Entern für Leichtwassermatrosen

    • [NTW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entern für Leichtwassermatrosen

      Das Ziel des Enterns in NTW oder Empire ist das Übernehmen eines feindlichen Schiffes, das bedeutet das Schiff hat sich ergeben. Wenn man die Seeschlacht gewinnt kann man im Schlachtenmenü entscheiden, ob man die Schiffe selbst nutzen will oder aber versenken um die Prise zu kassieren.





      Die Methoden damit sich ein Schiff ergibt sind vielfältig, haben aber alle gemein dass sie die Moral des zu enternden Schiffes senken. Wenn die Moral am Boden ist, wird sich das Schiff ergeben.( Zuvor wird es erst wanken, dann fliehen.)

      1.Feindliche Breitseite
      2.Achterbeschuss
      3.toter Admiral
      4.gefällte Masten
      5.viele zerstörte Kanonen an Bord
      6.feindlicher Enterversuch

      Mit 1 - 4 bringt man ein feindliches Schiff am einfachsten dazu sich zu ergeben, auch wenn meist mindestens 2 davon zu treffen müssen. Von 5. ist abzuraten, da man selbst ja ein möglichst unbeschädigtes Schiff übernehmen will.
      Am leichtesten ist es wenn man auf 6. verzichtet, oder zumindest erst spät anwendet, da sobald man mit den Enterhaken das gegnerische Schiff heranzieht aufhört zu feuern, jedoch weiter vom gegnerischen Schiff mit den Kanonen beschossen wird. Was zu schweren Verlusten bis zur Flucht des eigenen Schiffes führen kann.


      1. Der einfache(und schnelle) Weg: Der simpelste innerhalb eines Gefechts ist der Beschuss durch normale Kanonenkugel von möglichst vielen Seiten. Bei zwei Seiten, wenn eine davon Achter raus ist, reicht es meist schon, wenn die eigenen Schiffe durch die Feuerkraft überlegen sind.

      Bei drei oder vier Seiten Beschuss kapituliert auch die Sanissima Trinidad schnell.


      2. Der schonende Weg: Wer nicht riskieren will, dass gegnerische(und das eigene) Schiff zu stark beschädigt wird und so hohe Reparaturkosten aufbringen muss, wenn das Schiff in eigener Hand ist, sollte nicht die normalen Kanonenkugeln sondern die Kettenkugeln einsetzen. Damit diese effektiv eingesetzt werden können sollte man in einem 90° Winkel zum feindlichen Schiff stehen, auch sollte der Gegner wenigstens etwas Segel gesetzt haben, sonst gehen die Schüsse ins Leere. Ob man auf das Heck oder den Bug schießt ist egal. (Sitzt die erste Salve, wird das gegnerische Schiff so langsam das man es mit Leichtigkeit solange aus manövrieren kann bis die gesamte Takelage
      zerstört ist.


      (besseres Bild kommt noch, aber schon drei Schiffe sind geflohen bevor sich ein geeignetes Bild geboten hat)

      Sind die Masten gefällt, kann man sich dem feindlichen Schiff nähern aber außerhalb seiner Breitseiten. Also immer achter raus. Man wechselt nun auf dieKartätschenmunition und dezimiert die Mannschaft, so wird weder das Schiff noch die Kanonen beschädigt. Je nach Situation sollte man hier anders verfahren, wer wenig Zeit hat sollte lieber die normalen Kanonenkugeln verwenden, doch das beschädigt das Schiff, wenn auch wenigstens dass eigene immer noch unbeschädigt bleibt im Gegensatz zu 1. Wer aber alle anderen feindlichen Schiffe in der Schlacht schon versenkt hat und nun den letzten fetten Pott sauber übernehmen will, sollte weiter mit Kartätschen schießen bis die Besatzung ausreichend dezimiert ist.(Sprich wenn die eigene Mannschaft Zwei Fünftel größer ist als die gegnerische. Man lädt nun die Breitseite(rechtzeitig bei großen Schiffen, da das Laden der Kanonen einige Zeit erfordert) und gibt den Enterbefehl². Bevor das Entern beginnt und das Schiff aufhört zu schießen feuert man die Breitseite ab(Timing!). Es ist zwar nicht möglich dass die gesamte Breitseite das gegnerische Schiff trifft, doch so kann man kurz vor dem Nahkampf nochmal den Gegner schwächen. Ab diesem Zeitpunkt kann man nur noch zuschauen, doch nach dem eingehenden Geplänkel, reicht es meist schon dass die Enterhaken geschwungen werden und schon gibt das gegnerische Schiff auf. Natürlich ist es hier hilfreich wenn man noch zwei Schiffe hat die weiter achter raus das Schiff beschießen.

      ²Mann kann auch einfach ein anderes Schiff zum Entern abbeordern, was es leichter macht.


      3. Andere Wege: Natürlich kann man auch direkt Entern und hoffen der Gegner zieht den kürzeren, oder von zwei Seiten Breitseiten auf den Gegner feuern und ihn so zur Aufgabe zwingen. Doch die effektivsten und besten Methoden sind meiner Meinung nach die oben genannten.




      Topping from the bottom.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mder1. ()

    • Ich hätte mal auf die Schnelle einen kleinen Tipp, auch für Multiplayer-Partien: Wenn man und der Gegner "Große Schiffe" hat und man hat noch ein paar kleine, zB. noch ein bisschen Geld übrig im Multiplayer, dann nehmt die kleinen Schiffe als Deckung und bringt eure schönen Großen Schiffe in gute Positionen und feuert! Vorallem dann ist es gut, wenn die kleinen Schiffe bis zu einem Entermanöver durchhalten, dann ist das gegnerische Schiff "still" und bis es wieder loslegen kann dauert es eine Weile.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Am leichtesten ist es wenn man auf 6. verzichtet, oder zumindest erst
      spät anwendet, da sobald man mit den Enterhaken das gegnerische Schiff
      heranzieht aufhört zu feuern, jedoch weiter vom gegnerischen Schiff mit
      den Kanonen beschossen wird.
      Bei Empire ist das definitiv so. Allerdings meines Wissens nicht mehr bei Napoleon.
      Ist mir im Preview aufgefallen. Sollte man also nochmal überprüfen...
      Man wechselt nun auf die Kartätschenmunition
      Die Farbe von Karteschenmunition ist kaum lesbar...
    • Das mit der Farbe stimmt, aber bei dem Entern hab ich glaub so erlebt, dass andere Schiffe schon noch auf dich feuern, oder ich hab das auch so gemacht, wie ich schon im vorherigen Beitrag sagte.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • wechselt nun auf dieKartätschenmunition und dezimiert die Mannschaft, so wird weder das Schiff noch die Kanonen beschädigt
      Kleine Korrektur,das Schiff wird trotz Kartäsche beschädigt(zumindest bei mir)allerdings nochlange nicht sosehr wie die Mannschaft

      Ansonsten gut,obwohl ich glaube ich keinen der Tipps anwenden werde(wärend der Schlacht vergess ich das gern)

      :hallo:
      :conan: Man vergißt vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergißt niemals, wo das Beil liegt. :conan:
    • Bei mir, wird immer bei Einzelfeuer(keine Breitseite), die Mannschaft voll weggerissen!
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • eben, automatisches Feuer, ohne Breitseiten zu laden, Breitseiten bringen es wirklich nur dann, wenn man mit normalen Kugeln direkt neben einem Gegner schießt. Aus der Ferne ist freies Feuer viel effizienter, so meine(schon oft gemachte) Erfahrung. Und wie gesagt, Kartätschen ziehen mehr, wenn die KI feuert.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • kann sein, ist mir aber nicht wichtig, da jedenfalls bei mir, sowieso automatisches Feuer mehr zieht!
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Genau, das sage ich ja die ganze Teit, also...
      Mir fällt immer wieder ein kleiner Grafikfehler auf: Im untersten Deck kann man das Wasser sehen(durch Schusslöcher z.B.), als wär das so eine Art Geisterschiff, na gut das nicht, aufjedenfall geht das Wasser durch das Schiff durch!
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2