TW: Three Kingdoms - Allgemeine Diskussion

    • [TW:TK]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lady Wu ist eine hinterhältige......... :)

      Macht mir auch gerade die Hölle heiß. Habe gut expandiert. 5 Komtureien mein eigen. Bündnis mit Yuan Shao im Norden. Ansonsten Nichtangriffspakte mit nördlichen und südlichen Nachbarn. Im Westen, dank Lady Wu, droht Ungemach. Sie hat ein Bündnis mit Liu Bao und noch einer kleinen Fraktion und mir trotz Handelsbündnis den Krieg erklärt.

      Hatte mich aber auch kurz vorher geweigert, ihren Kaiseranspruch zu unterstützen und mich geweigert ihr ein Tonschwein + irgendeine Rüstung zu verkaufen. :D

      Finde die Diplo-KI äußerst gelungen. Sehr nachvollziehbar. Cao Cao ist aber auch echt mächtig mit seinen Stellvertreterkriegen. Liu Bei im Osten drohte echt mächtig zu werden, das gleiche drohte mit Yuan Shao im Norden. Jetzt führen beide seit 10 Runden Krieg miteinander und schwächen sich spürbar dadurch, dass sie jetzt keine Zeit haben kleinere Fraktionen zu erobern.
    • Ich kann mich gerade nur schwer von der neuen Sun Ce Kampagne im ebenfalls neuem 194 Startdatum trennen.
      Das Setting ist einen Ticken weniger sandbox mäßig als der Standardstart, da hier die major player schon etwas gefestigter starten und sich recht schnell gegenseitig an die Gurgel gehen.
      Es bringt diese absolut chaotische Zeit gut rüber, in der die Kriegsherren, welche noch wenige Jahre zuvor geeint für die Restauration des Han Mandates gekämpft hatte, sich jetzt nur noch in einem Punkt einig ist: nur sie selbst sind für das Mandat berechtigt.


      Nur Sun Ce selbst ist von seiner neuen lebensmüde Mechanik betroffen. Man startet mit 250 Punkten und verliert jede Runde fix 10 Stück davon. Durch historische Missionen und nett geschriebene Events bekommt man unregelmäßig ein paar Wenige Punkte zugeteilt, bzw. erhält kurzzeitige Buffs, die das Ablaufen der Lebensanzeige etwas bremst. Fällt sie auf null stirbt Sun Ce und sein kleiner Bruder übernimmt die Nachfolge.
      Die Kampagne startet man als Vasall vom Narren Yuan Shu und ohne eigene Siedlung.
      Die schwere Aufgabe der Verwaltung der ersten eroberten Siedlung nimmt einen Yuan Shu netterweise gleich einmal ab und auch Papas liebstes, kaiserliches Jadesiegel weg darf man abtreten. Oder auch nicht, das ist dem Spieler in den Events selbst überlassen, wann sie Yuan Shu den Mittelfinger zeigen und ab da beginnt der richtige Wettlauf gegen die Zeit, die einzelnen Kampagnenziele zu erreichen, bevor Sun Ce ins Gras beißt.
      Kurzerhand sammelt man seine Trinkkumpanen und die seines Papa und macht sein eigenes Kaiserreich auf, während die roten Zahlen das Budget von Runde zu Runde schmälern. Die ganzen legendäre Charaktere wollen ja auch bezahlt werden und brauchen kostspielige Titel für ihr Ego.

      Man fühlt sich etwas wie Jason Statham in Crank und eigentlich spiele ich meine Kampagnen eher bedechtlich, aber hier ist man ständig im Expansionsmodus.
      Die Bevölkerung hungert? Egal, Abgaben hochschrauben und mit einem weiteren Regiment ist die nächste Feindarmee schlagbar.
      Meine Armee rennt seit drei Runden im Winter ohne Versorgung rum und der Verschleiß fordert hunderte Tote? Egal, die nächste Siedlung geht noch.
      Der Feind ist 2:1 überlegen? Perfekt, wir greifen an.

      Es macht schon verdammt viel Spaß mal umdenken zu müssen und alte Angewohnheiten abzulegen, um Sun Ce am Leben zu erhalten und so viele Missionen des kleinen Eroberers wie möglich zu erfüllen.
      Nach 40 Runden sind bei mir nur noch drei große Ziele realistisch erreichbar und die letzten drei wirken derzeit utopisch. Die Lebensanzeige ist inzwischen verschwindend klein und ich schätze mal, dass es nicht reichen wird bei mir, um mit Sun Ce dem Schicksal zu entfliehen.


      Zum Release von Three Kingdoms selbst hatte ich eine Sun Jian Kampagne aufgegeben, da man außer im Norden keine Feinde hatte. Man war wirklich in der unbesiedelten Pampa, von vereinzelten genereischen Rebellen und Han Garnisionen abgesehen.
      Inzwischen ist das Gebiet südlich des Yangtze gut gefüllt mit interessanten Fraktionen. Neben den Schnödel Yuan Shu befindet sich dort eine Anarcho Banditen Kommune, Han Gouverneure an der Küste, kleine Kriegsherren zwischen drin, ein adoptiertes Mitglied der kaiserlichen Familie das aus der barbarischen Steppe stammt, Papa Suns Mörder und bei mir ist auch noch Lü Bu vorbeigekommen, nachdem er Liu Bei verraten hatten. Es entsteht ein netter Rumble in the Jungle, wie auch im Norden der Karte.
      Schön, dass CA die vorher so trostlose Ecke mit authentischen Inhalt versehen hat und es ist noch einmal was anderes, wenn man so glorreiche Charaktere wie Zhao Yu und die anderen bekannten Offiziere des Wu Reiches in voller Pracht hat. Aktuell fehlen mir nurnoch die Qiao Schwestern für die komplette Wu-esomeness.

    • Achja einen Punkt hätte ich jetzt mal, der mir bei TK im Vergleich zu WH 2 wieder schlechter gefällt.
      Die Armeezusammenstellumg der KI hat kaum bis fast gar keine mittelständischen oder Elitekrieger zu bieten.
      Das ist echt Mangelware und war so in WH 2 so gar nicht zu finden. Da wurden immer die aktuellsten Truppen rekrutiert, hier leider nicht.

      K.A. ob's eine Kosten/ Nutzen Rechnung der KI ist und sie dadurch mehr Truppen aufstellen kann, bisher schätze ich es aber als einen Rückschritt ein.

      PS:
      @ Twilight

      Deinen Post habe ich derzeit noch nicht gelesen, werde es aber nachholen, wollte meine Gedanken nur schonmal loswerden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Filusi schrieb:

      Achja einen Punkt hätte ich jetzt mal, der mir bei TK im Vergleich zu WH 2 wieder schlechter gefällt.
      Die Armeezusammenstellumg der KI hat kaum bis fast gar keine mittelständischen oder Elitekrieger zu bieten.
      Das ist echt Mangelware und war so in WH 2 so gar nicht zu finden. Da wurden immer die aktuellsten Truppen rekrutiert, hier leider nicht.

      K.A. ob's eine Kosten/ Nutzen Rechnung der KI ist und sie dadurch mehr Truppen aufstellen kann, bisher schätze ich es aber als einen Rückschritt ein.

      Hierbei muss ich mich ein wenig korrigieren.
      Ich bin dem KR Song in den Krieg gg KR Shu Zu (Liu Bei) gefolgt.

      Und in Liu Bei's Armeen sind doch 1/3 bis 1/2 Elitetruppen und dieses Verhältnis allein bringt mich schon arg ins schwitzen.
      U.a. die Hütter des Berges (Bogenschützen mit ner Art Explosivgeschoss) sind wirklich eklig, wenn man sich defensiv mit dichten Formationen aufstellt. :cursing:

      Generell muss ich sagen, was die KI da auf der Stratkarte mit eigener Überzahl an Armeen (insg 11 gg ca. 6,5 von mir) abfeuert, ist echt nicht feierlich. :blink:

      Ohne etliches Probieren und Neuladen, würde ich nicht mehr bestehen können.
      Respekt an alle die eine legendäre Kampagne spielen und mit ihren Fehlern leben müssen.
      Die KI ist jedenfalls gnadenlos im Ausnutzen dieser.

      Und es ist auch so, wenn man mal in einer unterlegenen Verteidigungsschlacht (zuletzt 2 gg 4 FS in einer Nebenprivinz) die KI beschädigt (Ich hab trotzdem verloren) und dann nachrückt und so glücklich ist, 2-3 FS rauszunehmen ...

      ... sind am Horzont schon wieder 3 Neue in Sicht.

      Wirklich ein großen Lob an die strategische KI!
      Auch weil die taktische KI auch einigermaßen kompetent ist, komme ich schon oft ins Schwitzen.

      Ich weìß derzeit auch nicht, wie ich die Kampagne gewinnen soll, wenn ich später auch noch gleichzeitig gg KR Song kämpfen soll.

      Ich habe zwar angespart ca. 50.000, aber mit den jetzt ca. 6,5 FS bin ich mit 500 ca. in den Miesen (und mein Gespartes schwindet so langsam dahin) und bekomme derzeit gerade mal eine Grenze verteidigt ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Klingt interessant bei dir Filusi, gerne mehr davon :thumbup:
      Wie sieht es denn bei dir mit der Korruption aus? Kannst du die gut drücken, um nicht zu viele Einnahmen zu verlieren?
      Wie schaut deine Armeekomposition aus? Im Lategame unterteile ich gerne meine Streitkräfte in Dreiergruppen.
      Zwei billig Armeen, welche hauptsächlich aus Tier 2 Einheiten besteht rotieren als Schutzschild für eine schlagkräftige Elitearmee und unterstützen sich gegenseitig.

      In meiner 194er Sun Ce Kampagne konnte ich das Schicksal besiegen, 10 Runden vor Ablauf seiner Lebenszeit.
      Ausgerechnet die "Gewinne 5 Duelle mit Sun Ce" Untermission war der letzte notwendige Baustein, um die schrumpfende Anzeige zu stoppen. So gut wie niemand wollte sich mit ihm duellieren.

      Nach 110 Runden bin ich jetzt auf dem Weg zum Königstitel. Zum Herzog habe ich mich zuerst erklären können von allen Fraktionen. Bislang hat nur Liu Bei nachgezogen, allerdings auch nur durch die Erbschaft seines Verwandten Liu Biao.


      Aktuell führe ich noch Blitzkampagne gegen Yan Baihu und seinem Bündnisblock im Süden/Südwesten.
      Derzeit bin ich mit Yuan Shao, Kong Rong und Lü Bu in einer Zweckkoaliation. Die einzig nennenswerte Opposition ist Liu Beis Shu-Han Herzogtum, das sich in einer Allianz mit Cao Cao befindet.

      Ein paar kuriose Entwicklungen: normalerweise wird Lü Bu im 194er Start schnell ausgelöscht, in meiner Kampagne hatte er jedoch zeitweise den mächtigsten Bündnis-/Vasallenblock angeführt, u.a. mit Kong Rong. Liu Bei und Yuan Shu waren auch mal seine Vasallen. Damit hat er in der Ebene zwischen dem Gelben Fluss und dem Yangtze dominiert und Cao Cao stark zurückgedrängt, bevor dieser das Blatt etwas wenden konnte, bis die Fronten um Chen herum zum Stillstand kamen. Lü Bu hat daraufhin die Allianz verlassen und ist der Koaliation von Yuan Shao und mir beigetreten. Ich warte eigentlich nur darauf, dass er auch uns verrät ^^

      Yuan Shus Fraktion existiert nicht mehr, aber er hat Unterschlupf bei seinem Bruder gefunden. Seinem Charakter treu, konnte ich ihm zum Schnäppchenpreis als Spion kaufen. Könnte später nützlich sein einen Hofbeamten und Gouverneur von Yuan Shao in der Tasche zu haben.


      Weiß jemand zufällig, ob verheiratete Offiziere Kinder bekommen können?
      Solange sie nicht zur eigenen Familie gehören, sieht man ja deren Stammbaum nicht und kann auch sonst nirgendwo die Kinder einsehen.
      Entsprechend der Geschichte, habe ich Zhao Yu mit eine der Qiao Schwestern verheiratet und Sun Ce hat die andere erhalten. Es hätte schon etwas, wenn mein Erbe in ein paar Jahren zusammen mit dem Kind meines besten Mannes loszieht :D

      Und noch ein paar Impressionen von meinem Kartoffelrechner und den Kämpfen im Süden Chinas:
      Wem übrigens die generischen Offiziere mit der von mir weiter Oben im Thread verlinkten Mod immer noch zu generisch aussehen, der sollte sich mal WDG - We´re different general! ansehen.
      Die Mod bringt die Portraits für die generierten Charaktere deutllich näher an die echten Persönlichkeiten aus der Geschichte heran.
      Wird definitv für eine nachfolgende Kampagne mal genutzt :thumbup:
    • Screens sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte. :D

      Sorry im Voraus, leider sind die Größen- und Seiten-Verhältnisse oftmals nicht identisch, wenn man die Karte verschiebt, weshalb schneiden und zusammenfügen meist nicht wirklich passt. Anders ging es aber leider nicht.

      Im Krieg gg das KR von Liu Bei habe ich im Kampf südlich von Chen endlich die Oberhand gewinnen können und treibe die restlichen gegnerischen Truppen nun vor mir her, wobei aus Süd-Osten 3 neue FS anmarschieren:





      Hier die diplomatische Situation:





      Hier meine 5 ertragreichsten Provinzen (der Reihenfolge nach (Dong, Luoyang, Guanling, Chen [da hab ich zuletzt die Siedlungsverwaltung wieder herabgestuft, um Prestigepunkte frei zu machen] und Hedong) und die Übersicht über die Finanzen.
      In Verwalterprovinzen kann ich die Korruption auf 10% und in den anderen nur auf 20% halten.









      Und zuletzt noch eine Übersicht über meine derzeitigen Armeen:


    • Weil ich sie bearbeitet habe und sie glaub ich zu groß waren.

      Bin grad unterwegs, schaue am WE frühestens Donnerstag mal nach, zu Hause auf dem Desktop müssten sie noch vorhanden sein.


      Edit:
      Hatte bisher auch immer bei Direktupload hochgeladen, wusste gar nicht, dass es zeitlich begrenzt zu sein scheint und dann noch so arg kurz. :cursing:



      Edit 2:
      Fragt mich nicht wie, aber ...
      • viel sehr viel von Cau Caus Manipulation (hab immer wieder die Beziehung von Lady Wu zu Liu Bei negativ beeinflusst) und
      • Spionage (hab hierüber immer wieder meine Beziehungen zu ihr verbessert) und
      • kuriose Kurzkriegsgeschehnisse (ein Vasall von Lady Wu wollte einen von mir angreifen und sie lies es geschehen, worauf ich an der Seite meines blieb und Krieg zu Lady Wu entstand, diese diesen aber schnell wieder beenden wollte und so dem Frieden sehr positiv gegenüberstand)
      eröffneten mir einen ungeahnten Zugang zu einer Vasallenschaftsmöglichkeit seitens Lady Wu (welche wie oben derzeit vorerst nicht mehr zu sehen, den gesamten Süd-Osten der Karte besitzt)! :w00t:

      Lediglich ca. 50 diplomatische Punkte wollten gestillt werden und ja dank einiger Unterstützungen (Handel mit Objekten wie Pferden, Rüpstungen etc.) und so manchen anderen Dingen wie Autonomiebestätigung etc. ist Lady Wu nun meine Vasall! :happy clapping:

      Damit habe ich sie aus dem kaiserlichen Riesenbündnis mit dem KR Liu Bei rausgeeist und auf meine Seite gezogen.
      Klasse das sowas möglich ist! :respect:

      Nun bin ich fast gewillt das eigene KR in Angriff zu nehmen.

      (Ein Test zeigte mir auch, dass KR Song [jetzt +ca. 400] nicht sofort den Krieg erklährt, wenn ich ein zu KR werde [danach waren es immer noch so ca. +50, wenn ich mich recht erinnere].)



      Mal ne Frage, meine Spion bei Lady Wu ist ja jetzt obsolet und ich weiß auch nicht ob ich es mir mit ihre verscherze, wenn es auffliegt.
      Deshalb würde ich ihn gerne auflösen, allerdings steht dort nur enteignen.
      Was bedeutet das?
      Kann ich das gefahrlos machen oder birgt das auch gefahren?
      Bisher war diese Spionin immer sehr effektiv und wohlgesonnen. Ich glaube, die ist sogar ein Familienmitglied.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Hm komisch, gerade habe ich die Bilder hier über die Gallerie hochgeladen und wollte sie gerade einfügen, sind sie von direktupload wieder vorhanden? :blink: :confused:

      Naja, aber Danke @Imperator Bob, dank dir weiß ich jetzt mit unserer Galerie umzugehen und werde diese jetzt nutzen.


      PS:
      Ein kleiner Teaser:
      Lady Wu und ihre eingewilligte Vasallenschaft war dann auch von ihrer Seite gar nicht so dumm und könnte mir noch auf die Füße fallen ...

      Im Laufe des Abends dann mehr. :mampf:


      Edit:

      Nachdem Lady Wu mein Vasall geworden ist hat, war sie ja auch sogleich auch mit im Krieg gg KR SHU-HAN (Liu Bei, wobei dieser mittlerweile in der Schlacht gefallen ist. :pfeif: :evil: ).

      Einerseits sandte es mehre Armeen über den Langen Fluß (Jangtsekiang) und verteidigte dort die Provinzen, bis jetzt unter dem Verlust von 2 FS.
      Dann vergab ich nacheinander 3 Provinzen als Ziel im Süden, wobei Lady Wu erfolgreich mit 2 FS die Ziele eroberte und nun vor der 3. Provinz steht.




      Was aber besonders war bzw. noch ist, war der Vorgang ihrerseits mit 2 Armeen zielstrebig Richtung LingLing der Fraktionshauptstadt vom KR SHU-HAN vorzurücken. :blink: :mellow:
      Ich bin derzeit froh, dass KR SHU-HAN diesen Vormarsch vorerst stoppen konnte. Denn wäre die Hauptstadt gefallen, hätte Lady Wu sich die Kaiseranwärterschaft vom KR SHU-HAN erbeutet und wäre mir aus der, für mich momentan essentiellen, Vasallenschaft geflutscht und dann ebenfalls ein zukünftiger Rivale. :ninja:

      Ich muss schon sagen, echt perfider Plan seitens der KI! :respect:



      Desweiteren danke @SnaxeX, dank deiner Anleitung konnte ich die Spionin zurück beordern. Die dann auch gleich einen Sitz als Ministerin der Ordnung bekam.

      Aber für alle noch die Info, das geschah nicht unbemerkt.
      Ich hätte sie, dann doch lieber dort als Spionin belassen sollen, da es jetzt bemerkt wurde und meine Beziehungen zu Lady Wu belastet.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()