Diskussionen über die (Weiter-)Entwicklung des Forums

  • Ich lese auch eher nur viel mit und schreibe nur sehr selten Beiträge. Das ist meistens davon abhängig, ob mich ein Spiel auch wirklich "mitreißt", was heutzutage eher weniger ist. Baldurs Gate 3 war so eine Ausnahme, ansonsten spiele ich maximal eine Runde CS2 - für mehr habe ich auch schon nicht mehr Zeit mit Vollzeitarbeit + Studium.

  • Die Idee mit dem Abschiedstag verstehe ich schon, aber sie begeistert mich nicht so. Es ist ja auch kaum möglich, dass alle gerade an diesem Tag Zeit haben, es müssten dann wenigstens 48 Stunden sein.


    Aber ist es denn wirklich schon so weit mit uns? Ich kenne andere Foren, da muss man teilweise drei Monate auf einen neuen Beitrag warten. Hier sind es doch maximal zwei Tage. Ich nehme das deshalb vielleicht auch anders wahr als ihr.

  • Wenn ich ein wenig versuche, mich daran zu erinnern, was mich damals 2008 an diesem Forum begeistert hatte, so waren es die AARs.

    Nach dem Hochladen des Hotseat-Saves ging es oft erst richtig los mit der Beschäftigung: Dann wurden die Diskussionen und das Roleplaying weitergetrieben.

    Tatsächlich arbeite ich an einer AAR-Idee, die ich gerne hier im Forum angehen wollte. Allerdings brauchen Kinder, Frau und Arbeit ebenso viel Zeit, sodass ich nur müßig vorankomme.

  • Ich führe hier ja eher ein Vagabundendasein und bin nur sporadisch aktiv, würde es aber auch schade finden, wenn das Forum in absehbarer Zeit komplett abgedreht wird. Auch wenn ich im Rahmen meiner Stippvisiten mich gern auch an lebhaften Diskussionen beteilige, bin ich in der Regel eher stiller Mitleser, der Spaß am lesen der Beiträge der Kerncrew hat.


    Wenn das Ding irgendwann zugedreht wird, muss man es wohl so hinnehmen. Bis dahin kann man jedoch den Aufenthalt für den harten Kern & sporadischen Besuchern so angenehm und abwechslungsreich wie möglich gestalten. Mir ist seit einiger Zeit eine Idee in den Sinn gekommen, die - sofern sie Anklang findet und es technisch umsetzbar ist- im besten Fall die Aktivität ein Stück weit ankurbeln könnte. Es gibt ja den Community - Bot, der die neuesten Total - War News postet und Videos verlinkt. Sofern technisch machbar, wie wäre es mit 2-3 weiteren Bots für die neuesten Episoden bestimmter Themen? Es gibt einige Formate und YouTube - Kanäle, die mir wie gemacht scheinen für das Forum und durchaus die Interessen des vieler User ansprechen könnten. Das 13 Fragen Format vom ZDF, der Kings and Generals Kanal mit zahlreichen historischen Dokus mithilfe der Total War Engine oder der Kanal von Metatron (ebenfalls historischer Content) kommen mir zb in den Sinn.


    Das ganze würde theoretisch so ablaufen, dass der jeweilige Bot das neueste Video vom entsprechenden Kanal in einem eigenen Thread verlinkt samt Kurzbeschreibung. Die User würden mit potenziell interessanten Inhalten versorgt werden, die sie konsumieren können. Im besten Fall entstehen dadurch interessante Diskussionen über verschiedene Themen. 13Fragen würde aktuelle Gesellschaftsthemen abdecken, die auch mal von lockerer Natur sind und dadurch eine nette Ergänzung zum in der Regel harten Weltgeschehen darstellen. Kings and Generals sowie Metatron finden mit ihren historischen Themen auf Anklang bei Geschichtsinteressierten, könnte ich mir vorstellen.


    Kurz zusammengefasst würden dadurch im besten Fall neue und interessante Diskussionen über entsprechende Themen angestoßen werden. Im schlechtesten hätten wir phasenweise mehr Botbeiträge als Posts von echten Usern.


    Es müssen selbstverständlich nicht die genannten Formate/Kanäle sein, diese waren lediglich als Vorschlag gedacht.


    Falls wer mit den genannten Kanälen nichts anfangen kann und noch nie was von Ihnen gehört bzw gesehen hat, hier ein paar Auszüge:





    Die verlinkten Videos hab ich mir zb vor kurzem angeguckt, fand sie allesamt ganz nice. Natürlich würde das allein nicht das (vermeintlich) absehbare Ende abwenden, in Kombination mit anderen Ideen könnte diese allerdings ein schöner Baustein zur Steigerung des Nutzerkomforts sein. Auch wenn die Idee sicher noch ausbaufähig ist, das Grundkonzept halte ich für zumindest solide genug, um darauf evtl aufzubauen, sofern Interesse besteht.

    Glaubt den Schriften nicht, glaubt den Lehrern nicht, glaubt auch mir nicht. Glaubt nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch selbst und zum Wohle dienend anerkannt habt.


    -Buddha

  • Die Idee mit dem Abschiedstag verstehe ich schon, aber sie begeistert mich nicht so. Es ist ja auch kaum möglich, dass alle gerade an diesem Tag Zeit haben, es müssten dann wenigstens 48 Stunden sein.

    Ich denke mal, so zumindest meine ich es, dass wir wissen, ob es einen Tag X gibt und wann dieser ist.

    Dann hätte jeder die Chance sich zu verabschieden und sich ggf. Alternativen zu überlegen, ob und wo man sich weiterhin treffen möchte. Zum Beispiel ein anderes Forum.

    MMn muss es sich nicht auf diesen Tag X mit einer möglichen "Abschiedsfeier" fokussieren, es geht eher um die Zeitspanne.

    Aber ist es denn wirklich schon so weit mit uns? Ich kenne andere Foren, da muss man teilweise drei Monate auf einen neuen Beitrag warten. Hier sind es doch maximal zwei Tage. Ich nehme das deshalb vielleicht auch anders wahr als ihr.

    Wo anderes ist es noch schlechter, deswegen ist es hier gar nicht so schlimm?

    Das Bildungswesen und die Infrastruktur in großen Teilen Afrikas sind viel schlimmer als bei uns. Was beschwerst du dich denn?

    Komisches Argument...


    Schaue dir doch einfach die Entwicklung hier an. Die schlechten Phasen werden mehr, immer wieder verlassen langjährige Mitglieder das Forum und zeitgleich kommen keine neuen User dazu.

    Dazu ein Administrator, der mehr oder weniger gesagt hat, dass er nicht mehr so motiviert ist, solange das Forum aber bezahlt ist und kein anderer es machen möchte, könne es ja so weitergehen. Der sich seit X Monaten nicht mehr hier hat sehen lassen.


    Eine dem Namen nach Nr.2, die seit 2,5 Monaten die beleidigte Leberwurst spielt und seitden hier nicht mehr gesehen war.


    Bezeichnend ist leider, dass es immer noch keine Reaktionen der Verantwortlichen zu dem Thema gibt. Dafür sind Beiträge zum Fußballspiel Österreich vs Deutschland im richtigen Thread. :thumbsup:

  • Und Draconarius Schande über mich. Ich sehe ja jetzt erst, dass du quasi mit Mogges einer der Gründungsväter des Forums warst. Und auch noch dabei. Hut ab!

    Ja. Nachdem der Admin des Vorgängerforums einen Weg beschritten hat, den im Laufe der Zeit immer wieder User gegangen sind (unfehlbare Leberwurstigkeit) haben Mogges und ich das Forum in einem niederbayerischen Keller unter Einfluss von Pizza und einem komischen Weizenmischgetränk im Laufe eines Samstags im puren Dilletantismus aus den Boden gestampft. Seitdem schaue ich regelmäßig vorbei, gönne mir dabei aber ausreichend Auszeiten. Ich muss dabei gestehen, dass sich meine PC-Gewohnheiten in den letzten Jahren massiv geändert haben. Das letzte gute Total War für mich war NTW, danach konnten mich die Spiele trotz interessanten Szenarios nicht mehr so fesseln und ich habe mich mehr auf freakige Nischenspiele, die etwas aufgegriffen haben, was TW gefehlt hatte, fixiert...gegen den Mainstream sozusagen. Seit 2020 ist die Zeit vor dem PC noch stärker zurückgegangen. Der "Todesstoß" war dann in diesem Jahr das Gravel Bike, das ich mir zugelegt habe....abends nach der Arbeit ein bis zwei Stunden durch die Gegend rollen...oder gleich die jeweils 20 km zur Arbeit hin und zurück pendeln. Optimal. :w00t:

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Ich habe schon einige Forum-Auflösungen miterlebt. Oft war die Community schon von Anfang an zu klein und sobald ein bestimmtes Spiel schlechte Schlagzeilen machte, ging der Untergang umso schneller - siehe die deutsche Halo- und Battlefield-Community.

    Ich spiele schon seit Ewigkeiten keine TW-Spiele mehr und werde es wahrscheinlich auch nicht nochmal. Dennoch blieb mir dieses Forum mit seinen Mitgliedern meist vielfältig und spannend in Erinnerung. Neuzugänge werden wohl kaum noch hinzukommen, außer man entferne seinen Schwerpunkt auf TotalWar vielleicht. Aber Neuzugänge bringen aber auch nicht unbedingt einen Vorteil. Wir sind alle - wenn ich es vorsichtig ausdrücken darf - in die Jahre gekommen und zumindest ich finde mich nicht mehr in der Lage, bei den sozialen Netzwerken Fuß zu fassen.

    Außerdem ist es ganz ähnlich zur Schulzeit. Die Beziehung, die man mit Schulfreunden hatte, konnte ich nirgends mehr finden. Ähnlich wird es mit den Leuten hier im Forum sein. Nochmal trifft man solch eine vielschichtige Gruppe kaum.

  • Der "Todesstoß" war dann in diesem Jahr das Gravel Bike, das ich mir zugelegt habe....abends nach der Arbeit ein bis zwei Stunden durch die Gegend rollen...oder gleich die jeweils 20 km zur Arbeit hin und zurück pendeln. Optimal. :w00t:

    Ich sehe, der Trend ist jetzt auch schon in Österreich angekommen. :D Aber ja, Radfahren und sportliches Radfahren macht einfach mega Laune und ist ein guter Ausgleich. Einfach mal drauf steigen, der Nase hinterher und sich dann ärgern, dass manviel zu viele Kilometer zurückfahren fahren muss. :D

  • Nonsensification

    Da Imperator Bob sich hier leider gar nicht mehr meldet, frage ich mal dich.

    Du wirst seit einiger Zeit ja auch als Administrator dieses Forums geführt.

    Wie steht es um das Forum?

    Wie geht es weiter und gibt es Ideen zur Weiterentwicklung des Forums?

    Wie stehst du dazu, dass das Forum bis auf kurze Episoden praktisch zum Erliegen gekommen ist?

    Wie geht du mit der Tatsache um, dass immer mehr sehr aktive Mitglieder (zb. John oder Mogges ) ihre Aktivitäten praktisch beendet haben?


    Ich sehe es ähnlich wie John :

    Meine Motivation mich hier in irgendeiner Weise zu beteiligen ist sehr gering, da man nicht weiß ob das Forum in naher Zukunft noch besteht und mit Mühe verfasste Beiträge nicht einfach verschwinden werden.

    Ich finde es weiterhin bedenklich und unglaublich, dass die Zukunft des Forums den Beteiligten anscheinend völlig egal ist. Dass es seit 5 Monaten keine Reaktion, ja nicht mal ein Halbsatz gibt, wie es um das Forum steht und ob und wie es weitergehen wird.


    Trotz allem wünsche ich auch hier ein frohes Weihnachtsfest.

  • Ich melde mich auch mal zu Wort. Hatte es bisher nicht getan, weil ich nicht das Gefühl hatte, was beizusteuern.

    Ich weiß auch nicht, was Sache ist. Die Abwesenheit von Bob und Nonsens ist so auch intern. Dementsprechend sind IWST und ich die einzigen Offiziere an Bord, aber Kapitän und Navigator fehlen. Somit ist meine Mod-Aktivität auch auf die Basics begrenzt. Ich schaue immer wieder rein, dass das Ding hier nicht anfängt zu brennen, aber darüber hinaus fehlt mir die Ausrichtung.

    Es wurde vor einiger Zeit, wo wieder die Diskussion über die Zukunft des Forums wieder aufkam, auch mal mein Name fallen gelassen. Ich hatte nach erstem innerlichen Absagen doch noch einige Mal drüber nachgedacht, bleibe aber dabei, dass ich das Forum nicht übernehmen werde. Ich habe zwar einiges an Freizeit und keine familiären Verpflichtungen, aber meine Hobbywelt ist ausgelastet - Training, Wettkämpfe, wiederaufgelebte W40k-Runde, Brettspielrunde, Geos PnP und in der restlichen Zeit, die ich nicht committe, dann doch lieber ein Spiel zocken oder ein Buch lesen. Da bleibt weder Energie, noch Zeit, um weiteres Engagement für das Forum aufzubauen.

    Die Bude ist bis September 2025 bezahlt. Was sich bis dahin entwickelt, ist auch mir ungewiss.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • DarthFrankiboy

    Danke für deinen Beitrag.


    Viel neues ist da leider nicht bei, außer der Bestätigung wie es um das Forum steht.

    Und da sieht es weiterhin nicht gut aus.

    Die teilweisen sehr langen Abwesenheiten der Verantwortlichen sprechen da für sich. An Stelle von DarthFrankiboy hätte ich mir 3x überlegt, ob ich darauf noch Lust habe, wenn meine "Chefs" nicht mehr greifbar sind, man im Prinzip mit der Verantwortung alleine gelassen wird und das Forum mehr und mehr verkümmert. Insofern ist deine Tätigkeit hier positiv zu erwähnen.


    Ich bleibe dabei:

    Ich beobachte das hier weiterhin mit Interesse, zur aktiven Beteiligung fehlt mir aber unter den gegebenen Umständen die Motivation.


    Edit:

    Es ist einfach traurig zu beobachten, was vorallem die letzten Monate hier passiert ist.

    Was mich persönlich am meisten stört ist, dass die übrig geblieben Mitglieder hier von den Verantwortlichen im Stich gelassen werden. Wir reden schon lange nicht mehr über "Stress auf der Arbeit", eine "Hochzeit" oder sonst was. Dafür geht das Ganze hier schon viel zu lange.


    Es ist respektlos nicht die Karten auf den Tisch zu legen, damit die verbliebenen User hier sich ggf. eine Alternative überlegen können. Im Moment ist es ein Waren auf was eigentlich? Das Abschalten des Forums im Herbst 2025? Dass Imperator Bob nach Monaten der Abwesenheit mal wieder auftaucht? Dass Nonsensification einen Plan auf den Tisch legt, den er vor Monaten mal zwischen den Zeilen angedeutet hat?

    Egal auf was wir warten, es ist frustrierend. Das Forum stirbt jeden Tag ein wenig mehr, mittlerweile wird über Influenzer diskutiert. Immerhin etwas, im ansonsten im Prinzip totem Forum.


    Ich würde mir wünschen, dass die Karten offen und ehrlich auf den Tisch gelegt werden, damit man gemeinsam das beste aus der Situation herausholt und das Forum weiterbestehen kann.

    Aber bitte nicht weiter sich rar machen und gar nichts machen. Das ist nicht nur wegen der langen Geschichte des Forums nicht fair.

  • Dank der Aktivität einzelner User ist erstaunlicherweise relativ viel los hier die letzten Wochen.


    Was sich leider gar nicht geändert hat ist die Inaktivität von Imperator Bob und Nonsensification .

    Hinter Flavius Jolius kann man wohl einen Haken setzen. Der hat nach den Ereignissen im August anscheinend für sich einen Schlussstrich gezogen.

    Ähnliches muss man ja fast bei Imperator Bob annehmen. Bald volle 5 Monate ohne ein Lebenszeichen.

    Und Nonsensification ist auch seit 2 Monaten verschollen.


    Wieder sind einige Wochen ins Land gegangen, ohne dass sich irgendetwas verändert hat. Man ist genauso schlau wie vorher.

    Im Moment steuert man auf den Herbst 2025 und dem Tag X zu, an dem das Licht von heute auf morgen ausgemacht wird.

  • Beitrag von Ohne125ers ()

    Dieser Beitrag wurde von DarthFrankiboy aus folgendem Grund gelöscht: Werbebot ().
  • Gibt es hier niemanden, der das Forum übernehmen möchte?


    Eine Lösung mit Nonsensification scheint aktuell ja nicht gerade realistisch?


    John

    Wäre das nicht ein schönes Langzeitprojekt für dich? Mit den richtigen Impulsen und dem richtigen Team wird dies nach einer wahrscheinlich intensiven Anfangszeit hoffentlich relativ einfach.

    Ein Massenforum wird dies ja nicht mehr, ist aber auch gar nicht der Anspruch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!