[Spielebranche] News, Aufreger und Statistiken

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!
  • System: 8GB Ram, GeForce750TI, AMD Phenom II x4 965


    Läuft bei dir Rome 2 mit hohen bis höchsten Einstellungen (und maximaler Einheitengröße) immer flüssig? Würde mich wundern, denn ich habe, bis auf die Grafikkarte (Radeon HD 7950 mit 3GB VRAM), das gleiche System und ich habe regelmäßig Ruckler, ganz schlimm ist es bei Belagerungsschachten, da fängst schon an zu stottern.


    Die wirklich aktuellen Titel kann man mit so einem System nicht mehr in ihrer vollen Pracht und konstanten 60+ FPS in 1920*1080 spielen, da müsste mindestens schon ein neuer Prozessor her.



    Dass die Hardwareanforderungen steigen? Irgendwann müssen sie das ja mal. Die Spiele werden immer größer (weitläufiger zusammenhängend) und grafisch immer realistischer und detaillierter. Irgendwo muss die Power dafür ja herkommen. Klar, mit Optimierung kann man viel einsparen, aber irgendwann geht auch das nicht mehr, bzw. die Optimierung geht immer, aber nicht so dass man noch erwarten kann, mit 2 Jahre alter Hardware in den vollen Grafikgenuss zu kommen.



    Und zu den Konsolen.


    Konsolenhardware entspricht nicht PC-Hardware.


    Als Beispiel nehme ich da gerne die Xbox 360 und Read Dead Redemption. RDR ist ein technisch einwandfreies und grafisch (selbst heute noch, finde ich) sehr schönes Spiel.
    Wenn man bedenkt welche Hardware die Xbox 360 hat, ist es doch sehr erstaunlich, dass RDR da so schön aussieht.
    Die 512 MB Arbeitsspeicher (auf die auch der Grafikprozessor, Taktung 500 MHz, zugreift) würden einen bei einem PC wahrscheinlich nicht mal bis ins Hauptmenü bringen.


    Auch sehen die Spiele am Anfang eines Konsolenzyklus immer schlechter aus als die, die zu ihrem Ende erscheinen. Man vergleiche nur mal die Titel die zur Anfangszeit der Xbox 360 erschienen sind, z.B. Call of Duty 2, Halo 3, Mass Effect, FIFA 06, Battlefield: Bad Company etc. mit ihren entsprechenden Nachfolgern. Die sehen alle (oft sehr viel) besser aus, wohlgemerkt mit der selben Hardware. Wenn man sich dann jetzt Ryse oder Killzone: Shadowfall anguckt, ich bin gespannt wie die Spiele in 5 Jahren aussehen.


    Also John, ich bin voll bei dir, greif zu. :thumbsup:
    Für das was du alle zwei Jahre an Kosten für ne neue Graka oder ne CPU sparst, kannst du auch hin und wieder ein paar Euro mehr für ein Spiel bezahlen. ;)
    Vom niedrigen Einstiegspreis mal ganz abgesehen, für 400€ bekommt man keinen gescheiten PC.

  • Also mein PC steht seit 4 Jahren unverändert unterm Tisch ohne dass ich auf irgendwas hätte verzichten müssen außer DX11...


    Mich zwingts jetzt nur leider auf Win8 und ATI bringt keine Win8 fähigen Treiber mehr für die HD4xxx Generation, und das obwohl ich eigentlich alles auf höchsten EInstellungen zocken konnte bisher, schon ne Frechheit :Motz:

  • @ MightyGlue


    Timeudeus meint eine ATI HD 4tausend irgendwas, nicht die IGPU von Intel (HD4000).
    Ist also eine separate Graka und nicht die in die Intel CPU integrierte Grafikeinheit, wo man nicht unbedingt eine seperate Graka benötigt, welche aber auch nicht wirklich für anspruchsvllere Spiele geeignet ist.


    Inwieweit die ATI HD 4... aber noch aktuell ist kann ich nicht beurteilen. Wieviel Generationen ist ATI jetzt eigentlich weiter?


    Edit:
    @ John


    Ich bin den Schritt von der PS 3 zum PC (besser gesagt einen Gaminglaptop) für meine Hotelwochen wieder zurück gegangen.
    Zwar gibt es schon echt gute und auch nur dort verfügbare Spiele auf der Playstation, auch grad für uns erwachsene bzw. solche, welche sich unsere Themen zur Brust nehmen (The Last of Us, Heavy Ran, etc. etc.) aber das extrem gute Sortiment ist auch hier stark begrenzt und zudem werden die Spiele jetzt auch noch extrem viel kosten.


    Mit dem Laptaop kann ich hingegen im Hotel endlich mal meine Steambibliothek "abarbeiten" und alls die Sale Schnäpchen anfassen, welche sonst wohl liegen geblieben wären.
    Bezüglich der PS 4 warte ich da lieber bis zu deren Lebensende.
    Da sind die exklusiven Spiele dann raus und auch meist auf zumindest 20 Euro herabgesetzt und auch die PS 4 wird dann wohl noch günstiger sein, auch wenn schon der jetzige Preis nicht schlecht ist.


    Wie Pacjan schon sagt, mach es an den Spielen fest. Aber egal, du wirst schon wissen, was du machst. :)

  • Ja genau die meint ich Filusi, steht ja auch in der Signatur, allerdings sind mittlerweile glaub 7 Generationen seit der 4xxx Serie vergangen, eigentlich ein Wunder dass sie überhaupt noch so mithalten kann, aber die Entwicklung scheint in der Hinsicht wohl eher bei der Software (DX11.2, Mantle und Treiber) zu liegen als in der Hardware selbst. Noch dazu kommt dass ja kein Spiel mehr DX10 unterstützt, weshalb ich neue Spiele auf DX9 spielen muss, mit weniger Effekten, da fällt bestimmt auch einiges an Rechenaufwand weg und mein System ist bis zum Rand übertaktet^^

  • Timeudeus meint eine ATI HD 4tausend irgendwas, nicht die IGPU von Intel (HD4000).
    Ist also eine separate Graka und nicht die in die Intel CPU integrierte Grafikeinheit, wo man nicht unbedingt eine seperate Graka benötigt, welche aber auch nicht wirklich für anspruchsvllere Spiele geeignet ist.


    Das war mir schon klar. ;) Diese integrierten Grafikchips kannste ja voll vergessen.
    Dennoch sind die meisten Versionen aus der HD4000er Reihe von 2008 oder 20009. Dass man damit noch irgendwas auf höchsten Einstellungen spielen kann, dass jünger als zwei, drei Jahre ist wundert mich gerade sehr. ^^

  • @ MightyGlue


    Ok, ich wollte nur sicher gehen. ^^
    Fürs Spielen kann man die IGPU wohl vergessen stimmt, aber so schlecht in anderen Sachen sind sie nicht.
    Ich kanns zwar nicht so richtig wiedergeben, aber jemand der sich da gut mit auskennt, sagte mir mal, dass genau diese Chips in einer anderen Sache ziemlich gut sein sollen bzw. noch besser als so manche Mittelklassekarte.
    Ich glaube das hatte irgendwie mit Streamen oder rendern zu tun. :ka:


    Edit:
    Habs wieder gefunden:

    Zitat


    Die IGPU ist eine Grafikeinheit in der CPU. Die kannst du nutzen indem du einen Monitor direkt ans Mainboard ansteckst, statt an die Grafikkarte. Bei Sandy teilt sich die HD 3000 noch den cache mit der CPU, seit Ivy läuft selbst das getrennt. Die wird oft unterschätzt, wobei sie deutlich höher taktet als jede VPU einer Grafikkarte und zudem CPU-direktgebunden ist.
    Man kann damit zwar nicht ausgiebig zocken (zum Vergleich HD 3000 hat 12 Shaderjunits, eine 970 GTX weit über 1000), den Codec einer BlueRay verarbeitet die jedoch deutlich schneller als ein 980er SLI.
    Als die HD 3000 neu war hab ich mal einen Vergleich gesehen mit einem 680er SLI, bei dem die IGPU bei Videorandering mit über 250% mehr Leistung das SLI einfach mal in den Boden stampfte. ^^ 
    Lustig das bei einem K-Modell auch die IGPU frei taktbar ist

  • Timeudeus: Das kommt auch immer auf die Auflösung und das persönliche Empfinden an. Und auch darauf, was man gewohnt ist. Ich habe früher mal Anno 1404 mit einer HD2400pro bei mittleren Einstellungen mit einstelligen FPS gespielt, damit hatte ich damals absolut kein Problem. Nach einem Upgrade auf eine HD6870 hatte ich ordentliche FPS. Als ich das Spiel dann bei einem Freund mit einstelligen FPS gesehen habe, bekam ich sofort Kopfschmerzen. Ich wäre mit einer HD4890 sicher nicht mehr ausreichend bedient.


    John: Natürlich weißt du selbst am besten was du brauchst. Aber falls es dir um das gemütliche Spielen von der Couch geht, X-Box Controller am PC einstecken, PC am Fernseher anschließen, fertig. Wenn du dich nicht um Grafikeinstellungen kümmern willst -obwohl die Einstellmöglichkeiten dafür einer der größten Vorteile des PCs sind-
    beide GPU-Hersteller bieten mittlerweile Tools an, die das automatisch erledigen.

  • Also ich Zocke in Full HD und alles unter 30FPS halte ich eigentlich für unspielbar, außer bei kurzen Einbrüchen. Also hab ich entweder eine extreme Serienstreuung nach oben (Das Ding läuft ohne Probleme auf 1GHz Takt wo meine andere nichtmal 900Mhz packt) oder die neuen Spiele sind im DX9 modus extra für schwache Grakas ausgelegt^^

  • Vielleicht für den ein oder anderen interesssant der Ryson nicht spielen möchte, aber wissen möchte wie die Story ist:


    Habs mir vor einiger Zeit mal angeschaut ist ganz witzig, die Story gewinnt jetzt nicht gerade einen Oskar und selbst in dem Zusammenschnitt nerven die Zeitlupe-Killmoves nach kurzer Zeit, aber hey, es kommen Römer drin vor^^


    Dann noch wenig überraschend, Battlefront 3 wird finanziell ein Erfolg werden: Star Wars: Battlefront - Analysten erwarten starken Verkaufsstart mit 8 Millionen Einheiten


    Ein neuer Baldurs Gate Teil wurde angekündigt, welcher die Lücke zwischen Teil 1 und 2 füllen soll. Danach könnte es vielleicht dann tatsächlich einen dritten Teil geben: Baldur?s Gate: Neuer Teil angekündigt ? GIGA


    Und noch ein paar Details zum baldigen Release von GTA 5:
    GTA 5: Vorbesteller erhalten Gratis-Spiel und Ingame-Dollar ? GIGA
    GTA 5 PC: Always On-DRM in der Kritik - "Du kommst hier nicht rein, nur Clubmitglieder!"

  • Hat man doch schon häufiger so gemacht. Erst mal schön exklusiv für die Konsolen und dann paar Monate / Jahre später auf dem PC. Dass das auch mal in die Hose gehen kann finde ich konnte man an GTA 4 sehen. Das hatte Hardware-Anforderungen jenseits von gut und böse. Wurde dann mal wieder erst mit Patches glatt gebügelt.
    Um zur eigentlichen Frage zurückzukommen: Es kommt erst jetzt raus, weil man erstmal exklusiv auf den Konsolen verdienen will und dort möglichst alle Bugs etc. ausbügeln will (was zugegebenermaßen deutlich einfacher ist). Anschließend setzt man sich dann langsam an eine Portierung und kassiert noch mal.

  • Wobei ich GTA 4 am PC unspielbar fand. Die Karren mit der Tastatur steuern ging gar nicht. Dann habe ich mir extra nen Game-Pad gekauft, nur um festzustellen, dass ich ein X-Pad oder so ein Ding brauche. Also das für die X-Box. Das war mir dann zu dumm, also habe ich GTA 4 in die Tonne geschmissen. Bei GTA stört mich auch extrem die fehlende Übersetzung. Ich konnte einfach nicht Autofahren usw. und dabei noch gleichzeitig den englischen Texten folgen.


    GTA 5 werde ich dann wohl mal auf der PS4 austesten. Aber die fehlende Übersetzung stört mich dort auch jetzt schon.

  • Filusi's Beitrag verschoben. ;)


    -


    Haben die jetzt nach dem Bugfestival mit H1Z1 die Nase voll? Da ging ja nichts zu release. Sony geht es halt nur um die Kohle. Der Investor wird dementsprechend viel Cash angeboten haben.


    H1Z1 Gamestar - Sonys Zombie Frechheit


    Gamestar - Kolumne - H1Z1 Debakel

  • Hui, die H1Z1-Rezensionen lesen sich ja erschreckend...Vor allem der Gedanke, dass das Early-Access-Konzept, dass ja durchaus gut ist, auf Grund von einigen wenigen riesigen Konzernen zerstört wird, stößt mir mehr als sauer auf...
    Ich denke aber nicht, dass Sony ultimativ an dem Deal verdient hat. Für mich klingt das nach Abwerfen einer sowieso schon nicht mehr rentablen Sparte. Insbesondere mit Blick auf H1N1. Der Name der Firma wird geändert, der Ruf wieder fast auf Anfang gesetzt und es kann neu beginnen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!