[WH30K-WH40K-WH Fantasy] Bücher - Buchreihen - Comics

  • Du solltest also fingernägelkauend vor dem Rechner hocken und den Livestream auf Twitch verfolgen.

    Das...wird wohl eher nicht geschehen. Ich schaue dann lieber Sonntag nach den Ergebnissen, bzw. warte darauf das Valrak wieder veralbert wird mit seinen "großen Ideen" :P

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Habe nen Kindle Paperwhite und vor ein paar Tagen Sigwald angefangen zu lesen. Luthor Huss hatte es mir ganz schön angetan. Glaube da kommt das Buch von Sigwald nicht wirklich ran. Zumindest bisher bin ich mir nicht sicher ob ich weiterlesen soll, da die Story so abgedreht ist, dass sie mich irgendwie anwidert.

    _____________________________
    Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
    -Verfasser unbekannt

  • Update zum Veröffentlichungsplan 2021:

    • Juli 2021: Die Sabbat-Chroniken 01 werden auch auf Deutsch veröffentlicht, enthalten sind mehrere Kurzgeschichten zum "1st&Only Tanith".
    • Juli 2021: Auch die Sabbath-Croniken 02 erscheinen im Juli, das ist ein Buch über die Iron Snakes, die auf Urdesh gegen den Blutpakt kämpfen. Autor ist Mathew Farrer.
    • September 2021: "The Siege of Terra" wird mit "Kriegsfalke" fortgesetzt, das ist Buch VI der Reihe. Das Buch wurde während des "Warhammer Fest 2021" angekündigt und ist (vermutlich) der im Librum angekündigte "mysteriöse Release" im September (siehe pdf).
  • Auf den Tag genau zwei Jahre nachdem ich hier im Forum das letzte Mal was geschrieben habe (leider aus einem ziemlich unschönem Anlass), hab ich nun doch seit langem mal wieder ein Anliegen was mich hier zum Schreiben antreibt.


    Und zwar habe ich seit Anfang dieser Woche angefangen mich überhaupt das erste Mal in die Welt/Lore von Warhammer 40.000 einzuarbeiten. Ich wusste zwar immer, dass dieses Franchise existiert und hatte ein paar grobe Vorstellungen darüber, aber so wirklich mit beschäftigt hatte ich mich eigentlich nie. Nachdem ich mehr oder weniger durch Zufall bei Youtube auf einem Kanal gelandet bin der sich hauptsächlich mit der Lore von Warhammer 40.000 beschäftgit (Luetin09), hat sie mich seitdem doch ziemlich in ihren Bann gezogen, und ich muss zugeben, dass ich die Reichhaltigkeit, Vielseitigkeit und auch den Detailreichtum sträflich unterschätzt hatte. Einer der Gründe warum ich Warhammer 40.000 immer links liegen gelassen habe, war halt immer, dass ich dachte, dass eben diese Punkte da nicht erfüllt werden.


    Nach dem Konsum vieler Youtube-Videos zu dem Thema, wollte ich nun natürlich gerne noch tiefer in die Materie einsteigen. An Tabletop habe ich allerdings nun überhaupt kein Interesse, sodass dafür dann wohl Games und Bücher für mich das Mittel der Wahl sind. Da ich an der Spielefront momentan aber ziemlich gut ausgelastet bin (Red Dead Redemption 2 sei Dank), schienen mir Bücher nun das beste Mittel dafür.


    Nachdem ich allerdings von der schieren Masse der vorhandenen Literatur erst einmal etwas erschlagen wurde (damit hatte ich ehrlich gesagt auch nicht gerechnet), habe ich natürlich begonnen zu recherchieren, was es denn so für gute Einstiegspunkte gibt.


    Basierend auf entsprechenden online gefundenen Empfehlungen habe ich daraufhin mir diese Woche zwei Bücher besorgt:

    Zum einen Volume One der The Uriel Ventris Chronicles (enthält die Romane: Nightbringer, Warriors of Ultramar und Dead Sky, Black Sun + 3 Kurzgeschichten) von Graham McNeill und zum anderen Eisenhorn: Xenos von Dan Abnett, die besonders häufig als Einstiegspunkte in die Welt von Warhammer 40.000 empfohlen wurden.

    Ich habe nun in den letzten Tagen den ersten Roman der Uriel Ventris Chronicles gelesen und heute dann Xenos beendet. Beide Werke haben mich ziemlich in ihren Bann gezogen und ich habe sie mit großem Vergnügen viel zu schnell verschlungen. Beide Reihen werde ich sicherlich zu Ende lesen.


    Da ich aber ein sehr schneller Leser bin, gerade wenn mir etwas wirklich Spaß macht, richte ich meinen Blick natürlich nun auch schon auf potentielle Nachfolgeromane und Romanreihen.

    Daher wollte ich hier mal nachfragen, denn es scheint hier ja einige Fans des Franchises zu geben, was denn eure Tipps für weiteren Lesestoff so wären?

    Ich werde natürlich auch selber weiter recherchieren, aber ich dachte mir, ich frage einfach mal auch hier zusätzlich nach. Vielleicht hat hier ja jemand noch Empfehlungen, Geheimtipps, Lieblingsbücher usw.. Oder falls ich von Büchern aufgrund mangelnder Qualität lieber die Finger lassen sollte, nehme ich dazu natürlich auch gerne Ratschläge an.


    Ich werde nun erstmal weiterlesen (Warriors of Ultramar steht jetzt an).

    Ich freue mich auf die eine oder andere Antwort und wünsche allen die das hier lesen auf jeden Fall noch ein angenehmes Wochenende!


    PS: Hab jetzt glaube ich den richtigen Thread gefunden...

  • Also, erstmal willkommen in der Welt von Wh40k!

    Ich bin den Büchern auch lange ausgewichen, ich dachte immer das wäre so ein unnützes Endlos-Ding wie die Perry Rhodan Heftchen die mein alter Herr immer gelesen hat.

    Nun... es ist bislang endlos, aber auch irgendwie cool :D

    Habe wie du ebenfalls mit Uriel angefangen, aber nicht ganz so gezielt. Hatte damals eine lange Zugfahrt vor mir, und mein Fantasybuch war zu Ende. Im Buchladen am Bahnhof lag ein Taschenbuch für ein paar Euro, und... nun ja. Kann man mal machen, dachte ich. Inzwischen habe ich wohl weit über 100 Bücher gelesen.

    Grundsätzlich solltest du natürlich den großen Bruderkrieg lesen!

    Du findest hier eine ganz gute Übersicht, die Reihe zum Bruderkrieg heisst "Horus Häresie".

    Nachdem du die Geschichte um Uriel gelesen hast kennst du schon das Ende der Reihe, so wie wir alle. Aber der Weg dahin ist unglaublich spannend... ich beneide dich ein wenig, gerade die ersten 10 Bücher sind unheimlich gut.

    Es gibt bislang kleinere Serien die richtig gut sind, z.B. die Night Lords (Triologie) oder Salamanders.

    Bei den Space Marine Battles sind einige Perlen dabei, wie "Schlacht um den Reiszahn".

    Ebenfalls sind Bücher um die Grey Knights herum meist recht spannend.


    Eisenhorn: Xenos von Dan Abnett

    Dan Abnett ist einer von den Guten, aber ich kann mich nicht zu EIsenhorn durchringen. Schande über mein Haupt, ich weiss.


    der falls ich von Büchern aufgrund mangelnder Qualität lieber die Finger lassen sollte

    Tjoah, amtliche Lesewarnungen gibt es nicht sooo viele, einiges mag an persönlichen Referenzen liegen.

    Ich kaufe beispielsweise die Reihe um die Primarchen herum nicht, das liegt aber einfach am unverschämten Preis, nicht weil die Reihe doof ist; im Gegenteil.

    Ansonsten gibt es ein paar Einzelstücke die etwas daneben sind.

    An vielen Punkten (nicht allen) stimme ich mit der oben geposteten Seite überein.


    Nachtrag:

    Sobald du die Horus Häresie gelesen hast kannst du ja hier mal tippen ob du für oder gegen den Leichengott Imperator bist :D

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

    2 Mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

  • Danke erstmal für deine Antwort und die entsprechenden Hinweise!

    Irgendwie bin ich über lauter lesen (Und Uni und Arbeit gibt es ja auch noch) gar nicht mehr zum Antworten gekommen.


    Also die Horus Heresy habe ich natürlich auch im Blick, hatte aber aufgrund der Vielzahl an Büchern doch erstmal davor zurückgeschreckt. Irgendwann kommt aber sicherlich auch dafür die Zeit...

    Da ich ja durch Lore-Videos zu Warhammer 40k gekommen bin, kenne ich natürlich auch schon den Ausgang der Reihe, aber das soll mich trotzdem nicht hindern.


    Ansonsten habe ich jetzt heute Warriors of Ultramar zu Ende gelesen und werde auch erstmal Uriel weiter begleiten. Allerdings habe ich Eisenhorn:Malleus inzwischen auch bestellt.

    Für die Zeit wenn ich mit beiden Reihen durch bin, habe ich bisher die Ravenor-Trilogie von Dan Abnett im Blick, sowie die Gaunt's Ghosts-Reihe. Denn das Universum aus der Sicht der einfachen Imperial Guard-Soldaten zu erleben stelle ich mir eigentlich auch ziemlich spannend vor.

    Außerdem bin ich dabei mich grundlegend etwas mit den vielen verschiedenen Space-Marine-Chaptern zu beschäftigen (scheinen sich ja teilweise ziemlich deutlich von einander zu unterscheiden), um zu gucken welche Buchreihen da für mich auch von Interesse sein könnten.


    Man merkt, Warhammer 40k hat mich momentan ziemlich gepackt, bereut habe ich es bisher aber noch nicht...

  • Joah, mit den Bänden rund um Eisenhonr und Ravenor machst du wohl nix falsch.

    Ich bin ein einfacher Mann, mit einfachen Freuden.

    Mir reicht es wenn ein einzelner, unrasierter Space Marine über 500 Seiten lang Feinde abschlachtet; bevorzugt mit jeder nur erdenklichen Waffe, oder alternativ einer Tee-Tasse.

    Man nennt das oft "Bolter-Romane" ... der Fokus liegt dabei auf zähen Veteranen die irre lachend durch die Hölle gehen....


    Die Horus Häresie ist deshalb so spannend weil man einiges dazu erfährt warum sich die Hälfte der Primarchen vom Imperator abwendet. Die wurden ja eigentlich genetisch für Loyalität etc. erschaffen.

    Gudes Zeuch.


    Ansonsten kannst du hier mal ein bisschen zurück blättern, da findest du noch ein paar Links zu guten Fan-Videos, an dieser Stelle hat Games Workshop die Leute allerdings hart vor den Kopf gestoßen. Hoffe die rudern da noch mal zurück, keine Ahnung wer bei denen die vollkommen hirnrissige Idee hatte solche Fan-Projekte zu verbieten - nur um ihren sinnlosen WH+ zu verkaufen....

    Falls du dich zum Gaming durchringen kannst, jedes 10. Spiel das um Warhammer herum erscheint ist tatsächlich gut :D

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!