[Stellaris] Interstellarer Multiplayer

  • Irgendwie hätte ich gerne einen logischen Grund, wieso gerade die zwei mächtigsten Reiche keine Lust auf einen Endkampf haben. Die Erklärung "der ist ja jetzt schon viel zu stark" (die übrigens bei fast jeder Runde vorgeschoben wird) lasse ich dabei nicht gelten. Meiner Ansicht nach wurde die Runde gerade erst interessant und wieso nicht mal bis zur Endgamekrise weitergespielt wird, verstehe ich auch nicht.

    Warst du letzte Woche, als drittes großes Empire, nicht da? Und war das letzte Woche nicht unter Umständen der Grund warum wir letzte Woche nicht weiter gespielt haben?
    Wir haben letzte Woche, ohne das es von den anderen vorher angekündigt wurde, zu viert da gesessen. War auch nicht so unbedingt prickelnd.
    RL geht immer vor, keine Frage. Wenn aber die anderen, nachdem sie die Woche wo nicht gespielt wurde ne knappe Stunde im TS gesessen und den Abgesang gemacht haben jetzt einen "logischen Grund" brauchen, auch nicht toll.


    Aber ich will mal nicht so sein. Profan gesagt habe ich ganz gut zutun und habe deswegen Alex gefragt ob er es ausfechten möchte, ich war gern bereit ihm den Sieg zuzugestehen, da mir bewusst war das ich höchstens Aussenseiterchancen auf einen Sieg habe. Weiterhin waren die anderen Spieler, Franky, Drache, Mder1, so weit abgehängt das sie, selbst wenn sie jeweils alles aufgeboten hätten was sie hatten, höchstens eine von Alex oder meinen Flotten hätten stellen können (Und jeder von uns hatte mindestens 3). Das Stärkeverhältnis von Franky zu mir war irgendwas von 6 zu 1, von Drache zu mir 15 zu 1. Und Alex war noch stärker.
    Keine Schöne Situation für die kleinen Reiche. Wir haben dann letzte Woche noch geschaut woran das gelegen hat, einige Spielmechaniken mal genau angeschaut (weil Franky und Drache bis zur vorletzten Runde nicht gerade schwach waren, dann aber in der Bedeutungslosigkeit verschwanden) und beim nächsten Mal läuft es vielleicht insofern besser als das die Stärken der Reiche etwas ausgeglichener ist.



    In so gut wie jeder Runde fängt irgendwann irgendwer an zu jammer, dass der andere doch so viel stärker ist und man ja deswegen schon aufhören könnte. Anstatt es mal bis zum Ende durchzuziehen und zu sehen was noch geht.

    Wie gehabt, es hat niemand gejammert. Ja, mag oft so sein. Aber diesmal nicht. Auch die letzten Stellarisrunden und soweit ich weiss auch bei Hoi nicht. Infact sieht es so aus das Alex und ich, ab ca. 2320 die Partien bei Stellaris dominieren. Das war ja nicht die erste Runde so. Wir haben jedes mal noch jemanden dabei der vorne mitspielt, diesmal du, das letzte mal Koukenjin - ich straune immernoch über sein Roboterempire, das war der helle Wahnsinn - aber am Ende sind es eben Alex und ich. Das ist für uns auch öde.


    Im übrigen ist es auch nicht schön Glue, an einem Mittwoch Abend da zu sein und festzustellen das X Spieler eben nicht kommen und KEINER hielt es für nötig vorher mal Bescheid zu sagen. Franky schreibt heldenhaft jeden Dienstag an alle eine Erinnerung das am Mittwoch gespielt wird. Ich hab das schon ein halbes Dutzend mal angesprochen. Trotzdem sitze ich (gefühlt) jeden dritten Abend da und wir streichen unverrichteter Dinge die Segel. Komme ich dafür aber ins Forum und jammer rum?



    Stimme Glue grundsätzlich zu. Ich hab zwar jetzt keinen Einblick in eure Stellaris Runde aber dieses frühzeitige kapitulieren ging mir auch in den letzten Hearts of Iron Runden etwas auf die Nerven. Bei der nächsten Runde bin ich auf dafür vorher zu vereinbaren, dass wir solange spielen bis eine Allianz wirklich klar gewonnen hat.

    Die letzte Hoi Runde wurde aus technischen Problemen abgebrochen - Kaiserreich hatte, nach dem Patch für Kaiserreich, angefangen alle Eventketten - unlösbar für die Länder, nochmal von Anfang an zu feuern. Wir hätten gern weiter gespielt. Wenn jemand weiss wie man die Modversion einfrieren kann damit dies nicht noch mal passiert - oder besser, auf die Alte Version zurücksetzen kann damit wir die Runde bis zum Ende ausfechten können, bin ich sofort dabei! Ich denke das wären alle. Es war wirklich spannend und bis auf den häufigen Spielerwechsel von Deutschland, eine der interessantesten Runden die wir je hatten (zumindest für mich - aber ich durfte auch endlich mal England spielen).
    Ladet aber das technische nicht immer bei Franky oder zur Not bei mir ab. Macht euch doch selbst mal auf die Socken!


    Was? Da wird nicht bis zum letzten Planeten, der letzten Stadt, dem letzten Häuserblock gekämpft? Loser!


    Sowas stelle ich mir auch ätzend vor. Damit macht man dem Gewinner das Spiel irgendwie kaputt.

    Die Gewinner hatten sich auf einen Sieger geeinigt.
    Na dann John, ab nächster Woche Mittwoch, 20.00: Hoi4 Vanilla. Ich nerf die Anderen solange bis zu zuerst dein Land aussuchen darfst. Freie Wahl für dich! Zwei Regeln: Beachte die Spielregeln und keine Tagespolitik. Ich freu mich drauf dich in Europa, Asien oder Amerika zu stellen.
    Da auch Flavius hier Liked, die USA, Brasilien, egal, sie alle wollen von einem guten, stalinistischen "Präsidente" geführt werden. Und was nicht kommi ist... wird kommi gemacht. ;)


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Möchte hier die Entscheidung, die ich ja doch mitgetroffen habe, auch etwas verteidigen. Zunächst einmal: Ja wir haben ein Problem mit einem vorzeitigem Aufgeben von Runden, nach viel Erfahrung diverser Multiplayerrunde ist das vorzeitige Aufgeben mancher Spieler, die keine Lust mehr haben, immer eine schwierige Angelegenheit zu lösen, weil man schwer Leute zum Weiterspielen zwingen kann, gleichzeitig aber ein Gefühl von Sinnlosigkeit entsteht wenn Runden immer vorzeitig abgebrochen werden. So viel also dazu.


    Zu der konkreten Stellaris Runde: Ich glaube es war schlussendlich die beste Entscheidung, zwei menschliche Spieler waren mehr oder minder Bedeutungslos, ich habe mich selbst gehandicapped durch Inward Perfection und am Ende des Tages hatten wir 3 Großreiche, von denen sich irgendwann vielleicht zwei bekriegt hätten und das dritte hätte davon profitiert, oder auch nicht. Ich habe da auch keine interessante Weiterentwicklung mehr gesehen, primär aufgrund des folgenden Punktes:


    Mein Hauptproblem mit den Paradoxrunden, die wir momentan am Laufen haben, ist ein Mangel an Spielern. 1-2 Leute die einen Abend abwesend sind haben bereits massive Auswirkungen. Die Paradoxrunde in diesem Forum ist leider am langsamen Sterben/Dahinsiechen. Davon abgesehen, dass wir ohnehin einen schwindenden Spielerpool haben, wird dieser durch spezifische Spielwünsche weiter geschwächt. Dieses Problem ist für mich eigentlich die das was man als erstes Lösen müsste.

    „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."

  • Ich befürchte du verwechselt gerade mich mit Drache, er war aber leider nicht dabei^^


    Abgesehen davon das Glue letzte Woche aus Gründen nicht da wahr und es leider nicht vorher gesagt hat (wir wissen ja immerhin nicht wieso er nicht konnte), meinte er wohl das, was ich aus meinen Erfahrungsschatz hatte:


    Die erste Kaiserreich-Runde brach ja sehr spontan nach der Kapitulations Japan zusammen, bzw der Friedenskonferenz (die man relativ leicht verhindern hätte können) -> da war der Krieg ja noch halbwegs am Laufen
    Dann war die EU-Runde, keine Ahnung mehr wieso die am Ende nicht mehr lief, wäre ja auch nur noch ein Spieltag gewesen bis zum Ende.
    Dann die Stellaris-Runde, da weiß ich auch nicht mehr wieso sie völlig endete, wir hatten da auch nicht die Endgamekrise


    Die letzte Kaiserreich-Runde, die wurde ein Opfer des Weihnachtspatches. Und ja, ich werde auch bei der nächsten eine Sicherheitskopie des Modornders anlegen, dann passiert so etwas nicht mehr.


    Dann die Road56 Runde, die zugegeben von mir auch ziemlich als Müll gesehen wurde, aber die war ja auch nicht zu Ende.


    Stellaris, dazu wurde ja nun was geschrieben.


    Zugegeben, ich habe keine Übersicht wie es den anderen jeweils geht, aber wirklich "zuende" im Sinne von alles hatte sich geklärt, sehe ich bei wenigen. Das man denkt man hat verloren ist was anderes, das habe ich auch mehrmals. Man neigt ja eh immer dazu sich zu unterschätzen und den Gegner zu überschätzen.


    Aber das ist das was Glue mir gegenüber auch meinte, dass es eben immer recht das gleiche ist und die Wahrscheinlichkeit Hoch ist, das eine Hoi-Runde zuende ist, wenn eine Seite denkt sie würde verlieren -> ohne das sie es tatsächlich getan hat. Ich sachs nur so, Historisch würde Deutschland wohl immer 42/43 aufgeben, Japan ebenfalls 43. Das mag vielleicht nicht falsch sein, ist aber trotzdem dumm das es immer so schnell vorbei ist. Und glaube darum geht es Glue hauptsächlich, das eben bis zum letzten Mann gekämpft wird.


    Und ja, das Problem der Beteiligung ist wirklich extrem nervig, unnötig und scheiße - also sich nicht abmelden.


    Zu Alex:
    Das eine Bedingt hier ja das andere, Glue hat keine Lust weil eben die Runden sehr früh zu Ende sin.

  • Zitat von TauPandur

    Warst du letzte Woche, als drittes großes Empire, nicht da? Und war das letzte Woche nicht unter Umständen der Grund warum wir letzte Woche nicht weiter gespielt haben?
    Wir haben letzte Woche, ohne das es von den anderen vorher angekündigt wurde, zu viert da gesessen. War auch nicht so unbedingt prickelnd. RL geht immer vor, keine Frage. Wenn aber die anderen, nachdem sie die Woche wo nicht gespielt wurde ne knappe Stunde im TS gesessen und den Abgesang gemacht haben jetzt einen "logischen Grund" brauchen, auch nicht toll.

    RL geht vor, schreibst du, scheinst dich aber ungemein daran zu stören, wenn das RL mal tatsächlich vor geht. War nicht meine Absicht unangekündigt fernzubleiben (oder überhaupt nicht zu erscheinen) aber so laufen die Dinge eben manchmal. Es hat euch auch niemand gezwungen eine Stunde zu warten. Ich denke es hätte euch niemand nen Strick gedreht, wenn ihr nach der akademischen Viertelstunde entweder alleine weitergespielt hättet, oder (da ja anscheinend nicht nur ich abwesend war) eben schon etwas früher auseinander gegangen wärt.
    Ich meine sogar irgendwann wurde das auch genau so beschlossen.


    Zitat von TauPandur

    habe deswegen Alex gefragt ob er es ausfechten möchte, ich war gern bereit ihm den Sieg zuzugestehen, da mir bewusst war das ich höchstens Aussenseiterchancen auf einen Sieg habe.

    Du warst bereit ihm den Sieg zuzugestehen. Toll, super dass du einfach über alle anderen Teilnehmer hinweg bestimmen willst wer die Runde gewinnt. Ist echt nicht so die feine Art.
    Ich hätte sehr gerne noch einen ordentlichen Krieg gegen einen von euch geführt, selbst mit nur geringen Siegchancen. Umso süßer der Sieg, falls man doch gewinnen sollte.
    Und wenn man dann doch auf die Fresse bekommt: who the fuck cares! Währenddessen am verlieren Spaß haben und nächstes mal einfach versuchen besser zu spielen.



    Zitat von TauPandur

    Infact sieht es so aus das Alex und ich, ab ca. 2320 die Partien bei Stellaris dominieren. Das war ja nicht die erste Runde so. Wir haben jedes mal noch jemanden dabei der vorne mitspielt, [...] aber am Ende sind es eben Alex und ich. Das ist für uns auch öde.

    Man könnte fast meinen es langweilt euch immer ganz oben mitzuspielen.
    Wieso nicht einfach mal aus Jux nur ne kleine Nation in HoI wählen (Italien, Mao-China, Mexiko, Niederlande etc.) oder einen Empire Build in Stellaris erstellen, der nicht eindeutig OP ist (so wie Schwärme, Inward Perfectionists oder Slaver Empires es sind). Selbiges wie bei HoI gilt auch für EU IV. Es muss nicht immer Österreich, Moskau, Frankreich oder der Osmane sein. Man kann auch mit Neapel, der Goldenen Horde oder Ulm seinen Spaß haben. Ich denke bei der letzten Runde EU habe ich mit Mailand gezeigt was auch mit einer zunächst kleinen Nation machbar ist. Das war die für mich spaßigste Partie die wir hatten.


    Das soll natürlich keine Kritik an eurer Spielweise sein und ich will auch niemandem vorschreiben wie oder was er zu spielen hat. Von mir aus kann jeder das spielen worauf er Lust hat. Nur eine Anregung um vielleicht etwas Abwechslung (auch für euch selbst) reinzubringen. Zu versuchen das Feld von unten aufzumischen macht deutlich mehr Spaß, als durch einen bestimmten Pick direkt von Anfang an hohe Chancen zu haben alles zu dominieren.


    Zitat von TauPandur

    Trotzdem sitze ich (gefühlt) jeden dritten Abend da und wir streichen unverrichteter Dinge die Segel.

    Ja, Gefühle trügen einen oft. Dass eine Sitzung ausfällt weil mehrere Leute ohne Ankündigung fehlen kommt doch eher selten vor.


    Zitat von TauPandur

    Komme ich dafür aber ins Forum und jammer rum?

    Nein, das hat dir auch keiner vorgeworfen.


    Zitat von TauPandur

    Die letzte Hoi Runde wurde aus technischen Problemen abgebrochen

    Deswegen macht auch niemand irgendwem einen Vorwurf. Sollte klar sein, dass technische Gründe hier außen vor gelassen werden.

  • Mein Hauptproblem mit den Paradoxrunden, die wir momentan am Laufen haben, ist ein Mangel an Spielern. 1-2 Leute die einen Abend abwesend sind haben bereits massive Auswirkungen. Die Paradoxrunde in diesem Forum ist leider am langsamen Sterben/Dahinsiechen. Davon abgesehen, dass wir ohnehin einen schwindenden Spielerpool haben, wird dieser durch spezifische Spielwünsche weiter geschwächt. Dieses Problem ist für mich eigentlich die das was man als erstes Lösen müsste.

    Für eine spannende Hearts of Iron Vanilla Runde bräuchte man eigentlich "nur" 6 Leute. Auf Achsenseite sollten: Deutschland, Italien und Japan besetzt sein, auf alliierter/kommintern: Großbritannien, USA und Sowjetunion. Alle anderen Länder sind dann nettes Beiwerk aber nicht unbedingt notwendig. Mit unserer normalen Spielerzahl sollte es sich eigentlich ausgehen das wir diese 6 Länder immer besetzt halten.


    Ich habe ja beispielsweise bei Stellaris auch nicht mitgespielt weil mir Stellaris in einer "ernsten" Multiplayer Runde einfach keinen Spass macht. Dieses powerplaying wo dann die Runde quasi schon bei der Fraktionserstellung entschieden wird, ist einfach nicht meins.


    Hearts of Iron bietet zwar auch die Möglichkeiten dazu aber fühlt sich meiner Meinung nach doch einfach runder gebalanced an.


    Bei Hoi Vanilla kann ja dann auch einer aus dem Duo Tau/Alex jeweils die Sowjetunion und Deutschland spielen, wenn wir dann mit historischen foki spielen (was wir nach dem Road to 56 disaster sollten) dann habt ihr auch euren fixen Krieg in dem ihr euch gegenseitig testen könnt.

  • RL geht vor, schreibst du, scheinst dich aber ungemein daran zu stören, wenn das RL mal tatsächlich vor geht. War nicht meine Absicht unangekündigt fernzubleiben (oder überhaupt nicht zu erscheinen) aber so laufen die Dinge eben manchmal. Es hat euch auch niemand gezwungen eine Stunde zu warten. Ich denke es hätte euch niemand nen Strick gedreht, wenn ihr nach der akademischen Viertelstunde entweder alleine weitergespielt hättet, oder (da ja anscheinend nicht nur ich abwesend war) eben schon etwas früher auseinander gegangen wärt.
    Ich meine sogar irgendwann wurde das auch genau so beschlossen.

    Schöne Unterstellung. Gibt es noch Kekse dazu? Gerade wenn ich es schon so verdammt OFT wiederhohlt habe, das es uns allen aus den Ohren rauskommt, solltest du doch wissen das es nicht so ist.
    Irgendwann muss man sich entscheiden was man an so einem freien Abend macht (und da viele von uns keine Studenten mehr sind, Familie oder Freundin haben, haben wir von diesen freien Abenden nicht SO viele). Wenn man aber all die anderen Sachen abgesagt hat, weil Mittwoch, Paradox und so, vorgearbeitet hat damit am Abend nichts dazwischen kommt, Handy lautlos stellt um seine Ruhe zu haben und DANN um 20.15 auf NACHFRAGE festgestellt wird, NÖ ist nicht, dann ist das auf gut Deutsch: Scheiße.
    Das mal unangekündigt was dazwischen kommt, seih es drum. Das du hier nicht der orginäre Grund bist, klar. Wir sind zwischen 6 und 9 Leuten IMO und bei irgendwem ist fast immer was.
    Aber das Absagen, sollte es den möglich sein, kostet 5 Minuten und wenn dann z.B. 5 Leute den Abend etwas anderes hätten machen können spart es bei anderen Menschen 20 Stunden ein.
    Mir persönlich ist vollkommen egal warum jemand nicht kommt, wirklich vollkommen egal. Ich wills nicht wissen. Ich will nur wissen das er nicht kommt damit ich für mich und ggf. in Absprache mit den anderen Teilnehmern entscheiden kann ob die Runde stattfindet.
    Ich nehme, immer wenn ich in die Zentrale muss, das ist einmal im Monat, meine Technik mit, sitze dann im Hotelzimmer, baue das alles auf (Heatset, Spieleleppi dafür extra mitgenommen) und "freue" mich dann wenn es eben nichts wird.
    Um es noch mal klar zu sagen: Du bist hier nicht der Grund warum ich das nochmal so direkt schreibe, aber da du meine Motive anzweifelst muss ich das nochmal so klar stellen. Du hast bei der letzten Hoi-Runde dankenswerterweise den Springer gegeben als andere nicht konnten. Fand ich klasse. Ohne das wäre die Runde ausgefallen. Gerade deswegen solltest du wissen das ich nur a) will das die Runde stattfindet und deswegen immer versuche einen Kompromis zu finden damit wir alle (bzw. alle die da sind) spielen können und b) etwas vorrausplanen möchte.


    Du warst bereit ihm den Sieg zuzugestehen. Toll, super dass du einfach über alle anderen Teilnehmer hinweg bestimmen willst wer die Runde gewinnt. Ist echt nicht so die feine Art.
    Ich hätte sehr gerne noch einen ordentlichen Krieg gegen einen von euch geführt, selbst mit nur geringen Siegchancen. Umso süßer der Sieg, falls man doch gewinnen sollte.
    Und wenn man dann doch auf die Fresse bekommt: who the fuck cares! Währenddessen am verlieren Spaß haben und nächstes mal einfach versuchen besser zu spielen.

    Ich habe für mich entschieden das ich den Abend frei haben will. Grund? Sorry, geht dich nichts an. Ich denke, gerade nachdem was du sonst so geschrieben hast, sollest du das akzeptieren. Ihr hättet auch gern ohne mich spielen können. Who the fuck cares! Aber nein, ab ins Forum, Tau anmeckern. Im Übrigen waren auch die anderen die ich angesprochen habe davon angetan den Abend nicht spielen zu müssen. Nach der letzten ausgefallenen Woche war bei uns nämlich die Luft raus.



    Man könnte fast meinen es langweilt euch immer ganz oben mitzuspielen.
    Wieso nicht einfach mal aus Jux nur ne kleine Nation in HoI wählen (Italien, Mao-China, Mexiko, Niederlande etc.) oder einen Empire Build in Stellaris erstellen, der nicht eindeutig OP ist (so wie Schwärme, Inward Perfectionists oder Slaver Empires es sind). Selbiges wie bei HoI gilt auch für EU IV. Es muss nicht immer Österreich, Moskau, Frankreich oder der Osmane sein. Man kann auch mit Neapel, der Goldenen Horde oder Ulm seinen Spaß haben. Ich denke bei der letzten Runde EU habe ich mit Mailand gezeigt was auch mit einer zunächst kleinen Nation machbar ist. Das war die für mich spaßigste Partie die wir hatten.


    Das soll natürlich keine Kritik an eurer Spielweise sein und ich will auch niemandem vorschreiben wie oder was er zu spielen hat. Von mir aus kann jeder das spielen worauf er Lust hat. Nur eine Anregung um vielleicht etwas Abwechslung (auch für euch selbst) reinzubringen. Zu versuchen das Feld von unten aufzumischen macht deutlich mehr Spaß, als durch einen bestimmten Pick direkt von Anfang an hohe Chancen zu haben alles zu dominieren.

    Keine Kritik sieht anders aus. Aber ich werde dir gern sagen warum: Weil jemand die Großen spielen MUSS. Gerade in Hoi z.B. wir sind eben nicht genug Spieler so das sich viele eine kleine Nation nehmen können. Ich wollte eigentlich immer gern mal Japan spielen bei Hoi, gleich nach England. England hab ich das erste Mal gespielt in unserer MP-Runde. Japan noch nie. Und wir hatten schon einige Runden. Es gibt genau ein Land was ich nicht spielen will. Das DR bzw. das Kaiserreich in Kaiserreich. Da mache ich auch keine Ausnahme. Ansonsten nehm ich das was gebraucht wird. Wir haben aber durchaus einige Spieler dabei die nur das spielen was ihnen Spass macht und sonst nichts.
    Dann sage ich schon mal für die nächste Runde an. Ich spiele Japan. Ach, soll ja nicht so stark sein. Italien. Ich spiele Italien.
    Zu Stellaris, ja vorletzte Runde, mein "Sklavenempire" ohne Sklaven das 1/2 bzw. später 1/3 seiner Civslots dadurch verschwendet hat. Wow. Mein kommunistisches Schwarmbewusstsein das 2/3 der Runde allen Nachbarn unterlegen war (total OP). Bzgl. der Inwards musst du zu Alex gehen. Der Unterschied von Alex und Mir zu den allen anderen Spielern ist das wir genau wissen was man wann wie techen kann. Nichts Anderes. Keine OP-Builds, keine geheimen Tricks. Nur welche Wissenschaftler wann auf welchem Slot sitzen müssen um die Chance auf sehr wichtige Techs zur rechten Zeit zu maximieren. Und das haben wir vor 2 Wochen allen die es hören wollten genau dargelegt. Welche Tech wie wichtig ist und woher sie kommt. Und ich mache das auch gern nochmal.
    Das machen wir weil auch wir Spass an einem Spiel haben wo wir unsere Nachbarn ohne schlechtes Gewissen angreifen können. Und nein, ich werde keinen Orchideenbuild (wie den Gaiaweltstart) spielen damit ich dann als winziges Empire rumdümpel oder gefressen werde. Ich will die gleiche Chance haben wie alle anderen auch. Gerade Stellaris ist mitlerweile so ausgerichtet das gleiche Chancen gegeben sind. Bis 2300, also volle 2 bis 3 Abende im Spiel funktioniert das auch.


    Ja, Gefühle trügen einen oft. Dass eine Sitzung ausfällt weil mehrere Leute ohne Ankündigung fehlen kommt doch eher selten vor.

    Wirklich? Wir hatten in der Hoi Runde obwohl sie spannend war, so viel Ausfall drin das der Spielstand nach 2 (!) Kaiserreich-Patches im Arsch war. Gerade seit letztem Oktober hatten wir dauernd Ausfälle. Wir würden, hätte es die technischen Probleme nicht gegeben, wohl jetzt noch an der Hoi-Runde spielen.



    Ich habe ja beispielsweise bei Stellaris auch nicht mitgespielt weil mir Stellaris in einer "ernsten" Multiplayer Runde einfach keinen Spass macht. Dieses powerplaying wo dann die Runde quasi schon bei der Fraktionserstellung entschieden wird, ist einfach nicht meins.

    Verrätst du mir wie das geht? Also schon bei der Fraktionserstellung zu gewinnen? Ich will diese Superpower! :D Im Ernst, ich spiele ehrlich gesagt einfach vor mich hin, greife ja auch fast nie einen anderen Spieler an. Ich bin nur paranoid. Sobald jemand mehr Flotte hat als ich bekomm ich nen Rüstungskoller. True Story.



    Mein Hauptproblem mit den Paradoxrunden, die wir momentan am Laufen haben, ist ein Mangel an Spielern. 1-2 Leute die einen Abend abwesend sind haben bereits massive Auswirkungen. Die Paradoxrunde in diesem Forum ist leider am langsamen Sterben/Dahinsiechen. Davon abgesehen, dass wir ohnehin einen schwindenden Spielerpool haben, wird dieser durch spezifische Spielwünsche weiter geschwächt. Dieses Problem ist für mich eigentlich die das was man als erstes Lösen müsste.

    Das, genau das. Der eine dies nicht, der andere das nicht, nur kleine Länder, nicht in Europa usw. usw. Es wäre schon viel geholfen wenn sich die Spieler der kleineren Nationen mal mehr zutrauen würden. Z.B. Koukenjin als Indien war richtig gut. Warum also nicht mal Deutschland oder Russland nehmen? Das er mit Massen an Infantrie umgehen kann wissen wir.
    Ggf. könnte man die Runde Hoi auch mal im PX Forum ankündigen. Da finden sich sicher 2-3 Leutchen.


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Das, genau das. Der eine dies nicht, der andere das nicht, nur kleine Länder, nicht in Europa usw. usw. Es wäre schon viel geholfen wenn sich die Spieler der kleineren Nationen mal mehr zutrauen würden. Z.B. Koukenjin als Indien war richtig gut. Warum also nicht mal Deutschland oder Russland nehmen? Das er mit Massen an Infantrie umgehen kann wissen wir.
    Ggf. könnte man die Runde Hoi auch mal im PX Forum ankündigen. Da finden sich sicher 2-3 Leutchen.

    Du verwechselst Georgios schon wieder. ^^ Aber sowohl er und ich wären bei einer potentiellen Hoi Runde nicht das Problem bezüglich wichtige Nationen zu besetzen.


    Grundsätzlich spiele ich auch alles nur ist mein Zugang schon eher das es vernünftiger ist wenn die guten Spieler auch die wichtigsten Nationen spielen um eine gewisse Balance aufrecht zu erhalten. Wenn ich beispielsweise Deutschland in Kaiserreich gespielt hätte weis ich nicht ob unsere letzte Runde so spannend gewesen wäre beziehungsweise ob Deutschland dann halt so lange ausgehalten hätte.


    Mit Japan hatte ich zumindest doch mehr breathing Space auch außenpolitisch und Geo & Ich hatten dann ja beispielsweise auch entschieden Deutschland zu helfen gegen Russland und uns auch direkt im großen Krieg einzumischen. Kaiserreich hat da ohnehin den großen Vorteil von deutlich fluideren Bündnissen als Vanilla und das eben auch Minor Powers zu beginn im Verlauf des Spiels Majors werden können.


    Bezüglich Vanilla aber jetzt wieder ist es mir persönlich komplett egal welches von den 6 aufgezählten Länder ich selber spiele, aber ich würde es halt blöd finden wenn du jetzt beispielsweise Italien oder Japan spielst und Alex dann Deutschland.

  • Franky schreibt heldenhaft jeden Dienstag an alle eine Erinnerung das am Mittwoch gespielt wird.

    Montag, wenn ich bitten darf. :hallo:


    Zum Eigentlichen:
    ------------------------------------------------------------------
    Nun wurde wieder etwas Unmut bzgl. des (Spiel-)Verhaltens anderer oder der Runde allgemein geäußert. Ich würde mal drei grundsätzliche Probleme auflisten: Zu wenige Mitspieler, Reallife und unterschiedliche Erwartungshaltungen/Spielmoral/Spielweisen. Das ist nichts neues, man blicke nur (zurück) auf die Hotseat-Szene, aber zumindest bei letzterem kann man innerhalb der Spielerschaft arbeiten.
    Ich würde daher informell einfach mal folgende Punkte auf die Agenda setzen:


    1) Ausspielen. Egal wie nachteilig und eindeutig etwas aussieht, einfach das Ding zu Ende spielen.
    HoI4 ist am prädestiniertesten dafür, da es nicht wirklich ein nach dem Krieg gibt, sondern es um den Krieg selbst geht. Und selbst wenn man dann von drei Fronten zusammengefaltet wird, trotzdem bis zum Ende kämpfen. Ich selbst bin auch schnell in einer "GG"-Stimmung drin, wenn ich keine Perspektive mehr habe, aber wenn der Fokus des Spiels weg vom Ergebnis und hin zum Verlauf gelegt wird, sieht die Sache auch emotional anders aus. Also kein Trübsal blasen, bitte. Ausnahmen sind hier natürlich extreme technische Begebenheiten wie ein korrumpierter Save oder wenn einstimmig sich herauskristallisiert, dass das keinen Sinn mehr hat. Es ist sicherlich schwierig, eine Runde fortzusetzen, wenn jemand einfach keine Lust mehr hat, weil keine Aussicht auf Sieg besteht. Hierbei hilft nur von vorab anhalten, dass darauf nicht (mehr) der primäre Fokus liegen soll. Mehr als ans Herz legen geht hierbei schwerlich.


    2) Fehlmeldungen. Bitte Abwesenheit, auch wenn es nur kurzfristig ist, so früh wie möglich mitteilen. Erste Anlaufstelle ist hier im Forum. Ansonsten jemand per Steam oder über anderem modernen Kommunikationsweg (Messenger, SMS, ...) einem anderen mitteilen, der die Nachricht weiterleitet.


    3) Vorab-Siegbedingungen. Da hatten wir schon mal angesetzt und auch hier ist's schwer "Ich gebe auf. Du hast gewonnen. Tschüss" zu verhindern. Aber wenn jedem vorher klar ist, wo die Reise aufhört, ist das als Fokus gesetzt und nicht irgendeine gewisse Machtrelation, nach der man die Füße hochlegt. Der Punkt ist auch eher mit Punkt 1 zu verbinden.
    In EU4 könnte man z.B. sagen, dass es keine Bündnissiege gibt und es aber auch knallhart und bis zum Point of No-Return durchziehen. Ab diesem dürfen sich dann die, die dem Gewinner vorher geholfen haben, um selbst besser dazustehen, an den Kopf greifen. Aber es soll halt klar sein, dass es egal ist, ob man der zweitstärkste ist oder auf eine Provinz zusammengeschrumpft ist. Ich weiß, es ist wieder schwierig, dass diese Mentalität bei jedem zum sitzen kommt, aber was soll man machen.
    Natürlich gilt es hierbei Nachrede zu unterlassen. Wird einer vom Thron gestoßen und ein anderer gewinnt, soll nicht von ersterem "Ja, habt ihr fein gemacht, ihm zu helfen. Jetzt habt ihr auch nichts davon." oder ähnliches kommen. Akzeptieren, einfach spielen.


    Ergänzend wäre darauf aufbauend auch erwähnenswert doch mal solche Mods in Betracht zu ziehen, die mit Balancing oder Langlebigkeit nicht viel am Hut haben, sondern einfach mal gespielt werden, z.B. Mder's Vorschlag mit War of the Worlds oder Fallout. Oder mal doch eine ausgewachsenere CK2-Runde (aber bitte ohne eigene Charaktererstellung ^^) spielen. Mal zwischen kompetitiveren und komplett asymmetrischen Runden hin und her alternieren.


    Als nächstes wird HoI4 Vanilla gespielt, das steht schon mal fest. Außer es kommen jetzt Leute um die Ecke und berichten von einem Bugfest und komplett verhunzter Spielmechaniken. Glue wird wohl erst mal nicht dabei sein. Ich verstehe seinen Unmut, hoffe aber, dass das kein permanentes Fehlen sein wird. Der beste Weg, um da gegenzuwirken, ist ein paar vorbildliche Runden zu spielen!
    Auch hoffe ich, dass in Zukunft sich die Ausfälle minimieren (vor allem die kurzfristigen; je eher bekannt, desto wahrscheinlicher ist es doch eine Vertretung zu organisieren).


    Zum Schluss würde ich gern nochmal eure Erinnerung anregen:
    Welcher Konflikt war in der letzten EU4-Runde am erinnerungswürdigsten? Der 12-Jährige. Wer hat diesen Krieg losgetreten? Ich. War mir ein Sieg gewiss? Bei weitem nicht. Habe ich gewonnen? Nein. Warum habe ich dann den Krieg erklärt? Weil ich Mexiko wollte, Punkt!
    Nicht immer das bekannte Optimum gehen, nicht immer nur dem sicheren Sieg entgegen...Risiko! Das macht den meisten Spaß.
    So sterben auch Millionen Russen in einem Bürgerkrieg für Zar Dmitri.
    So sterben Hunderttausende in der Bretagne für den Kaiser und den König.


    Das wollte ich nochmal festigen. Man hört sich am Mittwoch.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Hallo zusammen,


    da sich noch niemand gemüßigt gefühlt hat:
    Ab dieser Woche, 4.06. starten wir wieder eine Stellarisrunde. Wie immer von 20.00 bis 24.00.
    Wer daran teilnehmen möchte findet sich zu angezeigter Stunde einfach im TS ein.


    Es gab im Vorfeld einige Diskussionen, wir haben uns erstmal darauf geeinigt das die "Origins", beschränkt werden.
    Sollte jemand an seiner Startciv schrauben wollen und das/die DLC nicht haben, einfach anschreiben. Idr. hab ich ab 18 Uhr meinen privaten Rechner an. Steam läuft immer im Hintergrund.


    Beste Grüße


    TauPandur

  • SpielerReichPlanetenPopsFormEthikSenat
    Mder1.Adeptus Mechanicus4Human: 49
    Robots: 20
    Technocratic Dictatorship
    Hegemonic Imperialists
    Fanatisch Materialistisch, Militaristisch448
    GeorgiosFollower of Reason12Geoloan: 77







    Pthumerian: 10
    Mireesh: 8
    Granada: 3
    Moral Democracy
    Spiritual Seekers
    Fanatisch Spiritualistisch, Pazifistisch547
    dracheLast Church6Pthumerian: 71MegaChurch







    Ruthless Capitalist
    Fanatisch Spiritualistisch, Autoritär661
    TauPandurOthari Republic14Othari: 93







    Rixi: 21
    Czyrni: 14
    Racket: 12
    Pyorun: 11
    Executive Committee
    Erudite Explorers
    Egalitär, Xenophil, Materialistisch681
    Alex_of_Newski (the_beck)Remnants of the Alhambra5Granada: 80







    Pthumerian: 2
    Robots: 15
    Science Directorate
    Erudite Explorers
    Fanatisch Militaristisch, Egalitär582
    DarthFrankiboyScythe Haven11Scythás: 63







    Pakari: 14
    Pthumerian: 9
    Theocratic Oligarchy
    Spiritual Seekers
    Egalitär, Xenophil, Spiritualistisch596
    TwilightStardust Crusaders6Stando: 69Holy Tribunal







    Evangelizing Zealots
    Xenophil, Militaristisch, Spiritualistisch343



    Alphabetisch nach den Namen der Imperien geordnet.


    Tag: 01.10.2240


    Senatsentscheidungen:
    -Gründung des intergalaktischen Marktes (Hub dafür ist noch nicht entschieden)


    Galaxie (mir bekannte):

    [spoil][/spoil]


    Angaben (auch wenn ich es bei diesen hier bezweifle) könnten gefälscht werden, weil ich einige DLCs nicht habe. Zudem wäre es lustig, die Macht der einzelnen Fraktionen im Senat zu listen.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • SpielerReichPlanetenPopsFormEthikSenat
    Mder1.Adeptus Mechanicus8128|54Technocratic Dictatorship
    Hegemonic Imperialists
    Fanatisch Materialistisch, Militaristisch1.7k
    GeorgiosFollower of Reason16135|154Moral Democracy







    Spiritual Seekers
    Fanatisch Spiritualistisch, Pazifistisch2.1k
    dracheLast Church8147MegaChurch







    Ruthless Capitalist
    Fanatisch Spiritualistisch, Autoritär1.2k
    TauPandurOthari Republic15182|260Executive Committee







    Erudite Explorers
    Egalitär, Xenophil, Materialistisch2.3k
    Alex_of_Newski (the_beck)Remnants of the Alhambra15107|192Science Directorate







    Erudite Explorers
    Fanatisch Militaristisch, Egalitär2.8k
    DarthFrankiboyScythe Haven15101|176Theocratic Oligarchy







    Spiritual Seekers
    Egalitär, Xenophil, Spiritualistisch2.1k
    TwilightStardust Crusaders7146Holy Tribunal







    Evangelizing Zealots
    Xenophil, Militaristisch, Spiritualistisch869



    Alphabetisch nach den Namen der Imperien geordnet.


    Tag: 28.03.2277


    Senatsentscheidungen:
    [Kann mal jemand? ^^]



    Katastrophen:
    - Adeptus Mechanicus forschte unweigerlich am L-Gate und löste den "Gray Tempest" aus. Folgende Flottenbewegungen sind Scythás bekannt:

    • Norden der Galaxie zwischen Scythe Haven und den Marodeuren. Die Flotte flog ins System der Marodeure und wurde vernichtet.
    • Im Süden von Last Church. Nach anfänglichen Verwüstungen drehte sie zur Othari Republic ab.
    • Weitere Flotte irgendow in der Othari Republic. Es wurde berichtet, dass 5 Othari-Planeten verglast wurden.
    • Verspätetes Auftauchen unbekannter Flottenzahl beim Verursacher, dem Adeptus Mechanicus.
    • Union of Ying and Yang scheinen zumindest eine Flotte zu jagen.

    - Als Reaktion wurden folgende Föderationen gegründet:

    • Holy League: Last Church, Scythe Haven, Follower of Reason (inkl. Mishar Hegemony ), Adeptus Mechanicus
    • Union of Ying and Yang: Remnants of the Alhambra, Stardust Crusaders



    Galaxie (mir bekannte):

    [spoil][/spoil]


    Angaben (auch wenn ich es bei diesen hier bezweifle) könnten gefälscht werden, weil ich einige DLCs nicht habe. Zudem wäre es lustig, die Macht der einzelnen Fraktionen im Senat zu listen.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!