Beiträge von Filusi

    Ja DE ist sowas wie in Days Gone, ich nutze das sehr gerne, vor allem mit Controller.

    Bei RDR hat es aber mehrere Ausbaustufen. Weiß selbst aber nicht mehr genau.

    Deshalb:

    Red Dead Redemption 2: So nutzt ihr Dead Eye und verbessert es | Eurogamer.de



    Bezüglich des Lagers und der Beute, das ging mir ähnlich.

    Ich glaube, das funktioniert erst später wirklich, wenn du die speziellen Missionen, die diese Dinge einführen/beschreiben, erledigt hast.


    Ich hatte mich auch gewundert, warum es schon vorher angezeigt wurde.

    Nach The Deuce (großartig !!!) habe ich einiges weiteres gesehen, aber hier nicht mehr geschrieben, nicht weil es zwingend als schlecht empfunden wurde (obwohl Westworld Staffel 3 schon), aber wohl eher wegens Zeitmangel und letztendlich fehlendem Antrieb auch vom zu Sagendem her.

    (Westworld Staffel 3, interessante Konzepte, aber ansonsten total konstruiert und plot getrieben, von der Action meh und Logik, naja wenns selbst mir auffällt ...)

    (Euphoria (Staffel 1 und 2), echt gut, teils berauschend, auf alle Fälle bewegend und gut gespielt, tolle Musik, in Teilen aber auch sich selbst überhöhend und selbstgefällig, manchmal passte so der Ton nicht mehr)

    (The Last Kingdom, Staffel 5, gewohnte Kost mit allen Höhen und Tiefen der Staffeln zuvor, nicht wirklich gut, aber sehr gefällig!, es vermeidet zumindest die Tiefen eine Vikings in den letzten Staffeln und bleibt so gerade so übern Strich, wodurch es die guten Seiten, schnelles Pacing, Coll- und "Dreck"-ness, interessante und sehenswerte Schauspieler, Das Gefühl der geliebten Heimkehr besser zur Schau stellen kann)

    ... aber damals, wo ich mit meinen großen Töchtern für The House of Dragon (1. Folge gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr, man habe ich diese Welt vermisst!) nochmal WOW gebucht habe, bin ich auf ...

    Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dynastie

    Bild

    gestoßen und ja, ja, das machte Laune! :happy-cheerleaderkid:

    Muss man jetzt nicht allzu ernst nehmen, aber irgendwie vermittelt das wieder so ein Gefühl des gedunkten Zeitgeists.

    Eine Mischung aus The Deuce, The last Dance und Tad Lasso!

    Für mich ne klare Empfehlung, wenn man auf eine von den 3 obigen genannten Serien steht.


    MV5BMDA4ZmQzNDMtZTg5OS00NDA2LWFjYzEtM2VhMmIxMTRmNzgyXkEyXkFqcGdeQXVyMTEzMTI1Mjk3.jpg


    Neben House of the Dragon, was mir mit kleinen Abstrichen sehr gut gefallen hat (bspw. der ältere Aemond, eigentlich passender und gut gesetzter Schauspieler, aber fast immer wenn er dann den Mund auf macht, wird es irgendwie fremdschämig bis albern, irgendwie komplett aus anders/entgegengesetzt als wie ich mir den Charakter aus seinen vielen guten stummen Szenen erdacht/gebildet habe), hatte ich parallel die letzte Staffel von Better Call Saul beendet und wow, das ist in Anbetracht der gesamten Konstellation irgendwie ein Meisterwerk!

    So viel show not tell und so viel Anregung zum Nachdenken/Sinnieren, wenn meist auf keine schöne Art, aber gut, ist ja keine Feel Good Serie.

    Als ich das WOW Abo beenden wollte, bekam ich ein Angebot über 3 Monate für 4,99 € und ja das war es mir dann wert, auch wegens einer neuerlichen Empfehlung zu Silicon Valley, auch wollte ich Band of Brothers mal wieder schauen.

    Als ich dann aber beim Schmöckern im Katalog Treme fand und mich erinnerte, dass es neben The Deuce, welches mich ja vor kurzem erst begeisterte, auch von den The Wire Machern ist, war ich Feuer und Flame und bin nun hier dran.


    Echt cool, genau was ich suchte!


    treme-w-970.jpg.jpg


    Habe jetzt auch die 2. von insg. 4 Staffeln beendet und es ist wiederum ein Startpotrait mit vielen echt interessanten Geschichten seiner Bewohner, gekonnt erzählt und hervorragend gespielt.


    Es geht um die Stadt der Musik, des Jazz New Orleans, nach dem Sturm/Orkan Catherina, wo einige Bezirke komplett überschwemmt waren, der Flucht und dem Zurückkommen der Leute, generell viel um die Musik und das Leben in dieser etwas anderen Kultur.


    Gerade Liebhabern von Musik oder Künstlern möchte ich diese Serie ans Herz legen.


    Da geht es um das Leben, das Schicksal und den Werdegang vieler Strassenmusiker, Bands, den Kneipen oder den Liebhabern davon, aber auch die ganzen negativen Dinge dieser Stadt Korruption, Gewalt und schlecht gemachte Politik kommen immer wieder zur Sprache.


    Insgesamt ist die Serie aber aufgrund des langsamen Tempos und dem Mitwachsen an den Vorkommnissen der lieb gewonnene Charakteren sehr, sehr heimelig.


    Ich mag das. :love:

    Ok, bezüglich des Virus stimme ich zu, aber das war für mich auch nicht allzu wichtig, sondern eher der nötige Backround/Gefahrensituation die solche Welten ausmachen.

    Ich muss auch sagen, dass mir diese Virengeschichten noch nie wirklich plausibel bis ins letzte Eckchen erzählt worden sind. Hier war es eher die Welt und wie sie gestaltet war, wo Autos die am Straßenrand standen und wo meist ein Unfall eine Blockade oder eine Reparatur als Hintergrund zu sehen war, zerstörte Brücken etc..


    @ Mogges


    Ich habe es (Days Gone) jetzt durchgespielt und ja es war großartig. :love:

    Nicht unbedingt ein Witcher 3 oder RDR 2, aber doch nahe dran und in manchen Belangen Dialoge, Plausibilität und Ausarbeitung der Geschichte/Motive sogar überlegen.


    Wirklich ein berechtigter Sony Exklusiv Titel, der auch vom Gameplay (hat mich echt motiviert, habe auch alle Fähigkeiten frei geschaltet, Nebenmissionen und sogar 70% der Horden gemeistert) und von der Technik (zumindest auf der PS 5) überzeugt.


    Nun werde ich morgen noch die nachfolgende/n Missionen angehen (eine ist schon im Missionslog) und danach dann mein diesjähriges Weihnachtsgame Cyberpunk 2077 angehen.

    @ Nonsens


    Mein Post war nur eine Beantwortung der Frage von Mogges, wie man selbst damit umgeht.


    Das sollte jetzt keine Bewertung von anderen in dieser Frage darstellen.


    Mir persönlich geht es auch nicht um den Kommerz, denn dann dürfte ich die Eintracht schon längst nicht mehr verfolgen. ^^

    Also bei mir ist seit gut 3-4 Jahren das Fußballinteresse im Bezug aufs Schauen so hoch wie nie zuvor.


    Was aber hauptsächlich auf die Eintracht zurück zuführen ist. Schaue nun seit fast 3 Jahren jedes Spiel komplett, meist im Relive auf Eintracht TV.


    Für die Champions League hat mir die Familie extra 2 Monate DAZN geschenkt und nun kenn ich auch schon meinen Weihnachtswunsch. :pfeif: :thumbsup: :king:   :love:



    Aber bezüglich der WM streitet sich mein Inneres extrem.

    Für mich waren die EM's und WM's immer besondere Ereignisse und versprühten auch viel Vorfreude.


    Diesmal allerdings entscheidet es sich mitunter das erste mal wirklich, ob ich zu den Ansichten stehe, die ich gern predige. :unsure:


    Momentan habe ich für mich entschieden, es nicht zu schauen und hoffe auf eine größere Runde, die das ähnlich halten.

    Weniger Einschaltquoten können eventuell schon was bewirken, da es ja immer nur ums Geld geht.


    Aber egal, selbst wenn nicht, Mogges hat schon recht, letztendlich ist es eine eigene, davon unabhängig zu treffende Entscheidung.


    Dieses Greenwashing geht mir jedenfalls auf den Sack. War schon in Russland und Ungarn mit den Schwarzträgern hinter dem Tor unerträglich...

    Gerade im Gebiet bei Copeland gibt es "kleinere" Horden, die man früh bekämpfen sollte, sofern man sich das zutraut. Es hilft auf jeden Fall Erfahrungen zu sammeln, wichtig für die andere Herausforderungen, die dann noch kommen.

    Dazu braucht man eigentlich nur drei Dinge: die richtigen Waffen und ordentlich Munition, viel Ausdauer und Ideen. Das Spielt bietet einem im Laufe der Zeit mehr und mehr Fallen und Ablenkungen, die man craften kann. Diese auch nutzen und beim Kampf geschickt so legen, daß die Horden reinlaufen. Die Haudruff-Masche ist weniger effizient, mit Köpfchen agieren allemal besser.

    Ich habe gestern meine erste Horde besiegt.

    Es war jene in der Nähe bei Tucker (NNW) am See in einer Höhle.

    Darin war eine Nero Spritze und die wollte ich endlich mal haben.


    Ca. 100 Viecher. Ich hatte gerade das Rezept für diesen Anlockattraktor bekommen und mehr Materialien im Inventar freigeschaltet und so konnte ich 6 Molotow-Cocktails basteln und die Viecher vorher dahin anlocken.


    Danach, als sie auf mich zustürmten, bin ich aus der Höhle rechts zur Straße abgehauen und den Berg hoch.


    Dort habe ich die restlichen Verfolger (viele brechen ja vorher die Verfolgung ab und trotten zurück in die Höhle) mit meiner neuen doppelläufigen und 16 Schuß fassenden Schrottflinte und im Nahkampf niedergemacht. :conan:


    Danach wieder zurück und das Ganze von vorn.

    War schon einiges an Arbeit und Aufregung.

    Aber das Gefühl danach, ...

    es geschafft zu haben, war / ist schon großartig. :held:


    Generell ist das Game echt Klasse! Mittlerweile ein wirklich würdiger Playstation Exklusiv Titel, wenn man ihn mit kurzen Ladepausen und ohne Glitches auf der PS 5 genießen kann. :thumbup:

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Russen nun wirklich versuchen, gezielt die Staatsspitze der Ukraine auszuschalten.

    Haben sie das denn nicht von Anfang an versucht?

    Gerade zu Beginn des Krieges gab es doch viele Nachrichten über vereitelte Attentate und extra vorher verlegten und eingeschleusten Trupps, deren Ziel eben jene Spitze war? :confused:

    Warum ihm nichts passiert ist, ich denke, weil er Königsgarde ist und zudem ab da im Einfluss und unter dem Schutz der Königin ist.


    Zum anderen, keine Ahnung, kommt nicht wirklich raus.

    Meine Vermutung:

    Kriston wird eifersüchtig, da der Onkel und Rheanyra...

    Der andere sieht das und will ihn aufhalten (Geheimhaltung sicherstellen), Kriston ist halt absolut genervt, eventuell auch ein Gegner von Homosexualität und dann generell gg diese Geheimniskrämerei, ein "Mann von Ehre" ... Und lässt dann seinen ganzen Frust am Gesicht von... aus. :ka:

    Hmm, würde am ehesten sagen das neue Horizon, eventuell noch Cyberpunk 2077, wobei das auf einem potenten PC durch besseres Raytracing noch besser aussiehst.


    Ich denke Cyberpunk wird wohl mein Weihnachtsgame auf der PS 5 werden und bis dahin werde ich mich an Days Gone erfreuen.


    Achja zuvor hatte ich dich sehr viel Spaß an God of War. Nachdem mich damals auf der PS 3 GoW 3 echt genervt und ich es sogar abgebrochen hatte, war ich von der Neuauflage echt angetan, die Vater Sohn Thematik hatte echt einige Highlights. Und obwohl es eigentlich ein PS 4 Titel war, konnte auch die Grafik durchaus überzeugen.

    :ninja: :pfeif: :D

    @ Mogges


    Ja du hattest recht. Als ich gestern Nachmittag mal ohne Kopfhörer spielte, hab ich mich regelrecht erschrocken. :rofl:


    Hab den Joypadsound jetzt deaktiviert und jetzt passt es. :D 😇



    @ John


    Hast du The Last of us gespielt?


    Dort ist der reine Horror stärker ausgeprägt.

    Hier ist es weniger geskriptet und kommt mehr vom Gameplay her.

    Es ist halt in dieser Open World am Anfang immer gefährlich, 1 bis 2 Zombies sind kein Problem, aber wenn sie geballt kommen, reichen dann auch schon 3 - 5 und man nimmt die Beine in die Hand und wenn man dann noch in der Nacht in die falsche Richtung läuft, werden es immer mehr, dann sollte das Motorad gut und voraus schauend geparkt sein.


    Diese permanente Gefahr ist halt gut inszeniert.


    Ich schaue und spiele sonst auch keine Horrorspiele/-filme. Bin da zu schwach beseitet.


    Aber hier wie auch bei TLoU lohnt es sich definitiv, mal seinen Schweinehund ein wenig zu überwinden.


    @ Mogges


    Ich hatte jetzt eine kleine Horde an einem Wissenschaftler Camp und das war schon interessant, man konnte warten, bis die Horde sich entfernte und dann dort agieren und wenn sue zurück kam, halt wieder etwas Abstand gewinnen, war schon schön dynamisch, da die Horde auch auf vorbei fahrende NPC's reagiert und so nie ganz planbar agiert.


    Bis jetzt halte ich mich von denen auch noch fern. ^^

    Neben dem ..., habe ich noch einmal Days gone angeworfen. Und es macht wieder einen Heidenspaß, Riesenhorden von geifernden, blitzschnellen Zombies mit Napalm, Shotgun und MG wegzupusten; mit dem Motorrad zu flüchten und die sehr gute Storyline und die Landschaft zu genießen. Da ist mir bei ersten Durchlauf so einiges entgangen, weil ich stellenweise schon ein wenig überfordert war mit den Ereignissen. :P

    Neben Red Dead Redemption 2 der mit Abstand beste Shooter mit guter Story: ganz großes KIno!

    Habe jetzt auch mit Days Gone angefangen ca. 4h und ja das macht echt Laune.


    Auf der PS 5 habe ich auch keine Performance Probleme, Texturnachlader, Ladezeiten (im Spiel zw. Spiel und Zwischensequenzen) oder sonstige Glitches, von den man zuvor auf der PS 4 immer gelesen hat.


    Allein manche Soundstücke (Durchsagen con Cooper oder Aufnahmen von den Wissenschaftlen) sind leider etwas zu leise abgemischt.


    Aber die Welt und die gefühlte Gefahr gefällt bisher sehr gut, auch wie die Dialoge.

    Wenn dein Rechner immer an der gleichen Stelle steht, kann man auch überlegen, den Radiator ausserhalb des Gehäuses zu befestigen.


    Wäre hinsichtlich der Wärme im Gehäuse oder der generellen Kühlleistung und damit hinsichtlich der Lautstärke wohl die idialste Lösung.


    Edit:

    Lautstärke an einer Wasserkühlung:

    Lüfter am Radiator

    ... und Pumpe?

    THoD

    Was ist das?

    The House of Dragons

    Frag mich nur halt, was so Szenen, wie am Anfang gg den Troll, sein sollen, nur um Galadriel als Kämpferin besser darzustellen. Sowas vin überflüssig...

    Also ich fand das im Vergleich zu dem Treppensurfen, den Trollklettern und dem Olifantenbergsteigen durch Legolas in der HdR-Verfilmung noch harmlos. Aber ja, diese Action-Einlagen (auch das Eisklettern) sind meiner Meinung nach überflüssig gewesen.

    Mir geht es nicht um die Coolness, das ist schon ok für mich, ich mag das ja sogar. Aber die Logik der Szene an sich...

    ... ist halt bescheiden, ihre Heerschar bekommt den Kampf nicht gebacken. Obwohl das Beste der Besten der Elben!

    Aber dann kommt sie und rettet die Situation...

    :facepalm:

    Also mein negativer Ersteindruck hat sich nicht bestätigt. Umso länger ich schaue, umso besser gefällt mir vieles, vorallem das Budget und was sie damut hinsichtlich Landschaften, Städten und Kostümen anstellen.


    Numeros ein Traum. :love:


    Frag mich nur halt, was so Szenen, wie am Anfang gg den Troll, sein sollen, nur um Galadriel als Kämpferin besser darzustellen. Sowas vin überflüssig...


    Edit: Ähnlich stupid, wie der letze Kampf bei THoD. Cool ja, aber so unlogisch aus militärischen taktischer Sicht und vom vorherigen und fortgesetztem Geschehen her.

    Da wird det Zuschauer immer so für dumm vekauft, unnötig!