Crusader Kings 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Likedeeler schrieb:

      Ok, warum denn nicht, wenn es meine Vasallen sind? Die können die Titel doch nur halten, weil ich die Titel erobert/geschaffen habe.
      Mit Heirats- und Intrigenpolitik und Erbfolgekriegen für Andere kann man auch außerhalb des Reiches agieren. In CK3 habe ich das jetzt noch nicht getestet, aber das sieht z.B. in CK2 so aus:



      Da in CK3 die gesamte Dynastie mit fortschreitenden Renown-Stufen Boni erhält, wäre es ja zu einfach, die Verwandten mit Titel im eigenen Reich zuzuschütten, wo man sowieso die Kontrolle hat. Das spornt also die Einflussnahme und das Management in anderen Reichen an.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Moin,

      ich habe eben geschaut. Es wird mir 1 König gut geschrieben, obwohl ich beide Königstitel meiner Dynastie halte, 1x Herzog, 3x Graf, 1x Baron. Ja, die unteren Titel sind Vasalen von anderen Dynastien.

      Bei der Durchsicht meiner Familie, sind mir einige Titel aufgefallen, die aus meiner Dynastie verschwinden werden. Bisher bin ich aber nur 1x gewarnt worden, dass Titel verloren gehen. Wahrscheinlich nur, wenn ich selbst darauf Anspruch hätte und nicht wenn Titel aus den Nebenlinien verschwinden könnten.


      In der Wiki habe ich gesehen, daß es doch noch Nicknames gibt. Mal gucken, ob ich mir welche verdienen kann. Immerhin habe ich jetzt schon ein paar Mal "Vorname" der X.te. Also z.B. Posteinn der 2. Das schafft Kontinuität und Vertrauen

      DarthFrankiboy schrieb:

      Tooltip locked, dann hover über die Veränderung
      Hast Du da einen Tip, wie das geht?
      Bei mir ist es so, daß ich es vielleicht nur jedes 10. Mal schaffe in den Tooltipp zu wandern und da dann über dem Thema den Text aufploppen zu lassen. Meist gehen die Fenster zu, wenn ich versuche mit der Maus da reinzukommen.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      Hast Du da einen Tip, wie das geht?
      Bei mir ist es so, daß ich es vielleicht nur jedes 10. Mal schaffe in den Tooltipp zu wandern und da dann über dem Thema den Text aufploppen zu lassen. Meist gehen die Fenster zu, wenn ich versuche mit der Maus da reinzukommen.
      Es gibt in den Optionen vier Slider für Tooltipps. Die Zeit bis der Tooltip locked ist Standard-mäßig sehr lang. Das musst du dann feinjustieren wie dir es am besten passt.

      EDIT: Man erkennt übrigens, ob ein Tooltip locked ist, wenn ein zweiter, innerer Rand erscheint. ;)
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Habe es jetzt nochmal mit Vratislav von Böhmen probiert. Zur Sicherheit in einer Sitzung und so schnell dass er noch am leben war. Das Achievement Royal Dignity ist damit auch freigeschalten.

      Nur mal so nebenbei. Böhmen 1066 ist ein geiler Start.

      - super Herzogs Domäne mit Böhmen, welches 8 (!) Grafschaften hat und ziemlich viel Ackerland
      - ne Mine in Tschlasau welche mehr ausspuckt als so manches Herzogtum
      - eine entspannte Nachfolge mit der Ältestennachfolge
      - der ältester Sohn hat einen Anspruch auf Ungarn
      - schnell freischaltbarer Königstitel mit Böhmen
      - ein Stall voll Kinder zum Bündnisse schließen
      - von Beginn hat der Herscher über 5 Grafschaften
      - und dann noch ne schöne Lage an der Grenze zu Osteuropa

      Bisher mein Lieblingsstart!
    • Hmm, ich habe gerade mit dem Tod meines aktuellen Charakters festgestellt, dass man, wenn man das Römische Reich erschafft nicht das Erbrecht des vorherigen Reiches übernimmt, sondern plötzlich Erbteilung hat. Irgendwie sinnfrei. Macht aber trotzdem sehr viel Laune bisher :D
    • DarthFrankiboy schrieb:

      Die Zeit bis der Tooltip locked ist Standard-mäßig sehr lang. Das musst du dann feinjustieren wie dir es am besten passt.
      Hab#s jetzt so eingestellt, daß ich es mit der mittleren Maustaste fixiere. Damit kann ich sehr gut leben.
      Jetzt kann ich auch durch Festhalten der mittleren Maustaste den Dynastiebaum bewegen.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Das ist ja cool: Ich muss gerade einen Bürgerkrieg fechten, also eine Fraktion will einen anderen auf den Thron bringen, und habe in einer Schlacht einen meiner rebellierenden Vasallen festgenommen. Dadurch scheidet er mit seinen Truppen automatisch aus. In CK2 hatte man ja quasi nur ein anderes Reich gegen sich, also den Fraktionsführer.

      EDIT: Und der, für den sie gekämpft haben, ist in einer Schlacht gestorben und damit ist der Krieg invalide. Die standen wohl um seinen Leichnam, schauten sich an und sprachen dann: "Gehen wir nach Hause, was?"

      EDIT2: Bezüglich Nicknames:



      EDIT3:

      Da der Vater wie gesagt mit 40 gestorben ist, hatte Alfonso Zeit so Einiges zu tun, Kaiserreich Hispania zu gründen, den Cousin im katholischen Kreuzzug nach Jerusalem als Kreuzfahrerkönig zu installieren, die Tochter so zu verheiraten, dass wohl auf dem englischen Thron bald ein Jimena sitzen wird, die Bubonic Plague zu überleben und den Glauben zu reformieren. Und ich war mal nicht so Try-Hard und habe mich selbst als Head of Faith ausgerufen. Aber was macht die neue Päpstin? Sie ruft einen Kreuzzug nach Jerusalem aus und weil da auch eine Region vom Byzantinischen Reich dabei ist...



      EDIT4: Und ich weiß nicht, wie ich Ungarn als Vassal bekommen habe. :ka: Sachen passieren..
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • DarthFrankiboy schrieb:

      EDIT2: Bezüglich Nicknames:
      Mhm,

      2 liebe, aber nutzlose Ömchen gefoltert und hingerichtet sowie 2 der Söhne eingekerkert und hingerichtet und schon bekommt man einen Ehrentitel :w00t:


      Ich konnte vor 7 Jahren vom Stamm zu feudal wechseln - was genau die Voraussetzung war, weiß ich nicht - und jetzt habe ich schon 4 Nebenlinien. Jede mit einem eigenen Wahlspruch.

      Ist das gut oder nicht? Zumindest ist es bunter und sie bleiben (noch) Teil meiner Dynastie
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      Ist das gut oder nicht? Zumindest ist es bunter und sie bleiben (noch) Teil meiner Dynastie
      Solange du Dynastieoberhaupt bist ist es denke ich nicht verkehrt. Kann dann höchstens einen Nachteil haben wenn du eben nur Hausoberhaupt, aber nicht Dynastieoberhaupt bist. Dann kannst du die z.B. nicht als Verbündete in den Krieg rufen.

      Ich muss sagen, was Crusader-Kings 3 in meinen Augen besser macht als der Vorgänger ist, dass die Charaktere die man spielt eine bestimmte Persönlichkeit haben und man diese nicht einfach ignorieren kann. Als Geiziger Charakter kann man nicht einfach Geld verschenken, weil der Charakter dann Stress bekommt, als Großzügiger Charakter kann man nicht einfach Vasallen Land wegnehmen, als gütiger Charakter nicht foltern etc. So muss man selbst die Spielweise immer ein bisschen anpassen und kann sein Programm nicht über hunderte Jahre gleich durchziehen oder halt wesentlich schwerer.

      Wobei es auch zu kuriosen Kombinationen kommt. Einer meiner Charaktere war bei der Übernahme bereits Foltermeister und damit der perfekte Herr des Schreckens. Gleichzeitig war er aber auch sehr nett, d.h. er hat gleich 70 Stress fürs Foltern bekommen und konnte auch Leute nicht ohne weiteres verhaften. Mordkomplotte waren hingegen kein Problem :rolleyes:
      Als sein Nachfahre muss ich jetzt erstmal ein bisschen aufräumen, da haben sich ein paar Ketzernester gebildet die ich einfach nicht effektiv bekämpfen konnte.
    • Emperador Alfonso el Grande

      Wahrlich, was für eine Lebensstory. Mit 9 das Königreich León und damit 50-60% von Iberien geerbt. Jetzt mit 78 steht er ein Jahr vor seinem natürlichen Tod:



      Mal sehen, ob ich das alles noch zusammen bekomme.

      Traits:
      -Diligent
      -Arbitrary
      -Ambitious
      -Astute Intellectual
      -Slow
      -Pilgrim
      -Theologian
      -Athletic
      -Celibate
      -Disfigured
      -Eager Reveler
      -Whole of Body
      -Paragon
      -Scholar

      Hat folgende Krankheiten überlebt/wurde geheilt:
      -Bubonic Plague
      -Consumption

      Hat einen neuen christlichen Glauben geschaffen.
      Hat den Templer-Ritter-Orden gegründet.
      Hat die Blutlinie segnen lassen.
      Hat die Reconquista vollendet und ganz Iberien christianisiert.
      Hat das Kaiserreich Hispania gegründet.
      Hat so einige Fraktionen unterdrückt oder niedergeschlagen.
      Und hat so Einiges in der Domäne ausgebaut.

      Hat als Meistbeteiligter den ersten katholischen Kreuzzug nach Jerusalem vollendet.
      Hat den ersten und dritten tolillistischen Kreuzzug (beide nach Jerusalem) erfolgreich vollendet.
      Der zweite tolillistische Kreuzzug nach England war ein Fehlschlag.
      Macht nichts, einfach England mittels Invade Kingdom erobert (nachdem meine Dynastie wieder von der Erbfolge entfernt wurde).
      Ungarn kam auch irgendwie unter seine Fittiche.
      Königreich Aquitanien wurde mittels Holy War erobert.
      Portugal hat er geformt.

      Was ein Typ.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Neu

      Ich versuche mir im Laufe der Woche mal die Zeit zu nehmen und einen überblickhaften Vergleich zu ziehen.

      Aber kurzgefasst auf deine Frage: Also erst mal ja, es ist der Nachfolger eines gern-gespielten Spiels, was seinen Anteil haben wird. Wenn man aber jetzt CK2 mit allen DLC-Features betrachtet, haben die Entwickler bei CK3 schon mal viele nervige, störende, überflüssige oder brechende Features entfernt oder mit Durchdachtem ersetzt und ein solides Basisspiel geschaffen, das sich auch abgerundeter anfühlt. Neue, interessante Konzept kommen ebenfalls hinzu, wie z.B. die Men-at-Arms Regiments. Die Optik ist auch aufgepeppelt, auch wenn das Interface zwischen den Kulturen gleich ist. An das überarbeitete UI muss man sich natürlich wie in jedem neuen Titel gewöhnen, ist aber alles in allem stimmiger und runder zu bedienen (natürlich nicht ohne Manko).
      Es ist offensichtlich auch Einsteigerfreundlicher designed als vorherige Titel. Ich habe so einige in der Freundesliste, die CK3 spielen, aber kein anderes Paradox-Spiel vorher hatten. Es ist aber deswegen im Kern nicht unbedingt "more casual" als CK2. In beiden Spielen musst du dich mit den Mechaniken entsprechend auskennen.

      CK3 bringt einfach das Spielgefühl mit, es einfach spielen zu wollen. Punkt.

      EDIT: Und wir sind hier erst in Version 1.0.3. Das kann noch ordentlich rebalanced, geschliffen und bebaut werden.

      EDIT2: Um nochmal auf das alte Problem von Jonas zurückzukommen:

      Jonas schrieb:

      Aktuell bin ich der Kaiser von Spanien. Die Reconquista ist vollständig abgeschlossen, stellt mich aber im Nachgang vor größere Probleme, als im Kampf gegen die Muslime selber. Ich habe nahezu jedes Jahr eine Bauern Revolte, da der Großteil Andalusiens immer noch Muslimisch ist. Leider läuft das konvertieren der eroberten Provinzen sehr schleppend voran. Mein Erzbischof braucht zwischen 7-10 Jahren für eine Grafschaft.

      Jedes Jahr revoltieren im Süden meines Reiches daher knapp 10000 muslimische Bauern. Kein Problem für meine Truppen, aber mittlerweile wirklich nervig. Grob geschätzt dürfte da unten eigentlich kein Landstrich mehr bevölkert sein. Scheinbar gibt es keinen Modifikator für eine niedergeschlagene Revolte wie in Ck2. Dort hatte man immer wieder etwas Ruhe zwischen den Aufständen.

      Hat jemand das gleiche Problem und kann mit Tipps und Tricks dienen?
      Zum einen die Konvertierungsgeschwindigkeit hochschrauben, indem man Lernen boosted und den Theologie-Baum fokussiert. Zum Anderen einfach nicht so schnell expandieren, sondern erst mal eine kurze Zeit Frieden lassen und einige Counties konvertieren, bevor man die Reconquista fortführt. Und zu guter letzt: Jedes County einem eigenen Nicht-Herrscher deines Glaubens übergeben. Jeder Herrscher hat nur einen Bischof, der die Aufgabe des Konvertierens übernehmen kann. Wenn jedes County einen Herrscher hat, der keine anderen Länderein besitzt, wird idealerweise in jedem auch konvertiert. Dein eigener Bischof sollte zunächst in deiner Domäne eingesetzt werden, als zweite Priorität in Counties, wo der Graf dem lokalen Glauben angenommen hat und als Drittes, was noch übrig ist.
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Neu

      Wenn ich das alles so lese, bin ich immer hin und weg bis ich mich erinnere wie es bei mir mit den Paradoxgames immer so geht. Starten, 2-3 Stunden totale Überforderung und absolut nix gerafft was man eigentlich machen muss und dann irgendwann raus aus dem Game und totalen Frust schieben.
      _____________________________
      Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
      -Verfasser unbekannt
    • Neu

      Hmmm...gleichzeitig das Reich zusammenhalten, aber auch Dynastien außerhalb pflanzen und verteidigen wollen, ist mit meinem aktuellen Stand von Hispania garnicht so leicht, zumal meine Linie jetzt nicht so zeugungslustig ist und doch ein bisschen viel Chaos entsteht. Ich wollte quasi noch auf das Dynastie- und das Kultur-Achievement hinarbeiten, aber da nehme ich lieber einen anderen Spielstand. So ein wirklich anderes Ziel vor Augen habe ich mit Jimena gar nicht. Alfonso der Große hat da zu viel Arbeit geleistet. :grübel:
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Neu

      Also ich finde Crusader Kings 3 ist wesentlich zugänglicher und insgesamt auch etwas leichter, weil man mehr Kontrolle hat oder einem mehr gezeigt wird warum etwas ist wie es ist. Schaue dir im Zweifel einfach mal ein Lets Play an ob es dir dann immer noch gefällt :D

      Ich hab jetzt nochmal eine neue Religion gebastelt. Bei einem großen Reich ist es absolut Imba wenn man selbst Oberhaupt der Religion ist und es Ablasshandel gibt. Alle paar Sekunden will jemand für mindestens 100 Gold Absolution kaufen, ich hab inzwischen 16000 Gold und hab nichts mehr was ich in meiner eigenen Domäne ausbauen kann.

      Btw. nutzt von euch schon jemand Mods und wenn ja welche?
    • Neu

      Loon schrieb:

      Wenn ich das alles so lese, bin ich immer hin und weg bis ich mich erinnere wie es bei mir mit den Paradoxgames immer so geht. Starten, 2-3 Stunden totale Überforderung und absolut nix gerafft was man eigentlich machen muss und dann irgendwann raus aus dem Game und totalen Frust schieben.
      Kann ich fast 1:1 unterschreiben.
      Habe zwar CK2 sehr oft gespielt, richtig "gut" war ich da aber nicht.
      Wie bereits oben geschrieben für meinen persönlichen Geschmack ein Stück zu komplex in Kombination mit zu wenig Zeit sich in das Spiel vertiefend einzuarbeiten.

      In der Regel hat es ganz gut geklappt, wenn ich mit einem Land gestartet bin, dass eine Randlage hat.
      Ist es bei CK3 auch noch so:
      In CK2 vergingen gefühlt zig Generationen, bis man seine paar Startprovinzen halbwegs entwickelte hatte, bevor man loslegen konnte.
      Gerade zu Beginn hat man ja zu wenig Einheiten und Einkommen, um es mit den Nachbarn aufzunehmen. Das dauerte immer gefühlt ewig.
    • Neu

      Andragoras schrieb:

      Ist es bei CK3 auch noch so:
      In CK2 vergingen gefühlt zig Generationen, bis man seine paar Startprovinzen halbwegs entwickelte hatte, bevor man loslegen konnte.
      Gerade zu Beginn hat man ja zu wenig Einheiten und Einkommen, um es mit den Nachbarn aufzunehmen. Das dauerte immer gefühlt ewig.
      Also sowohl in 2 als auch 3: Du bist anfangs gleich-entwickelt wie deine Nachbarn. Und ob du stark genug bist, kommt darauf an, was du spielst. Deine Stärke hängt von deinem Reich, den Gebäuden, deinen Finanzen (mit Tribal Government auch Prestige) und dem Martial Skill deines Charakters ab. Und sowohl 2 wie auch 3: Wenn du für etwas militärisch zu schwach bist, dann muss Diplomatie, Heirat und Intrige her. In CK2 z.B. hatte ich gern Navarra gespielt, weil die gleichberechtigtes Erbrecht erlassen konnten (damals als es noch nicht einstellbar war). Das Königreich ist generell schwächer als seine Nachbarn in vier Himmelsrichtungen. Und ich hatte eine Kampagne gespielt, wo ich außer Reconquista und der Teilnahme an Kreuzzügen keine Angriffskriege geführt habe und es ist das dabei rausgekommen, was ich oben schon verlinkt hatte: Crusader Kings 3
      Steam-Profil

      "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

      "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2
    • Neu

      Imperator Bob schrieb:

      Btw. nutzt von euch schon jemand Mods und wenn ja welche?
      Jupp. Welche davon den Ironman-Modus brechen, weiß ich nicht
      • Rename Characters - kann genau das. Über alle Charaktere die namen zu ändern. Ich mache das nur in meiner Dynastie und nur in den Linien, die mich interessieren, daß ich mal einen William gegen Snorri austausche. Eigentlich nutze ich es nur für Enkel, denen ich keinen Namen geben konnte und die dann blöd heißen
      • Fullscreen Barbershop make everybodys beard great again
        mit dem Barbershop for everyone
      • Community Flavor Pack
      • Better Executions mir war eine Hinrichtungsart zu langweilig. Jetzt gibt es 8 mit unterschiedlichen Auswirkungen und Sounds
      • Character Physical Modify Hiermit kann man jeden in der Physis verändert. Größer, kleiner, dicker, dünner, haariger,etc. inkl Brustvergrößerungen.
      • Undress nur, um es auch kontrollieren zu können
      • More Mapmode Buttons hier gibt es ua. eine diplomatische Reichweitenmap
      Ich glaube den physical Mod nehme ich wieder raus. Man muss die Boys und Girls nehmen wie sie kommen.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Neu

      Ach Ironman ist mir egal, ich glaube ich hab in keinem Paradox-Game Archivements, weil ich mir ab Tag 1 Mods draufknalle :D
      Mapmodes kannte ich noch nicht, supi :thumbup:

      Was mir etwas fehlt ist eine Übersicht wenn man das Spiel beendet wie in Crusader Kings 3, die mochte ich immer.

      Ich hab derzeit installiert bzw. ausprobiert:

      • Greco-Roman Temples - Nicht aktiv, da gerade nicht gebraucht
      • REHR - Roman Empire Hellenism Restore - nicht aktiv, wegen laufendem Savegame, funktioniert nicht wenn man das Römische Reich schon gegründet hat und eine andere Religion gegründet hat.
      • Dead Religions Revived - auch noch nicht getestet, muss ich in einem neuen Spiel mal ausprobieren.
      • Daddy Pika's Cheat Menu - hatte es mal ausprobiert um mit Charakteren Unsinn zu machen, außerhalb meiner regulären Kampagne :D
        Zu mehr sollte man es aber nicht nehmen, wenn man sich den Spaß nicht nehmen will, genau so wie der Dev-Mode.
      • Community Flavor Pack - Mehr Sachen zum anziehen :thumbup:
      • More Religion Doctrines Tenets Slots - Wenn man mal außerhalb der eigenen Kampagne schnell die möglichen Doktrinen testen will und wie gut die sind, ohne immer wieder neue Religionen zu gründen.
      • Plot Assassinate Your Kids - Bisher tatsächlich noch kein eigenes Kind ermordet, aber verdammt, ich will die Möglichkeit haben wenn ich einen irren Sadisten Spiele :rolleyes:
      • Cities of Wonders 2 - stellt leider alle Gebäude auf englisch, aber die richtig großen Städte seiner Zeit fühlen sich damit einfach richtiger an, weil besonders.
      • Imperial Government - Habe ich vermisst. Aber noch nicht getestet, weil nicht Savegame-Kompatibel.
      • Rhomaioi - A Byzantine Empire Mod - Acht hätte es die Mod doch bloß schon zu beginn meiner Kampagne gegeben, auch nicht Savegame-Kompatibel ;(
      • Undress - nicht mehr aktiv, aber war ein Test :D
      • Princes of Darkness zusammen mit Ördögház - Total Convertion für später.
      • CK2 Style Colorful Education Traits - gefällt mir besser als die Originale.
    • Neu

      Imperator Bob schrieb:



      • Undress - nicht mehr aktiv, aber war ein Test :D

      Klar, ein "test". Bestimmt von "Freunden" für "Freunde" oder so. Kannst ruhig dazu stehen,dass du ein nudisten Königreich spielst, dass die ganze Welt ausspannt. So ein versauter bist du also. :pffft:

      Nette sache: mit der richtigen Lifestyle Entscheidung kann man hooks in geld umwandeln. In Konstantinopel kann man super seinen spymAster einsetzen um Geheimnisse zu kriegen, da dort scheinbar jeder mit jedem und jeder und eigentlich alle mit alle schlafen.ich nenne es die hook up tax oder die spaß Steuer. :D ich möchte schließlich daran verdienen.