Überwachungsstaat - Vor- und Nachteile von gespeicherten Daten

  • moin moin,


    tja das hat man davon wenn man die Technik nicht selbst entwickelt ......



    Der einzige der uns nicht ausspionieren muss ist der Russe, da die Bundesregierung von der Firma Kasperky beraten und ausgestattet wird .


    (für die die es nicht wissen : Firmengründer Kaspersky , ehemaliges hochrangiges KGB Mitglied ). :teufel2:

  • Die NSA Geschichte um Merkels Handy, zeigt doch wieder einmal wie heuchlerisch diese Frau und ihre Regierung doch ist! Als es um den normalen Bundesbürger ging, hat es niemanden da "oben" interessiert, kaum spionieren unsere "Freunde" die Merkel aus, wird das Thema doch ganz wichtig!


    Ganz ehrlich, ich verstehe einfach nicht welche Idioten diese Frau zum dritten mal gewählt haben. Dieses und etliche andere Themen zeigen doch, dass diese Frau einfach nur Machthungrig ist wie einst ihr Meister Kohl. Fernab vom Volke. :zensiert:

  • Als es um den normalen Bundesbürger ging, hat es niemanden da "oben" interessiert, kaum spionieren unsere "Freunde" die Merkel aus, wird das Thema doch ganz wichtig!

    Nicht, dass ich vor Monaten nicht kritisierte hätte, dass die Regierung nicht mehr gegen Abhörung getan hat, aber es ist halt einfach trotzdem ein deutlicher Unterschied ob du Hans Peter von der Wurstfabrik abhörst, oder den mächtigsten Posten im Staat.
    Wurde erstaunlicherweise weder in Interviews, noch in Reportagen bisher erwähnt.

  • Wemm unsere Kanzlerin sinngemäß zu Protokoll gibt dass das Inet ein ganz neues Themengebiet für "uns" ist, dann zeigt es doch wie inkompetent die in diesem Kernthema sind. Am Thema des Handys von Merkel erkennt man einfach, dass die Produkte der Amis mittlerweile so gebaut sind, dass die NSA anscheinend Zugriff hat.


    Erst war es MS Windows, jetzt wohl Blackberry und deren OS, bzw. anscheinend findet dort sogar die Spionage auf Hardware-Ebene statt.


    Wie soll sich unsere Regierung, für die das Inet Neuland ist, gegen so etwas wehren? Plump betrachtet bräuchten wir einen Handy-Hersteller aus Deutschland oder zumin. EU weit der nicht daran interessiert ist, unsere Regierung auszuspionieren. Und mir fällt auf anhieb gerade nur Nokia ein und mit wem arbeiten die zusammen, auch MS. Ganz ehrlich, wir hinken da soweit zurück, selbst die Chinesen sind uns da weit voraus.

  • Zitat

    Nicht, dass ich vor Monaten nicht kritisierte hätte, dass die Regierung nicht mehr gegen Abhörung getan hat, aber es ist halt einfach trotzdem ein deutlicher Unterschied ob du Hans Peter von der Wurstfabrik abhörst, oder den mächtigsten Posten im Staat.

    Nämlich welcher?
    Verlinke mal bitte den Gesetzestext oder einen Auszug aus dem Grundgesetz, in dem drin steht, dass hohe Politiker andere Schutzrechte geniessen als Normalbürger.
    Der Witz an der Sache ist ja der, dass diejenigen, die sich jetzt so vehement darüber aufregen ( Merkel, Westerwelle, Seehofer, Friedrich ) in ihrer Naivität allen Ernstes geglaubt haben, die NSA und Konsorten belassen es beim Lesen des Kackstatus eines durchschnittlichen Facebook-Nutzers oder eines Twitter Hashtags #al Qaida. Diese Arroganz Pofallas und Friedrichs, die die Sache noch im Sommer mit zwei Nebensätzen vom Tisch gewischt hatten, hat scheinbar niemanden dazu angeregt, bei der letzten Wahl mal wo anders das Kreuz zu machen, im Gegenteil, es wurden noch mehr.
    Selber schuld, jetzt haben wir den Verein noch mal 4 Jahre am Hacken und es wird nicht besser.


    Und warum sollte ein deutsches oder europäisches Handy davor schützen abgehört zu werden? Ich denke, das ist eher eine Softwaresache als eine der zusammengeklebten Platinen im Inneren eines Telephons.

  • Moin Moin,


    Und warum sollte ein deutsches oder europäisches Handy davor schützen abgehört zu werden? Ich denke, das ist eher eine Softwaresache als eine der zusammengeklebten Platinen im Inneren eines Telephons.


    Das ist falsch gedacht, man kann sich von vornerein, ein Bauteil installieren, welches das Abhören leichter macht , bzw. besser gesagt den Zugang über das fest installierte Basisbetriebssystem ermöglicht.


    Sie mal unter Hardware Hacks !


  • Das glaube ich dir ja; doch viel interessanter wäre es, wenn man von vornerein ein Bauteil installiert, das Abhören unmöglich macht. Nur so würde eine deutsche oder europäische Lösung Sinn machen. Und das kann ich mir nicht vorstellen. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, bin auch nicht Fachmann.
    Na ja, vielleicht sind wir auch technisch dermaßen hinter dem Mond.......

  • Verlinke mal bitte den Gesetzestext oder einen Auszug aus dem Grundgesetz, in dem drin steht, dass hohe Politiker andere Schutzrechte geniessen als Normalbürger.

    Ich rede nicht davon, dass das eine "weniger verboten" gehört, als das andere. Es geht darum, dass es schlimmer ist, wenn du die Kanzlerin abhörst und damit die Aufregung zurecht größer ist.
    Ob ich einen 86-Jährigen Greiß mit Krebs im Endstadium absteche, oder eine schwangere, junge Frau ist rechtlich gesehen kein Unterschied. Aber letzteres wird deutlich mehr mediale Präsens und Aufregung erzeugen, als ersteres.


    Deshalb will ich der Merkel bzw. der Regierung nicht unbedingt vorwerfen, dass es scheinheilig ist sich erst jetzt richtig darüber aufzuregen, da es nun mal nun die mächtigste Frau im Land betrifft.

  • Deshalb will ich der Merkel bzw. der Regierung nicht unbedingt vorwerfen, dass es scheinheilig ist sich erst jetzt richtig darüber aufzuregen, da es nun mal nun die mächtigste Frau im Land betrifft.

    Ok, du willst das nicht, aber ich tue das. :P
    Und neben mir wahrscheinlich noch Millionen anderer Menschen. Mal abgesehen davon, dass ich deine Argumentation schon verstehe, diese Dame ( und viele anderen der hohen Riege neben ihr ) haben einen Amtseid geleistet, der da heisst, sie werden "Schaden vom deutschen Volke abwenden". Monatelang nichts gesehen und gehört davon. Jetzt möchte man "Schaden von deutschen Politiker abwenden" und DAS ist mehr als scheinheilig.


    Tja, leider müssen erst Angie und Horst abgehört werden, damit es ein Echo gibt, traurig genug. Und hierbei meine ich in erster Linie die Vollnasen, die am 22.09. der Union zu diesem fulminanten Wahlsieg verholfen haben. Ich hoffe mal, die stehen schmollend in der Ecke und sehen, was sie angerichtet haben.
    Geht mir nicht in den Kopf, wie sich ein intelligentes Volk der "Dichter und Denker" so dermaßen an der Nase herumführen lassen kann. :wall:

  • Sehe es auch wie Mogges.
    Die Unionsrgegierung hat versagt in ihren wichtigen Aufgaben (mal wieder) und kein Schwein interessierts.
    Die ganze NSA Affäre sollte mal vernünftig aufgeklärt werden. Sämtliche Listen wer, wann und warum abgehört worden ist und was genau aufgezeichnet wurde soll endlich mal offen gelegt werden Vielleicht gibt es dann endlich mal eine Reaktion anstelle einer absoluten Mehrheit für die Union bei der nächsten Wahl.

  • Nur leider interessiert es die USA nicht, ob wir hier aufklären oder nicht. Die werden weitermachen wie bisher auch. Das einzige Druckmittel, das wir eventuell hätten, wäre das geplante Freihandelsabkommen. Angeblich würde dies für 700.000 neue Arbeitsplätze in den USA sorgen; alleine schon deswegen sollte es in Obamas Interesse liegen, hat ja innenpolitisch genug am Hacken. Nur gibt es für eine einvernehmliche Entscheidung zugunsten oder gegen ein Abkommen wieder einige USA-Fans unter den europäischen Staaten die eine Entscheidung nicht leichter machen werden: UK, Polen, Schweden, Ungarn.
    Aber wer kontrolliert denn, ob die USA sich daran halten, falls wir dies zur Voraussetzung eines Abkommens machen? Wir können es doch gar nicht kontrollieren und wenn das Vertrauen erst einmal dahin ist.....
    Friedrich fordert eine Entschuldigung seitens der USA, gut: "Sorry, war nicht so gemeint" und weiter geht´s wie gehabt. Wenn in den nächsten Jahren nicht ein zweiter Whistleblower aus Geheimdienstkreisen auftaucht und das Material von Snowden aufgebraucht ist, müssen wir uns auf das Wort der USA und UK verlassen, dass man die Aktivitäten zurückfahre, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann.
    Und Putin liegt mit nem Lachflash unter seinem Schreibtisch, ist ja das Schärfste an der ganzen Geschichte.


    Wer sorgt denn jetzt eigentlich für weitere Veröffentlichungen nachdem Greenwald den Guardian verlassen hat? Niemand, kommt da noch was? Snowden wurde bei seinem Asylantrag in Russland ja zur Auflage gemacht, die Klappe zu halten.
    Ich fasse es nicht, was da abgeht. Und Deutschland sorgt sich über die Features des neuen iPhones, Pochers und Beckers Gezoffe auf Twitter und ob Sylvie van der Vaart nen neuen Stecher hat oder nicht. :wall:

  • Das tolle daran ist ja, dass ich mich erinnern kann, auch damals schon vor ein paar Monaten was davon gelesen zu haben, dass das Handy der Kanzlerin überwacht wurde. Damals wurde alles abgewunken, warum jetzt die Empörung? Und natürlich hat die Union trotz der Tatsache, dass sie großflächige Verletzung rechtsstaatlicher Prinzipien einfach toleriert hat, auch noch beinahe eine absolute Mehrheit in der Bundestagswahl geschafft. Wow, gut gemacht Deutschland.... Politische Unmündigkeit scheint heute doch relativ weit verbreitet zu sein....

  • Ja natürlich. Aber das sollte auch schon vor der Wahl klar gewesen sein. Die Medien haben da einen großen Anteil an der "Volksverdummung". Ich bekomme schon Vorurteile wenn ich Leute am Kiosk die "BLÖD" kaufen sehe. Dazu lassen sich Leute täglich mit Trash TV auf RTL&Co berieseln. Und da wundert ihr euch?


    ...aber das ist eigentlich ein anderes Thema. [/OT]

  • Und warum sollte ein deutsches oder europäisches Handy davor schützen abgehört zu werden? Ich denke, das ist eher eine Softwaresache als eine der zusammengeklebten Platinen im Inneren eines Telephons.


    Naja, Merkel hatte anscheinend ein modifiziertes Blackberry und soweit ich aber gelesen hatte, wurde das Gerät nicht auf Softwareebene ausspioniert, weil auf OS(Software)Ebene ihre Komminukation verschlüsselt war. Daher bleibt nur die Hardwareebene und es scheint so als hätte Blackberry das Ding so modifiziert dass man da "mithören" konnte.



    Das schlimme ist einfach, wie ihr es schon gesagt habt, es interessiert evtl. 1Mio Deutsche Bürger und der Rest geht fleißig zur Arbeit und in 4 Jahren wählen sie wieder ganz brav die Muddi weil sie angeblich alles so toll im Griff hat!


    Woran liegt das? Die Union hat keinen blassen Schimmer von der modernen Technik und deren Gefahren und der RTL-Bürger ist froh wenn sie ihren Reciever programmieren können.

  • Aber zwischen Politikern und den RTL-Assis, die mit ner Pulle Strohrum auf dem Sofa Bauer sucht Frau gucken, muss es doch einen ziemlich großen Prozentsatz an gebildeten Kritikern geben, oder nicht?
    Ich suche die ja auch schon händeringend und in meinem eigenen Bekanntenkreis finde ich gerade mal zwei davon.
    Ich glaube, das ist das Erschreckende. Nicht die Hohleimer auf der Couch.
    Hat Angie nicht mehrere Handys: eines für ihren Job als Kanzlerin und einer für Parteigeschäfte? Vielleicht noch ein privates?
    Na ja, ist ja auch egal, aber ein wenig Schadenfreude kommt da schon auf, wenn die Granden der Politik jetzt auch nicht mehr sicher sind. :P Gut, sie waren es noch nie, haben es aber immer geglaubt.

  • Ich glaube das ist alles ein riesiges Schauspiel. Schon alleine, dass Deutschland wieder eine Delegation in die USA entsendet ist ein Witz. Die müssten eigentlich hierhin kommen.


    Welche ernsthaften Konsequenzen sind denn schon zu erwarten? Darf man etwa damit rechnen, dass die Abhörkomplexe der NSA auf deutschem Boden nun geschlossen werden? Wohl kaum. Und solange derartiges nicht ernsthaft betrieben wird, betrachte ich das Ganze als eine große Maskirovka gegenüber der europäischen Bevölkerung. Letztlich wird alles beim Alten bleiben.

  • Meine Meinung dazu:


    Merkel ist nicht der erste Kanzler der von den Westlichen "Freunden" belauscht bzw ausspioniert wurde und wird sicher auch nicht der letzte sein. Das wird doch seit Adenauer so betrieben ob mit oder ohne wissen des jeweiligen Kanzlers. Im kalten Krieg hat man da sicher nichts dem Zufall überlassen bzw. auf das "Gute Verhältnis" zu uns verlassen. Skandalös wirds doch erst wenns an die Öffentlichkeit kommt. Ob's bei den Franzosen so ist weiß ich nicht aber Briten und US-Amerikaner trauen uns doch keinen Meter. Und dann wären da noch die Russen und mittlerweile auch die Chinesen...


    Wer solche Freunde hat, wer braucht da noch China oder Russland zum Feind...

  • Fast die Hälfte aller Deutschen findet die NSA Debatte "übertrieben"


    Zitat

    Gut drei Viertel (76 Prozent) der Bundesbürger glauben nicht, dass ihnen durch die NSA persönliche Nachteile entstehen könnten. Das ergab eine Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Allensbach für die Wirtschaftswoche. 24 Prozent der Befragten seien "sehr besorgt", 32 Prozent "etwas besorgt", hieß es weiter. Fast die Hälfte, 44 Prozent, halte die derzeitige Diskussion für überbewertet.


    Bei solchen einleuchtenden Ergebnissen verwundert einem aber auch gar nichts mehr :facepalm:


  • :thumbsup:


    Und die Union wehrt sich gegen eine Befragung von Snowden; kam da ein Anruf aus Washington oder wieso?


    Ich denke, das Ignorieren der Überwachung liegt hauptsächlich daran, dass man den vermeindlichen Gegner nicht sehen kann und die Überwachung so subtil und nicht nachvollziehbar abläuft. Ist eben schon sehr abstrakt das Internet, um nicht zu sagen Neuland.
    Sähe wahrscheinlich anders aus, wenn man jeden Abend eine dunkle Limousine vor seinem Grundstück auf- und abfahren sehen würde. Typen mit Schlapphüten drin und einem Nachtsichtgerät vor dem Gesicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!