KI schleift beinahe jede Stadt

    • [Attila]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die neue TWL Season ist mit einem mehrere Titel umspannenden Turnier gestartet alles relevante dazu findet Ihr hier Klick mich hart
    • KI schleift beinahe jede Stadt

      Hallo Zusammen!


      Ich lese in eurem Forum schon eine ganze Weile mit und ihr seid meine erste Anlaufstelle wenn ich etwas über Total War wissen muss, erstmal Danke dafür :respect: !



      Ich spiele die Total War Reihe schon ne ganze Weile (mit Medieval I hatte es mich erwischt :love: ) und eigentlich finde ich die Möglichkeit Städte zu schleifen eine sinnvolle Erweiterung. Leider scheint die Kampagnen KI das auch so zu sehen und zerstört so fast alles auf ihrem Weg, ich habe mehrere kurze Kampagnen gespielt und auch 2 recht lange (250+ Runden). Ich habe mal zwei Screenshots angehängt damit ihr euch ne Vorstellung machen könnt.

      Der Erste zeigt mein Spiel mit Ostrom (Schwer/Schwer). Für mich macht es an dieser Stelle keinen Sinn mehr weiterzuspielen, die Provinzen Pannonia und Lugdusensis habe ich vollständig wiederbesiedelt. Es gibt keinen wirklichen Gegner mehr (abgesehen von Westrom vlt.), da ein Drittel der Städte dauerhaft vernichtet wurde und es schlicht kein "Lebensraum" mehr gibt. Auch scheint die KI zerstörte Gebiete nur seeeeehr zaghaft erneut zu besiedeln, selbst wenn man ihnen das X-fache von dem nötigen Geld einfach als Geschenk schickt. So macht diese prinzipiell sinnvolle Spielmechanik das Endgame zu einer witzlosen Siedelorgie ohne Anspruch, da die verbliebenen Gegner kaum mehr als 3 Städte besitzen und auch kaum Möglichkeiten zum wachsen haben.




      Der Zweite ist vom Midgame meiner Franken Kampagne. Auch hier ist Ost- und Mitteleuropa praktisch völlig entvölkert, nichts steht mehr. Das die Hordenfraktionen öfters mal Städte schleifen geht für mich noch in Ordnung aber das sogar Angeln und die Ebdanier ihre eigenen und einzigen (!) Städte niederbrennen (beide wurden von Rebellen kurzzeitig eingenommen) ist doch nun völlig Plemm Plemm! Auch die Weströmer vernichten ihre ehemaligen Provinzen lieber anstatt sie erneut zu besetzen.




      Habt ihr eine Möglichkeit gefunden das irgendwie zu bremsen? Gibts eine Mod, kann man irgendwo in den Dateien was verändern? Habt ihr Tipps und Tricks Städte schneller aufzubauen oder die KI irgendwie dazu zu bringen? Attila ist in meinen Augen das bisher beste Total War mit der neuen Engine aber irgendwie will bei mir keine Motivation mehr aufkommen jede einzelne Stadt zu erobern. Massenweise Land "aufzukaufen" ist ohne Herausforderung und Spaß, deswegen wäre ich für jede noch so kleine Hilfe Dankbar!

      :thank you:
    • Hilfe, kann ich keine anbieten. ^^
      Aber sagen, dass es bei mir sogar noch schlimmer aussieht. :D

      Wobei ich trotzdem auch noch im Endgame oftmals noch eine Herausforderung sehe, wenn einem ein Bündnisblock gegenüber steht und die KI ihre Armeen schön zusammenhält.
      Aber ich kann dich schon verstehen. Anfangs habe ich auch gedacht, da geht das Endgame verloren, mittlerweile weiß ich nicht so recht. Auf Legendär hat die KI auch so noch genug Armeen. :rolleyes: ^^
      Mich störts mittlerweile bzw. derzeit nicht mehr so. Ich sage mir immer, damals ist halt alles sprichwörtlich den Bach runtergegangen. :ka:
      Ist aber Ansichtssache und ich kann es schon verstehen, da es wirklich teils extrem ist.

      Der eine Patch soll zumindest bewirken, dass die KI in den ersten 100? Runden nicht mehr so oft die Städte niederbrennt, obs aber was geholfen hat, weiß ich nicht. Hab noch keine weitere Kampagne gestartet.
    • Nach meiner Erfahrung brennen vor allem die Horden und Barbaren alles nieder, erobern z.z.b diverse nordische Fraktionen größere Gebiete, halten sie diese auch eher. Theoretisch müsste man das niederbrennen auch komplett entfernen können, auf die schnelle finde ich über das Handy aber nichts dazu. An sich fände i ich es auch gut wenn niederbrennen schwieriger wäre oder weniger bringen würde.
    • Das vollständige entfernen der Funktion klingt interessant, wenn es auch ein ziemlich radikaler Schritt wäre...

      Ich habe für meinen Teil die Erfahrung gemacht das Hordenfraktionen, die sesshaft werden, aktiver beim Wiederaufbau sind als normale Fraktionen. Ob das nur anfangs der Fall ist und nach wenigen Runden wieder nachlässt kann ich noch nicht richtig sagen.

      Danke für eure Antworten, sollte ich noch weitere Dinge in Erfahrung bringen werde ich sie hier niederschreiben :)