Beiträge von Filusi

    Was ist eigentlich die allg. Schriftgröße, -farbe und -art hier im Forum?


    Immer wenn ich hier Texte reinkopiere, bekomme ich es mit Probieren nie so hin, dass sie danach dem Forum entsprechend aussehen. :(

    Hmm, habe The Expanse (St. 6, angeblicher Abschluss der Serie und hierfür nur 6 Folgen) jetzt beendet und kann all die Kritikpunkte nachvollziehen, die man im Inet so findet. Für mich wars teils sogar recht kitschig, zudem wie schon geschrieben arg gehetzt und gerade dadurch teils aufgesetzt, aber ...


    Ich hatte trotzdem meine Freude mit dem Abschluss, besser so als gar nicht und wie gesagt, letztendlich hats mir dann doch gefallen. Ich glaube zum Großteil lag es an den Figuren und dem Schauspiel, man fiebert mit, es gibt immer noch eine in der Luft liegende Spannung und zum Teil wird man dann auch noch ein wenig überrascht. Emotional wurde ich wieder mitgenommen und der Hauptkonflikt der Parteien wurde wieder in den Mittelpunkt gerückt und zu einem für mich akzeptablen Ende geführt.

    Ich kann damit sehr gut leben und wer weiß, vielleicht geht es doch irgendwann weiter. Für mich ist es auch mit diesem Ende eine der besten Science Fiction Serien (mit Ausnahme der Staffel auf dem Planeten, ich glaub, die 4. wars?).

    Was ich aber bei der gelesenen Kritik nicht so nachvollziehen kann, ist der Eindruck, dass im Vergleich zu den Staffeln zuvor gespart wurde. Wenn man die Folgenanzahl betrachtet, ja klar, aber das diese Folgen im direkten Vergleich zu einzelnen Folgen der vorherigen Staffeln weniger Budget gehabt hätten ...

    Meinem Eindruck nach nicht, eher sogar mehr, wenn ich mir die Raumschlachten und Szenen im All so betrachte.

    Aber egal, ist nur mein persönlicher Eindruck.

    Das Aussuchen der nächsten Serie war für mich diesmal recht schwer.

    Dexter (eigentlich nicht so mein Thema, hab aber bisher nur Gutes darüber gehört und gelesen und schon bei "Breacking Bad", das ich mir aufgrund des Themas und extrem schlechten Erfahrungen in der Familie nienals anschauen wollte, stark vertan), fiel dann raus, da es derzeit in keinem meiner Dienste frei verfügbar war.


    Hab mich jetzt für "The Marvelous Mrs. Maisel" entschieden. Weiß gar nicht mehr, wer es empfohlen hat, nur noch im Hinterkopf die Begrifflichkeiten: Qualitätsserie, starke Hauptdarstellerin und interessante Darstellung der Zeit.


    Und ich wollte wieder etwas wie "Mad Men" oder "Sopranos", leicht heimelig, sympathisch und aus einer anderen Zeit in Qualität bzw. mit gutem Budget und authentisch genug, dass ich es mir vorstellen könnte.


    Bis jetzt Folge 2, finde ich es dann auch schon so gut, dass ich denke, dass diese Aspekte für mich zu treffen könnten.


    Was man aber von Anfang an wahrnimmt, ist die wirklich starke Darstellerin, die macht Laune!

    Das wollte ich heute gleich mal beim Italiener testen.

    Hst aber mit der Corona App nicht funktioniert...


    Der Luca QR Code ging dann wirklich nur mit der Luca App.


    Edit:

    Dann war es wohl einer jener, due vorher erstellt waren, wie du sagtest.

    Bei der X Serie kann man auch sehr große Pötte Steuern.


    Aber da muss man sich ewig einarbeiten, hat dann echt seinen Spass.

    Nur darf man dann nichts anderes mehr spielen, denn sobald man wieder 3 Wochen raus ist, kommt man nicht wieder rein. ^^

    Yep, yep jenau, sehe auch grad, dass es bereits auf meiner Wunschliste war bzw. ist. :Engel:


    Wisst ihr noch, als wir damals Threadweise diskutiert haben, wie wir uns eine Weiterentwicklung von TW wünschen.

    So in etwa habe ich es mir damals vorgestellt.


    Brauch gar nicht so komplex in der Wirtschaft und im Städtebau zu sein.

    Aber eben die Logistik und Bewegung von großen Armeen im Gelände finde ich total spannend.

    Wer besetzt als erstes vorteilhaftes Gelände?


    Scharmützel der Kavallerie um Höhen etc, wie bspw. damals die originale Schlachtentwicklung von Gettysburg.

    Versetztes Nachrücken der Haupttruppen, Schutz bzw. Behinderung der Nachzügler etc. pp..


    Gerade hier ist auch die Reihe Second Manassas oder der Nachfolger Waterloo im freien Spiel sehr, sehr gut.

    Aber auch da sind es nur einzelne Karten, wenn auch riesig große, aber nach der Schlacht ist es vorbei.

    Hier das alles in einem großen Landstrich wie bei TW, wo all die Schlachten Gewicht haben, das wärs.

    Iron Harvest habe ich letzten Winter gespielt und war sehr angetan von der Inszenierung und Geschichte. Werde mir bestimmt auch irgendwann das Addon mal holen.

    Ich und auch meine Frau, wir hatten Ende November auch Anzeigen in der Warnapp.

    Ich an einem Tag, wo ich nur zu Hause war.

    Später stellte sichbraus, dass unsere Nachbarn Corona hatten.


    Die auf ihren Hof wahrscheinlich und wir bei uns in der Hütte, also durch eine echt dicke Aussensteinwand durch....

    Ich habe zum Schluss gänzlich auf Kavallerie und Skirmisher verzichtet...

    Immer 4x Infanterie unf 2x Kanonen.


    In den ersten beiden Regimentern (?) immer grosse Einheiten und Nahkampfkanonen für die Hauplinie und in den beiden anderen Veteranen + ne Mischung aus Fernkampf und Nahkampf-Kanonen für die Reserve oder die punktuellen Angriffe, wo weniger Verluste zu erwarten sind.


    Ich habe ja damals vor ca. 1/2 bis 1 Jahr ja auch schon hier geschwärmt von den Spiel, nachdem Draco hier das erste Mal schon vor Jahren Werbung gemacht hat. ^^



    @ Draco


    Ich habe letztens durch einen User der auch mal hier im Forum war auf Steam zufällig ein Spiel entdeckt, was genau so war, wie jenes welches nach ... Age of Sail (also auch mit Truppen- und Materialherrstellung und Bewegung zw. den Schlachten, sah sehr genial aus [riesige Karte, wo Symbole beim Reinzoomen dann langsam in einzelne Einheiten usw. übergehen] aber auch super komplex aus, ein Spiel für die Insel ^^) erscheinen soll, nur eben statt im Unabhängigkeitskrieg auch im amerikanischen Bürgerkrieg.

    Muss mal suchen, dann verlinke ich es mal.

    Bin jetzt durch mit Arcane und fand die Serie großartig, vor allem auch das Ende!

    Der Artstil, das Budget, die Musik, die Charaktere, alles over the top.


    Teils habe ich zwar in ein, zwei Momenten ein wenig geduzt geschaut, warum jemand eine gewisse Entscheidung traf, aber im Großen und ganzen, war es für mich schlüssig.

    Schön auch, dass es in jeder Folge wieder was Neues zu entdecken gab oder ein bestimmter Charakter mehr Tiefe gewann.


    Insgesamt ne tolle Welt, die u.a. auch durch die famose Technik mehr Leben eingehaucht wurde, als ich zuvor gedacht hätte.

    Mal wieder eine Serie, die für mich neue Reize setzen konnte.

    Mit dem Abschluss kann ich zwar leben, bzw. finde ihn sehr passend.


    Nichts desto trotz würde ich mich riesig über eine Fortsetzung freuen. :love:

    Ich spiele immer noch regelmäßig 1vs1 Partien bei AoE4. Habe jetzt 223 Matches gemacht, komme aber mit den Franzmännern an eine Wand, wo ich irgendwie nicht mehr besser werde bzw. nicht mit Strategien, weshalb ich jetzt öfters auf die Engländer umgestiegen bin.


    Hat halt wie damals Overwatch die gleichen Segen/Frust Momente.

    Manchmal hat man Spaß ohne Ende und manchmal ärgert man sich sinnlos und kommt nicht in den Schlaf...


    Ich sollte eigentlich besser wieder auf SP umsteigen. :rolleyes: :D

    Nach The Witcher St. 2 und Narcos Mexiko St. 3 bin ich jetzt an Arcane dran.


    lol-arcane-plakat-743x418.jpg


    Gefällt mir sehr gut bis jetzt, ganz klare Empfehlung!

    Vor allem die Technik und Musik ist von Anfang an superb!



    Als Appetitmacher ein Trailer:


    Ich bin auch seit gestern mit der Serie durch, hier mein letztes Fazit:


    Habe im AeB Forum auch mehr über die einzelnen Folgen geschrieben, wer nachlesen möchte, ab hier:

    https://forum.gamespodcast.de/viewtopic.php?p=197191#p197191