Die Islamische Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Islamische Welt

      Wie der Titel schon sagt handelt dieser Thread sich hier rund um den Islam (Kunst, Kultur, Religion,Personen).


      Inhalt (Stand: 27.07.2012)

      01. Das Glaubensbeknntnis - Die Schahäda (Aktualisiert 27.07.12)
      02. Der Koran (Aktualisiert 07.03.2013)
      03. Mohammed (friede sei mit ihm) Doku (Aktualisiert 27.07.12)
      04. Die 5 Säulen des Islam
      05. Mekka
      06. Scharia - Fiqh (Aktualisiert 27.07.12)
      07. Die vier Rechtsschulen des Islam
      08. Die rechtgeleiteten Kalifen
      09. Schätze des Islam
      10. Azan - Der Gebetsruf der Muslime
      11. Islamische Banken
      12. Zinsen im Islam (Aktualisiert 27.07.12)
      13. Europäische Wörter welche aus dem arabischen Stammen
      14. Was hat Europa (die Welt) der arabisch islamischen Welt zu verdanken? (NEU 14.05.12)
      15. Länder der islamischen Welt Neu 27.07.12
      16. Islamsiche ingenieurskunst Neu 27.07.12
      17. Warum ist Schweinefleisch im Islam verboten? (Neu 27.07.2012)
      18. Frauen im Islam (Neu 27.07.12)
      19. Morgenland und Abendland (Neu 07.03.2013)

      berühmte Personen


      1. Schahäda
      Spoiler anzeigen
      Lā ilāha illa ’llāhu (Es gibt keinen Gott außer Gott), wá¸Mohammadun rasulu ’llāhi (und Mohammed ist der Gesandte Gottes)



      02. Der Koran


      03. Mohammed (friede sei mit Ihm)
      Mohammed ? Wikipedia


      04. Die 5 Säulen des Islam


      05. Mekka


      06. Die Scharia - Fiqh


      07. Die vier Rechtsschulen des Islam


      08. Die Rechtgeleiteten Kalifen


      09. Schätze des Islam
      Spoiler anzeigen

      Sizilien - Paradiesgarten der Sarazene


      Tunesien - Minarette zwischen Wasser und Wüste






      Ägypten - Halbmond über den Pyramiden





      Osmanische Reich




      10. Azan - Der Gebetsruf der Muslime


      11. Islamische Banken


      12. Zinsen im Islam


      13. Europäische Wörter welche aus dem arabischen Stammen
      Spoiler anzeigen
      http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_W%C3%B6rter_aus_dem_Arabischen
      List of Arabic loanwords in English - Wikipedia, the free encyclopedia


      14. Was hat Europa (die Welt) der arabisch islamischen Welt zu verdanken?


      15. Länder der islamischen Welt
      Spoiler anzeigen

      Marokko

      Rest wird noch aktualisiert!


      16. Islamsiche ingenieurskunst


      17. Warum ist Schweinefleisch im Islam verboten? (Neu 27.07.2012)
      Spoiler anzeigen
      http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/schweinefleisch-und-gesundheit


      18. Frauen im Islam


      19. Morgenland und Abendland

      Spoiler anzeigen
      1.1 Zwischen Euphrat und Tigris


      1.2 Der Siegeszug des einen Gottes


      1.3Die arabische Eroberung


      1.4 Das Goldene Zeitalter des Islam


      1.5 Der asiatische Schmelztiegel


      1.6 Der Aufstieg des Osmanischen Reiches


      1.7 Das osmanische Europa




      berühmte Personen
      Spoiler anzeigen

      Wissenschaftler und Gelehrte

      Abdallah Ibn Qutaiba Literat, Historiker (Enzyklopädie) Ibn Qutaiba ? Wikipedia
      Abdullah Al-Harari, Rechtsgelehrter Abdullah al-Harari ? Wikipedia
      Abdus Salam, Physiker Abdus Salam ? Wikipedia
      Abu Hanifa, Rechtsgelehrte de.wikipedia.org/wiki/Abu_Hanifa
      Ahmad Ibn Fadlān, Diplomat und Weltreisender Ibn Fadl?n ? Wikipedia
      Ali Schariati, Soziologe Ali Schariati ? Wikipedia
      Averroes (Ibn Ruschd), Philosoph Averroës ? Wikipedia
      Avicenna (Ibn Sina), Philosoph und Arzt Avicenna ? Wikipedia
      Al-Battani, Mathematiker und Astronom al-Battani ? Wikipedia
      Al-Biruni Al-Biruni ? Wikipedia
      Al-Buchari, Traditionarier al-Buch?r? ? Wikipedia
      Chalil (Metrik und Wörterbuch)
      Geber (Dschābir ibn Hayyān), Alchemist, Vater der Chemie Dsch?bir ibn Hayy?n ? Wikipedia
      Al-Farabi, Philosoph al-Farabi ? Wikipedia
      Al-Ghazali, Theologe; Mystiker al-Ghazali ? Wikipedia
      Al-Idrisi, Geograph und Kartograf al-Idrisi ? Wikipedia
      Ibn Asakir, Historiker de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Asakir
      Ibn Athir, Historiker Ibn al-Ath?r ? Wikipedia
      Ibn Battuta, berühmt für seine Reiseberichte Ibn Battuta ? Wikipedia
      Ibn Hanbal, Theologe und Traditionarier Ahmad ibn Hanbal ? Wikipedia
      Ibn Kathir, Historiker, Koranexeget Ibn Kath?r ? Wikipedia
      Ibn Challikan, Historiker, Biograph Ibn Challikan ? Wikipedia
      Ibn Khaldun, Historiker; Philosoph de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Khaldun
      Ibn Malik de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Malik
      Wahb ibn Munabbih Wahb ibn Munabbih ? Wikipedia
      Ibn Taimiya, Theologe Ibn Taimiya ? Wikipedia
      Al-Kindi, Philosoph http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Kindi_(Philosoph)
      Al-Khwarizmi, persischer Mathematiker Al-Chwarizmi ? Wikipedia
      Malik Ibn Anas, Rechtsgelehrte M?lik ibn Anas ? Wikipedia
      Al-Mas'udi, Historiker al-Mas'udi ? Wikipedia
      Al-Mawardi, Philosoph Abu l-Hasan al-Mawardi ? Wikipedia
      Muhammad Ibn Ishaq an-Nadim, Fihrist, Buchhändler; Verzeichnis aller zur damaligen Zeit vorhandenen Bücher Ibn Ish?q ? Wikipedia
      Rhazes (Ibn Zakariya al-Razi), Arzt, Philosoph und Mathematiker Abu Bakr Muhammad ibn Zakariya ar-Razi ? Wikipedia
      Asch-Schafii, Rechtsgelehrte asch-Sch?fi?? ? Wikipedia
      Sibawaih, Begründer der arabischen Grammatik de.wikipedia.org/wiki/Sibawaih
      As-Suyuti, Universalgelehrter de.wikipedia.org/wiki/As-Suyuti
      At-Tabari, Historiker und Koranexeget de.wikipedia.org/wiki/At-Tabari
      Al-Tirmidhi, Traditionarier At-Tirmidh? ? Wikipedia
      Usama Ibn Munqidh, Historiker Usama ibn Munqidh ? Wikipedia

      Dichter und Schriftsteller

      Imru' al-Qais Imru al-Qais
      Ta'abatta Scharran "Der Böses unter der Achselhöhle trug", (Thabit ibn Djabir al Fahmi)
      Schanfara
      Antara
      Dschalal ad-Din Rumi Dschalal ad-Din ar-Rumi ? Wikipedia
      Abu Tammam Abu Tammam
      Nizami Gencevi "Aserbaidschanischer Dichter" Nez?mi ? Wikipedia
      Omar Khayyām Omar Khayy?m ? Wikipedia
      Umar Ibn Abi Rabia Omar Ibn Abi Rabia - Wikipédia
      Abu Nuwas (geb. ca. 750) Abu Nuwas ? Wikipedia
      Al-Mutanabbi al-Mutanabbi ? Wikipedia
      Ibn al-Mu'tazz Abdullah ibn al-Mu'tazz - Wikipedia, the free encyclopedia
      Al-Ma'arri Abu l-'Ala al-Ma'arri ? Wikipedia
      Abu l-Faradsch al-Isfahani mit seinem "Buch der Lieder" Abu l-Faradsch al-Isfahani ? Wikipedia
      Umar Ibn al-Farid Ibn al-Farid - Wikipedia, the free encyclopedia
      Fuzuli "Aserbaidschanischer Dichter" Fuz?l? ? Wikipedia



      Islamische Feste und Feiertage
      Islamische Festtage ? Wikipedia

      Dieser Beitrag wurde bereits 23 mal editiert, zuletzt von Salah ud din ()

    • Prima das du hier so viele Infos zusammenträgst, da sind wirklich etliche interessante Sachen dabei.
      Hattest du nicht den Link zu den arabischen/islamischen Lehmwörter hier drinnen , oder war das in einem anderen threat? Da waren neben offensichtliche nämlich auch einige echt geniale(z.B. dass das Wort Alkohol aus diesem Raum kommt).
    • Ja, ist so einiges interessantes was man finden kann, danke für den Tipp mit den Links. War mir selbst entfallen, das ich die eingebracht hatte. Habe Sie nun auch hier verlinkt. Es ist leichter alles auf einer Seite zu haben, als Threads zu durchwühlen und sich verrückt zu suchen.

      Wobei ich demnächst versuchen werde etwas mehr Struktur reinzubringe,. im moment gefällt es mir nicht so wirklich wie ich es gemacht habe.

      EDIT: 15.04.12
      Ein interessanter kleiner Beitrag:


      EDIT 2: 27.07.12
      Habe einiges aktualisert und neu hinzugefügt. Die Woche über kommt weiter neues Material hinzu..

      EDIT3: 16.08.12
      Keine Ahnung wo ich das „Posten“ soll. Wenn jemandem ein besserer Thread einfällt - - > verschieben

      Das Christliche Europa – eine Fiktion

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Salah ud din ()

    • Naja, jedenfalls sind wir eher ein christliches als ein islamisches Europa. Man sollte auch nicht vergessen, dass das Vordringen des Islam nach Europa jahrhundertelang gewaltsam verlief. Sowohl auf der iberischen Halbinsel, als auch auf dem Balkan. Und man könnte den Schuh genauso umdrehen und sagen, die arabische Halbinsel war nie nur islamisch. Trotzdem sind in Saudi Arabien heute christliche Kirchen verboten und auch in Ägypten bekommen die Christen immer wieder Probleme.

      Ägyptens schleichende Islamisierung

      Also solange die Muslime für sich in Anspruch nehmen, dass ihre Länder bitteschön möglichst rein muslimisch bleiben sollen, solange sollten sie auch akzeptieren, dass Europa überwiegend christlich / aufklärerisch geprägt ist. Für mich ist der Islam vor allem in der Abgrenzung zu ihm prägend geworden für die europäische Kultur.
    • Ich finde es schon lustig wie man schreiben kann: Ägyptens schleichende Islamisierung!!!! Ägypten ist ein islamisches Land!

      Wobei die Christen in Ägypten zumeist deshalb Probleme kriegen weil sie eine Minderheit sind der man für alles möglich die Schuld in die Schuhe schieben kann. Genauso wie hier den Ausländern. Nur John in Ägypten wird im staatlichen Fernsehen christliche Feiertage und ihre Prozessionen den ganzen Tag lang gezeigt, währe so als wenn die ARd hier mal nur den ganzen Tag über den Ramadan usw. berichtet und nix anderes zu sehen währe.

      Allerdings scheint es als hättest du denn bericht nicht gelesen. Es geht darum das es ein Trugschluss ist zu behaupten das Europa nur eine christlich-jüdische Geschichte ha und der Islam keinen Einfluss auf die Entwicklung hier in Europa hatte und auch keine Vergangenheit hier. Dies ist aber ein Fehler und darum geht es. Also les den Bericht.
    • Europa ist genauso ein christlich-jüdisches Europa, wie Ägypten ein islamisches Land ist. Merkst du denn nicht die Ähnlichkeit beider Aussagen? Du bezeichnest selbst Ägypten als islamisches Land, möchtest aber in Frage stellen, dass Europa christlich-jüdisch geprägt ist?

      Solange Christen in der islamischen Welt derart verfolgt und unterdrückt werden, wie es aktuell der Fall ist, finde ich stände es den Muslimen insgesamt gut an, sich bei der Debatte um die religiösen Traditionen Europas etwas zurückzuhalten. Jedenfalls finde ich es unangemessen wenn plötzlich von muslimischer Seite versucht wird, das traditionelle Selbstverständnis Europas umzudeuten dahingehend, dass auch Europa immer ein islamisch geprägter Erdteil gewesen sei. Geprägt ja, aber doch wohl am ehesten durch die Furcht vor den Janitscharen. Das wird dann gerne unter den Teppich gekehrt.

      Ich wäre bei dem Thema auch zugänglicher, wenn die Situation in der islamischen Welt gegenüber Christen nicht so derart intolerant wäre. Ich darf ja noch nicht mal zum Urlaub in Saudi Arabien einreisen.

      P.S. @ Salah: Ich hoffe du weißt, dass das nicht auf dich bezogen ist. Ich meine das allgemein und auf den Artikel bezogen.
    • So wie ich das sehe wurde der Beitrag von einem nicht von einem Muslim gemacht.
      Wo steht bitte schön das Du in Saudi-Arabien keinen Urlaub machen darfst?

      wenn du der Meinung bist der Islam hätte nur negative Einflüsse auf Europa gehabt musst du wohl noch mal Nachsitzen und dich mehr mit Geschichte befassen.
    • In Saudi Arabien dürfen generell christliche Ausländer nur auf spezielle Einladung eines Saudis einreisen. Und dann auch nur unter sehr strengen Auflagen.

      Ich habe nicht davon gesprochen, dass die Einflüsse des Islam nur negativ gewesen sein. Aber ich behaupte, dass sie nicht "prägend" waren. Jedenfalls auf keinen Fall prägender oder gleich prägend wie das Christentum oder die Aufklärung.
    • Sorry, dort steht doch das Gruppenreisen als Tourist durchaus möglich sind, nur halt keine Individualreisen.

      Ich weiß nicht John. Hast du den Bericht jetzt gelesen oder nicht? Es geht nicht darum das der Islam prägender war als eine andere Religion. Es geht darum das vielfach behauptet wird Europa hätte nur ein rein christlich-jüdische Vergangenheit. Dies stimmt aber nicht, genauso wie das Judentum hat auch der Islam im christlichen (sofern es dies heute noch ist) Europa seinen positiven Einfluss gehabt und ist durchaus Bestandteil seiner Identität wie das jüdisches es ist. Es geht nicht darum Islam contra Christentum sondern ach lies was ich oben geschrieben habe und les den Bericht bevor du hier weiter schreibst.
    • Dies stimmt aber nicht, genauso wie das Judentum hat auch der Islam im christlichen (sofern es dies heute noch ist) Europa seinen positiven Einfluss gehabt und ist durchaus Bestandteil seiner Identität wie das jüdisches es ist.


      1. Er war nicht immer positiv, lets be honest.
      2. jeder der den Unterschied zwischen einem offenen und geschlossenen System kennt weiss das es immer eine gegenseitige Beeinflussung gibt.
      3. Koennen wir das dann mal auslagern?
      Have chrome-ball
      Will travel
    • Ach bitte Salah, das ist jetzt nicht dein Ernst. Da stehen über drei Seiten die massiven Einreisebeschränkungen und du hälst dich jetzt daran fest, dass in Ausnahmetatbeständen Gruppenreisen erlaubt sind. Können wir uns jetzt darauf einigen, dass christliche Besucher Saudi Arabiens massiven Beschränkungen unterworfen sind oder nicht? Sonst brauchen wir das eigentlich nicht weiter diskutieren.

      Nur mal ein weiteres Beispiel. Die Salafisten hier regen sich darüber auf, dass man nicht begeistert ist über ihre missionarische Koran-Verteil-Aktion. Würde ich hingegen in Saudi Arabien einreisen und auch nur eine Bibel für den Eigengebrauch im Gepäck haben, oder unter dem Hemd ein Kreuz an einer Kette tragen, dann würde ich verhaftet werden, weil ich mich nach saudischem Recht strafbar gemacht hätte. So sieht es aus.

      Und ja ich habe den Artikel gelesen und trotzdem bin ich komplett anderer Ansicht, weil mir vor allem die Intention des Artikels nicht gefällt, die dahinter steht. Wenn man behaupten möchte, dass der Islam in gleicher Weise für Europa prägend war, wie Christentum oder Judentum, dann betreibt man Geschichtsklitterung. Da brauche ich nur mal durch die Stadt gehen und mit die mittelalterlichen Gebäude und Kirchbauten ansehen. Und frag mal Serben, Griechen oder Bulgaren, was die von der Theorie halten, sie seien historisch islamisch geprägt. Die werden begeistert sein. Deswegen halte ich von diesem Artikel nichts, weil er einen Zustand herbei schreiben möchte, der so nie existiert hat.
    • John. Du hast gesagt es ist nicht möglich, das war falsch. Es ist durchaus möglich. Natürlich unter auflagen und es ist nicht ohne weiteres leicht möglich, aber es ist möglich.

      Sollen sich die Salafisten gegenseitig die Köpfe einschlagen. Mit Ihrer Aktion haben sie den Muslimen hier mehr geschadet als dem Islam zu helfen. Du willst doch wohl jetzt nicht ein restriktives Land wie S.-A.mit Deutschland vergleichen????? Da dürfen nicht mal Frauen Auto fahren!!! Da stimmt etwas in deiner Argumentation nicht.

      Du sagst der Islam war nicht prägend. Am Anfangspost kannst du einiges Nachlesen. Wie viele „europäische Wörter“ aus dem arabischen Stammen, von wo kommt euer Zahlensystem? Lateinisch? Griechisch? Nein Arabisch. Sehr viel wissen wurde durch die Muslime bewahrt und neu aufbereitet sowie erfunden. Dinge die auf die christliche Welt großen Einfluss hatten und haben. Sieh dir in Italien, Spanien und dem Exjugoslawien Gebäude an, auch dort gibt es noch kulturhistorische Einflüsse. Während der Kreuzzüge wurde viel wissen rund um den Ackerbau aus dem nahen Osten nach Europa transferiert. Also hat die islamische Welt einen durchaus berechtigen Anspruch darauf sich als teil dessen zu sehen was sich christlich-jüdische Hinterlassenschaft nennt.

      Wenn du das Ignorierst bist du sorry ignorant.
    • Was ich bei der ganzen Sache etwas stört ist die Gefahr das Begrifflichkeiten vermischt werden, bzw. deren unpräziser Einsatz. Ich würde z.B. altes römisches, griechisches und neues arabisches Wissen das nach Europa geflossen ist nicht als islamische Prägung bezeichnen, ich bezeichne ja auch Wissen das von Byzanz aus verbreitet wurde nicht als Grichisch-Orthodoxen Einfluss oder das erste Auto in Persien als "Christlichen". Natürlich waren und sind Kultur und Religion immer ein Stück weit miteinander verwoben und beeinflussen sie auch, gerade anhand von religiösen bauten kann man das gut sehen, trotzdem sind sie nicht ein und das selbe. Zumal man auch gar nicht von einer Europäischen oder einer Islamischen Kultur sprechen kann.

      Ich wette wenn der Artikel "Wechselwirkung zwischen Orient und Okzident" oder ähnlich geheißen hätte, wäre das ganze für John auch kein Problem gewesen, denn die gab es ganz ohne Zweifel seit weit über 2000 Jahren.

      In Form von Konflikten wie den Kreuzzügen ist der Islam sicher auch ein Teil der europäischen Geschichte, nur wirklichen Einfluss als Religion hatte er wohl in kaum einer Region Europas, orientalisches Wissen hingegen schon. Womit der Artikel aber sicher recht hat ist, dass die Aussage das Europa eine jüdisch-christliche Prägung hat häufig mal als ein Schild gegen alles Fremde verwendet wird. Natürlich hat das Christentum bzw. die Katholische Kirche Europa seinen Stempel aufgedrückt und ist eine der wenigen Dinge die praktisch ganz Europa miteinander verbunden haben und das wirkt auch heute noch nach, aber heute gibt es kein christliches Europa im eigentlichen Sinne mehr.

      Und das mit der "jüdisch-"christlichen Prägung ist sowieso so eine Sache, sicher, die Juden Jahrhunderte abgeschottet von der restlichen Bevölkerung zu halten, sie bei bedarf zu vertreiben und zu massakrieren, ihnen fast jedes Handwerk zu verbieten und am Ende ein paar Millionen von ihnen planmäßig umzubringen war sicher irgendwie prägend, allerdings wohl nicht gerade positiv. Ob daraus jetzt eine jüdisch-christliche Prägung für ganz Europa folgt, die man ständig erwähnen muss bezweifle ich jedenfalls.
    • Kann ich dir auch zustimmen Bob, das was dieser Artikel aber ausdrücken will. Ist eben das die muslimische Kultur ebenso Einzug gehalten hat und nicht erst seit den Dönertagen hier aufgetaucht ist. Es wird in Europa immer so getan als währen die Muslime, ihre Kultur und auch das Wissen welches von Ihnen kam oder von anderen mit zurückgebracht wurde nie eine Rolle hier in Europa spielte. Alles nur Kameltreiber und Teppichhändler ohne eine Beitrag zur Welt. Als währe man vom Mars gekommen nur das uns die Antennen und die grüne Haut fehlt (ok, dafür haben wir Kopftuch und Vollbart).

      immerhin haben wir das Crossant (auch wenn es Österreichisch ist) und den Kaffekonsum den Türken zu verdanken ohne Ihren Besuch hätten wir es (vermutlich) nicht. (ich hoffe man sieht die Ironie in dem Satz).
    • Das hat aber auch niemand ernsthaft in Frage gestellt Salah. Nur ist der Artikel sehr viel weitgehender, als deine Aussage im letzten Post. Natürlich gab es arabische und osmanische Einflüsse auf Europa. Aber deswegen zu behaupten die christliche Prägung Europas sei eine reine Fiktion ist wieder etwas ganz anderes. Ich sage nur: Zeitrechnung, Wochentage, Feiertage, Namensgebung, Konfessionen, Malerei, Musik, Sprachentwicklung usw.. Das erste schriftliche Zeugnis in germanischer Sprache ist bspw. die sogenannte Wulfila Bibel, oder auch Goten-Bibel. Also ein christlicher Bibeltext. Gemessen an den christlichen Einflüssen, die fast alle aus Europa selbst herauskamen, sind die islamischen Einflüsse, die alle von außen nach Europa hinein getragen wurden, nun mal als eher gering einzuschätzen. Deswegen darf man aus meiner Sicht schon mit Fug und Recht von einer christlichen Prägung Europas sprechen. Das ist keine Fiktion, sondern eine historische Tatsache. Und gerade in diesem Gesichtspunkt finde ich den genannten Artikel eben wirklich schlecht und frage mich, was man sich davon erhofft, wenn man nun herbei schreiben möchte, dass der islamische Einfluss angeblich genauso bedeutend wie der christliche gewesen wäre. Insbesondere, wenn der christliche Einfluss dann auch noch als eine reine Fiktion im Titel abgetan wird.