Shogun 2: Fall of the Samurai Preview: Eisenbahn, Gatling, Seekämpfe mit mehr Pepp

  • Aloha,


    ich dachte euch könnte vielleicht interessieren das wir gerade ein Preview online gestellt haben:
    Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai - Vorschau - Manchmal ist Blei härter als Stahl games.ch



    ...Schlacht um Miyako Bay
    Unser Auftrag ist es den ganzen Stolz der kaiserlichen Flotte zu schützen: Die KÅtetsu, ein Panzerschiff der ersten Generation, gebaut in einer französischen Werft, entworfen um das Shogunat der Tokugawa zu vernichten. Die wehren sich mit Händen, Füssen und amerikanischen Dampfschiffen wie den Kaiten-Korvetten. Unser Vorteil: Die Pötte des Gegners sind schlechter bewaffnet als unsere. Unser grosser Nachteil: Das stärkste Schiff der Flotte, eben die KÅtetsu hat Probleme am Kessel, die Reparaturarbeiten laufen und wir müssen das Schiff mit allen Mitteln verteidigen. Dazu stehen uns zwar kampfstarke, aber sehr wenige Schiffe zur Verfügung: 4 gepanzerte Fregatten Marke Kaiyo und ein Torpedo-Boot gegen 8 feindliche Boote, die später durch fünf weitere verstärkt werden. Was also tun? Wir nutzen das neue Feature Batterien an Land bemannen zu können. Die Japaner haben sechs Batterien um die Hafeneinfahrt postiert, die allerdings unbemannt sind. .....


    Außerdem habe ich auf einem Sega-Event Al Bickham (unglaublich cooler Typ, Ex-Games-Redakteur) getroffen und ein sehr ausführliches Interview geführt. Er geht dort stark auf Balance-Bedenken ein, erklärt wie das Schienensystem funktioniert, die neuen Bombardements etc. etc. Denke ich sehr informativ und spannend für jeden "Total War"-Fan:
    SHOGUN 2 - Fall of the Samurai - Interview
    - YouTube


    Hoffe es ist okay wenn ich hier mal ein bissl Eigenwerbung mache. Dachte mir euch könnten die neuen Infos interessieren.
    Wenn ihr Fragen habt, immer gerne. Auf gamestar.de geht heute auch noch ein Artikel von mir online..
    :D


    Cheers, Benny


    PS: Rome 2 - it's ooon. Zumindest stehen die Chancen dafür sehr gut, wie Al im Interview bestätigt

  • Liest und hört sich wirklich ganz interessant an. Dann ist das Szenario also weniger "Samurai gegen Linie" als doch mehr "Linie gegen Linie". Hätte man sich eigentlich auch denken können. Trotzdem, ich bin interessiert. Finde auch gut, dass die Eroberung der Bahnlinie nun zu einem strategischem Ziel werden kann.


    Jetzt, wo es alle diese schönen neuen Feature gibt, würde ich mir das ja auf ein europäisches Szenario übertragen wünschen. Wenn wirklich an Rome 2 geplant wird, dann wäre das zwar auch schön, aber es wäre schade um all die neuen Möglichkeiten bezüglich der modernen Kriegsführung.


    Allerdings hier ist jemandem ein ordentlicher Patzer unterlaufen. Einen Krieg zwischen Engländern und Konföderierten hat es nie gegeben. Es wäre mir neu, dass sich die amerikanischen Truppen im Unabhängigkeitskrieg als "Konföderierte" bezeichneten. Diese Bezeichnung kam erst während des Bürgerkrieges 1860 auf und würde für die Südstaaten (CSA) verwendet.

    Zitat

    Gebaut von einem amerikanischen Ingenieur war sie hauptverantwortlich für den Sieg der konföderierten Truppen gegen England im Unabhängigkeitskrieg und auch in "Fall of the Samurai" ist sie eine unglaublich tödliche Waffe.

  • Böse kommerzielle Werbung :P
    Aufgrund des Infogehalts und der Nützlichkeit für uns verzichte ich aber darauf den Bannhammer zu schwingen und würde es sogar erlauben wenn noch mehr geposted würde :pfeif:


    Jedenfalls ein schöner Artikel, dass ganze hört sich schon mal sehr interessant an, ich bin gespannt wie sich das ganze letztendlich spielt. Aber noch ein kleiner Kritikpunkt, bei dem Interview gibt es ein nerviges Hintergrundgeräusch, klingt ein wenig so als wäre das ganze mit so einer uralten Kamera mit Handkurbel gedreht worden^^

  • Die Tonqualität war wirklich nicht besonders. Ansonsten würde ich das Ganze jetzt mal nicht so streng sehen. Werbung für Total War in einem Total War Forum sollte ja noch im Bereich des Verträglichen liegen. :P

  • Hier ist auch ein Preview von der GameStar...so als Ergänzung: Total War: Fall of the Samurai (PC) in der Vorschau bei GameStar.de


    Landet bei mir auf jeden Fall auf der Platte. Das Balance interessiert in so einem Zeitalter dann nur noch im Multiplayer. Nur hoffe ich wieder auf eine starke KI-Verbesserung, und wenn es in Schlachten nur die komplette Wegfindung ist.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Zitat

    Auch hier können wir ruckzuck per Tastendruck in die Sicht eines Ladeschützen wechseln; wenn wir selbst schießen, steigt wie an Land unsere Chance auf kritische Treffer. Das ist erstaunlich effektiv


    Actionelemente?! In meinem Total War?!? :cursing:


    Weiß nicht, was ich davon halten soll. Bei Men of War hat Direct Control super funktioniert, aber das Spiel hat auch sehr viel Wert auf Micromanagment gelegt. Total War ist eigentlich das komplette Gegenteil und warum soll ich jetzt noch großartige Schlachtfeldmanöver mit meinen Einheiten planen, wenn ich einfach zur Kanone wechseln kann, um dann den feindlichen General und Eliteeinheiten zu snipen?
    Ich bin skeptischer geworden...

  • Zitat

    Hoffe es ist okay wenn ich hier mal ein bissl Eigenwerbung mache. Dachte mir euch könnten die neuen Infos interessieren.
    Wenn ihr Fragen habt, immer gerne. Auf gamestar.de geht heute auch noch ein Artikel von mir online..
    :D


    well, das unterview Video ist vom Nutzer entfernt worden ...

  • Die Samurai sind nur Anfangseinheiten. Die werden schnell durch den technischen Wandel abgelöst. Das hier ist anscheinend eher ein Modern vs. Modern Szenario.

  • Meine Hoffnung, traditionelle Samurai zum Sieg zu führen ist zerschmettert :(
    Das gelaber mit historischer Genauigkeit ist blanker Hohn, wenn die Samurai keinen Blumentopf gewinnen ...


    MfG


    Sicherlich mag es ein paar Spieler geben, die für alle Fraktionen gleiche Chancen wollen, jedoch finde ich es schöner, wenn es unterschiedlich schwere Fraktionen gibt. Außerdem wäre das doch schon auffällig, wenn die Technik nix zieht.


    Das mit dem selbe schießen ist ein bisschen seltsam. Hoffe mal, dass der MP das nicht bietet. Im SP kann man ja entscheiden wie man will.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Zu der damaligen Zeit war die hoch technisierte Seite(Kaiserliche Armee undso) wirklich nicht im Vorteil, die Samurai haben in der größten Schlacht zwar alle Truppen verloren (knapp 40000 Mann) die Kaiserlichen aber trotz einer ca. 8:1 Überlegenheit über das Doppelte.
    Also wärs zumindest angebracht, wenn die Samurai was können ;)


    MfG

  • Sind grobe Rechtschreibfehler im Artikel. Wenn einem wie mir das auffällt besteht Handlungsbedarf. Gatling des Todes, klingt zwar reißerisch aber so ein Ding lässt sich nicht überall gut einsetzen, hat mit Sicherheit auch Ladehemmung, Schussfeldbegrenzung und ist extrem teuer. Alles andere wäre ja eine Farce. Bisher hat sich CA ja an Grundsätze des Balancing gehalten.


    Sorgen mach ich mir allerdings über die Kanonensteuerung in der Ego Perspektive. Wie oft hab ich mir gewünscht, selbst als Richtschütze bei ungenauer ARty KI zu wirken.
    Den feindlichen General killen das wäre mies. Ich hoffe die lassen sich da was einfallen, z.B das feindliche Generäle in der Ego-Kanonen-Perspektive unsichtbar sind.(zumindest für den Multiplayer)

    Gatling stell ich mir wie ein Regiment Luntenschlösser vor, nur das es eben aus einem Rohr feuert. Luntenschlösser haben ihre Nachteile gehabt Gelände bedingt und taktisch. Sind ja recht immobil diese Lafetten.


    Gibt Bajonette? Also auf dem Bild wo der Katanasamurai gegen den japanischen Infanteristen mit Katana kämpft sehe ich keine Bajonette.


    Es gab zwar keine offizielle Umsetzung von Civil War welches ja in der gleichen Zeitperiode spielt, doch halte ich den Mod für Emprie schon für gut aussagekräftig.


    Da werden wohl noch einige Vorderlader Einheiten unterwegs sein. Im amerikanischen Bürgerkrieg und Boshin Krieg, waren Nahkampfangriffe sehr wohl effektiv.


    Wäre echt schade wenn es auf ein Linie vs Linie hinausläuft. Mit Schussduellen bis einer flieht. Bei dem Empire Civilwar Mod war es sogar oft besser direkt in den Nahkampf zu gehen sofern die Werte entsprechend waren.


    Kann mir nicht vorstellen, das die Samurai Einheiten nutzlos gemacht werden und zu bloßen Statisten verkommen weder im Singleplayer noch im Multiplayer wäre das wünschenswert.

    Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
    "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War

  • Der einleitende Satz zu diesem Gameplay Clip sagt ja schon alles aus:


    "Während Luntenschlossgewehre in Sogun 2 so gut wie garnicht vorkamen" Das kann der Herr wohl nur auf den Single Player bezogen haben.


    Man schaue aufs Video und sage mir, das dort eine Kavallerieeinheit einen Frontalangriff auf eine lauernde Gewehreinheit überlebte und wohl den Nahkampf gewinnen dürfte, weil die Inf nicht auf positon halten stand. :D.


    Dann werden Fußtruppen wohl auch nicht gnadenlos niedergemäht gegenüber Linieninfantrie.


    40.000 Shogunat Samurai gegen eine 8 zu 1 Überlegenheit? Also waren 320.000 Kaiserliche beteiligt? Das nenn ich Mut. Versteh nicht, wieso grad in den Videos alles so hingeschoben wird, als seien die Samurai die Bösen, welche es mit der Gatling niederzumähen gilt.


    Ich bin selbstverständlich dafür das beide Parteien im Spiel gleichberechtigte Chancen haben sollten, auf dem Schlachtfeld.

    Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
    "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War

  • Dadurch dass halt beide Parteien drauf zugreifen koennen wird das halt besser ausbalanciert. Historisch korrekt ist's natuerlich nicht... Naja, irgendwas musste ja auf der Strecke bleiben.

    Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluss eines Einzigen kannst du nicht wankend machen.

  • Also jetz durch die Previews bin ich doch sehr gespannt und voller Vorfreude!


    Mit am meisten beeindrucken mich die Schiffe, die schauen echt super aus und man kann rammen. Könnte sein das ich wieder richtig gern und oft Seeschlachten spielen werd.
    Auch die Landgefechte bzw. die Entwicklung der Technologie, wenn die so funktioniert wie das beschrieben wird, wär super! Die taktischen Möglichkeiten von bestimmten Punkten wegen der Eisenbahn erobern auf der Kampagnenkarte gefällt mir zwar. Jedoch mach ich mir hier ein wenig sorgen das man die KI zu sehr darauf einschießt, das sie quasi öfter mal ihre Deckung vernachlässigen weil sie unbedingt den Punkt der Eisenbahn wollen. Aber mir gefällt auch das ganze Szenario sehr gut. Ich frag mich obs auch noch Bogenschützen gibt, weil ich noch keine einzigen gesehen hab...die würde ich zumindest wenn ich die Japanischen Samurai Clans nehm auf jedenfall rekrutieren. Also bei der Gatling hat mich das Statemant der Gamestar ein wenig beruhigt:


    Zitat

    Shogun 2, erweitert um derart starke Waffen? Wirbelt das nicht die Balance durcheinander? Doch, aber nicht so drastisch wie eingangs beschrieben. Unsere Einstiegsszene stammt aus einer historischen Schlacht mit absichtlich unausgewogenen Armeen. Darin erleben wir das Ende des aussichtslosen Satsuma-Aufstands von 1877 nach, den auch der Film »The Last Samurai« mit Tom Cruise behandelt.


    Wird man ja sehen wie das so ausschaut. Falls sie zu stark ist muss man sie ja nicht selber rekrutieren bzw. wenn sie der Gegner hat, sich eine gute Taktik überlegen [allerdings glaube ich meint ihr alle mehr wegen dem Multiplayer oder?]


    Was mich bis jetzt am meisten stört/nervt/irritiert, wie sieht denn das jetzt mit den unterschiedlichen Editionen zum kaufen aus?! Gibt es drei verschiedene und bei diesen drei verschiedenen Versionen bekommt man jeweils einen anderen Clan zusätzlich?! Ich versteh das nicht ganz wär nett wenn mich einer aufklären könnte ^^

  • Was mich bis jetzt am meisten stört/nervt/irritiert, wie sieht denn das jetzt mit den unterschiedlichen Editionen zum kaufen aus?! Gibt es drei verschiedene und bei diesen drei verschiedenen Versionen bekommt man jeweils einen anderen Clan zusätzlich?! Ich versteh das nicht ganz wär nett wenn mich einer aufklären könnte ^^

    Die Limited Edition bietet den Saga Clan zusätzlich und dann gibt es noch Versionen die sich danach richten wo du sie kaufst und ebenfalls einen speziellen Clan bieten, ist so auch auf dem Portal nachzulesen^^

  • Wozu brauchts ein Action Element in einem Strategiespiel? Gatling und dann auch noch Third-Person? Bin ja mal gespannt, wie sich das in zukünftigen TW Spielen entwickeln wird. First-Person Legionär? Ansonsten hört sich das doch ganz gut an. Bin gespannt...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!