Europa Universalis V

  • Wie ihr vielleicht mitbekommen habt oben aber auch nicht, wieder EU5 praktisch bestätigt. Inzwischen sind da auch viele Infos bekannt geworden, da über Tinto Talks auch viele Fragen durch Entwickler beantwortet wurden.


    Scheinbar wird schon 4 Jahre daran gearbeitet, so extrem weit kann der Release also eigentlich nicht mehr sein. Und was man so hört, wird das Spiel auch mit diversen Imperator: Rome und Victoria Features gepimpt. Außerdem wird es früher als EU4 starten, es wird also kein kompletter Selbstmord mehr sein mit Byzanz zu starten :D


    Eine ziemlich umfangreiche Analyse kann man hier finden:


    Ich freue mich sehr drauf :happy clapping:

    Jetzt muss Paradox nur noch an Imperator: Rome weiterarbeiten, dann wäre ich noch glücklicher :D

  • Interessieren tut es mich allemal, nach dem Start von Victoria 3 bzw. Imperator bin ich nicht allzu optimistisch was die Releaseversion angeht.


    Es war aber auch zu erwarten dass irgendwas neues in der Epoche kommen wird, da EUIV mittlerweile sein Lebensende erreicht, so wurden zwischenzeitlich DLCs für Nationen veöffentlicht für die es bereits DLCs gab.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Muss sagen, bin in EU IV so gar nicht reingekommen. Vielleicht die Gelegenheit nochmal einen neuen Versuch mit einer neuen Version zu wagen.

    Ich hab es immer Mal wieder gesuchtet, hat sich über die Zeit schon so einiges getan.


    Interessieren tut es mich allemal, nach dem Start von Victoria 3 bzw. Imperator bin ich nicht allzu optimistisch was die Releaseversion angeht.

    Stimmt schon, ich bin optimistisch was das Spiel als ganzes angeht, aber die Release-Version ist bei Paradox schon früher ein Problem gewesen, aber bei Victoria und Imperator deutlich mehr.


    Was tatsächlich sehr schade ist, beides sind aktuell gute Spiele. Victoria hat auch weniger lange dafür gebraucht und ist denke ich insgesamt gerettet, auch wenn man da sicher nicht so viel Geld rausholen kann wie bei anderen, weil es selbst für Paradox ein bisschen eine Nische ist. Aber ich hab es in letzter Zeit immer Mal wieder mit Freunden gespielt und es macht Laune.


    Für Imperator kam die Rettung einfach zu spät, leider. Weil es hätte tatsächlich das Potenzial gehabt ein großes erfolgreiches Spiel zu werden. Naja, immerhin ist es jetzt eines der wenigen Paradox-Spiele die man wochenlang spielen kann ohne Angst vor einem Savegame inkompatible Patch zu haben. Hat auch was :rolleyes:


    Angeblich hat man sich ja auch Mühe gegeben die Performance zu verbessern, auch etwas an dem im Lategame gerade Stellaris und Victoria mit ihren Pops Kranken.

  • Ich vertiefe mich ja gerade wieder in HOI4.


    Habe jetzt auch noch einmal bei CK3 und V3 reingeschaut. Reizt mich beides auch sehr. Allein selbst die Ferien sind zu kurz, sich da in nur einen Titel einzuarbeiten.


    Das nächste EU wäre für mich definitiv auch ein Moment, dort noch einmal einzusteigen. Hoffe auf vereinfachte Menüs ect.. Vielleicht etwas einsteigerfreundlich. Das jetzige EU ist mir inzwischen schilchtweg zu teuer mit den ganzen

    DLC die ich nicht habe.


    Bin gespannt, wie das wird.

  • Bin mit CK2 eingestiegen, hab dann EU4 probiert und hat für mich überhaupt nicht funktioniert. Hab halt ein CK2 in nem anderen Zeitalter erwartet, aber war auch sonst irgendwie komplett anders.


    CK3 funktioniert in der Grundversion für mich, aber anders als bei CK2 reizen mich die DLCs nicht, da sie das Spiel weder breiter noch tiefer machen, sondern einfach irgendwie unnötig verschachteln.


    IR und V3 hab ich gar nicht erst angefasst, dafür waren die Rezensionen einfach zu schlecht.


    Von EU5 erwarte ich daher einfach nichts, aber wenn die Bewertungen gut sind und der Preis nicht eskaliert, werde ich es vielleicht mal versuchen.

  • Ja stimmt, aber wenn mich ein Spiel grundsätzlich interessiert, lese ich die Reviews und dann bekommt man eigentlich recht schnell einen Eindruck warum so viele negativ sind.

    Und die Community ist in der Regel auch fair und die Bewertung geht wieder hoch wenn das Problem beseitigt wird.

  • Vicy hatte am Anfang schon einige Probleme, aber man konnte mit Spaß haben. Imperator hab ich tatsächlich direkt erstmal aus der Hand gelegt, war dafür später aber echt gut. Und ja, mit den letzten Updates ist Vicy 3 nicht nur inhaltlich besser geworden, sondern auch nochmal ein ganzes Eck schöner.


    EU5 wird auch deshalb interessant, weil es das ablaufende Mittelalter abdeckt und bis in den Anfang der aufkeimenden Industrialisierung reingeht. Auf jeden Fall hat man sich da viel vorgenommen.


    Übrigens, Vicy 3 gibts aktuell bei Humble Choice. Für ich meine 12 oder so kann man da absolut nichts sagen.

  • Ach, das freut mich mit EU5, da kommen mir die 1000 STD im Vorgänger in den Sinn, da hoffe ich auf mindestens genauso viel im 5. Teil.


    Im Endeffekt müssten Sie ja "nur" die Politik etwas überarbeiten, vielleicht eine Nuance nachvollziehbarer gestalten, den Forschungsbaum kräftig aufstocken, gerne auch verkomplizieren so das man halt mehr Richtung Militär oder mehr Wirtschaft erforscht, was dann anderes ausschließt.

    Die Gefechte sind mir immer etwas zu unberechenbar gewesen, gerade die Kriegführung im Allgemeinen war absolut chaotisch und unüberlegt von der KI. Da musste man immer hoffen das der Alliierte zumindest in die ähnliche Richtung marschiert und kein Doomstack auf einer Festungsbelagerung verballert.


    Ist allerdings jammern auf hohem Niveau, ich hoffe eigentlich auf einen besseren Launch als bei Imperator, weniger Ruckler als Stellaris. Dann bin ich happy.

  • Echt waren die Kritiken für V3 so schlecht? Ich habe sie eher als sehr gut bis wohlwollend wahrgenommen. Was wurde denn kritisiert?


    Ich habe vorgestern mal V3 etwas angespielt. Ich finde es sieht optisch jedenfalls richtig schön aus. (Für einen Paradox Titel).

    Du hattest zum einen vor allem direkt nach der Veröffentlichung einiges an Bugs was z.B. zu abstürzen führen konnte, bei mir selbst ist das Spiel anfangs recht häufig abgeschmiert. Dann gab es noch im Kriegssystem einige Bugs, so sind Armeen gerne mal durch die Gegend teleportiert. Vor allem Seeinvasionen waren da ein großes Problem, was als England frustrierend war wenn die Invasionsarmee in China plötzlich nach England zurückteleportiert.


    Generell war das Kriegssystem nicht wirklich ausgereift, wobei sich das mit den bisherigen Updates deutlich gebessert hat.


    Das größere Problem war das der Wirtschaftsbauteil des Spiels nicht wirklich funktioniert hat. Ein großes Problem dabei welches immer noch besteht ist, dass die KI nicht sehr gut darin ist gebäude zu bauen, was später dazu führt dass ein globaler Rohstoffmangel herrscht, so baut die KI in der Regel keine Erdölabbaugebäude.


    Das letzte mal als ich Deutschland gespielt habe habe ich kurzerhand Texas und Rio Grande erobert um da Erdöl zu fördern, weil die KI Nationen das nicht auf die Reihe bekommen haben.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!