Dokumentationen im Netz

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!
  • Hier eine Doku über das Amerika vor Kolumbus.


    Was waren die Unterschiede der Kulturen Amerika / Europa. Welche Unterschiede gab es beim Ackeranbau und der Viehzucht der Domestizierung der Tiere.




    Eine wie ich finde sehr sehenswerte Doku die mir noch einiges unbekanntes über die untergegangen Kulturen Amerikas erzählten. :thumbup:

  • Kennt jemand ein paar gute Dokumentationen über Indien und China? Am besten aus den Epochen Antike und Mittelalter. Mir fiel neulich auf das ich so gut wie gar nichts aus der Geschichte dieser Regionen kenne.

    Erhebet euch und hört, Reiter Théodens!
    Finstere Tat regt sich im Osten.
    Die Rösser gezäumt! Das Horn erschalle!


    Auf, Eorlingas!


    -Theoden, König von Rohan-

  • Passt hier vielleicht am besten rein: In dem schon älteren Video stellt die französische Garde républicaine einen Kavallerieangriff nach. Das zugrundeliegende Reglement hat sich laut Sprecher seit Napoleon wenig geändert.


    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Wenn man das so sieht und hört kann man schon verstehen, dass das ein böses Problem für Infanterie werden konnte.

    Oh ja, sowas möchte man natürlich nicht auf sich zukommen sehen. Aber ich finde, dass auch sehr deutlich wird, dass trotz aller "Geschwindigkeit" und Masse eine solche Formation doch ziemlich fragil ist. Es braucht schon ein großes Maß an Disziplin, damit die Kohäsion einigermaßen gewahrt bleibt.



    Aber warum ich eigentlich schreiben wolle: Ich bin vor kurzem bei Youtube über die Dokumentardramen/-spielfilmereihe "Vom Reich zur Republik" von Bernd Fischerauer gestolpert. Das sind qualitativ gute Filme über bestimmte Ereignisse in der deutschen Geschichte zwischen zwischen 1871 und 1933, die im Auftrag BR- bzw. ARD-Alpha verfilmt wurden. Meiner Meinung nach auch deutlich besser als in der ZDF-Reihe "Die Deutschen".
    Ich werde wegen etwaiger Urheberrechtsverletzungen keinen Link zu Youtube posten, aber wenn ihr dort z.B. einmal unter den Namen "Gewaltfrieden -Die Legende vom Dolchstoß und der Vertrag von Versailles" einen Doku findet, dann ist die mit Sicherheit sehenswert!

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Anlässlich des Bundestagsbeschlusses über den Genozid an den Armeniern während des ersten Weltkriegs hatte das NDR am 1.6. die Doku "Aghet - ein Völkermord" ausgestrahlt. In der Mediathek der ARD ist er noch bis zum 8.6. abrufbar. Wer sich anlässlich der Aktualität über das Thema informieren will, sollte die Gelegenheit nutzen. ;)


    LINK

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Bin kürzlich darüber gestolpert:


    Selbst wenn man keine Animes schaut, dann trotzdem ganz interessant zu sehen wie das ganze entsteht und wie viel Handarbeit da (zumindest in einigen Produktionen) noch drin steckt. Wobei ich mal gelesen habe, dass es eigentlich nicht mehr wirtschaftlich wäre die Animationen etc. in Japan direkt zu machen und nicht outzusourcen, wenn nicht jeder Mitarbeiter viele viele unbezahlte Überstunden machen würde. Ist halt die Schattenseite, die in der kurzen Doku keine Rolle spielt.

  • Jill Lepores monumentaler Schinken über die Geschichte der USA ist dieser Tage unter dem Titel "Diese Wahrheiten" beim Beck Verlag in der deutschen Übersetzung veröffentlicht worden. Dies hat wiederum der SRF zur Gelegenheit genommen, sie in die Sternstunde Philosophie einzuladen. Die betulich konzentrierte Sternstunde ist überhaupt eine Empfehlung für Interessierte, denen das Kamingemurmel von Sloterdijk und Safranski zu schnauzbärtlerisch und die Nachfolge von Precht zu dauergewellt gewesen.




  • Ich pack's mal hier rein:


    Ein (englischsprachiges) Video über die Zusammenhänge, Gründe, Effekte etc. des Abwerfens der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki.




    Ich habe in so einem Maße noch nicht "erlebt", dass ein Thema so nuanciert, ausführlich aufbereitet ist, während gleichzeitig über die gesamte Länge (von 2 Stunden und 20 Minuten) gefühlt keine Minute verschwendet wird und der Fokus nicht verloren geht.


    Ich mag darüber gar nichts weiter zusammenfassen, da, wie gesagt, nichts von dem Video in meinen Augen verschwendete Zeit ist und eine Zusammenfassung dem Unrecht tun würde. Zumindest das kann ich schreiben:

    Es beginnt mit dem Rezitieren der populären Begründung, dass die Atombomben die Notwendigkeit einer Invasion der japanischen Hauptinseln, die noch viel mehr Leben gekostet hätte, verhindert hätten. Und gegen Ende des Videos zitiere ich mal: "It took me two minutes at the top of the video to explain the easy lie and the whole rest of the video [mehr als 2 Stunden] to explain the much more complicated truth." Und: "So as we've seen, the bombs were dropped for a combination of many reasons but none of these was to avoid an invasion of Japan."


    Das Video ist gut gegliedert und hat Zeitmarken. Ich habe es in drei Sitzungen während des Essens angeschaut. Man muss also nicht alles am Stück schauen, wenn das Gedächtnis Infos am nächsten Tag noch abrufen kann.

    Aber ich empfehle auf jeden Fall, es zu schauen. Selbst wenn man nicht der populären Begründung aufgesessen ist, bekommt man hier eine große Dichte von Zusammenhängen präsentiert.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Ohne es jetzt gesehen zu haben, meine ich mal aufgeschnappt zu haben, dass einer der wichtigsten Gründe für die USA war (nach dem Sieg über Deutschland) Japan möglichst schnell zur Kapitulation zu bewegen, bevor die Sowjetunion unter Stalin zu viel von den japanisch besetzten Gebieten einnehmen konnte.

  • Das ist nur ein Teil der Ereignisse.


    Deiner Formulierung liegt die Annahme zugrunde, dass die Detonation der Atombomben der Grund für die Kapitulation an sich ist, beziehungsweise, dass die gewollte Wirkung die tatsächliches Wirkung erzielte.

    Und ebenfalls könnte man missinterpretieren, dass der Bruch des Japanisch-Sowjetischer Neutralitätspakt allein von Stalin ausging, und, dass eine russische Involvierung von den USA grundsätzlich ungewollt war.


    Es ist im letzten Satz meines Beitrags vielleicht etwas untergegangen: Das Video richtet sich nicht nur an jene, die die "populäre" Begründung als richtig abgetan haben, sondern ist eine wundervolle Darbietung von komplexen Zusammenhängen eines geschichtlichen Ereignisses. ;)

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Nach der Konferenz von Jalta hatten Roosevelt und Stalin schon lange ausgemacht, daß nach der Kapitulation Deutschlands die Sowjetunion Japan den Krieg erklären würde.

    Die USA wußten zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht, ob die gerade entwickelten Atombomben überhaupt fertig würden oder überhaupt funktionierten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!