Der Gute Nachrichten Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist jetzt nicht direkt was persönliches aber einen passenderen Thread (z.B. Deutsche Bahn) habe ich jetzt nicht gefunden und wollte ich für diese Kleinigkeit auch nicht eröffnen.

      Jedenfalls:

      Hab mal was Positives zu berichten, über die Bahn aus Freiburg (also quasi doppelte Freude :cool: )

      Berichten aus Facebook zufolge (klar nicht ganz seriös aber warum sollte man das erfinden?), verteilt die Deutsch Bahn heute KOSTENLOS Wasser an Reisende am Freiburger HBF.

      Super Aktion :thumbup:
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Hatte am Montag eine OP an Nasenscheidewand und Nebenhöhlen. Ist soweit gut verlaufen, bin jetzt wieder zu Hause. Am Montag muss ich nochmal in die Klinik, da kommen noch so Silikonteile raus.

      Hab noch eine Broschüre bekommen was ich alles beachten soll, ich soll "zu warme Luft" vermeiden. Das ist bei der derzeitigen Wetterlage ein Problem :D

      Aber ansonsten geht es mir echt gut :thumbup:
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Da wünsche ich dir doch gute Besserung! Zumindest in der Wohnung sollte es sich für dich aushalten lassen. :)

      Ich hatte mich bereits gewundert, wo du steckst. Man gewöhnt sich einander sehr schnell hier im Forum. :D
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Nonsensification schrieb:

      Da wünsche ich dir doch gute Besserung!

      Danke!

      Nonsensification schrieb:

      Zumindest in der Wohnung sollte es sich für dich aushalten lassen.

      Dachgeschoss, noch Fragen?

      John schrieb:

      So eine OP wurde mir auch bereits empfohlen. Bisher drücke ich mich drum.

      Pro-Tipp: Machs nicht im Sommer ;)
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • John schrieb:

      So eine OP wurde mir auch bereits empfohlen. Bisher drücke ich mich drum.
      Wurde mir schon vor zwanzig Jahren empfohlen. Aber ich lasse mich doch nicht ohne Not im Gesicht verstümmeln. :) Ein HNO-Arzt sagte mir auch, dass er nicht böse wäre, wenn er um die OP rumkommen würde, da die Nasenscheidewand wohl so krumm ist das man mit der OP "sein Meisterstück machen könne". Da fällt mir es dann nochmal leichter den Eingriff nicht zu machen. :)

      Fairas schrieb:

      Dachgeschoss
      Hier auch....mollige 35,9° C :jumping2:
      ...und natürlich auch von mir gute Besserung.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Nonsensification schrieb:

      Apropos, nach meiner Arbeit fahre ich seit Dienstag jeden Feierabend erstmal in den klimatisierten Kaufland gegenüber unserer Wohnung. Tolles Erlebnis. :D
      Problematisch wird es, wenn das Institut, wo man arbeitet die Klima so krass runter regelt, dass man sich einen Pulli einpacken möchte. Und dann eine viertel Stunde früher Mittagspause macht um sich aufzuwärmen. Und das Eis einfach zu schnell schmilzt.

      Ach und eure 36° sind ja Anfängerzahlen, die haben wir hier abends noch. Oder während dem Gewitter...(jaja, Angeber:P)

      meine zwei Ventilatoren sind die beste Anschaffung, die ich je tätigen konnte.

      Und gute Besserung @Fairas
    • MightyGlue schrieb:

      Gestern ist ja Hurricane Dorian mitten über die Stadt gefegt. Uns geht's gut, Hotel steht auch noch, morgen geht's dann planmäßig wieder zurück nach Hause.
      Ich wünsche dir eine gute Heimreise. Ein wenig Glück benötigt man auch, schön, dass ihr den Hurricane wohl überstanden habt.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Ich habe mir ein Fahrrad gekauft und hierfür auch mal etwas Geld in die Hand genommen. Eine Hamburger Firma hat es mir gebaut.

      Heute das erste Mal damit zur Arbeit hin und wieder zurückgefahren. Insgesamt 52km. Echt interessant, welche Eindrücke man verpasst, wenn man mit dem Auto über die Landstraße kachelt, während einem ständig die Firmenwagen-Audis und -BMWs im Nacken sitzen.

      @MightyGlue

      Passt gut auf euch auf und kommt heil zurück. :thumbup:
    • Wie unterscheidet sich ein Fahrrad von der Stange von einer Spezialanfertigung? Fahrräder gehören jetzt ja noch eher zu den soliden Produkten und sind keine Elektrogeräte mit Sollbruchstelle die nach zwei Jahren kaputt gehen.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Es ist eine kleine Firma, die erst nach Bestellung und Abklärung individueller Wünsche anfängt das Fahrrad zu bauen.

      Es ist jetzt kein sündhaftteures Bike, aber ich wollte einen Leichtbaurahmen, bestimmte Reifen, Bremse, Gangschaltung. Kostenmäßig liege ich auch noch sehr deutlich unter einem vernünftigen E-Bike. Ich habe viele Fahrrad-Geschäfte abgeklappert und wollte diese Firma unterstützen. Klar, hätte ich wohl für die gleiche Summe bei Kalkhoff mehr Ausstattung bekommen, aber so wie es jetzt ist, ist es für mich optimal. Kleine Fahrradmanufakturen bauen halt erst nach Beratung und Bestellung. Große Firmen bieten dir eine große Auswahl schon im Fachgeschäft.
    • Wenn Du diese Firma echt empfehlen kannst, würde ich gerne mal reinschauen bei denen, da ich momentan ebenfalls viel mit dem Fahrrad unterwegs bin. Kannst Du mir den Namen der Firma mitteilen?
      Edit: Zur Erinnerung an Lord Wolhynia ;)

      Lord Wolhynia schrieb:

      Es ist eine kleine Firma, die erst nach Bestellung und Abklärung individueller Wünsche anfängt das Fahrrad zu bauen.

      Es ist jetzt kein sündhaftteures Bike, aber ich wollte einen Leichtbaurahmen, bestimmte Reifen, Bremse, Gangschaltung. Kostenmäßig liege ich auch noch sehr deutlich unter einem vernünftigen E-Bike. Ich habe viele Fahrrad-Geschäfte abgeklappert und wollte diese Firma unterstützen. Klar, hätte ich wohl für die gleiche Summe bei Kalkhoff mehr Ausstattung bekommen, aber so wie es jetzt ist, ist es für mich optimal. Kleine Fahrradmanufakturen bauen halt erst nach Beratung und Bestellung. Große Firmen bieten dir eine große Auswahl schon im Fachgeschäft.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loon ()

    • So, nach einem Jahr im Arbeitsleben, wo doch auch außerhalb dessen immer wieder irgendetwas anstand, bin ich endlich dazugekommen, das Bogenschießen wieder aufzunehmen (ich hatte dies bereits im Alter von 11/12/13 Jahren für ein Jahr praktiziert, also mein Alter halbiert; damals wegen schlechter Betreuung in dem Heimatverein abgebrochen). Ich bin jetzt hier dem örtlichen Verein beigetreten und hatte mir heute auch schon eigene Ausrüstung besorgt - aber erst mal einen Leihbogen, man will ja nicht sofort in die Vollen gehen.
      Bisher habe ich an zwei Trainingseinheiten teilgenommen, mehr als eine schaffe ich bisher in der Woche auch nicht. Mein Bewegungsablauf sieht wohl schon sehr gut aus, es müssen nur ein paar Sachen justiert werden - das wird mit der Zeit.

      Mal schauen, wo da der Weg hin führt. Aber auf jeden Fall genieße ich es schon, da es eine geradezu meditative Sportart für mich ist - trotz der Kraft, die man braucht, um den Bogen zu ziehen, den Körper zur maximalen Ruhe zu bringen.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer