Schwert und Speer Ultimat 2.0 - aka die Wollmilchsau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwierig. Wer mir noch einfällt ist der "schwarze Ritter" oder so ähnlich....glaube er hat ein paar Videos oder so gemacht.

      Wäre halt gut an die readmes von 1.0 bis 4.0 zu kommen. :pfeif: Evtl. hat German ja noch was am Start.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ich hätte wirklich Lust mir die Mod mal anzusehen aber da meine OV irgendwo im Keller in einer Kiste vergraben ist wäre meine Frage funktioniert die Mod auch mit der Definitive Edition auf Steam? Die Steamversion von MT2 hat ja leider keinen Workshop.
      Barbarism is the natural state of mankind. Civilization is unnatural. It is a whim of circumstance. And barbarism must always ultimately triumph.

      Robert E. Howard

      Doom over the world.
      Eternal will be our mission.
      Doom over the world.

      Reverend Bizarre (Doom over the World , from the Album II. Crush The Insects)
    • Nach dem ich jetzt so einige Belagerungsschlachten gespielt habe ist mir aufgefallen das die Rammböcke ziemlich fragil sind, selbst ohne Balistentürme oder KanonenTürme der Verteidiger werden diese in neun von zehn Fällen durch die Türme zerstört was Belagerungsschlachten ziemlich dröge macht. War das schon immer so ?
      In welcher Datei sind denn die Werte der Rammböcke definiert ? Dann könnte mann da vielleicht die Hitpoints oder ähnliches etwas hochschrauben, denn es ist echt ätzend wenn sich 20 Infanterieeinheiten über einen Belagerungsturm auf die Mauern quetschen müssen egal ob du Angreifer oder Verteidiger bist.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Flo78 schrieb:

      War das schon immer so ?
      Ja und ist auch Absicht, die meisten Belagerungsschlachten führen zu einem Gemetzel rund um das Tor, weil der Rammbock fast immer durch kommt. So sind Verteidigungsanlagen mehr wert, es gibt mehr Kämpfe auf den Mauern und als Spieler kann man (zumindest beim selbst spielen) nicht mehr so einfach mit nur einem Rammbock gewinnen. Hat uns einfach so besser gefallen.
    • @Bob
      Das Problem ist wie gesagt nur das die KI das nicht gebacken bekommt. Ich hatte jetzt etliche Schlachten wo ich mich gegen die KI verteidigte. Die KI fuhr standardmäßig immer 4 Rammböcke, 2 Leitern und 2 Belagerungstürme auf. Ergebnis:
      Die Rammböcke werden zerstört, die KI verteilt ihre Infanterie aber nicht auf die verbliebenen Leitern und Türme sondern schickt alle über EINEN Turm. Das Ergebnis ewiger Stau und geruckel und das macht einfach keinen Spaß. Wenn ich selber Angreifer bin ist es mir relativ egal da ich hier meist eh Katapulte usw. nutze um die Mauern zu zerstören.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Flo78 schrieb:

      @Bob
      Das Problem ist wie gesagt nur das die KI das nicht gebacken bekommt. Ich hatte jetzt etliche Schlachten wo ich mich gegen die KI verteidigte. Die KI fuhr standardmäßig immer 4 Rammböcke, 2 Leitern und 2 Belagerungstürme auf. Ergebnis:
      Die Rammböcke werden zerstört, die KI verteilt ihre Infanterie aber nicht auf die verbliebenen Leitern und Türme sondern schickt alle über EINEN Turm. Das Ergebnis ewiger Stau und geruckel und das macht einfach keinen Spaß. Wenn ich selber Angreifer bin ist es mir relativ egal da ich hier meist eh Katapulte usw. nutze um die Mauern zu zerstören.
      Okay, na im Grunde kannst du es ja recht einfach für dich selbst lösen :)


      malte_schomburg schrieb:

      hey klasse dass ihr noch an der mod arbeitet!:)
      habe sie auch schon angespielt. alles top, nur sind de akzente aller fraktionen auf englisch. franzosen nicht aber mailand oder auch schottland zum beispiel. soll das so sein? vllt liegt es an meinem medieval 2 grundspiel, welches ich aus dem internet kostenlos gezogen habe. würde es vllt helfen wenn ich die neue steam version kaufe und dann euren mod runterlade? wenn alle den gleichen akzent haben stört mich das gewaltig. mongolen sollten mongolisch sprechen und schotten schottisch.

      und ich hab bei manchen fraktionen problem mit dem nachwuchs. zum beispiel gerae irland gespielt und die söhne ich ich bekommen habe sind nicht im stammbaum aufgetaucht. aber das meine familien austerben kenn ich schon. bei manchen fraktionen hat man einfach keinen nachwuchs...
      Muss ich wirklich erwähnen, dass es keinerlei Support für Raubkopien gibt?
    • So habe mir die Tage die Version auf Steam gekauft. 25 Euro für nen 10 jahre altes Spiel:D Naja egal, würdet ihr mir helfen bezüglich zwei Dingen?
      Also habe wir SuS2.0 installiert. läuft alles. Ist es richtig dass es nur arabischen, französichen, englischen und deutschen Akzent gibt? Hab mal in den Textdateien rumgestöbert und da soll es ja auch sowas wie mongolisch geben oder osteuropäisch. funktioniert bei mir aber nicht. nur 4 akzente für alle nationen.

      Und alle paar Runden, also zum Beispiel Runde 23 kriegen alle Hauptstädte der KI nen massiven Bevölkerungsbonus. Auch wenn man die schon eingenommen hat. Zum Beispiel die Stadt Arhus von den Dänen hat dann bei Runde 22 vllt 5000 Einwohnen und bei 23 auf einmal 15000. So ungefähr. Betrifft nur KI Städte und nur in Runde 23, in Runde 53 passiert das nochmal und so weiter.

      Wär echt cool wenn ihr mir helft. Ist das einzige Spiel was ich noch spiele:)
    • Der deutschen Installation mangelt es an unterstützten Akzenten - war schon immer so, deshalb habe ich das kleine Menü für deutsche und englische Sprache gemacht, ansonsten endest Du mit stummen Fraktionen (siehe hier). In Sachen 'Zuwachs' kann ich nicht helfen - Dateien die dies verursachen habe ich nicht bearbeitet, vielleicht weiß Bob da mehr.

    • Da ich immer versuche meine Skripts HS kompatibel zu halten bin ich natürlich interessiert: kannst mir mal sagen was Du angeglichen hast? Normalerweise habe ich immer einen 'IF' Teil in Skripts die nicht für HS tauglich sind, wie zB in dem Agenten Limit Skript das ich in SuS zugefügt habe (Zeile 346):


      Quellcode

      1. if I_HotseatEnabled ; terminate if hotseat is played
      2. terminate_monitor
      3. end_if
      Der Eintrag bewirkt das beim ersten Fall wo die Konditionen zutreffen der Monitor abgestellt wird (noch vor Ausführung von Befehlen) sollte ein HS gespielt werden.

      Hanse Event ist so bearbeitet. Ditto Field Cost, Settlement Upkeep, Support for Saxons, Dievas Altar Event, Witch burning, Garison Event, Surplus Reduction (accepted & declined), Purse increase und viele mehr.

      Im ganzen gibt es den 'I_HotseatEnabled' Eintrag 390 mal, halt auch für untergeordnete Monitore.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gigantus ()

    • Die HS Anpassungen beziehen sich auch nicht darauf dass Dinge funktionstüchtig gemacht werden sollen sondern die Balance angepasst wird.
      Die Forts mit 10 unterhaltsfreien Einheiten ermöglichen rein theoretisch unendliche Militärstärke, der Wertunterschied zwischen Nordwest und Südöstlichen Ressourcen (ist ja ganz normal aber bei solch hohen Zahlen nicht tragbar) sowie allgemein die zu wertvollen Ressourcen die in Verbindung mit der je Stadt ein Kaufmann Mechanik schon bei geringfügigen Größenunterschieden zwischen zwei Fraktionen einige Fullstacks Unterschied machen.

      Alle diese 3 Mechaniken zusammen ergeben eine Art Schneeballsystem der Wirtschaft und machen bereits nach wenigen Runden Fraktionen wie Byzanz unbezwingbar.
      Wir haben ja auch eine laufende Hotseat mit der alten Sus Version und da ist einfach eine Katastrophe... :D

      Die Änderungen waren also die Vanilla Forts zurückzuholen und die Handelsressourcen zwischen Nordwest/Südost anzugleichen sowie allgemein um rund die Hälfte zurückzuschrauben. Und falls ich es noch schaffe passe ich die Einheiten Werte der Fernkampfeinheiten sowie der Kavallerie für Autoschlachten an.