aber sehr vieles, was damals bemängelt wurde, ist in irgend einer Art in Rome 2 angegangen worden bzw. wurde dies versucht), aber im Großen und Ganzen hast du den Kern getroffen.

      Es sind nicht die neuen Features sondern die vielen, vielen Kleinigkeiten, welche überzeugen.
      Man merkt in allen diesen Details, dass CA in den Foren mitgelesen hat.

      In der SZ waren beispielsweise die Verluste/Verschleiß bei bzw. vor der Belagerung (simulierte Seuchen und Nahrungsmittelknappheit) immer ein großes Thema, obwohl dies ja aus zumindest meiner Sicht schon ganz gut gelöst war. In Rome 1 hatten wir ja immer gemeckert, dass so etwas nie in irgendeiner Art simuliert wurde.

      Nun wurde dies wieder ein wenig verfeinert. Man simuliert nun sogar noch die Vorräte in der Stadt. Also der Verschleiß beginnt erst zeitversetzt.


      Auch die Intrigen im Politiksystem ...
      Gestern erst habe ich gemerkt, dass ich meinen heranwachsenden Bubys Mentoren an die Hand geben kann. Wie klasse ist das denn? :w00t:
      Da sind durchaus leichte Anleihen von Crusaders King mit drinne und dies eben in einem TW!

      Naja ich wollte jedenfalls sagen, dass mir der Bericht sehr gut gefällt. :mampf:

      Allerdings wünsche ich mir deshalb auch noch etwas mehr Liebe bei dessen Gestaltung im Thread. Die Aufmachung wird ihm nicht gerecht.
      Auch die Bilder sind selbst wenn man sie aufruft sehr klein und man erkennt kaum etwas.

      Wenn man schon mit einer News dafür wirbt, sollte man ihn etwas schöner gestalten. :)
    • Hab ihn ja gelesen, begeistern kann ich mich trotzdem nicht für das Spiel.


      Soll auch keine explizite Kaufempfehlung für den momentanen Vollpreis sein. Das Spiel ist gut, keine Frage, aber meiner Meinung nach den Vollpreis derzeit nicht wert. Ich kann dir jedoch ne Kaufempfehlung aussprechen, wenn das Ding mal reduziert ist und du dir günstig noch den DLC kaufen willst, der dabei ist. Rome 2 hat mich abgeschreckt, seitdem haben sie sich stark gebessert.

      @ Filusi

      Danke für das Lob :love:

      Bezüglich der Glorifizierung muss ich dazu sagen, dass sich das "Gefühl" insbesondere bei Schlachten seit Medieval gewandelt hat. Ich denke die Reihe hat einen äußerst großen Fehler gemacht, als sie die individuellen 1v1 Kämpfe eingeführt hat, so nett sie auch aussehen. Rome 2 hat sicherlich einige Sachen gut gemacht und eben neue Sachen eingefügt, diese sind aber meiner Meinung nach erst in Attila "ausgefeilt" worden, weswegen Rome 2 als unfertiges Spiel mir nicht so gut gefallen hat, wie Shogun 2, wo fast jedes Feature einen Sinn hatte und gut im Spiel implementiert wurde.

      Gestern erst habe ich gemerkt, dass ich meinen heranwachsenden Bubys Mentoren an die Hand geben kann. Wie klasse ist das denn? :w00t:
      Da sind durchaus leichte Anleihen von Crusaders King mit drinne und dies eben in einem TW!


      Das ist mir noch nicht aufgefallen, wäre auf jeden Fall eine super Neuerung, wie wirkt sich denn das Mentoring aus, wenn der Junge erwachsen ist?

      Allerdings wünsche ich mir deshalb auch noch etwas mehr Liebe bei dessen Gestaltung im Thread. Die Aufmachung wird ihm nicht gerecht.
      Auch die Bilder sind selbst wenn man sie aufruft sehr klein und man erkennt kaum etwas.


      Soweit ich das verstanden habe kommt der Bericht noch ins Magazin, wo er dann auch "schöner" aussieht. Das mit den Bildern tut mir Leid, dass man da nicht so viel erkennen kann liegt sicher auch daran, dass ich echt miese Grafik auf meinem Rechner habe :rolleyes:
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • Alex_of_Newski schrieb:

      Das ist mir noch nicht aufgefallen, wäre auf jeden Fall eine super Neuerung, wie wirkt sich denn das Mentoring aus, wenn der Junge erwachsen ist?


      Keine Ahnung. :D
      Habs erst gestern gegen Ende meiner Session entdeckt, bei einem 17 jährigen Sohn, der bereits über 50 Einflusspunkte besaß, hab ihn gleich mal als Mentor den Fraktionsführer (ein General) auswählen lassen.
      Ich schätze so groß wird sich das auch nicht auswirken, eher so, dass sein erstes Merkmal (welches die neuen Adligen der anderen Fraktion ja schon von Anfang an besitzen) sich an dem des Mentors irgendwie orientiert.

      Des weiteren hat gestern ein gewisser Charakter (der war durch eine Heirat, von mir arrangiert, aus dem Politikfenster verschwunden [ein bekannter Bug, angeblich im neuen Patch gefixt] und so leider nicht mehr beeinflussbar) einen kleinen Bürgerkrieg (sehr klein nur 2 Generäle mit 1/2 FS Armeen, keine Regionen oder Provinzen) ausgelöst und gleich mal meinen Erben ( den ich in 5 Jahren schon auf Rang 4 oder 5 gepuscht hatte) mit auf seine Seite gezogen. ;(

      Alex_of_Newski schrieb:

      Das mit den Bildern tut mir Leid, dass man da nicht so viel erkennen kann liegt sicher auch daran, dass ich echt miese Grafik auf meinem Rechner habe :rolleyes:

      Ich glaube eher, dass es an der Seite liegt, wo die hochgeladen wurden, da man sie auch dort einfach nicht vergrößern kann. :ka:
    • Ich finde das Review ganz gut gelungen.
      Aber habe eine andere Meinung bezüglich Rome 2 Total war.
      Seit dem letzten großen Patch dort , hat das Spiel schon sehr viel Spaß gemacht . Das hat aber auf sich warten lassen.
      Dafür finde ich Atilla sofort gelungen. Auf dieser Basis können sie gerne weiter machen