Die PARTEI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MightyGlue schrieb:

      Satirepartei schön und gut, aber mal angenommen die PARTEI erhält genug stimmen für einen Landtag oder sogar den Bundestag, was würde sie dann machen?
      Also wenn die in einem deutschen Parlament genau so geniale Aktionen und Reden veranstalten wie Sonneborn im EU Parlament dann hat sich die Sache schon gelohnt. :thumbsup:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • MightyGlue schrieb:

      Satirepartei schön und gut, aber mal angenommen die PARTEI erhält genug stimmen für einen Landtag oder sogar den Bundestag, was würde sie dann machen?
      Kommt denke ich sehr auf die abgeordneten an. In Karlsruhe gibt es z.B. schon länger einen PARTEI-Stadtrat, er hat sich mit den 2 Kandidaten der Karlsruher Liste und dem Stadtrat der Piraten zur KULT-Fraktion zusammengeschlossen und die macht durchaus solide Lokalpolitik.
    • Mogges schrieb:


      Wußte übrigens gar nicht, daß Serdar Sumuncu für das Amt des Bundeskanzlers kandidiert. :thumbsup:
      Hab beim Friseur ein Interview mit ihm gelesen. Meine Stimme wird er wohl haben am 24.
      Ja doch. Er wird der erste türkischstämmige Kançler werden. Hier noch ein Video dazu:





      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Mogges schrieb:

      Wußte übrigens gar nicht, daß Serdar Sumuncu für das Amt des Bundeskanzlers kandidiert.
      Hab beim Friseur ein Interview mit ihm gelesen. Meine Stimme wird er wohl haben am 24.
      Ist der Sumuncu auch in "Die Partei"? Wenn ja muss ich ihn wohl auch wählen, schließlich schreibt der Wahlomat das so vor. :lol5:

      Aber mal im Ernst, ich frage mich, was die Satiriker auf die Fragen geantwortet haben, damit so viele von uns ein Ergebnis mit einer derart hohen Übereinstimmung erzielen. Denn wenn man sich mal deren "Thesen" im "Wahlprogramm" ansieht, da stimmt doch mal gar nix mit den Fragen überein (also auch nicht sinnbildlich), die man im Wahlomat gestellt bekommt. Die einzig "logische" Erklärung ist für mich, dass Sonneborn und Co ihre Antworten mit dem "gesunden Menschenverstand" gegeben haben, den ich uns hier auch unterstelle(n würde). :grübel:
    • Das lustige an der PARTEi ist: Wenn die mal aus Versehen gewählt werden gibt es zwei Optionen: Entweder werden sie genauso korrumpiert wie alle anderen Politiker auch oder sie treffen ihre Entscheidungen besoffen beim Dartspielen und es geht steil bergauf mit Deutschland.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda


    • Ich schmeiß mich weg :rofl:
      Ich bin mir nicht so sicher ob die merken wie sie verarscht werden, die unterbelichteten Kommentatoren auf yt checken es schon mal nicht.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Imperator Bob schrieb:

      Was sagt die Partei eigentlich dazu: n-tv.de/politik/Wahre-Demokrat…rtei-article20036990.html
      Ich finde es ja eher demokratiefeindlich einer Partei die Existenzberechtigung abzusprechen :grübel:
      Das dies offensichtlich Unsinn ist brauch man eigentlich keinem zweimal zu sagen...weil offensichtlich. ;)

      Der ist entweder mit dem falschen Fuß aufgestanden, darf selbst nicht wählen und/oder hat keinen Humor und schon gar nicht die Politik und Programm unserer grandiosen Partei verstanden. Nach der Machtübernahme wird er sich mit ziemlicher Sicherheit bei Denjenigen wiederfinden, welche die Mauer wieder hochziehen dürfen. :thefinger:

      Gefühlt verwendet er je zwanzig mal das Wort "Wohlstandskinder" und "Arroganz". Der Kommentar ist mMn dazu noch schlecht geschrieben.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Diesen Absatz finde ich auch schön:

      n-tv schrieb:




      Schicken Sie mal Menschen mit echten Problemen zu einer dieser Veranstaltungen: Vielleicht eine alleinerziehende Mutter, die verzweifelt versucht, eine Wohnung in einer deutschen Großstadt zu finden, oder einen pflegenden Angehörigen, der nicht weiß, wie er sein Leben mit dieser riesigen Aufgabe organisieren soll. Was würde ein Rentner, der nicht weiß, wie er über den Monat kommt, denken [...] Er würde die einzige Reaktion zeigen, die im Umgang mit der Partei "Die Partei" angemessen ist: Wut, Unverständnis und Ablehnung.
      Ich kenne durchaus Menschen auf welche diese Beschreibung zutrifft und nicht trotz, sondern gerade wegen der Lebensumstände Interesse an der Partei haben und sie gut finden. Sie zu wählen ist dann zwar noch immer was anderes, aber die Behauptung ist so einfach grotesk :rolleyes:
    • Diese Gegenüberdarstellung ist auch nicht immer sinnvoll - Trauerschicksal gegen polit. Veranstaltung. Das bleibt meist kommentarlos.
      Den Kernaussagen stimme ich jedoch zu. Eine aktive Wählerstimme für diese Partei ist für den Müll.

      Und eine Partei zum Müllkorb zu erklären, spricht ihr auch nicht die Existensberechtigung ab. Entsorgungsfachkräfte brauchen auch eine Arbeitsbeschäftigung.
    • Diaz schrieb:

      Den Kernaussagen stimme ich jedoch zu. Eine aktive Wählerstimme für diese Partei ist für den Müll.
      Hast dich wohl im Thread geirrt, hier geht es um "Die Partei" nicht um CDU und SPD. ;)

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup: