[Stellaris] Interstellarer Multiplayer

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!
  • Fünfte Runde (2.2.3)


    Erste Session


    Vierte Runde (2.0.2)

    Vierte Session (2.0.4 beta)
    Dritte Session (2.0.3)
    Zweite Session
    Erste Session


    Tech-Tree: https://bipedalshark.gitlab.io/stellaris-tech-tree/vanilla/


    Dritte Runde (Utopia + Leviathan)


    Fünfte Session
    Vierte Session
    Dritte Session
    Zweite Session
    Erste Session


    Zweite Runde


    Vierte Session
    Dritte Session
    Zweite Session
    Erste Session


    ----------------------------------------------------------------------------------------------


    Tech-Tree: https://s32.postimg.org/phg96nfur/Stellaris_Tree.jpg


    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    Erste Runde


    Fünfte und letzte Session


    Chronik:
    Erste Session
    Zweite Session
    [spoil=Dritte Session]

    SpielerReichsnamePlanetenPops (Eigene/Andere)
    TauPandurChinorr Stellarunion41416(261/150)
    DarthFrankiboyAtrax Empire34270(232/38)
    Silberwolf (KI-Vertretung)Wolfskind26251(194/57)
    Alex_of_Newski (Bitos)Human Union20221
    Twiggels (vertreten)Vereinigte Herde20220(214/6)
    MightyGlueSacred Republic of Tabat (KI-Start)12173(138/35)
    TwilightPysh'tyr Commonwealth12147(121/26)
    Vicious (Sakura)Kitsune9113
    Dab0Staatenbund der Menschen10110(62/48)


    Nur vollständige Populationen gezählt. Angaben ohne Gewähr.


    Tag: 03.03.2286


    Bermerkenswertes:
    -Atrax Empire erklärte der Herde den Krieg (Kriegsziele: Einen Planeten bekommen, einen Planeten (Bochum) befreien und die verbündete KI zum Tributstaat machen). Die verbündete Stellarunion hielt sich größtenteils defensiv (nach Abmachung) zurück. Die Cheok-Armeen (Atrax) landeten auf drei Planeten und einige Stationen wurden zerstört. Doch als es zur Hauptschlacht kam, war der technologische Vorteil von der Herde zu spüren. Der Vorteil der Kampfkraft für das Atrax Empire schien völlig negiert und so hatte die Flotte der Herde obsiegt. Da ein Gegenschlag der Herde aussichtslos war, wurde ein weißer Frieden geschlossen, nachdem die Planeten zurückerobert wurden,
    -Die aktuelle Regierung des Atrax Empire verflucht die Gea (Wissenschaftsdirektorin), die zur Zeit der ersten Kolonisierungen gelebt hatte, da sie besonders teure Technologien in Auftrag zur Forschung gegeben hatte und nun ist dieses Imperium eins der technologisch rückständigsten. Industrie und Wirtschaft können sich nicht beschweren.
    -Die Chinorr-Stellarunion erklärt dem Staatenbund der Menschen den Krieg (Kriegsziele: Planetenübernahmen). Das Atrax Empire hält sich defensiv als Verbündeter zurück. Die vollkommene militärische Überlegenheit der Stellarunion ließ ihren Sieg nur minimal hinauszögern.
    ...gern Ergänzungen aus südlicheren Gefilden.


    Bilder (keine von den Schlachten aufgenommen):
    [spoil]


    [/spoil]
    [/spoil]


    Vierte Session

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    22 Mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • Sind diese Zahlen aber auch nur relativ und nur einen Teil der Wahrheit. ^^ Über Forschungen, Militärmacht etc. könnte ich höchstens das Wage relativ zu mir beziffern.


    EDIT: Eingangspost aktualisiert.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    Einmal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • ...gern Ergänzungen aus südlicheren Gefilden.

    Das ehemalige Commonwealth of Tabat hat die Macht der Mega-Unternehmen, die bisher die Geschicke des Reiches lenkten, beschnitten und sich in eine Transzendente Republik umstrukturiert. Die "Sacred Republic of Tabat", momentan geführt von Hohepriesterin Moz, bleibt der bisherigen Linie des alten Commonwealths weitgehend treu. Expansion beruht weiterhin größtenteils auf friedlicher Kolonisierung, Aliens aus fremden Reichen werden weiterhin mit offenen Armen empfangen und erhalten den großteil aller Rechte eines Tebadorianers. Hohepriesterin Moz möchte sogar noch weitergehen und möglichst bald die vollständige Anerkennung aller eingewanderten Bürger und deren Nachkommen erwirken und ihnen dadurch ermöglichen auch Führungspositionen in den Bereichen Regierung, Administration, Wissenschaft und Militär innerhalb der Republik zu bekleiden.


    Mit dem Großteil seiner Nachbarn führt die Sacred Republic weiterhin freundschaftliche Beziehungen. Aggressive Handlungen werden auf absehbare Zeit weiterhin nur gegen tendenziell xenophobe Reiche erwogen, um ihnen den besseren Weg aufzuzeigen.
    Dennoch sieht sich die Republik gezwungen ihre militärische Stärke weiterhin mit hoher Priorität zu erhöhen um etwaigen Übergriffen aus dem kriegstreiberischen galaktischen Norden vorzubeugen.

  • ...gern Ergänzungen aus südlicheren Gefilden.

    Der Süden ist arm und dünn besiedelt :D
    Bislang die miserabelste Startposition die ich in meinen handvoll Kampagnen bekommen haben. In meinen Heimatsystem habe ich nicht eine Ressource, alle Systeme liegen sehr weit auseinander, wodurch ich viel mit Außenposten arbeiten muss, um überhaupt mal an so etwas wie wertvolle Systeme zu kommen.


    Die Anzahl der für mich besiedelbaren Planeten ist minimal, inzwischen ist die Verzweiflung der pyshianischen Regierung so groß, dass auch karge Kleinwelten kolonisiert werden.
    Immerhin konnten unsere Wissenschaftler die defekten Roboter beheben und weiterentwickeln. Forschung ist das Zugtier des Pysh´terian Commonwealth!


    Zudem spielen meine Vasallen wie menschliche Spieler.
    Eines meiner Protektoraten hat der Scyldarian Confederation den Krieg erklärt im Alleingang. Das Commonwealth konnte nicht eingreifen und verlor das Protektorat. Wenige tage später wurden die dämlichen Ziegen ein Protektorat der Konföderation, die auch prompt einen Außenposten in dem System errichteten und uns fast ein benachbartes System mit einer wichtigen strategischen Ressource streitig gemacht hätten!


    Aber als friedliebende Demokratie unter dem großen kanzler Crax lösen wir Konflikte hauptsächlich mit Worten. Unser gut ausgebildetes Militär steht jedoch bereit um die Ideale des Commonwealth gegen die Aggressoren im Norden und Westen zu verteidigen. Gogoniant i Cymru!

  • Die Chinorr Stellarunion nimmt zu Vorwürfen des Südens, Sacred Republic of Tabat Stellung.


    "Wir, die Chinorr Stellarunion weisen alle Anschuldigungen der Republic of Tabat als unhaltbar zurück. Die Chinorr Stellarunion ist nicht nur eine Union unabhängiger Systeme sondern eine Union der Völker, so stellen die Chinorr, die Gründer der Union nur noch in etwa die Hälfte aller freien Bürger der Union. Was andere "Demokratien" noch vor sich haben, die Ernennung eines Präsidenten aus einem anderen Volk als dem Gründervolk, bei uns ist es schon seit über 50 Jahren Realität. Bei anderen "Demokratien" werden neue "Bürger" versklavt oder ausgelöscht, bei uns gefördert. Andere "Demokratien" verbieten ihren Bürgern dahin zu ziehen wo sie möchten, bei uns dürfem Sie gehen wohin sie ihr Blutsack/Herz/Plasmaverteilgunssystem zieht. Andere "Demokratien" schließen ihre Bürger vom Wahlrecht aus, nur weil sie einer anderen Rasse angehören oder eine andere Meinung haben. Bei uns darf vom ersten Tag des Systembeitritts jeder Bürger frei wählen."


    "Während der letzten 20 Jahre hat der Süden, allen vorran die Republic of Tabat, ein Dutzend Angriffskriege gegen kleine Völker geführt um sie zu unterjochen und ihre Bewohner zu versklaven. Die Planeten wurden eingenommen, die Bevölkerungen verschwanden spurlos. Das hat die Universumsweite Bevölkerungszählung des Atrax Empire zweifelsfrei ergeben. Wir fragen die anderen Imperien: "Wo hin sind ihre Bürger verschwunden?"


    "Wir, die Chinorr Stellarunion haben den Staatenbund der Menschheit angegriffen, dazu stehen wir. Diese undemokratische, militaristische Militärdemokratie an unseren Grenzen, die ihre eigene Bevölkerung unterjocht konnten und wolten wir nicht weiter dulden. Jetzt, nicht mal ein Jahr nach dem Sieg über dieses formals expansive Reich sind nahezu alle vormaligen Untertanen des Staatenbundes der Menschen zur Überzeugung gelangt das das Leben als Bürger der Chinorr Stellarunion ein viel besseres ist als als Untertan in einem militarisierten Staatenbund zu dienen. Es gibt weder Besatzungsarmeen noch Besatzungsschiffe. Nur die Freiheit - die Freiheit der Wahl, die Freiheit des freien Lebens, dahin zu gehen und das zu machen was ihnen richtig erscheint. Den Neubürgern der Chinorr Stellarunion wurden von alteingesessenen Bürgern kostenlos Kolonieschiffe zur Verfügung gestellt - um bisher ungenutzte Planeten innerhalb der Union zu erkunden und zu besiedeln, auf das die Rasse der Menschen, so wie alle anderen Rassen der Chinorr Stellarunion prosperiert."


    "Die Chinorr Stellarunion hat allen Völkern an und in der Nähe ihrer Grenzen, mit Ausnahme des verbrecherischen Staatenbundes der Menschen, grosszügige Angebote, sowohl im Bezug auf Wissenschaftliche als auch Wirtschaftliche und Militärische Zusammenarbeit unterbreitet. Auch dem auf Freiwilligkeit bassierenden Austausch von Bevölkerung steht die Union offen und jederzeit bereit gegenüber."


    "Wir als Union des Nordens, als Union des Friedens stellen uns abschließend nocheinmal klar auf die Seite unseres Langjährigen Alliierten, des Atrax Empire. Auch wenn wir ihre Angriffe auf die Herde weder vorbehaltlos gut hießen, noch offensiv unterstützten, stehen wir weiterhin voller Treue und bereit sie in jegweden Vorhaben zu unterstützen, zu ihnen."


    "Wir hoffen das der militaristische Süden, insbesondere die Republic of Tabat, ihre internen Probleme löst ohne den friedlichen Völkern des Nordens ihre Aggression aufzuzwingen oder andere Völker dazu anzustiften. Den wir, die Bürger der Chinorr Stellarunion, haben kein Interesse uns in die Inneren Angelegenheiten des Südens einzumischen und bitten die Völker des Südens auf die gleiche Rücksicht."



    Tau
    Pressesprecher des Präsidenten


    ---


    Direkt gesagt, ich werde beim nächsten mal nicht anwesend sein können, da ich einen Termin habe der für mich die Weichen der nächsten Berufsjahre stellen kann. Ich habe die Vertretung an Tungdil gegeben, dessen superbe Arbeit bei Twiggels Herde ja gezeigt hat das er das Spiel meisterlich beherrscht. Ich habe ihn in sämtliche Abmachungen (auch die die noch unbeantwortet im Raum stehen) eingewiesen und mit ihm sowohl Reich als auch andere Ingamefaktoren durchgesprochen. Den Spielstand habe ich an Ihn weiter gereicht, er kann, genau wie Franky, ohne Probleme hosten. Ich werde mein Reich hier weiter vertreten, über alle Abmachungen wird Tungdil rechtzeitig informiert.
    Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten und bitte um Verständnis. Ich werde, sollte es mir zeitlich möglich sein und niemand etwas dagegen haben, ab 22 Uhr+ dann einfach im TS mit dabei sein.


    ---



    Tau Pandur hat da echt nicht schlecht abgehoben was die absoluten Bevölkerungsanzahl angeht, nicht schlecht Herr Specht.

    Danke, das Micromanagement inklusive des schreibens mit 3 Spielern hat mich froh sein lassen das die Runde Zuende war. Aber da dein Reich ja auch immer weiter expandiert wirst du es auch bald merken Alex_of_Newski, kann jedem nur raten sich bei einem Krieg nicht zu viele Planeten zu hohlen, die gnadenlos weiterlaufende Geschwindigkeit ist bei so einem Imperium sehr schnell eine größere Herausfoderung als die anderen Spieler.
    Ich bitte hier gleich mal für eine Galgenfrist von 2-3 Ingamejahren (das letzte mal haben wir gut 20 Jahre geschafft) für Tungdil, damit er sich in das große Reich einarbeiten kann.


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Ach der Tonfall und Stil (inkl. einem Teil des Inhalts) ist aus den Pressekonfis die das US State Department gibt geklaut, freut mich wenn es gefällt.



    Aber mal ernsthaft, ich hab zwei KI-Nationen und ein halbes dutzend Planis von einem Spieler gefressen. Das ich der erste war der einem anderen Spieler tatsächlich Planis abnehmen konnte, gut das wiegt anders als KI-Nationen zu verprügeln. Das ist aber im Grunde nichts anderes als ihr auch macht. Warum ich mehr Bevölkerung habe ist einfach dem geschuldet das ich die neuen Völker nicht nur, wie ihr, in meinem Reich belasse oder gar versklave und töte, sondern einfach weil ich sie aktiv zur Expansion auf brauchbaren Planeten einsetze.
    Persönlich fand ich befremdlich das noch so viele KI-Nationen bei euch leben und schade das im Süden nicht mal Spielerkriege ausgebrochen sind. Der Krieg zwischen dem Attrax-Empire und der Herde war sicher das mit Abstand interessanteste was uns bis jetzt geboten wurde.
    Absorbiert doch einfach ein paar KIs, wachst ein bisschen und macht es interessant, gerade du MightyGlue hast doch einige hervorragende Kanidaten die du schlucken könntest.


    Im übrigen ist es nicht gelogen, meine Gesetze sind wohl die liberalsten von all unseren Reichen und Dab0s Bevölkerung war nach nicht mal einem Jahr zu über 50% absorbiert. Und ja ich hatte schon Präsidenten aus Minderheitenvölkern, letztes mal am Anfang, so eine Art schwebenden Fleischsack.


    ---


    "Die Chinorr Stellarunion bedauert das die Republic of Tabat einen Clown als Pressesprecher eingestellt hat. Sie ist gern bereit Botschaftspersonal und Depeschen auszutauschen, allerdings erst wenn auf die begründeten Anschuldigungen mit gebotener Sorgfalt eingegangen wird. Wir sind bereit jegwede Aktion zu unternehmen die dem Frieden und Freiheit in der Galaxie dient."


    Tau
    Pressesprecher des Präsidenten


    ---


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Das Problem im Süden in der letzten Session war die Abwesenheit von Silberwolf. Sein Reich trennt Kitsune von Tabat und Twilight ist noch von einigen KI-Reichen umringt.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • So wie ich das sehe sollten die Personen die heut Abend da sind überlegen was sie tun.


    -Sakura kommt später --> 22.30
    -Twilight kommt später --> 20.45
    -Twiggels --> Unbestimmt ob er kommt
    -Tungdil, meine Vertretung --> Unbestimmt ob er kommt (RL-Sache, kurzfristig) Ich werde versuchen ab 22 Uhr da zu sein.


    ggf. später anfangen?


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Die, die da sind, sammeln sich wie gehabt im TS und da besprechen wir das.


    EDIT: Heute waren es wirklich zu wenige für eine Session...nächste Woche hoffe ich wieder auf eine volle Mannschaft.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

    Einmal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

  • Jetzt wäre ich da. Na dann. Nächste WOche ist auch stressfreier.



    edit- Sorry. Muss heute wieder länger arbeiten.
    Bin wohl erst um kurz nach 10 zu Hause.


    Ich versuche mal ne Vertretung ranzuschaffen, damit ihr mich ohne schlechtes Gewissen zerpflücken könnt.

  • SpielerReichsnamePlanetenPops (Eigene/Andere)
    TauPandurChinorr Stellarunion52590(386/204)
    DarthFrankiboyAtrax Empire47436(337/99)
    SilberwolfWolfskind44406(286/120)
    Alex_of_Newski (Bitos)Human Union30353
    MightyGlueSacred Republic of Tabat24338(140/198)
    Twiggels (später gejoint)Vereinigte Herde26306(277/29)
    Vicious (Sakura)Kitsune18210(190/20)
    TwilightPysh'tyr Commonwealth16202(154/48)
    trashiStaatenbund der Menschen12151(78/73)
    AzraelAngry Bots (3 KI-Sessions)572(57/15)


    Nur vollständige Populationen gezählt. Angaben ohne Gewähr.


    Tag: 03.04.2312


    Bermerkenswertes:
    -Das Hadadeshi Kingdom hatte eine Exklave soweit im Norden errichtet, dass die Hyperlane-Verbindungen des Atrax Empires zwischen dem Kern des Reiches und einem Außengebiet getrennt wurden. Daraufhin entschloss sich die Regierung zur einzig erreichbaren Lösung: Krieg. Dieser hat die Übernahme von drei Systemen und einige Kollateralschäden an Einrichtungen der Herde (Twiggels als Spieler war da noch nicht anwesend) - der Verbündete des Hadadeshi Kingdoms - zur Folge.
    -Im Süden vernahmen wir, das Volk der Cheok, die Nachrichten vieler feindlicher Übernahmen. Details können diese Regierungen selbst liefern.
    -Die Human Union, Wolskind, Sacred Republic of Tabat und der Staatenbund der Menschen schließen sich in einer Allianz zusammen.
    -Die Herde tritt daraufhin dem Knowledge Network, dem Bündnis des Atrax Empires und der Chinorr-Stellarunion bei.
    -Das xenophile Fallen Empire Iztran Ascendancy gibt seinen Nachbarn Forderungen.
    ...Ergänzungen gern gesehen.


    [spoil=Bilder]



    [/spoil]

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Der Galaxie-Endkrieg
    - Erzählt von einem ehemaligen cheokianischen Regierungswissenschaftler aus dem Atrax Empire -


    Es war uns früher oder später klar, dass es zwischen dem Knowledge Network und dem großen Bündnis von Human Union Tabat und Wolfskind zum Krieg kommen würde. Unser Verbündeter, die Chinorr-Stellarunion, hatte in kurzen Verhandlungen die Vereinigte Herde in unsere Allianz mit hineinziehen können. Frühere Regierungen hatten es auf die Grenzsysteme zu uns abgesehen und misstrauisch waren die Rinder gegenüber uns. Vielleicht sah sie eine zu große Gefahr von den südlichen und westlichen Staaten ausgehen, würden sie über uns obsiegen. Auch weit in der Südposition unserer Galaxie hatte der Chinorr-Präsident seine diplomatischen Fühler ausgestreckt und unsere Botschafter teilten uns mit, dass im Kriegsfall der großen Bündnisse Kitsune und das Pysh'tyr Commonwealth mit Stichattacken Wolskind und Tabat zusetzen würden.
    Wir hingegen waren immer noch über den propagierten technologischen Rückstand in der Galaxie beschämt, und dies als, was man in der Allgemeinheit Wissenschaftsdirektorat nennt. Deswegen forschten wir akribisch weiter. Zwischen dem letzten Krieg gegen das Hadadeshi Kingdom und dem großen Konflikt, schafften wir es, die Energiezellen weiter zu optimieren, Kristalline Panzerung in unsere Schiffe einzubauen und diese auch mit Partikellanzen auszurüsten, die wir aus Wracks des Hadadeshi Kingdoms bergen konnten. Wir wussten nicht, woher sie diese Waffe hatten, doch war es ein Glücksfall diese zu finden. Auch die Amöben hatten wir gebändigt und Hangarmodule für sie eingebaut. Und die Gauß-Kanonen, von welchen der Feind auch viele besaß, waren für den Nahkampf bereit.
    Mit der Expansion der Herde über ihre Nachbarn, die wir unterstützten sahen wir, dass wir das Maximum an unterhaltbarer Flotte erreicht hatten. Der pazifistische Anteil des Cheok-Volkes meldete sich auch deutlicher, als wir es erwartet hatten.


    Und dann geschah es: Wolskind griff Kitsune an. Der Chinorr-Präsident und unser Geam, also Wissenschaftsdirektor, waren nicht vollends entschlossen einen Krieg zu wagen, erachteten wir doch die feindliche militärische Stärke als der unseren leicht überlegen.


    Aber als Kitsune angegriffen wurde, gerieten wir in Zugzwang. Das Atrax Empire zog die verteilte Flotte zusammen und flog nach Jarad. Ebenfalls wurden alle transportierbaren Armeen in Bereitschaft gesetzt. Mehr als 50 Bataillone wurden ebenfalls nach Jarad geschickt und über 70 blieben verteilt an drei Punkten im Empire zurück. Die Chinorr-Stellarunion kam mit ihrer Flotte auch nach. Die Flotte der Herde musste sich erst von ihrem letzten Krieg her bewegen.
    Von Kitsune erfuhren wir im Süden die Stärke und Position der Wolfskind-Flotte und dass der recht unorganisierte [KI-Reich] Staatenbund der Menschen seine Schiffe auch nach Süden gezogen hatte.
    Wir wollten keine Zeit vergeuden und wagten ohne diese Schiffe in den Krieg zu gehen. Zu unserer Überraschung traf es den Gegner recht unvorbereitet. Die Atrax-Schiffe zogen nach Nuranka und Chinorrs Flotte warpte sich nach Yrgel. Beide waren die äußersten Systeme der Human Union. Der Chinorr-Admiral meldete eine flüchtende Flotte der Human Union, die hier wohl stationiert war. Mit seinen Sensoren erfuhren wir, wohin der sprang. Der cheokianische Admiral Crumklac Yptika, der für den Kriegsfall eingesetzt wurde, ging sofort auf Abfangkurs in das Kharasta-System und erreichte dieses noch vor der flüchtenden Flotte. Auch die Chinorr-Flotte kam heran und sprang direkt in die Feinde hinein. Da ihre Systeme später zur Abkühlung kam als die feindlichen, verlor die Chinorr-Flotte einige Schiffe als wehrlose Zielscheibe. Die Union versuchte Zeit zu gewinnen und floh erneut, doch war sie von ihren Möglichkeiten gefangen und wurde nach mehreren Kontakten zerstört.
    Zu erwähnen wäre hier noch, dass sich unsere Wirtschaft zu diesem Zeitpunkt stabilisiert hatte. Jedoch bekamen wir auch die Nachricht, dass Pysh'tyr die Hilfe versagte.




    Dies war schon jetzt ein großer Schlag für die Süd- und Westmächte. Ihnen blieb nichts anderes übrig, ihre Kräfte zusammenzuziehen und in einem großen Versuch uns entgegen zu gehen. In dieser Zeit besetzten wir Nuranka und beide Planeten von Yrgel. Daraufhin flog die Atrax-Flotte voraus ein System nach dem anderen ab, um schiffsbaufähige Raumstationen zu zerstören. Und einem System vor der Heimatwelt der Human Union trafen die Streitkräfte der Feinde ein. Mit der Flotte von Tabat an der Spitze stellten sie sich über Haduphis Prime und den Planetenbahnen hinter ihm unserer Flotte entgegen. Die Chinorr-Flotte war zur Heimatwelt der Menschen der Union vorgesprungen und musste schnell kehrt machen.


    Hier zahlte sich der Glücksfund und Ausrüstung der Partikellanzen aus, die erst kurz vor Kriegsbeginn verbaut wurden. Die südlichen Flotten hatten eine große Anzahl an kleinen Schiffen, welche unseren Schlachtschiffen und ihrer Reichweite nicht gewachsen waren. Aber auch unsere niederen Schiffstypen wurden zu großer Zahl Opfer feindlicher Raketen.


    Die Chinorr-Schiffe schienen etwas gestört, flogen ihre Bomber erst in wilder Formation, bevor sie sich ordnen konnten. Und als nur noch unsere Schlachtschiffe übrig waren und wir über Haduphis IV eine sehr nahe Gefechtsweite erreicht hatten, trafen die Schiffe der Herde, die die Staatenbund-Flotten verfolgt hatten, im Rücken der des Feindes ein. Von hier ab war nun die feindliche Streitkraft völlig gebrochen.





    Und so endete die Entscheidungsschlacht, welches Bündnis obsiegen würde.


    Was nun folgt ist Teil eines anderen Kapitels. Und welches Reich und nicht welches Bündnis am Ende oben stehen wird, ist nicht entschieden und werden wir auch nicht zu unseren Lebzeiten erfahren.


    --------------------------------------------------------------


    Also, mir hat es in jeder Session sehr viel Spaß gemacht. Und auch zwischen diesen (vor allem direkt danach) immer viele diplomatische, politische, strategische Gedankengänge, die unterhielten, wie es nun weiter gehen könnte. Vielen Dank an die Teilnehmer, dass das überhaupt zusammengehalten hat. Ich glaube jede SZ-Runde hatte sich aufgelöst, aber wir, doch keine kleine Runde, haben durchgehalten mit nur wenigen zeitweise Vertretungen/Ausfällen. Und nach der ersten richtigen MP-Partie hat jeder was dazu gelernt.


    Und nun steht auch die nächste an, aber erst in zwei Wochen. Diskussionen über evtl. festgesetzte Regeln können hier ja vorgenommen werden und auch, ob man den Wochentag verschiebt. Und noch weiteres...


    Dann noch etwas, was Sakura mir empfohlen hat, eine Übersicht des gesamten Tech-Trees (oder eher -Forrest), welchen ich auch im Eingangspost verlinken werde: https://s32.postimg.org/phg96nfur/Stellaris_Tree.jpg


    Dann als Zusatz noch hier, das schöne Ereignis, welches mich auf die Heimatwelt der Herde führte:


    Und die verbugte Welt:

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Danke für die große Zusammenfassung Franky.


    Einige Anmerkungen zu Frankys Text: Die Chinorr Stellarunion hat fast genau die Hälfte ihrer Flotte geopfert um die Flotte des Menschenimperiums am Entkommen zu hindern, über 50.000 Flottenpunkte, unzählige Schiffe und Leben.
    Als deine Flotte schlussendlich im letzten Gefecht stand und es ausgeglichen war, da sind die Bomber der Union nicht "ziellos" durch die Gegend geflogen sondern haben die Schlachtschiffe der Republic of Tabat in unter einem Monat vollständig vernichtet - was für uns zum Sieg führte.


    ---


    Letztlich habe ich die 5 Abende oft auf glühenden Kohlen gesessen.
    1. Abend: Oh Gott, Attrax ist viel stärker als ich, hat viel mehr Planeten, sie werden mich vernichten! - Bündnis, puh.
    2. Abend: Expansion, Expansion Expansion, Dab0 mault - Flotte aufbauen, KI-Reiche überrennen.
    3. Abend: Krieg des Attrax Empire gegen die Horde, Krieg der Union gegen den Staatenbund der Menschen. Letzteres war wenig interessant, ersteres sehr sehr spannend.
    4. Abend: Krieg, Attrax gegen die Horde. Danach: WANN kommt das 4er Bündnis? Ich habe ernsthaft mit einem sofortigen Angriff gerechnet, das sie mir zeit geben würden meine Flotte von 35k auf 105k aufzubauen hätte ich nicht gedacht. Daher war ich den 4. Abend konstant in Panik. Ich war für jeden Monat dankbar, gerade am 4. Abend hat sich meine ökonomische Stärke mehr als verdoppelt.
    5. Abend: Letzte Kriegsvorbereitungen und die Suche nach einem Casus Belli. Dabei sind sowohl bei den Attrax als auch der Union erst 6-12 Monate vor Kriegsbeginn die finalen Waffen fertig geworden!


    Der Angriff von Wolfskind auf Sakura war ein Glücksfall für die Nordallianz, die Flotte der 3 Reiche war zersplittert und ein drittel durch einen Krieg abgelenkt.
    Letztlich ist das Spiel kein Egoshooter, hier gibt es keine 3 Sekunden Glücksgefühle nach einem Kill. Ganz im Gegenteil, einen Sieg muss man sich hart erarbeiten und man muss gut planen und Strategien mit Verbündeten absprechen.


    Ich fand es nicht unbedingt passend von einigen aus dem Süden die darüber moserten das wir mehr Flottenpunkte gehabt hätten - stimmt zwar, was den Süden aber letztlich den Sieg gekostet hat war die mangelnde (oder wie es klang "nicht") vorhandene Kommunikation, während Franky und Ich unsere Flottenbewegungen in jedem Krieg zumindest abgesprochen hatten. Auch in den Kriegen der Horde gegen die KI stand zumindest die Flotte der Union immer als Backup weit südlich und hat auf einen Angriff der Südallianz gewartet, gleiche war im Süden nicht zu erkennen.


    Übrigens scheinen die Anzeigen für die Flottenüberlegenheit ziemlich stark zu schwanken. Ich hatte im Verhältnis zur Human Union starke Schwankungen. Zeitweise war ich unterlegen, ca. 1 RL Stunde vor dem Krieg stand mal kurz Erbärmlich bei der Human Union da, am Ende hat es sich auf unterlegen eingependelt. Ich frage mich wie es berechnet wird? Nur anhand der direkten Flottenstärke? Zählen Raumbasen und deren Kampfstärke mit?


    ---


    Für Übernächste Woche.
    Donnerstag ist für mich grundsätzlich OK, mir persönlich wäre aber der Mittwoch deutlich lieber.


    Ich halte nichts von irgendwelchen Diplomatieregeln, die bis jetzt diplomatisch eher passiven Spieler müssen einfach aktiver werden. Wenn Regeln nötig werden können wir das auch während des Spiels machen, wir sind alle Erwachsen und so wie ich es mitbekommen habe die letzten 5 Runden auch alle vernünftig. Wenn ein Spielspass zerstörendes Problem auftreten sollte dann kann man das sicher auch an und absprechen.
    Limitierung von Allianzen oder verbieten von Allianzen, davon halte ich garnichts. Ersteres ist vor allem für schwächere Spieler der Tot, warum soll ich mich als starker Spieler mit einem, in allen Punkten unterlegenen Mündel belasten während ich mit einem starken Spieler das Universum erobern kann? Letzteres würde Diplomatie unmöglich machen und damit einen großen Teil des Spiels total entwerten, daran habe ich Null Interesse.


    Was Mods angeht: Ich kann damit leben in einen Mod zu nehmen der die Startpunkte ausgleicht - aber bitte mit Uralten. Mir wäre es ohne Mods aber ehrlich gesagt lieber. Es macht den Charme des Spiels aus das man nicht weiss was einen erwartet. Das ich z.B. Franky direkt neben mir hatte war ein ungeheurer Glücksfall, wir mussten miteinander auskommen. Bei dem Mod wäre das anders. Wir werden das nächste mal maximal 10 Personen sein, wie wäre es einfach mehr KI-Nationen reinzunehmen und in ein sehr großes Universum zu wechseln?
    Wenn ich wieder Hosten sollte (kann auch sehr gern ein anderer machen), habe 8 Kerne, 16 GB-Ram und ne 50k Leitung, dem Host macht es nichts aus in einem größeren Universum zu spielen.


    ---


    Noch ein Wort direkt an Sakura: Macht Spass mit dir zu zocken und es wäre schön wenn du wieder bei bist. Aber (es kommt immer ein aber) besorg dir bitte mal einen Rechner bei dem der Prozessor nicht aus einem Affen mit einem Abakus besteht. Es waren nun 20 Stunden die wir unter dem massiven Lag gelitten haben. Einige Spieler haben ja schon kundgetan das sie nichts gegen dich haben, sich den Lag aber nicht mehr antun wollen. Ich würde ihn mir nochmal antun, er ist aber extrem heftig, wir wären wohl denke ich, einen Abend eher fertig geworden ohne den Lag.
    Vielleicht findest du ja eine Lösung, auch wenn mir klar ist das (fast) niemand seinen Rechner wegen einem PC-Spiel aufrüstet.


    ---


    Also an Ladegos, Tungdil, Dab0 und Co. in 2 Wochen geht es weiter, wenn ihr Lust und Zeit habt... 20 Uhr bis 23-24 Uhr wie gehabt.


    Beste Grüße


    TauPandur

  • Ich war wieder so frei, eine Umfrage dafür zu erstellen:



    Einfach Nickname eingeben und abschicken. Man muss sich nicht registrieren.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Sooo gerne, aber gerade an diesem Abend ( Ist doch der 18.08?) bin ich im Kino zu Suicide Squad. Schade.
    Aber lese gerne die Berichte und Sichtweisen hier. Hoffe das Spiel macht noch eine Evolution durch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!