[WH30K-WH40K-WH Fantasy] Bücher - Buchreihen - Comics

  • Bundle für 30,90€

    Ich sehe bislang nur 1 Buch, kann aber schon das Paket kaufen.
    Bekomme ich dann quasi alle Bücher zusammen direkt? Oder muss man den Rest aussitzen?

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Ich gehe davon aus, dass man die anderen erst dann downloaden kann, wenn sie im Store freigeschaltet wurden. Einen zeitlichen Gewinn wirst Du also wohl eher nicht erzielen, aber dafür einen geringfügigen Finanziellen.


    Ich habe mal die Geschichte zu Erebus auf den Reader gezogen und bin schon beinahe etwas verärgert. 42 Seiten für 299 Cent, das sind 7 Cent pro Seite. Bei normalen Büchern liegt der Schnitt bei 4 Cent pro Seite, was ich auch schon als "viel" empfinde. Aber was soll's, es ist bald Weihnachten und die Kassen der Schwarzen Bibliothek müssen gefüllt werden. Außerdem habe ich neulich gelesen, man soll sich in diesem Jahr etwas für die Seele gönnen - ein weiser Vorschlag, angesichts des Themas. :lol5:


    Ach ja: Heute um 1:45PM (vermutlich Zulu-Time) werden bei Warhammer TV (Twitch) Ausblicke für 2021 gegeben. Vermutlich kann man es auch wieder im Warhammer Hub sehen, oder falls man es verpasst, auch später als Aufzeichnung. Link zum Kriegshammer-Fernsehen: Klick



    Edit


    Ich update mal, was im TV gezeigt wird, das wird dem einen oder anderen gefallen - und auch nicht.

    • John French schreibt das V. Buch zur Siege of Terra Serie. Es heißt "Mortis" und behandelt den Angriff der Legio Mortis auf den Imperialen Palast. Da wir bei "Siege of Terra" etwa 5 Monate hinterher hängen, dürfte das Buch in der zweiten Hälfte 2021 auf Deutsch erscheinen.
    • Guy Haley hat den dritten Teil zur Serie "Das dunkle Imperium" vorgestellt. Das für sich genommen ist gut, das was er nebenbei erläutert hat nicht. Die ersten beiden Teile wurden überarbeitet und werden in einer Neuauflage erscheinen, Grund dafür ist, dass die beiden Bücher zeitlich neu eingeordnet wurden. Sie spielen nun nach der Reihe "Feuerdämmerung", die mit "Der rächende Sohn" kürzlich gestartet wurde. Mich persönlich nervt das, weil wir fast 30€ umsonst ausgegeben haben - wenn wir denn den Bruch in der Serie nicht ignorieren können oder wollen und deshalb die neue Edition bestellen.
    • Das ist für @Rahmaron wohl die beste Nummer des Tages - Graham McNeill hat einen neuen Titel zu Uriel Ventris geschrieben. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll er jetzt ein Primaris sein. Möglicherweise behandelt die Kurzgeschichte im Adventskalender nicht seinen Tod, wie man es normalerweise verstehen würde, sondern den Tod als Astartes - und die Wiedergeburt als Primaris. Für genauere Informationen verweise ich auf das Video im Warhammer Hub.
    • Dan Abnett hat über den zweiten Teil der Bequin-Reihe gesprochen und den "schockierensten Moment seiner Black Library Karriere" angekündigt. Zitat "When you see it you will say: Oh ... wait .... wait a Minute .... that .... oh no .... no .... they let you do that .... oh no my goodness". Ich bin gespannt ....
    • Nick Kyme hat das nächste Buch der Serie über die "Primarchen" geschrieben, es behandelt Alpharius. Außerdem ist er der Autor des zweiten Buchs der Serie "Feuerdämmerung". Der englische Titel ist "Gate of Bones", was für mich schon mal spannend klingt.
    • Die Serie "Die Schwarze Festung" von Darius Hinks wird ebenfalls einen dritten Teil erhalten, allerdings unterscheidet es sich etwas von den beiden für mich nur mäßig guten Büchern. Es ist aus der Sicht des Hauptcharakters geschrieben und beinhaltet - sofern ich das richtig interpretiere - Informationen über die verschiedenen Aliens auf "Abgrund" und an Bord der Schwarzen Festung. Das im Video gezeigte Buch sieht allerdings sehr dünn aus, ich werde mir überlegen, ob ich es mir kaufe.
    • Endlich wird der Krieg um Armageddon auch abseits der Codizies behandelt. Der Ork-Boss Ghazghkull Thraka wird ein eigenes Buch bekommen, Untertitel "Prophet of the War".
    • Es wurde ein Sammelband über die Sororitas angelündigt, in dem mehrere Kurzgeschichten von diversen Autoren enthalten sein werden. Eine Autorin ist Danie Ware, von der ich bereits zwei Kurzgeschichten kenne und die ich ruhigen Gewissens empfehlen kann.

    So das war's, zum Nachlesen aller Informationen bzw. zum Anschauen der Interviews mit den Autoren klicke man bitte hier -> Link

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

    Einmal editiert, zuletzt von Brax ()

  • Also, erstmal danke für den ausführlichen Bericht!
    Punkt 3 und 5 finde ich tatsächlich gut.
    Punkt 2 ist echt übel, 6+8 interessieren mich nicht sonderlich.
    Punkt 1 sitze ich aus, Lesematerial ist ja genug da :D
    Punkt 4 verfolge ich wenn dann nur am Rande mit, und 7 muss man dann wohl lesen.

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Ich habe mal bei der Schwarzen Bibliothek angefragt, ob es die Novellen-Reihe 3 auch auf Deutsch geben wird. Die englische Fassung ist ja seit November draußen, von daher ist es schon verwunderlich, dass sich da bislang nichts getan hat. Eine Antwort habe ich bislang nicht bekommen, mal schauen ob sich da noch was tut.


    Passend zum Thema; im Englischen erscheinen im Januar zwei Sammelbände, in denen einmal 3 Geschichten aus WH40K und einmal 4 Geschichten aus Warhammer AoS enthalten sind. Beim Studium der Beschreibungen habe ich festgestellt, dass die enthaltenen Geschichten allersamt aus der Novellen-Reihe 1 stammen. Falls diese Bücher auch im Deutschen erscheinen sollten, könnte man sich die entsprechenden Geschichten ruhigen Gewissens zulegen, denn zumindest die Kurzgeschichten zu WH40K waren in meiner Erinnerung gut.


    Des Weiteren: Ich habe gestern das Buch "Der Unendliche und der Seher" abgeschlossen. Abgesehen vom etwas übertrieben spannend gestalteten Ende fand ich das Buch wirklich "sehr gut geschrieben". Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal so viel gelacht habe, denn ich fand es dann doch überraschend witzig, zwei streitende Necronlords dabei zu beobachten, wie sie versuchen sich gegenseitig reinzulegen bzw. umzubringen.


    Ich habe im Übrigen auch das Buch "Nexus" gelesen. Insgesamt fand ich es "solide". Was mich am Ende etwas verärgert hat ist, dass die darin enthaltenen Geschichten zum Teil mit Büchern zu tun haben, die ich schon gelesen habe. So gibt es eine Kurzgeschichte zu den beiden gerade erwähnten Necrons, außerdem habe ich den Prolog zu "Der Weg der Orks" von Mike Lee gefunden. Ehrlich gesagt nervt mich das, denn gerade der Prolog hätte dem eigentlichen Buch nicht geschadet. Aber naja, mit irgendwas musste der Sammelband gefüttert werden, warum dann nicht also auch mit sowas.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • "Der Unendliche und der Seher"

    Ich hatte da aus diesem Sammelband eine Geschichte zu gelesen, fand es ganz okay, werde das Buch dementsprechend wohl auch noch lesen.
    Die Orks fand ich übrigens überraschend gut, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat.


    Derzeit lese ich Band 4 der Belagerung von Terra, oder Band 59 der Horus-Heresy, je nachdem wie man da zählen möchte.
    Und der Band ist... sehr gut. Wirklich. Unendlich viele bekannte Leut, und... ein oder 2 lustige Überraschungen!
    [spoil] Die MUTTER der Primarchen?! Der Name des Imperators? Und John Grammatikus sagt dazu nur "scheiße?" Zuuu guuut ! :thumbsup: [/spoil]

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Michael hat damit angefangen seine Seite umzubauen. Wenn man sich auf Disqus? registriert, kann man jetzt wohl Kommentare zu seinen Rezensionen verfassen. Offenbar gab es da neulich eine Abstimmung, auf dessen Grundlage bzw. basierend auf deren Ergebnis er die Kommentarfunktion jetzt integriert (384 Teilnehmer - krass - ich dachte, ich wäre einer von 3 Lesern der Seite :blink: ).

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Habe ich auch direkt genutzt!
    Obwohl ich von Disqus natürlich nichts halte, aber für ihn macht es die Verwaltung wesentlich einfacher.
    Und die Seite hat sogar einen noch größeren Radius!
    Wer sich mal nach 40k-Seiten in Deutschland umschaut, der findet da kaum was.
    Die meisten Foren beschäftigen sich nur mit dem TableTop, für Games, Bücher, sonstiges... da sieht es echt schlecht aus.
    Ich bin so ja auch hier gelandet.... :pfeif:

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Hm, ich habe noch nirgends einen Kommentar gesehen. Werden die erst sichtbar, wenn man sich bei dieser Google-Funktion registriert? Es wäre zwar nützlich, weil ich dann nicht alle paar Wochen eine E-Mail schreiben müsste, aber Google .... schon wieder ....


    Wie auch immer, zurück zum Thema. Ich habe knapp die Hälfte der Kurzgeschichten gelesen, die man sich im Adventskalender kaufen konnte. Und ich bin entsetzt. Die erste Geschichte hatte, wie oben erwähnt, knapp 40 Seiten. Das war schlau gemacht von der Schwarzen Bibliothek, denn hätte ich gewusst, dass das die längste Geschichte ist, hätte ich den Rest nicht gekauft. Da ist eine dabei, die hat 27 Seiten, nimmt man die Einführung, die 4 Seiten Disclaimer am Ende - und die Leseprobe aus einem anderen Buch - weg, bleibt eine Geschichte von weniger als 10 Seiten - zu einem Preis von 3€. Geht's noch? Sollte es in diesem Jahr wieder einen Kalender geben, kaufe ich davon nichts, nochmal verarschen lasse ich mich nicht.


    Das einzig Positive, dass ich dem Ganzen abgewinnen kann, ist, dass man in das Crime- und Horror-Genre reinlesen kann. Diese Bücher standen bislang zur Disposition, weshalb eine Leseprobe gut geeignet ist, einen ersten Eindruck zu gewinnen. Der Krimi könnte dann auch tatsächlich etwas für mich sein, das Horror-Genre hingegen nicht (zu viele Dämonen - und ich hasse Dämonen).


    P.S.: Just in dieser Minute wurden die E-Books veröffentlicht.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Habe ich auch gerade gesehen mit den eBooks, aber bei Uriel ist es nur eine Pre-Order.... dauert noch mal eine Woche bis zum Download... :angry:
    Die wollen wohl den Papier-Bücherverkauf ankurbeln?


    Ich hatte bislang die Kurzgeschichten noch auf meiner Wunschliste, wollte jetzt im Januar alles in einem Aufwasch kaufen - aber das spare ich mir dann wohl mal.


    Und das mit den Kommentaren funktioniert. Keine Ahnung ob man Disqus braucht um die dann auch sehen zu können?

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Die Entscheidung über den Kauf der Kurzgeschichten solltest Du besser heute noch treffen, die werden nämlich morgen (glaube ich) aus dem Handel genommen. Die Advendskalender waren schon immer zeitexklusiv, daher muss man sich auch schnell entscheiden.


    Ich habe gerade gesehen, dass die Schwarze Bibliothek mir auf die Frage nach der Novellen-Serie 3 geantwortet hat. Wie immer ist die Antwort nutzlos, denn der Kundendienst schafft es einfach nicht den Mut aufzubringen mal nachzufragen, ob diese Geschichten übersetzt werden. Mich regt das immer auf, denn die Unwissenheit (Feigheit) wird dann immer mystisch kommuniziert, wie zum Beispiel "Unsere Auguren können den Nebel der Zeit nicht durchdringen" oder "das Tarot des Imperators hat nicht zu uns gesprochen". Was für ein Blödsinn. Fakt ist also, ob die noch kommen ist offen (ich glaube nicht, dass sich da noch was tut), es bleibt nur zu hoffen, dass die in zwei Jahren, so wie die Geschichten der Serie 1, als Sammelband veröffentlicht werden. Angesichts der Preise wäre das sogar die bessere Option (für die Kurzgeschichten zahlt man 8€ bei einer Geschichte von 80 Seiten).


    P.S.: Hast Du denn schon einen Kommentar geschrieben? Ich sehe keine Kommentare.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Habe tatsächlich schon 2 geschrieben, so wie andere Leute auch.


    Hm. Vielleicht sollte ich die wenigen Kuzgeschichten die mich möglicherweise interessieren einfach einzeln kaufen....

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Hab's gefunden. Man muss auf die Überschriften klicken, dann sieht man die Beiträge unter der Meldung. Ich hatte diesen Satz in der Meldung vor ein paar Tagen ganz offensichtlich überlesen, daher habe ich auch nirgends Kommentare sehen können.


    Ich kenne jetzt Deinen "wahren Namen". Habe ich jetzt Macht über Dich - Dämon? :lol5:

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Öhm.... es bringt dich kaum weiter, glaube ich. Ausser deine Zahlen beim Eurojackpot stimmen demnächst :rofl:
    Das würde dir evtl. tatsächlich Macht verleihen.
    Hbae mich bei Disqus mit meinem Google-Account angemeldet, daher mein "echter" Name.
    Aber kein großes Geheimnis, man findet mich auch im Telefonbuch.... falls also einer reden will.... :D

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Es soll einen neuen Teil zu Uriel Ventris geben - behauptet der Warhammer Community Hub. Laut der Meldung von gestern kommt der sogar schon Ende Februar, was dann doch etwas überraschend ist. In den Buchläden ist der Titel noch nicht gelistet, von daher muss und darf man gespannt sein, ob das denn dann auch so eintritt wie angekündigt. Insgesamt bin ich allerdings doch schon ein wenig "gehyped", ungeachtet der Tatsache, das Ventris im neuen Titel bereits ein Primaris ist. Mich würde da aber mal interessieren, ob im Buch die Kurzgeschichte enthalten ist, die es im Adventskalender gab. Vermutlich wird das wohl nicht der Fall sein, weshalb ich zumindest hier wieder froh bin die unfassbaren 3€ ausgegeben zu haben. :kaffee:

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Also, ich habe mir die paar Kurzgeschichten rausgesucht die vielleicht meinen Zuspruch finden könnten, den Rest lasse ich mal aus. Sofern es da nicht irgendwann einen Ausverkauf gibt... habe ich wohl auch nicht viel verpasst.
    Ich befürchte eher das irgendwann (und sei es in 5 Jahren!) mal wieder ein Sammelband aufgelegt wird wo dann einfach alle drin sind. Wäre ja bei BL keine Überraschung...


    Mit Uriel Ventris habe ich direkt angefangen, bin noch nicht weit gekommen, habe aber eine Frage:
    hat man die Bücher überarbeitet!?


    Mir ist aufgefallen das z.B. die Dark Eldar als Drukhari bezeichnet werden, wenn ich mich nicht täusche ist das ein eher neuer Ausdruck? Andere Sachen hat man wiederum ins deutsche übersetzt, ohne das es wirklich not getan hätte... ein Thunderhawk ist ein Thunderhawk, aber ein Hammerkopf ist keim Hammerhead? Nicht ganz so konsequent umgesetzt wie mir scheint?


    ich finde meine Papierausgabe derzeit leider nicht, sonst würde ich das direkt mal vergleichen!

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Ich befürchte eher das irgendwann (und sei es in 5 Jahren!) mal wieder ein Sammelband aufgelegt wird wo dann einfach alle drin sind. Wäre ja bei BL keine Überraschung...

    Das IST sicher, denn im Englischen wurden die Kurzgeschichten der "Novella Sieries 1" bereits in Sammelbänden zusammengefasst (siehe oben, da hatte ich das bereits erwähnt).


    hat man die Bücher überarbeitet!?

    Ich gehe davon aus. Es gab ja auch schon andere Bücher, die neu aufgelegt wurden, und auch da gab es "neue Übersetzungen". Zum Beispiel bei Eisenhorn, dort wurden einige irrsinnige Übersetzungen des Originals ausgebügelt, andere dafür blieben drin oder kamen hinzu. Es hängt (scheinbar) sehr davon ab, wer die zweite Übersetzung macht. Wenn es ein neuer Übersetzer ist, geht da schonmal was schief. Mein jüngstes Beispiel dazu war die Kurzgeschichte "Barbarentum" aus dem Adventskalender, dort fuhr man mit "Schattenschwertern" und "Fluchklingen" in die Schlacht, was zunächst auf Drukhari schließen lässt, tatsächlich aber die wörtliche Übersetzung von "Shadowswords" und "Baneblades" ist, sprich es ging um die 7. Überschwere Pathagonische Panzerkompanie.


    Ich lese derzeit den Horror-Roman "Ein Haus aus Nacht und Ketten". Offenbar hatte ich mir den versehentlich gekauft, obwohl ich das nicht wollte. Zur Halbzeit muss ich sagen, dass ich Michaels Bewertung voll und ganz zustimme. Lässt man alle Wörter weg, die einen WH40K-Bezug haben, ist es ein gewöhnlicher Horror-Roman. Für mich ist damit dann auch entschieden, dass ich diese Art "Serie" auslassen werde, denn mir fehlt es da an .... WH40K.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Ich habe während dem lesen zudem festgestellt das da echt einige unschöne Schreibfehler drinne sind, neben den ganzen Wörtern die entweder fehlen oder die zusätzlich eingebaut wurden weil ein Wort mehrfach übersetzt hintereinander steht....


    Sowas war im Jahr 1990 viel leichter zu verzeihen als heute...
    Ausserdem ist mir in letzter Zeit vermehrt aufgefallen das bei den eBooks keine Absätze sind wenn der Schauplatz wechselt... das ist ja mal mega störend....


    Man liest 20 Sätze.... und dann kommt ein Satz der nicht dazu passt... 2 Sätze weiter wird dann klar: aha, Schauplatz gewechselt. Liegt das am Format? Lese Mobi, aber das kann ich mir nur schwer vorstellen...

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Zu den Rechtschreibfehlern bzw. der fehlenden Korrektur möchte ich eigentlich gar nichts mehr sagen. Ich hatte vor ein paar Jahren mal an die BL einen Brief geschickt (ja, einen Brief), in dem ich genau das bemängelt hatte. Subjektiv hatte ich den Eindruck, dass die Häufigkeit der Fehler etwa ein halbes Jahr später deutlich nachgelassen hatte, inzwischen sind sie aber wieder da. Ich vermute mal, dass man darauf verzichtet hat das Buch zu redigieren, weil es eben ein Reprint ist, wo der Übersetzer sich am Original orientieren kann (was auch die fortgesetzte Verwendung falscher oder unsinniger Übersetzungen von Eigennamen erklärt). Vermutlich hat man gedacht, der Typ kriegt das hin, ohne dass da noch jemand drüber schauen muss. Oder aber, es war Corona-bedingt keine Zeit für eine gescheite Qualitätssicherung. Beides finde ich schei....benkleisterlich, weil ich dann immer das Gefühl habe zu viel für die Bücher gezahlt zu haben.


    Das Problem mit den merkwürdig formatierten Absätzen habe ich bei den EBooks nicht. Ich nutze die EPUB-Version aus dem Online-Shop der BL, da sind mir, bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen, noch keine Formatierungfehler untergekommen. Ich glaube, dass ich davon bislang nur zwei hatte, und die liegen auch beide schon ewig zurück.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Ich werde dann mal ePub ausprobieren, nutze auch die eBooks direkt von BL, kann mir also auch das Format aussuchen.
    Liest du auf einem Tablet mit App oder einem eBook-Reader?


    Und ja, bei der Masse an Schreibfehlern und ähnlichem habe ich ebenfalls das Gefühl jedes Mal zu viel bezahlt zu haben, zu den ohnehin schon .... stabilen.... Preisen... :D

    - - - - - - - - - - - - - -

    :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?




    :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?


    - - - - - - - - - - - - -

  • Ich nutze einen Tolino (3 - Vision, glaube ich). Das ist schon mein dritter EBook-Reader, die ersten beiden sind mit dem selben Defekt jeweil nach etwa 2 Jahren kaputt gegangen. Ich habe mir immer für die Geräte einen Schutzumschlag gekauft, sodass ich die bei Bedarf "zuklappen" kann. Dabei wechselt das Gerät in den Standby-Modus und zeigt einen "Ruhebildschirm". Und hier sind die Geräte immer eingefroren, und das so konsequent, dass irgendwann nicht einmal die Hardreset-Funktion, die man nur mit einer Nadel auslösen kann, geholfen hat. Beim aktuellen Gerät hatte ich das Problem nicht mehr, weil ich es jetzt immer ausschalte.


    Dann zu etwas anderem. Die EBooks für Februar können vorbestellt werden, eines davon ist der zweite Sammelband zu Uriel. Ich habe mal nachgesehen, was er beinhaltet - und natürlich ist nicht nur die Kurzgeschichte aus dem Adventskalender dabei (Der Tod von Uriel Ventris), es fehlt scheinbar der 6. Teil der alten Serie (Nachtbringer). Entweder hat der 6. Teil einen neuen Namen oder es gibt irgendwann noch einen dritten Sammelband, wo der 6. Teil enthalten sein wird und der 7. Teil, der demnächst irgendwann im Englischen erscheinen soll.


    Edit: In der Beschreibung bei BL steht, dass der Sammelband die Geschichte um Uriel komplettiert. Dass das nicht stimmt, wissen wir (Buch 7), aber das sollte doch eigentlich bedeuten, dass "Nichtbringer" einen neuen Namen hat. :grübel:


    Korrektur:


    Alles ist gut. Ein Formatfehler auf der Seite zum zweiten Sammelband hat mich glauben lassen, dass ein Buch fehlt. Das ist falsch, das vierte Buch, "Feld der Toten", ist dabei, damit sind alle 6 "alten Bücher" in den Sammelbänden enthalten. Dazu diverse Kurzgeschichten, von denen die meisten unbekannt sind (einzig "Befehlsketten" und "Der Tod von Uriel Ventris" kennt man schon). Puh, ich dachte schon ich müsste mich aufregen .... :rolleyes:


    Nachtrag


    Das Buch "Cains letztes Gefecht" wurde auf April 2021 verschoben. :thumbdown:


    Nachtrag - der Zweite


    Zur Abwechslung habe ich etwas Positives entdeckt. Und zwar enthält das Buch "Gebrochene Söhne" ganz offenbar die Geschichten "Söhne der Selenar" und "Der Zorn des Magnus". Im Englischen sind das zwei Bücher, wir zahlen zu meiner persönlichen Freude nur einmal dafür. :thumbup:

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

    3 Mal editiert, zuletzt von Brax ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!