Österreich zieht in den Krieg !

    • [NTW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Österreich zieht in den Krieg !

      Bella gerant alii, tu felix Austria nube
      Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus
      Teil 1


      Ich habe mich entschieden eine kleine Kampagne mit Österreich während der napoleonischen Kriege zu starten, mal sehn wie es läuft. Natürlich versuche ich mein Glück auf sehr schwer und hoffe die Preußen ärgern mich nicht zu sehr :P :D

      Am Anfang besteht bereits eine recht große Armee in Böhmen und in der Nähe von München. In Italien steht ebenfalls eine kleine Armee, für die Franzmänner die in italien stehen allemal ausreichend. Also hebe ich nur paar Landwehreinheiten aus die ungarische Linieninfanterie als Garnison in Mähren ersetzen soll der öffentlichen Ordnung wegen (Ja meine Freunde da drüben sind recht aufmüpfige Gesellen bin ja zur Hälfte Mähre, also ein waschechter Vertreter der Donaumonarchie wie ich meine :D ) Alles Geld fließt in den Ausbau der Wirtschaft und mit allen möglichen Handelspartnern werden Verträge geschlossen. Mit Preußen wurde ein wichtiges Bündnis geschlossen. Dadurch wird die gesamte Nordgrenze bei Böhmen und Mähren gesichert.

      Bayern war gleich zu Beginn in Reichweite, also wurde es zu meinem ersten Ziel. :P


      Die französische Italienarmee war in der Unterzahl und konnte leicht besiegt werden, aber ein Gegenangriff der Mailänder konnte nur knapp zurückgeschlagen werden. Deren Verluste waren jedoch so hoch das deren Stadt gleich darauf eingenommen wurde. In Mailand und München will ich die Front halten und eine Verteidigung errichten mit entsprechender Garnison.


      Die Osmanen werden ihre Kriegserklärung bereuen :teufel1:


      Im allgemeinen sieht mein Plan vor die Kriegserklärung auszunutzen, erstmal den Osmanen Ländereien zu entreißen die womöglich als Tausch für die eine russische Siegprovinz dienen könnten und um den Rücken gegen Frankreich später frei zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Bella gerant alii, tu felix Austria nube
      Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus
      Teil 2


      In einem Moment der Unachtsamkeit seitens der Franzosen konnte Baden Würtemberg befreit werden ! Das wird Imperator Bob sicher freuen :D Es bildet jetzt einen Puffer zwischen mir und Napoleon. Preußen wurde für 4000 Goldstücke zum Kriegseintritt gegen Napoleon bewogen. Für mich ein großer Erfolg, dachte nämlich das sie ablehnen würden hatte ein Budget von 5000 impetto also viel Luft zum verhandeln war nicht mehr :D Weis nicht ob ich mich alleine der vielen Franzmänner erwehrt hätte.


      Die Osmanen verwüsteten Teile Siebenbürgens aber Kronstadt konnte gehalten werden. In Rumänien gab es eine Entscheidungsschlacht die Österreich für sich entscheiden konnte. Der Grundstein für weitere deutschsprachige Besiedlung Siebenbürgens war gelegt. In Thrakien wurde die geschwächte österreichische Armee erneut von tausenden wütenden Türken angegriffen. Es waren sehr viele einfache Bauern darunter.


      Der osmanische Angriff war von solcher Wucht das die Artilleriestellung mitsamt den dahinter stehenden Grenadieren beinahe vernichtet wurde. Nachdem die türkischen Elitereiter mit den Bajonetten niedergestreckt wurden verlor das Fußvolk von Salvenfeuer dezimiert den Mut und begann zu fliehen.
      [

      Nun steht der Weg nach Istanbul offen ! :P Oder soll ich sagen Konstantinopel :D

      Hier noch paar Bilder zur Schlacht wenn die Bilder gespoilert sind sieht man nur die Hälfte also mach ich das mal weg ;) (Das erste Bild ist das beste finde ich wo die Beiden ihre Gewehre kreuzen im harten Nahkampf Mann gegen Mann :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Bin ich ja beruhigt, daß es bei deinen Schlachten auch dauernd pisst. :D

      Hab ETW wieder runtergekickt, konnte die Karte nicht mehr sehen....furchtbar.
      Hab jetzt mal NTW mit den Briten gestartet und muß leider wieder mal feststellen, daß trotz KOALITION den meisten Kram dann doch wieder der menschliche Spieler macht. Die Russen trauen sich nicht aus dem Loch, die Ösis kriegen nix gebacken und die Preussen halten sich bedeckt, weil sie keinen Stress wollen.


    • Kommt doch richtig historisches Feeling auf, oder Mogges? :P

      Edit: Atemberaubende Schlachtenscreens, hast nen guten Rechner Harald und ein gutes Auge für Aufnahmen, gefällt mir sehr gut der Bericht :thumbup:
      Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du denn?
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • Mogges schrieb:

      die Preussen halten sich bedeckt, weil sie keinen Stress wollen.

      Nur bedeckt ? :P

      Och armer Mogges du musst das doch nicht spielen :D

      Danke Alex ;) Ja hab erst vor nem halben Jahr nen Gaming-Pc gekauft mit dem alles auf Ultra läuft da mein alter schon Schwierigkeiten hatte bei manchen Spielen. Ich zocke auf schwer da mir sehr schwer zu hart war. Das ich sowas mal sagen würde... Spielte bis MTW2 immer alles auf SS :heul: In ETW wurde mit Österreich die ganze Welt erobert :w00t:

      EDIT: Ach ja und was die Koalition angeht so hilft mir Preußen ganz ordentlich. Russland schickte eine Armee nach Norditalien die mir bei der Verteidigung Mailands half. Funktioniert alles so wie es soll ;)

      EDIT:
      Bella gerant alii, tu felix Austria nube
      Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus
      Teil 3


      Die Eidgenossen sind zu weit gegangen :teufel1: Nachdem sie Tirol angriffen setzte ich die Bayernarmee und die Italienarmee gleichzeitig auf sie an und dem konnten sie nicht widerstehen :D Das wäre jedoch ohne Baden Würtemberg als Puffer nicht gegangen.


      Wieder einmal marschierten französische Truppen nach Norden und eroberten Hessen. Diese Chance überlegte ich lange, soll ich nun Strassburg einnhemen oder lieber abwarten bis meine Balkanarmeen heran sind. Die Kühnheit siegte :D


      In Griechenland wurden die letzten osmanischen Truppen auf europäischem Boden vernichtet. Das war eine große Erleichterung für mich wie auch für mein Militär. Jetzt musste nur mehr im Westen die Stellung gehalten werden bis die Armeen unter Generalfeldmarschall von Mack eintrafen. Diese Truppen würden das Gleichgewicht zugunsten der Österreicher verschieben, ein Sieg ist in Reichweite :D


      Bis Reims konnte ich vorstoßen. Dort müssen meine tapferen Soldaten ausharren da jegliche Offensive Richtung Paris mit zu hohen Verlusten verbunden wäre. Generalfeldmarschall von Mack ist bereits in Italien und es werden eifrig Ulanen ausgebildet :D Ich liebe diese Schockkavallerie in diesem Spiel :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Toller bericht muss ich sagen, da kriegt man richtig Lust selber Napoleon zu spielen (hab es leider nicht :( , naja dafür aber Empire, wobei ich das auch nur als Beilage von der ComputerBildSpiele habe und mir nicht sicher bin ob das mein PC gebacken gekriegt, habs leider noch nicht ausprobiert)

      Kleine Frage, hat Österreich auch einen General namens Andreas Hofer, wäre irgendwie witzig (vor allem weil er offiziell nie einen Militärischen Rang besaß).
      Wer Rechtschreibfehler in meinen Postings findet, der kann mich freundlich darauf hinweißen, oder lieber gleich für sich behalten.
    • Freut mich Winston :) Nein den Andi gibts nicht als Befehlshaber aber ich schau mal ob es ihn als Agenten gibt, das könnte ich mir eher vorstellen. Probiers einfach mal aus das Spiel. Alle Grafikeinstellungen auf niedrig bis mittel und sehen was passiert ;)

      EDIT: Nein Andreas Hofer scheint leider nicht auf Winston ;) Sah mal die Tiroler Landjäger in Innsbruck bei einer Parade vorbeimarschiere mit angelegtem Säbel :P Diese Einheiten kämpften schon damals gegen die Bayern und Napoleon.


      Bella gerant alii, tu felix Austria nube
      Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus
      Teil 4


      Fortes fortuna adiuvat ! :D Den tüchtigen hilft das Glück will ich meinen :P Als gerade eine Armee vom Osmanenfeldzug in der Schweiz ankommt treffen sie plötzlich eine spanische Armee an ! Das war sowas von unerwartet, wäre diese Armee nicht rechtzeitig zurück gewesen hätten die Spanier dort die Front durchbrochen und meine Armeen bei Reims wären abgeschnitten worden. Pffff nochmal Glück gehabt :rolleyes:

      Jedenfalls konnte Österreich sich das nicht bieten lassen, ein spanisches Heer das auch noch im Winter gegen die österreichischen Jäger kämpfen will muss lebensmüde sein :P Die Garnison von Strassburg führte den Angriff an.


      Österreich war in der Überzahl doch bestand die Schwierigkeit das Heer schnell zu einen. Trotz heftigem Artilleriebeschuss gelang es mit einigen Verlusten. Die ungarischen Ulanen mit dem General waren bereits heran doch konnten sie ihren Brüdern nicht sofort helfen und mussten warten bis die Tiroler Jäger aufschließen konnten. ( Ja da kämpften alle Nationalitäten des Reiches erfolgreich zusammen und das funktionierte gut bis zum ersten WK...)


      Die Spanier versuchten die Garnisonstruppen zu isolieren und mit einem schnellen Angriff ihrer Kavallerie vom Schlachtfeld zu fegen. Das Karree der deutschen Linienfüsiliere hielt aber stand. (brave Jungs :D )



      Nachdem die Truppen sich vereint hatten zogen sie eine Schlinge um den Feind die immer enger wurde. Die Spanier verloren zusehends an Boden durch die Ulanen hart bedrängt. Einheiten die den Anschluss verloren hatten wurden gnadenlos von den Ulanen aufgespießt. Die Linieninfanteristen bearbeiteten das Zentrum mit Salvenfeuer, die Jäger mit gezielten Schüssen auf größere Entfernung.



      Nach 20 Minuten brachen die Linien der Spanier zusammen. Hätte auch anders ausgehen können wenn die Balkanarmee nicht in der Nähe gewesen wäre :P Jetzt ruhen die Truppen sich in den Schweizer Bergen aus um dann gegen die Franzosen den Todesstoß zu führen !


      EDIT: Hab den Andreas Hofer gefunden ! Als einer meiner Generäle gemeuchelt wurde "Gott habe ihn selig" musste ich einen neuen rekrutieren und da stand Andreas Hofer zur Auswahl :D Ist das geil ! Solche Details in so nem großen Spiel !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Bella gerant alii, tu felix Austria nube
      Nam quae Mars aliis, dat tibi diva Venus
      Teil 5


      Die Franzosen schickten eine ihrer Armeen gegen Strassburg und schwächten damit die Verteidigung um Paris. Die Eroberung der Stadt durch österreichische Truppen war die Folge. Napoleon fiel gegen die Preußen bei Leipzig :P Holland war erobert und Frankreich war am Boden zerstört. Jetzt war es ein leichtes Spiel den Rest von Napoleons Reich zu erobern. Die Alliierten durften aber nicht außer Acht gelassen werden. Ohne gemeinsamen Feind zerfällt die Koalition warscheinlich wieder und so stoppten die Österreicher ihre Angriffe um mit Spanien einen Friedensvertrag auszuhandeln und die Stellungen bei Nizza und Paris jeweils mit einer Armee zu befestigen während die anderen 3 Armeen Richtung Bayern abzogen.


      2 Armeen wurden vor Dresden (Sachsen) in Stellung gebracht und eine vor Podolien(Russland). Preußen hatte Aquitanien und Toulouse erobert und beendete daraufhin das Bündnis wie auch Russland. Ich habe es geahnt :D Die Österreicher waren vorbereitet und Andreas Hofer eroberte Dresden mit 2 Armeen und Podolien fiel durch die 3. Armee an Österreich. Die ehemaligen Koalitionspartner traf es unerwartet ! Sieg für Österreich ! :conan:
    • EDIT: Ok ich konnte es nicht lassen. Nachdem der Heldenplatz in Wien noch nicht errichtet war und meine Eliteregimenter der ungarischen Grenadiere, der tschechischen Linieninfanterie sowie der kaiserlichen Garde ihre Feuertaufe nicht erlebt hatten musste ich es mit Preußen und Russland aufnehmen :D Beide erklärten mir den Krieg nachdem Frankreich bis auf Korsika zerschlagen war. Was mich wunderte, Andreas Hofer wurde mit 2 russischen und einer Preußischen Armee im Süden Frankreichs alleine fertig ! Ein Hoch auf unseren Freiheitskämpfer !!! :prost:

      Generalfeldmarschall Mack fiel sofort in Russland ein und konnte ohne Probleme bis Kiew vorstoßen. Schlesien und Polen wurden von Preußen erobert während das Krim-Khanat und Hannover nur befreit wurden und als Protektorate verblieben. Paris wurde gegen Preußen gehalten wo sie all ihre Offensivkräfte verloren :D Dachte nicht das mein Reich diesem Anstrum der beiden Großmächte standhalten würde aber jetzt sieht es sehr gut aus. Mal sehn wie lang es mir noch spaß macht ;)



      Hier 2 Schlachtenbilder bei einer Schlacht in Böhmen wo zufälliger Weise genau das tschechisches Regiment bei der Vertreibung der Russen beteiligt war :P Ungarn, Tschechen, Österreicher, Deutsche und Kroaten drängten geeint gegen die Russen und von hinten kamen ungarische Husaren und polnische Ulanen um den Gnadenstoß auszuführen. Macht richtig spaß so ein multinationales Heer zu führen. Hoch lebe die Monarchie ! Ihr Erbe wird nicht vergessen. Oft rede ich mit Arbeitskollegen die genau diese Nationalitäten repräsentieren und viele achten ihre Vergangenheit in der Monarchie auch wenn sie nicht immer unproblematisch war. Vor allem ältere Leute erinnern sich gern an Erzählungen ihrer Eltern die noch in der Monarchie aufwuchsen. Dieser Charme wird nicht verloren gehn :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Harald Hardrada schrieb:

      Paris wurde gegen Preußen gehalten wo sie all ihre Offensivkräfte verloren :D


      Ich bin sicher das ist alles nur eine ausgefeilte Taktik um deine Truppen zu verwirren, zu genial und verworren für uns normale Menschen. Am Ende wird Preußen dich überrennen und zurück in deine Schluchten verbannen^ ^

      Napoleon ist ja das einzige TW das ich nie gespielt habe, macht es eigentlich Spaß oder ist es genauso langweilig wie das Addon zu Shogun2, Fall of Total War?
    • drache, Grimbold, Kaese und Ich hatten gestern in der Napoleonic III Mod für NTW ein 2 Stunden Gefecht wo sich 15.000 Österreicher und Franzosen begegnet waren. Wenn man auf Linieninfanteriekämpfe mit viel taktieren steht, gibt es eigentlich nichts besseres und das Schlachtengefühl ist schon phänomenal.
    • Ich finde eigentlich alle TW-Teile super :D In NTW gefällt mir besonders der Ägyptenfeldzug von Napoleon und die iberische Kampagne wo man entweder als Franzose Spanien halten muss oder als Brite unter Sir Wellington mit einem kleinen Expeditionskorps Kleinkrieg betreibt und nicht zu vergessen mit Spanien einen Guerillakrieg führen kann :P Ich habs mit Spanien schon durch, jetzt würden mich die Briten reizen da man wirklich mit kleinen Truppenkontingenten auskommen muss.

      Vanidar schrieb:

      Ich bin sicher das ist alles nur eine ausgefeilte Taktik um deine Truppen zu verwirren, zu genial und verworren für uns normale Menschen. Am Ende wird Preußen dich überrennen und zurück in deine Schluchten verbannen^ ^

      Ich werd schon nicht alles besetzen meine preußischen Freunde, paar Bundesländer befreie ich nur :teufel2: Das waren noch Zeiten, da wart ihr der kleine Bruder von nebenan :D Preußen vertrat ja damals nur einen kleinen Teil des heutigen Deutschlands ;)

      EDIT: Erstaunlich wie schnell man sowas vergisst :P

      Kurz bevor Preußen besiegt wurde lieferte es mir eine würdige Abschlusschlacht :D


      Meine Truppen verschanzten sich und nahmen eine starke Defensivstellung ein.


      Ich war echt verwundert als die Preußen rasch daherkamen und meine weit auseinandergezogene Stellung an 2 Punkten im Nahkampf durchbrachen. Das Feuergefecht dauerte im Zentrum nicht lange.


      Fast hätten sie mir die rechte Flanke überrannt da dort viele Jäger standen die im Nahkampf eher ungeeignet sind. Doch die Grenadiere warfen sich ins Getümmel und hielten die Stellung bis Hilfe heran war. Kurz bevor die Front zusammenbrach preschte die Kavallerie in den Rücken der Preußen und besiegelte ihr Schicksal :D

      Das war ne gute Schlacht, wenn nicht eine der Besten. Eines muss ich schon sagen, die Kavallerie ist echt Wahnsinn ! Also ich gewinne fast immer durch im richtigen Moment eingesetzte Kavallerie.



      Russland hat nun auch für seinen Verrat bezahlt. Der Wiener Heldenplatz ist errichtet und die kaiserliche Garde erfocht einen glänzenden Sieg gegen Preußen. Damit bin ich zufrieden :D Musste ja auch den Unitpack den ich mir für NTW geholt habe ein wenig auskosten :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Ich finde eigentlich alle TW-Teile super :D
      In NTW gefällt mir besonders der Ägyptenfeldzug von Napoleon und die
      iberische Kampagne wo man entweder als Franzose Spanien halten muss oder
      als Brite unter Sir Wellington mit einem kleinen Expeditionskorps
      Kleinkrieg betreibt und nicht zu vergessen mit Spanien einen
      Guerillakrieg führen kann :P
      Ich habs mit Spanien schon durch, jetzt würden mich die Briten reizen
      da man wirklich mit kleinen Truppenkontingenten auskommen muss.
      Wo gibt´s denn eine Spanien-Kampagne?
      Gab´s die mal als DLC oder in irgendeiner Sonderedition?
      Also ich habe nur die italienische, den Ägyptenfeldzug und die Europa-Kampagne mit Napoleon oder der Koalition.


    • Ich hab mir die Spiel des Jahres Edition von ETW mit NTW gekauft, da waren einige Extras dabei wie die Kriegspfadkampagne mit Indianern für ETW und die Spanienkampagne für NTW sowie Bonuseinheiten.

      In der Spanienkampagne kämpft man nur auf der iberischen Halbinsel und es läuft etwas anders ab als in den anderen Spielen. Man kann mit Guerillos feindliche Armeen "bedrängen". Die bedrängte Armee verliert durch den Guerillo Männer die ihnen in der Schlacht dann fehlen :D Schon geil diese Agentenfunktion :P

      Ich habe bereits mit den Briten Fuß gefasst in Portugal es macht Spaß da alles in kleinerem Rahmen passiert. Erst später kommen Fs daher aber eben nicht so viele. Da hat man das richtige Feeling einen Kleinkrieg zu führen und kann die Flottenüberlegenheit der Briten ausspielen. Ich schiffte eine Armee bei Gibraltar einfach ein und ließ sie in Portugal landen wo sie dringend benötigt werden.


      EDIT: Diese Sachen sind als DLC erhältlich. Die iberische Kampagne kostet 8 euro hab ich grade gesehen ;) Die Franzosen haben mich jetzt grade voll weggeputzt, zur See wie auch in Portugal selbst. Meine Finanzen sind durch die Vernichtung meiner Handelsschiffe am Boden und nur mehr Wellington operiert in Nordspanien erfolgreich. Bin wohl wieder gescheitert auf SS :w00t:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harald Hardrada ()

    • Harald Hardrada schrieb:

      as waren noch Zeiten, da wart ihr der kleine Bruder von nebenan :D Preußen vertrat ja damals nur einen kleinen Teil des heutigen Deutschlands ;)

      Der kleine Bruder der den großen zu diesem Zeitpunkt bereits mehrfach den Arsch versohlt hat obwohl der große Bruder die Schläger aus den Nachbarwohnungen noch zur Hilfe gerufen hatte.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Also ich habe ebenfalls die Game of the Year Edition mit ETW und Napoleon. Während ich ETW eigentlich ganz gut fand und ausgiebig gespielt habe war Napoleon immer ein einziges Fiasko. Ich habe alle Kampagnen und verschiedene Schwierigkeitsgrade ausprobiert und meist von der KI den Ar... voll bekommen. Besonders die Einheiten der KI (selbst die billigsten) waren meinen auf dem Schlachtfeld immer irgendwie haushoch überlegen, keine Ahnung was ich falsch gemacht hatte ;( :grübel:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup: