[Eu3] Regeln

  • Allgemeine Regeln:
    - Keine Vasallisierung von Kurfürsten
    - Maximal 2 Vasallen mit jeweils maximal 5 Provinzen
    - Das Erheben von Kriegssteuern (war taxes) ist verboten.
    - Es dürfen keine lokalen Truppen in Provinzen ausgehoben werden die man sich erhandelt hat
    - An Reichsmitglieder dürfen keine Provinzen verkauft/verschenkt werden, die zuvor aus dem Reich herausgelöst worden sind
    - Die Kriegserklärung gegen ein Kreuzzugszeiel ist nur dann zulässig. wenn dann auch wirklcih Krieg geführt wird. Keine Alibikriege.
    - Kriege sollten nicht unnötig in die Länge gezogen werden, um Geld aus den besetzten Provinzen zu ziehen. Wenn Kriege verschleppt werden, sollte ein vernünftiger Grund vorliegen.
    - Wenn ein Spieler Kaiser ist, ist es zu unterlassen durch billige Tricks diesem Imperiumspunkte zuzuchancen.
    - Wenn ein Krieg erklärt wurde, sollte die Absicht bestehen, ihn auch tatsächlich ernsthaft zu führen. Jeder Krieg zwischen Spielern indem auch menschliche Spieler Kriegsführer sind, hat eine Mindestdauer von 5 Jahren. Ausnahme; Einer Seite gelingt es mehr als 30 % Kriegspunkte anzuhäufen.


    Friedensregeln:
    - Das Splitten eines Landes in 2 Teile durch die Forderung einer Provinz in einem Friedensvertrag ist nur erlaubt wenn es dafür einen wirklich guten Grund gibt (z.b. Kernprovinz)
    - Der Wert der Friedensforderungen an die unterlegene Kriegspartei darf 100 Punkte nicht überschreiten.
    - Jeder hat das Recht, jederzeit in einem Krieg zu kapitulieren und den Frieden so zu erzwingen. Der Gewinner hat dann das Recht Forderungen von bis zu 100 Punkten durchzusetzen.
    - Ein Friedensschluss mit einem Spieler darf nicht darüber herbeigeführt werden, dass Frieden mit einer NPC-Nation geschlossen wird (NPC Nation ist Allianzführer)



    Fair Play Regeln:
    - Spielt fair ohne Cheaten und bescheißen
    - Nimmt nicht jede Gelegenheit war einen Vorteil aus einer Situation zu schlagen. Spielt fair. Was z.B. heißt. Wenn jemand geade einen Krieg verloren hat. erklärt ihm nicht direkt nach Friedensschluss den Nächsten


    Sonstiges:
    - Informiert euch über euer gespieltes Land und seine Rolle/Politik in der Zeit in der wir spielen. Versucht euch in die Gestalt eures Herrschers hineinzversetzen und handelt dementsprechend.
    - Besorgt euch Skype / Teamspeak 3 /Hamachi ( Eu3/TWF Passwort: 1) und ein Headset
    - Bei Streitigkeiten unter den Spielern, bzw.zu Regelauslegungen fungiert Imperator Bob als Schiedsmann. Seine Entscheidung ist endgültig.
    - Die Ports 1630 - 1636 freigeben


    Grundeinstellungen:
    - Lucky Nations: None
    - sonst alles auf normal
    - Spread of Discoveries: 25 Jahre


    Wenn ich Regeln vergessen habe, bzw. ihr weitere Vorschläge habt- Bringt sie vor.

  • - Kein verschenken/verkaufen von Provinzen

    Und was ist mit gleichwertigem Austausch ? Sprich wenn jemand eine Grenzregion hat die eine Kernprovinz der Nachbarnation darstellt und man diese Provinz an diese Nation übergeben möchte, im austausch gegen eine gleichwertige Provinz die keine Kernprovinz dieses Nachbarn darstellt ? Sonst würden manche Situationen ganz unnötig auf Krieg hinauslaufen, ohne das der verkauf einer Provinz als Übervorteilung einer Nation gedacht war.

    - Das Erheben von Kriegssteuern (war taxes) ist verboten.

    Warum ?

    - Bei Streitigkeiten unter den Spielern entscheidet Twiggels oder gegebenenfalls ein noch zu bestimmender neutraler Beobachter.

    Bitte nur eine neutrale Person, die möglichst auch ein Paradox Spiel besitzt und die Situation begreift, es ist nie gut wenn ein Spieler der Runde bei Streitigkeiten etwas zu entscheiden hat.

  • nd was ist mit gleichwertigem Austausch ? Sprich wenn jemand eine Grenzregion hat die eine Kernprovinz der Nachbarnation darstellt und man diese Provinz an diese Nation übergeben möchte, im austausch gegen eine gleichwertige Provinz die keine Kernprovinz dieses Nachbarn darstellt ? Sonst würden manche Situationen ganz unnötig auf Krieg hinauslaufen, ohne das der verkauf einer Provinz als Übervorteilung einer Nation gedacht war.

    Das geht hier daraum, dass es asynchronuitäten dadurch kommen kann, laut Tau




    Kriegssteuern kann man ohne Ende ausnutzen. IM Krieg kann/sollte man sie eigentlich kaum erheben, da das zu Unruhen ohne Ende führt.
    Richtig gut sind sie, wenn man "Pseudokriege" führt, wo nie gekämpft wird. Hier kann man die sehr gut ausnutzen um Geld zu scheffeln.


    Dies ist offensichtlich ein Exploit.
    Da die Grenze zwischen Exploit und richtigen Kruieg aber nur schwer zu ziehen ist:
    Daher direkt ganz verboten


    Zitat

    Bitte nur eine neutrale Person, die möglichst auch ein Paradox Spiel besitzt und die Situation begreift, es ist nie gut wenn ein Spieler der Runde bei Streitigkeiten etwas zu entscheiden hat.

    Na dann such einen. IS mir eigentlich auch lieber.


    Hm TWILIGHT?!










    edit: Wir können die Regel mit dem Verbot des Provinzverkaufs aber auch abschaffen. Der Fehler scheint behoben zu sein.
    Dann eine Alternativregel. Man darf keine Kernprovinzen tauschen/verschenken. Was haltet ihr davon?




    weitere Regelergänzung:
    Hamachi ist Pflicht und sollte bis Montag 19 Uhr installiert sein


    Noch ne Frage. Kann jemand einen TS 3 Server bereitstellen? Was ist mit dem der Zone? gibs den noch? Und wenn ja wie ist die Adreese?



    edit2: Ports 1630 bis 1636 freigeben

  • edit: Wir können die Regel mit dem Verbot des Provinzverkaufs aber auch abschaffen. Der Fehler scheint behoben zu sein.
    Dann eine Alternativregel. Man darf keine Kernprovinzen tauschen/verschenken. Was haltet ihr davon?

    Klingt an sich gut, aber ich könnte mir vorstellen das es z.B. durch Events trotzdem zu unangenehmen Situationen kommen könnte in denen ein Tausch angebracht wäre, vielleicht sollte man es einfach so regeln das einer Nation durch den Tausch keine unangebrachten Vorteile entstehen dürfen. Wenn beispielsweise Österreich alle seine Provinzen an Böhmen abtritt wäre das so ein Fall. Wenn allerdings Österreich eine Provinz erobert hat, die durch das Grenzdisputevent seine Kernprovinz geworden ist, sie dann aber mit Böhmen gegen eine strategisch günstigere Provinz tauscht, so das beide eine Provinz abgegeben haben und ihre Länder damit eher ein Einheitliches Gebiet haben wäre es ja ein logischer Schritt, ohne das eine Nation einen krassen Vorteil erhält.


    Zitat

    Noch ne Frage. Kann jemand einen TS 3 Server bereitstellen? Was ist mit dem der Zone? gibs den noch? Und wenn ja wie ist die Adreese?

    Ja gibts glaube ich noch, würde die Adresse aber eher ungern frei schreiben, wir können sie ja über skype verbreiten.

  • Das verkaufen/verschenken von Kernprovinzen empfinde ich aus 2 Sachen als problematisch.
    1:Der historische Rollenspielaspekt. Man gibt einfach keine Kerngebiet freiwillig her. Deswegen sind es ja Kernprovinzen. MAn stelle sich vor. Preußen übereignet Brandenburg an Österreich damit es im Tausch einen Mittelmeerzugang bekommt.
    2: Der Spieler erhält dadurch einen hervorragenden Kriegsgrund. Wenn er diesen Kriegsgrund dann nicht nachgeht hat er auf 50 Jahre dicke Prestigeeinbußen.
    Dein Beispiel Bob, ist jetzt zwar möglich aber unwahrscheinlich dass sich zwei Spieler finden die diesen Tausch dann durchführen wollen unter diesen Umständen. Wenn wir jetzt hier mit zig Ausnahmen anfangen wirds naturgemäß kompliziert und kaum einer blickt mehr durch.
    Ansonsten definiere unangebrachte Vorteile? Wo ziehst du da die Grenze? Willst du hier haarkleine eine Gewichtung der strategischen, finanziellen und Manpowerpotentiale niederschreiben und einführen?




    TS hat den Vorteil, dass wir dort eben mehrere Channel zur Verfügung haben. Wir spielen schließlich nicht nur miteinandern sondern auch gegeneinander, und da hat TS nun einmal den VOrteil, dass man im Nu den CHannel wechseln kann, sich absprechen und wieder in den obergeordneten Channel gehen kann.



    Alternativ hat Lion übrigens den 5th KGL Server angeboten in Rücksprache mit Zauberfisch.
    Wems noch nicht aufgefallen ist. Lion übernimmt Böhmen.

  • 2: Der Spieler erhält dadurch einen hervorragenden Kriegsgrund. Wenn er diesen Kriegsgrund dann nicht nachgeht hat er auf 50 Jahre dicke Prestigeeinbußen.
    Dein Beispiel Bob, ist jetzt zwar möglich aber unwahrscheinlich dass sich zwei Spieler finden die diesen Tausch dann durchführen wollen unter diesen Umständen. Wenn wir jetzt hier mit zig Ausnahmen anfangen wirds naturgemäß kompliziert und kaum einer blickt mehr durch.
    Ansonsten definiere unangebrachte Vorteile? Wo ziehst du da die Grenze? Willst du hier haarkleine eine Gewichtung der strategischen, finanziellen und Manpowerpotentiale niederschreiben und einführen?

    So weit ich mich erinnere sind die Prestigeeinbusen bei nur einer Provinz praktisch nicht vorhanden. Aber gut, du hast schon recht, belassen wir es bei der Regel und nerven im Zweifelsfall unseren Schiedsrichter Twilight, sein "ich ahsse dich..." auf meine Anfrage war eindeutig ein Ja :thumbsup:

  • Zitat

    - Kein verschenken/verkaufen von Kernprovinzen

    Was hat den diese Regel für einen Sinn? Ein komplettes Verbot dieser Option diente in HTT dem Schutz vor Bugusing/Ansnycs. Das ist in DV nicht mehr gegeben das alles gefixt wurde. Die Option bringt mehr Tiefgang ins Spiel und kann Kriege verhindern (als Tribut) oder beginnen (als Provokation). Somit wäre es wünschenswert wenn sie abgeschaft werden würde. Habe diese Regel konkret auch noch in keinem EU3 Spiel gesehen.


    Die anderen Punkte sind aber :thumbsup: .


    Grüsse


    TauPandur

  • Gibt es jemanden der die alte Regeln beibehalten will? SOnst änder ich die dann doch noch schlussendlich wenn Bob und Tau die doof finden.




    So. Spielgeschwindigkeit schlage ich 3 vor. Bzw. 2 sobald jemand danach verlangt.


    Ist das schnell/langsam genug für euch?




    Und noch was- Wir bräuchten jemande der hostet. Bob will das fürs erste machen, aber es wäre nicht schlecht wenn das jemand mit ner dickeren Leitung übernimmt. (16000 + )
    Der Host sollte auf jeden Fall sehr verlässlich sein, da von ihm nun einmal das zustandekommen des Spiels abhängig ist-

  • Ich könnte hosten. Die Leitung bringt momentan 20'000, sollte aber bald noch mehr bringen.
    Was ich aber nicht ganz verstehe, wir spielen über ports? Wieso nicht Hamachi? Wie kann ich die beiden Ports freigeben? :rolleyes:

    Facebook, das größte Übel für die Menschheit.
    Warum?
    Ich bin drin.
    ... und ich hasse es.

    von Gottkeks aus dem TWF, 22.2.2011

  • Der Download ist nicht das entscheidende, der Upload ist wichtig. Wir werden es erstmal über Internet probieren, sollte das nicht gehen nutzen wir Hamachi, der Raum dafür ist Eu3/TWF Passwort: 1 .
    Von mir aus kannst du gern der Host sein, bist weder in meiner Gegend noch eine eminente Bedrohung (im Moment :D ) .


    Es sind übrigens nicht 2 Ports sondern alle Ports zwischen den beiden Zahlen. Ports schaltest du am Router frei diese Ports beziehen sich auf UDP.


    Grüsse


    TauPandur

  • Das machen wir mal zusammen mit dem Host der Partie, bei ihm ist das entscheidend - also bei dir. Wie gehabt ansonsten Hamachi. Der Raum bei Hamachi ist schon da, ihr könnt euch gern verbinden.


    Grüsse


    TauPandur

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!