Mal was zu lachen...

  • Einen schönen Guten Tag zusammen!


    So....wo fange ich an? Ich spiele seit 2010 ETW meistens mit dem Darthmod oder ab und zu auch das US Bürgerkriegsmod. Ich hatte mit meinem alten PC nie Probleme gehabt und auch selbst bei größeren Schlachten oder Belagerungen hat es kaum gewackelt geschweige denn ein "Daumenkino" gegeben. Nun habe ich seit einem Jahr einen anderen PC der (angeblich) besser ist. Nun muss man dazu sagen das ich GAR KEINE Ahnung von PC´s und Technik habe, zu Erläuterung....ich war stolz auf mich das ich bei Windows 10 mein WLAN selbstständig ohne Hilfe eingerichtet habe. :pc: Ja genau auf diesem Level... :laugh:

    Nun habe ich seit langer Zeit das erste mal wieder eine große Kampange gespielt mit dem Darthmod und hatte gestern mehrere Abstürze und "Daumenkino" während der Kampange und den Battles. Zudem macht der PC Lüfter Geräusche als würde er gleich abheben. :unsure:

    Ich ging eigentlich davon aus , das, wenn ich mir einen neuen PC nach fast 8 Jahren bestelle,das ich mein Lieblingsspiel mehr als flüssig und problemfrei spielen kann, auch Schlachten mit tausenden von Einheiten gleichzeit und flüssig. Falsch gedacht.... :confused:

    Ich gehe davon aus das jeder einzelne von Euch mehr Ahnung von PC Technik hat wie ich, deshalb dachte ich mir das einer von Euch sich vielleicht "erbarmt" und mir zumindest sagt (bis auf den Tip mir einen High End Gaming PC zu holen :OMG ) was für einen PC ich brauche um mein Lieblingsspiel flüssig und ohne Probleme auch bei größten Einheitenmengen mit Darthmod problemlos spielen zu können.

    Meine aktuellen PC Daten:

    DESKTOP-V926LVU

    Intel Core (TM) i7 CPU 950 @3.07 Ghz 3068Mhz 4 Kerne

    Mainboard: MSI X58 Pro E MS 7522

    GPU: RX550/550 Series

    Installierter RAM : 16 GB

    64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor


    Wenn Ihr Euch jetzt die Tränen aud den Augen gewischt habt vor lachen wäre ich sehr dankbar wenn mir jemand ein paar Tipps geben könne wie bzw. mit welchen Leistungsveränderungen ich das Problem lösen könnte.

    Die PC Generation ist so schnelllebig heutzutage da wird sich doch sicherlich eine günstige Lösung finden lassen ein 12 Jahre altes Spiel problemfrei und flüssig (selbst mit Darthmod) mit ein paar Upgrades oder Einstellungen spielen zu können. :grübel:

    Ich bedanke mich bei Euch schonmal alleine für das lesen und Eure Zeit, die heutzutage ja sehr kostbar ist. :respect:


    Gruß Andre

  • Willkommen im Forum!


    Kurz zum Verständnis:

    DESKTOP-V926LVU

    Intel Core (TM) i7 CPU 950 @3.07 Ghz 3068Mhz 4 Kerne

    Mainboard: MSI X58 Pro E MS 7522

    GPU: RX550/550 Series

    Installierter RAM : 16 GB


    Das sind die Daten deines aktuellen PC, richtig? War das ein komplett PC oder hast du den partiell aufgerüstet?

    Weil die CPU ist absolut Asbach Uralt. Die CPU ist vor mehr als 12 Jahren erschienen.

    Intel® Core™ i7-950 Prozessor (8 MB Cache, 3,06 GHz, 4,80-GT/s-QPI) Produktspezifikationen


    Eine bessere Beratung wirst du wahrscheinlich hier erhalten ComputerBase

    Ich kann dir nur sagen, durchs Mining(Ethereum) sind die Grafikkartenpreise enorm hoch. Einen günstigen Komplettrechner mit einer Einstiegsgrafikkarte wird schwer zu bekommen sein. Ohne jetzt zu wissen, wie aktuell die Preise bei Komplettrechner sind, wirst du wahrscheinlich 1000€ für Einstiegsrechner bezahlen müssen, die früher 500€ gekostet haben.


    Generell ist natürlich nicht nur die Hardware entscheidend für ein tolles Spielerlebnis, sondern auch die Software. Und da ich selber schon die Darthmod gespielt habe, mit Highend-Hardware, wirst du irgendwann auch da an deine Grenzen stoßen unabhängig von der dicksten CPU/Grakka.

  • Guten Tag Hades!


    Ich danke danke Dir für Deine Antwort. Interessant zu lesen, ja das ist korrekt das sind die Daten meines "jetzigen" PC´s aufgrund Deiner Beschreibung wage ich mir nicht meinen Pc jetzt neu zu nennen. :pfeif: Ich habe mir via Ebay ein "Komplett PC" mit vorinstallierenten Windows 10 gekauft gehabt. Gutalso liegt es jetzt tatsächlich an meiner Hardware und ich werde an einen teureren Komplettrechner nicht vorbei kommen. Aus Deiner Erfahrung heraus,welches Modell oder Spielerechner würdest Du mir denn empfehlen? Und vorallem worauf sollte ich unbedingt achten? Man sagt zwar umso teurer umso besser aber ich denke mir was nützt mir eine Grafikkarte die Top ist wenn die CPU veraltet ist und andersherum?

    Vielleicht kannst Du mir ja da weiter helfen?


    Gruß Andre

  • Ich habe von Komplettrechner null Ahnung. Früher galt Alienware als gesetzt, aber auch als extrem teuer. Aber ich baue mir meine Rechner selber zusammen.


    Von daher, würde ich mich eher bei Computerbase anmelden. Die können einen sehr gut beraten, da lauern die Nerds und warten auf Fragen wie die deine.

  • Aufgrund der aktuellen Lage ist es schwierig da eine Empfehlung für Grafikkarten rauszugeben. Bei CPUs/RAM/Mainboard kriegt man gerade viel für sein Geld in meinen Augen. Bin aber auch etwas raus aus. Kommt für dich ein Eigenbau in Frage oder muss es ein Komplett-PC sein?


    Theoretisch kann man überlegen sich nen günstigen Unterbau zu suchen und mit einer gebrauchten Grafikkarte die Zeit überbrücken!

  • Ich kann hier leider keine pdf hochladen, von daher:



    Da käme noch ein Gehäuse dazu, ich hätte da Vorschläge für unter 50 Euro.

    Zusammenbau durch die Firma kostet 150 Steine, die kannst du evtl. sparen.

    Und es fehlt natürlich eine Grafikkarte.

    Aber ist nur eine Empfehlung.

    Festplatte wäre noch was machbar, die kleine M2 wäre nur für Windows und Kleinkram,

    aber du kannst normale SSDs dran hängen, da kostet 1 TB quasi fast nix.

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Schaun wir mal:

    CPU: Anfang 2009 war das ein durchaus guter Prozessor, der auch heute noch nicht komplett deklassiert wird. In einen neuen PC, den man für Spiele verwenden will, würde ich persönlich sowas zwar nicht einbauen (außer er kostet <90€ und ich habe ein derart limitiertes Budget), für Daumenkino bei ETW sollte er allerdings nicht sorgen, wenn er noch ordentlich funktioniert.

    Mainboard: Ebenfalls von Anfang 2009. Kenne mich mit Motherboards nicht sonderlich gut aus, aber prinzipiell scheint es nach kurzer Recherche, relativ zum Rest der Hardware, nicht der Flaschenhals zu sein.

    RAM: 16GB sollten völlig ausreichend sein, mehr braucht man auch bei neuen PCs (abseits der High-End Klasse) nicht.

    Grafikkarte: Deutlich neuer (2017) als CPU und co, aber Leistungs- mäßig eher für Laptops geeignet.
    Womit wir aber beim Problem des derzeitigen Chip-Mangels sind (der auch Autos und Smartphones betrifft, bei Grafikkarten aber stärker ausgeprägt ist).
    Ich an deiner Stelle würde vermutlich als Erstes sehen, was du in deinem alten PC für eine Grafikkarte hattest, wenn ETW auf dem funktioniert hat, dürfte die alte Grafikkarte besser sein als die neue.
    Alternativ würde ich nachsehen, ob bei einem seriösen Händler eine brauchbare Grafikkarte zu bekommen ist, wenn du ein paar Wochen auf die Lieferung warten kannst, könntest du für ~200-300€ eine brauchbare bekommen (z.B. eine GTX 1650, gibt aber wohl auch andere alternativen, das war jetzt nur das erste was ich gefunden habe).
    -> die Grafikkarte kannst du übrigens selbst tauschen, das sind üblicherweise nur 2-4 simple Handgriffe.

    Dann wäre noch die Frage nach der Festplatte. SSD braucht man für ETW keine (auch wenn die mittlerweile durchaus erschwinglich sind) aber auch HDDs können sich bei der Zugriffsgeschwindigkeit stark unterscheiden.

    Und dann wären wir bei der Software. Wie voll ist die Festplatte? Ist sie defragmentiert? Sind die Treiber aktuell? Läuft etwas im Hintergrund das Leistung frisst (--> Virenscann)? Wurde er komplett neu aufgesetzt als du ihn gekauft hast?


    Interessehalber: Was waren die Spezifikationen deines alten PCs und wie viel hast du für den neuen bezahlt.

  • So jetzt komme ich dazu erstmal zu antworten,


    zunächst einmal Danke an alle für Eure Antworten! Der Flavius Jolius hat völlig recht,das mit selber zusammen bauen wird nichts...ich habe meine PC´s noch nie geöffnet und habe es auch nicht vor. Somit wird wohl ein Komplett PC mit vorinstallierten Windows10 wohl die einzigste Option sein die Sinn macht. :sorry:

    Hades: Ich werde Deinen Ratschlag befolgen und mich dort anmelden bei Computerbase, doch geht es mir wirklich um zwei Dinge bei meinem Komplett PC... einmal die ganzen Bilder meiner Familie und die externen Festplatten die ich daran anschließe und ETW spielen. Alles andere wie Dinge ausdrucken ect mache ich über das Smartphone.

    Rahmaron: Ich dachte Dir für Deinen zeitlichen Aufwand mir so explizit Computerteile aufzulisten die ich bräuchte um mir diesen PC selbst zusammen zustellen. Doch selbst wenn ich Deinen Ratschlag befolge und mir diese Teile beschaffe, sowie ein Gehäuse und eine Grafikkarte, käme ich auch weit über 1000EUR. Der Einbau durch eine Firma und das aufspielen von Windows10 kämen noch dazu. Deshalb hatte ich mich damals für ein "neues" Komplett System entschieden. Und um wieder zur allgemeinen Erheiterung beizutragen, den jetzigen PC hatte ich von Ebay gekauft ein Fertig PC hier mal ein Bild, musste ebend schauen wie man ein Bildschirmfoto macht ,soviel zu meinen PC Kenntnissen. :pfeif:

    Ich war der (irrigen) Annahme, dass wenn ich ein Spiel von 2009(!!!!!) flüssig spielen möchte automatisch sich die Technik soweit mit entwickelt hat das die heutigen günstigen PC Systeme diese Anforderungen automatisch erfüllen. Aber das scheint bei PC´s nicht der Fall zu sein. Aber um Deine Frage zu beantworten IWST, meine Festplatte ist fast leer (außer Laufwerk C mit Windwos und Steam)Laufwerk C: 98,8GB frei von 237GB und HDD Festplatte E: 463GB frei von 465GB. steht zumindest da. :unsure:

    Meine Festplatte ist weder fragmentiert noch läuft ein Virenscanner im Hintergrund. Ich habe ja nichts weiter installiert und schalte diese ATI Radeon Grafikkartenüberwachung die dann ständig mit aufploppt gleich mit aus. Ich wüsste wirklich nichts was im Hintergrund läuft da ich wirklich (außer wenn ich eine Kampange bei ETW spiele) selten an dem PC sitze.

    Am liebsten wäre es mir, wenn mir jemand einfach sagt, kauf Dir den Komplett PC bei Media Markt oder Ebay oder sonst irgendwo für sagen wir mal ca. 700EUR-1000EUR und Du kannst ETW flüssig spielen.... davon kann ich mich aber anscheinend verabschieden?

    Das ist ja der Grund warum ich hier mich angemeldet hatte, jeder spielt ein Spiel der Total War Reihe, egal welches und jeder einzelne von Euch hat mehr Ahnung von PC´s die man dafür braucht als ich. Umso dankbarer bin ich für die Hilfe die Ihr mir zukommen lasst.


    Achso vielleicht zur Info jemand meinte mal zu mir das Geforce Grafikkarten besser mit Intel Prozessoren arbeiten , das hatte mein alter PC gehabt,eine GeForce Grafikkarte und einen Inter Prozessor. Vielleicht liegt es auch etwas daran? :ka:


    Gruß Andre

  • Ich war der (irrigen) Annahme, dass wenn ich ein Spiel von 2009(!!!!!) flüssig spielen möchte automatisch sich die Technik soweit mit entwickelt hat das die heutigen günstigen PC Systeme diese Anforderungen automatisch erfüllen. Aber das scheint bei PC´s nicht der Fall zu sein.

    Wie geschrieben, die Hardware, die in diesen PC verbaut ist, ist teilweise von 2009, und zwischen 2009 und 2009 hat sich die Computertechnik halt nicht so weit entwickelt. Wobei der Prozessor eigentlich dennoch in der Lage sein müsste ETW zu schaffen (eigentlich, laut Leistungsangaben ist er ca. 10-30% schwächer als mein alter i5 von 2012 mit dem ich bei ETW keinerlei Probleme hatte, das sollte normalerweise ausreichen, wobei ich jetzt nicht weiß wie viel anspruchsvoller die Darthmod ist).

    Was mich an dem Teil irritiert ist die Grafikkarte: Die ist nämlich für Gaming (Ausnahme -> die paar online-Shooter für die sie optimiert ist) nur sehr eingeschränkt brauchbar. Da hättest du um 50-100€ mehr vom selben Verkäufer einen fast identen PC bekommen, dessen Grafikkarte mehr als 3-mal leistungsfähiger ist.

    Was das Tauschen von Teilen angeht: (falls du die Grafikkarte aus deinem alten PC noch hast und sie besser ist als die "neue")
    Ich kann es vollkommen navollziehen, wenn man sich nicht zutraut ein Mainboard, einen Prozessor, ein Netzteil oder einen CPU-Kühler selbst zu tauschen, wenn man von PCs nichts versteht, als ich bei meinem Netzteil und Kühler getauscht habe bin ich ziemlich lange daran gesessen und beim Kühlertausch habe ich ziemlich geschwitzt.
    Aber der Tausch einer Grafikkarte ist üblicherweise extrem simpel: -> PC aufschrauben, alte Grafikkarte herausziehen, neue Grafikkarte hineinstecken, PC zuschrauben, fertig. Schlimmstenfalls ist die Grafikkarte mit 2 Schrauben oder Klammern befestigt, die man vorher lösen muss. Im absoluten Notfall fragst du in deinem Verwandten- oder Bekanntenkreis nach.
    --> Wenn du die alte Grafikkarte noch hast oder sonst wie an eine besser kommst.

  • Nun gut ich werde die Ratschläge auch der anderen Forumsmitglieder beherzigen und mich dort in diesem Computerbaseforum anmelden. Vielleicht wissen die Herrschaften dort, was für ein Komplettsystem ich benötige und welches vom Preis/Leistungsverhältniss her ich brauche um ETW problemlos spielen zu können.

    Was die Grafikkarte angeht nun sicherlich, hätte ich das gewusst, hätte ich auch mehr ausgeggeben IWST aber da ich davon nun keinen blassen Schimmer habe dachte ich, der PC würde den Ansprüchen genügen...... Falsch gedacht.... :confused:

    Nichts desto trotz, werde ich das mit dem PC aufschrauben wohl besser sein lassen da ich nicht weiß welches die Grafikkarte ist und den PC wohl bei Ebay Kleinanzeigen verkaufen.

    Ich danke Dir für Deinen zeitlichen Aufwand und werde mal schauen was mir die Herren in dem Computerforum so raten. :thank you:

  • Wenn Du sowieso nur ein Fertigmodell haben möchtest: warum gehst Du nicht zu Amazon, klickst Dich nach den Sternchen und Preisen bis 700 € - 800 € durch, postest Deine Entscheidung hier und wir sagen Dir, ob das Ding was taugt oder nicht.

    Dazu braucht´s kein zweites Forum; Beratung nützt ja eh nix, wenn Du dich nicht auskennst.

  • Zitat


    Wenn Du sowieso nur ein Fertigmodell haben möchtest: warum gehst Du nicht zu Amazon, klickst Dich nach den Sternchen und Preisen bis 700 € - 800 € durch, postest Deine Entscheidung hier und wir sagen Dir, ob das Ding was taugt oder nicht.

    Dazu braucht´s kein zweites Forum; Beratung nützt ja eh nix, wenn Du dich nicht auskennst.


    Guten Tag Mogges!

    Da hast Du recht, das ist eine sehr gute Idee..... :thumbsup: Ich schaue mich dort um und Anhand der speziellen Bezeichnungen der CPU oder der Grafikkarten kann man doch auch erkennen wie alt diese sind oder? :confused:


    Gruß Andre

  • Rahmaron: Ich dachte Dir für Deinen zeitlichen Aufwand mir so explizit Computerteile aufzulisten die ich bräuchte um mir diesen PC selbst zusammen zustellen. Doch selbst wenn ich Deinen Ratschlag befolge und mir diese Teile beschaffe, sowie ein Gehäuse und eine Grafikkarte, käme ich auch weit über 1000EUR. Der Einbau durch eine Firma und das aufspielen von Windows10 kämen noch dazu. Deshalb hatte ich mich damals für ein "neues" Komplett System entschieden.

    Ahhhh, okjay, du möchtest also echt nur dieses eine Game spielen?

    Da reicht dir ein Fertig-PC, und der kostet auch weniger - leistet allerdings auch VIEL weniger.

    Wenn du dir also ein paar Wochen nach dem Kauf überlegst: "Hey, neue Möhre, vielleicht gibt es ja noch irgendwas cooles" und hast dann aber im Grunde wieder ein lauwarmes System da stehen, dann ärgerst du dich vielleicht das du nicht 200 Euro mehr ausgegeben hast.

    Das von mir gepostete Beispiel kann ich um 200 oder 300 Euro runter schrauben, würde sich aber wesentlich verschlechtern; klar.

    Grafikkarte ist so ein Bauteil, das ist schnell getauscht, da würde ich auf keinen Fall viel für ausgeben. Dann lieber alle 3 Jahre eine "neue" für wenig Geld, das dürfte in deinem Fall die bessere Lösung sein!

    Mein PC ist mittlerweile auch 8 Jahre alt, und ich zocke noch recht aktuelles Zeuch, meist auf hohen Einstellungen, ganz ganz neues Zeuch muss ich auf Mittel gehen. Aber sonst ist noch alles drinne. Das funktioniert aber nur aus einem Grund: ich habe die Komponenten damals selbst zusammen gestellt, die Bauteile sind aufeinander abgestimmt. Und das ist bisher noch bei keinem Fertig-PC der Fall gewesen den ich je gesehene habe. mit einer Ausnahme: PC-Systeme über 2.000 Euro.... wobei ich ein gleichwertiges System zusammen stellen könnte das 300-500 Euro weniger kostet.

    In solchen Komplettsystem wird oft das verbaut was einfach schon zu lange auf dem Lager herum liegt.

    Der Unterschied macht sich oft bei RAM und Netzteil bemerkbar, aber auch bei Festplatten und Kühlern.

    Bevor ich also die 2 Systeme nehme die Hades vorgeschlagen hat, da würde ich eher selbst was zusammen stellen und überall ene Stufe herunter schrauben. Die 2 Systeme lesen sich auf Anhieb nicht schlecht, aber beide haben kein annähernd vernünftiges Netzteil. Wenn du da in 3 oder 4 Jahren mal die Grafikkarte tauschen möchtest, was ja kein Akt ist (siehe oben), dann musst du eine nehmen die von diesen kleinen Netzteilen auch betrieben werden kann.... und gefühlt brauchen die Bauteile von Jahr zu Jahr mehr Strom.....

    Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit das Schrott verbaut wurde immer dann recht hoch wenn der Verkäufer keine genauen Angaben macht zu Hersteller, Modell, Fabrikat. Aus den beiden Feritg-PCs oben: ein Netzteil wo nur 400 Watt (80+) steht.... da frage ich zuerst: 80 Plus was? Bronze? Gold? Platin? Ja welches denn nun? Das genügt mir einfach nicht. Mainboard: Intel B460... ja.... aber von wem? Gigabyte? ASRock? Wie viele Anschlüsse hat das Ding etc?? Ne ne ne, das wäre mir persönlich nix.

    Wenn ich an einem eigenen System z.B. RAM auf 16 statt 32 GB setze, kann ich 50 Steine sparen. Die stecke ich ins Gehäuse, sowas hier.

    Grafikkarte läuft bei eBay ständig eine 1050TI für 100 Euro ab. Ansonsten nimm erst mal deine und schau dich in Ruhe um. Was ist denn mit deinem Windows? Das kann man ja weiter verwenden? Oder hast du ein altes XP oder so? Einen Key für ein aktuelles 10er gäbe es hier.

    Und um dir alles zusammen zu bauen, da findet man oft jemanden über Facebook/Instagramm/Ebay-Kleinanzeigen oder stiftet den Nerd aus der Nachbarschaft an, dann legt man 50 Euro auf den Tisch und ist fein raus.

    Das wäre so meine Kompromiss-Lösung, sozusagen.

    Dann wäre man bei alles in allem 800 Steinen, aber relativ safe. Grafikkarte umstöpseln in ein paar jahren, der Rest reicht dir ewig und 3 Tage.

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Guten Morgen zusammen,


    zuerst einmal danke für die sachkundigen Antworten. Hades: Danke für die Links bei den Rechnern,die sehen schonmal sehr gut aus und ich habe bei MediaMarkt auch einen Ansprechpartner wenn man was defekt ist,preislich sind beide Rechner im Limit und sehen auch so aus als ob ich damit gut zurecht käme bei ETW. Danke dafür! :thumbup:

    Rahmaron: Ich weiß genau was Du meinst und um Deine Frage zu beantowrten, ja ich zocke wirklich nur das eine Spiel,ich mag weder Shooter noch interessiere ich mich für die anderen Teile der Total War Reihe (Warhammer,Shogun,Rome...ect.) es sei denn Total War bringt ein neues Empire raus wonach es nicht aussieht. ;)

    Aber um auf den Rechner zurück zu kommen, klar wenn ich ich die einzelnen Komponenten so wie in Deinem Beispiel angegeben, mir kaufe sind diese sicherlich auf einander abgestimmt und arbeiten dadurch besser zusammen, ergo, der PC läuft besser,schnellerund man hat echt lange etwas davon. Mein jetziger Rechner hat Windows 10 pro vorinstalliert gehabt.

    Es ist mühsam damit zurecht zu kommen. ich würde wenn ich noch ein Gehäuse dazu nehme und eine Grafikkarte plus Windows10 bei rund 1000EUR liegen. der einbau ist sicherlich noch nicht mit dabei. Der "Nerd" aus der Nachbarschaft ist mir leider nicht gegeben aber das dürfte sich schon irgendwie beheben lassen das Problem. Mir ist bewusst wenn man die einzelnen Komponenten des PC`s auf einander abstimmt , das es viel langlebiger und in sich besser läuft,in der Regel zumindest.

    Ich werde mir auf jedenfall darüber gedanken machen müssen denn denn ETW ist gestern mehrfach abgestürzt während des Spiels.

    Falls ich mich dazu entschliesse mir Deine Komponenten zu besorgen und Ihn zusammenbauen zu lassen, kann man ja nochmal mit einander kommunizieren.

    Danke zunächst einmal für Deine Mühe Rahmaron.


    Gruß Andre

  • Danke zunächst einmal für Deine Mühe Rahmaron.

    Ach was, keine große Sache. Und preislich lassen sich die Komponenten natürlich auch runter schrauben, RAM auf 16 statt 32 GB, Prozessor eine Generation älter, dann reicht auch ein kleinerer Kühler, zack - 200 Euro gespart. Wenn Win 10 vorinstalliert ist, dann kannst du den Key auslesen, anschließend online deaktivieren und ins nächste System mitnehmen. Zack - Geld gespart. Mein Patenonkel hat vor kurzem dasselbe gemacht, der wohnt weit weg, den habe ich auch online beraten, und dann hat er über eBay-Kleinanzeigen jemanden in seiner Nähe gesucht der alles zusammen baut. Hat sich ein Studen gefunden der sogar im selben Ort wohnte, Zack - 30 Euro und 12 Flaschen Radler später lief der PC wie geschmiert... allerdings fehlte beim Gehäuse eine Schraube.... die ist bis heute nicht aufgetaucht :D

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!