Factorio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doch doch das geht, Draco. Es gibt nichts, was sich in dem Spiel nicht automatisieren ließe.

      @ Mder1.

      Schöner Screen, das sieht doch ganz gut aus bei dir. :thumbup:
      Bezüglich der Evo gibt es mehrere Faktoren 3 oder 4.
      Am schlimsten ist es wohl die Spawnpunkte/Nester zu zerstören.

      Näheres aus dem factorio wiki:

      Spoiler anzeigen
      Evolution

      The game evolution factor is a global variable that determines what kind of biters will be spawned.

      It goes from 0 (not evolved at all) to 1 (maximal evolution). At the moment the evolution factor can only increase. This evolution factor is increased by three kinds of events:

      The passage of time very slightly increases the evolution factor.
      The global Pollution Production increases the evolution factor.
      Destroying the enemy spawners significantly increases the evolution factor.


      Edit:
      Habe gestern meine ersten Drohnen fliegen lassen und man geht das jetzt ab, bzw. eröffnen sich nun neue Möglichkeiten. :Huh:
      Man kann ganz leicht Blaupausen (Baupläne) erstellen und platziert dann die nötigen Materialien einfach an bestimmten Abhol- bzw. Sammelboxen (oder noch besser von Drohnen dort abholen und dort ablegen lassen).

      Dann nimmt man die Blaupause zur Hand und setzt sie auf die Stelle wo man bauen möchte und schon erscheint dort eine "Wasserzeichnung" und die Drohnen schwärmen aus, holen sich die Materialien und bauen das Konstrukt zusammen. :w00t:

      Und dies ist nur ein neuer toller Aspekt. Man kann sie für die normale Logistik einsetzen (ersetzen von Förderbändern in engen Gebieten, wo komplexe "Waren"kreisläufe herrschen), zum Reparieren, zum Anfordern/Abholen für sich selbst (bzw. die Materialien, die man rumschleppt) oder zum Abbau von alten Strukturen, zum Abholzen von Wäldern etc. pp..

      Die logistischen Möglichkeiten in dem Spiel sind schier unendlich. Immer wenn man denkt, "Mensch, das wird jetzt aber müßig oder umständlich", bekommt man das passende Werkzeug an die Hand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Auch nach 73 h bin ich weiterhin dem Spiel verfallen. Zwar bin ich nun anscheinend kurz vorm Ende bzw. den letzten Bauvorhaben (Raketenbasis, Treibstoffversorgung und Zubehör, wird nochmal komplex ^^ ), aber trotzdem verlier ich mich immer wieder in Optimierungsarbeiten an meiner bestehenden Fabrik.

      Die Möglichkeiten im Ganzen und einzeln die Kreisläufe zu Verbessern sind echt sehr manigfaltig. Auch kann man vieles flexibel hin und her regulieren. :love:

      So wirklich beschreiben kann man es aber nicht, man muss es wohl spielen. :mampf:

      Deshalb möchte ich jetzt einfach mal ein wenig meine Fabrik zeigen, mit vielen Bildern. :bow:



      Vorweg, es ist ein gewachsenes Gebilde und ebenso wie es wächst, verliert man sich darin ...


      Übersicht: Im folgenden sieht man erst mal meine Fabrik im Ganzen auf einer Map zusmammen mit den vielen umliegenden Aliennestern.
      Die gelben Rahmen zeigen die einzelnen nachfolgenden Bilder.




      1) Der Hauptbahnhof, wo meine abgebauten Erze für die weitere Verarbeitung abgeladen werden.




      2) Die Erzaufbereitung wo Kupfer und Stahlplatten in Brennöfen (hier schon die elektrische Lichtbogenversion) hergestellt werden:




      3) Als nächstes meine Ölaufbereitungsanlagen:




      4) Mein Forschungszentrum oben sieht man die Herstellung der ersten beiden Fläschen (Erlenmeyerkolben), welche für die Forschung notwendig sind (rot und grün), von unten kommen die beiden späteren (Hellbau und lila)




      5) Hier die Produktion der 3 Verbesserungschips, welche man später in Fabriken einsetzen kann (schneller, sauberer oder ausbeutender):




      6) Hier meine aktuelle Energie Produktion (ist als eine Art eine Blaupause abgelegt und wenn ich diese auf den Boden "zeichne" kommen viele drohnen, holen sich automatisch die benötigten Komponenten aus den Bereitstellungskisten und fliegen an den Platz und platzieren alles wie "gezeichnet". :thumbsup:




      7) Hier die erste aber auch immer noch bestehende Variante meiner Energieerzeugung (Dampfmaschinen und Massen an gesammelt aufgestellten Kollektoren und Akkumulatoren)




      8) Als nächstes meine Eisenerzgewinnung innerhalb der Basis




      9) Hier die relativ alte Kupfererzgewinnung ausserhalb der Basis (das Feld, kaum noch zu sehen, ist mittlerweile fast komplett abgebaut), noch mit Mauern und Förderbandschutz zusätzlich zu den Lasertürmen




      10) Hier meine neue Eisenerzgewinnung ausserhalb der Basis mit Förderbandanbindung und ohne Mauern, da meine Laser die letzte Forschungsstufe erreicht haben und bei kleinen Feindansammlungen [ich verwende in den Erzschürfern Chips, welche Energie sparen und damit die Umweltbelastung stark herabsetzen und so weniger Alliens anlocken] nun die nötige Feuerpower haben

    • Du scheinst Dich ja richtig in das Spiel vergraben zu haben :D

      Aber gut, es sieht auch wirklich interessant aus, da kann man sicher viel Zeit drin versenken. Sag mal wie ist das denn, kann man, wenn man sich weit genug ausbreitet, die Aliens endgültig von der Karte verdrängen oder wachsen diese Nester nach?
    • Die Karte ist wie in Minecraft unbegrenzt groß, du wirst also nie die Alien vollständig los.

      Ich habe aber auf einer Map eine Demarkationslinie geschaffen in der ich alle Aliennester zerstört habe und seitdem habe ich Ruhe.
      Topping from the bottom.
    • Also ich habe vor ca. 3 Spielstunden alle größeren Aliennester in meinem Umland beseitigt, man braucht später ja die Alienartefakte, für die fortgeschrittene Forschung, wie auch für viele Sachen des Armorsuits (Mist davon habe ich gar keinen Screen gemacht :pinch: ). Und die kriegt man nur in den zerstörten Aliennestern.

      Mittlerweile sieht man aber auch an der Übersichtsaufbahme, dass sie zurückgekehrt sind. ^^
      Da gibt es gewisse Mechanismen, dass die Alliens sich wieder ausbreiten und neue Nester gründen. Je nach Schwierigkeitsgrad,Umweltverschmutzung etc.

      Einzig mit Mauern kann man deren Ausbreitung verhindern, die man aber auch schützen muss.
      So werden sie sich also nicht mehr in meinem "unbewohnten Süden" ansiedeln.

      Edit:
      So die Rakette ist gestern bzw. heute früh noch nach einer 5h Session gestartet. Schön aber, dass man noch weiter spielen kann. Hab da momentan noch einige Projekte, die ich angehen möchte, wenn auch wohl erst später. Ich glaub ne Factorio Pause würde mir erstmal gut tun, da ich meist erst spät ein Ende finde, worauf mein Kleinstes dann in der rest der Nacht wenig Rücksicht nimmt. :sleeping: :D

      Der letzte Akt war nochmal echt interessant, da ich einen Großteil meiner Produktion stark beschleunigen musste. Das erste Mal, dass ich wirklich massenhaft die Speedchips eingesetzt habe. Dadurch ging dann auch mein Energieverbrauch hoch, wie auch die Umweltbelastung, was noch mehr Aliens anlockte, die dann meine Lasertürme "aktivierten", welche ja auch beim Beschuss extrem viel Energie ziehen.

      Naja so musste ich nochmal stark meine Energieversorgung ausbauen und hatte in einer Nacht echt Glück, dass die wenigen Dampfmaschinen noch die Lasertürme zu Teilen bedienen konnten, da alle meine Akkumulatoren bereits leer waren. :unsure:



      Fazit: Extrem fesselnder Zeitfresser!
      Absolute Kaufempfehlung!

      Wobei man auch ruhig noch auf die finale Kaufversion warten kann.
      Allein in den nächsten Patchnotes für Juni haben sie einige sehr sinnvolle Verbesserungen angeteasert.

      Ein Buch für die Blaupausen, einen richtigen Technologietree und einiges mehr. :thumbup:
      Aber auch jetzt ist das Ding schon sowas von rund. :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Das Spiel ist definitiv sehr fesselnd. Vergesse regelmäßig dabei die Zeit und das hatte ich schon lange bei keinem Spiel mehr.

      Bin auch in der Phase wo ich mich mit den Verbesserungsmodulen herumschlage. Ich leide an einer extremen Ölknappheit weswegen ich mit den Speedmodulen die ausgebeuteten Ölpumpen verbessere und in Raffinerien Produktivitätsmodule einsetze damit die mehr vom Öl haben. Und langsam kommt wieder die Produktion in Gang. Ohne Öl läuft bei mir gar nichts mehr. Vielleicht sollten sie die Option einbauen es synthetisieren zu können.
      Topping from the bottom.
    • 28.06.2016: GS: Factorio - Feuriges Update 0.13.0 bringt Achievements und Waldbrand

      Sehr schön, es geht weiter.
      Ich werde es definitiv weiterspielen oder auch nochmal neu anfangen, wenn es dann komplett fertig ist.
      Eins der besten Spiele dieses Jahr für mich.


      Edit (14.08.2016):
      Gamestar: Factorio - Release-Zeitraum, bessere Grafik und Atomkraft


      Edit 2 (23.02.2017):
      Wie ich an anderer Stelle schon mal erwähnt hatte, höre und unterstütze ich seit geraumer Zeit ja den "Auf ein Bier" Podcast bzw. The Pod, wie das Projekt jetzt heißt.
      Dort gab es im November/Dezember letzten Jahres eine Wunschwertschätzung (Wertschätzung nennt sich hierbei deren Spiele-Bewertungs-Podcast-Format). Dort konnten alle User in deren Forum sich jeweils für einen der beiden Podtcastler (Andre Peschke, Jochen Gebauer) einen Titel wünschen. Danach wurde dann abgestimmt und bei Jochen wars dann tatsächlich Factorio, welches gewonnen hatte (Andre hatte Stellaris erwischt).

      Mittlerweile ist die Wertschätzung dann auch erschienen. Wenn Jochen auch offen zugibt, dass er jetzt nach 30 h irgendwo im Sinne ihres ganzen Projektes (beide verdienen damit mittlerweile hauptberuflich in Vollzeit ihr Geld) einen Schlussstrich ziehen muss und es so nicht wirklich mit einer richtigen Wertung hinterlegen kann, so ist es ihm meiner Meinung nach doch recht gut gelungen, das Spiel an sich und vor allem seine Faszination zu beschreiben.

      Also wen jetzt allein nicht ich und Mder1 hier überzeugen konnte und so nun noch eine weitere und professioneller Meinung (so viele Test/Previews gibts da draußen ja nicht wirklich) sucht, dem sei dieser Podcast von mir wärmstens empfohlen. :)

      Auf ein Bier GamesPodcast Wunschwertschätzung: Factorio

      (unter "More" gibt es auch eine Downloadfunktion)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Filusi ()