• Hm naja war in meiner Kampagne nicht so (Shimazu, legendär) kurz vor offiziellen Spielende. (1579)
    2 Feinde die ich zuletzt bekämpfte mit um die 5 Provinzen hatten außer Mönchen keine Agentenabwehr.
    2 andere hatten eine.



    ICh habbe noch ne Frage. Wirkt sich der Einsatz von Ninjas negativ auf den Ruf aus?
    Und gibt es sowas wie Ruf überhaupt?

  • Ja, Ruf gibt es. Nennt sich "Ehre des Daimyos".
    Je besser der Ruf ist, desto höher sind die Chancen diplomatische Verträge auszuhandeln. Plünderungen und gebrochene Bündnisse senken die Ehre, während Seppuku, das Einhalten von Verträgen und friedliche Besetzungen von Städten sie erhöhen.
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Ninjas da einen Einfluss drauf haben, aber ich denke eher nicht.


    Wie in jedem TW spiele ich meien Kampagne auf Normal. Da verhält sich die KI meiner Meinung nach am besten, denn mit den ganzen Boni aus höheren Schwierigkeitsgraden veranstaltet sie oft komische Sachen.

  • Ich habe ein bisschen das Gefühl das die KI sich beim Bau von Agenten auch nach der Spielweise des Spiers richtet, einige schreiben ja das sie viele Agenten einsetzen und der Feind auch viele hatte, ich selbst hab praktisch keine eingesetzt und der Feind hatte ebenfalls kaum welche :grübel:

    Wie in jedem TW spiele ich meien Kampagne auf Normal. Da verhält sich die KI meiner Meinung nach am besten, denn mit den ganzen Boni aus höheren Schwierigkeitsgraden veranstaltet sie oft komische Sachen.

    In Shogun ist scheinbar Schwer das neue Mittel, wenn ich das richtig verstanden habe ist das jedenfalls die einzige Stufe auf der weder der Spieler, noch die KI Boni bekommen.

  • Das ist interessant, bei mir bin ich bisher 2 generischen Agenten über den Weg gelaufen, mehr gabs nicht. :blink:
    Spiele auf schwer, nicht das das da dran liegt.
    Die beiden Agenten, ein Metsuke und einen Mönch hab ich übrigens mit nem Ninja :ninja: erledigt. Beide schön beim ersten Versuch. :thumbup:

  • Irgendwie kommt es mir so vor als wären Agenten in diesem Total War spiel viel wichtiger als vorher, das mit der unterbrechung der Nahrungsversorgung ist einfach ein genialer Einfall, die feindliche Stadt rebeliert nach 2 runden und schwups der feind hat eine provinz weniger und man selbst wahrscheinlich bald eine mehr.

  • Und nicht nur das: Da die meisten Gegner die Bauernhöfe gezwungenermaßen wiederaufbauen verlieren sie Geld. Außerdem kann man Ninjas prima an Bauernhöfen aufleveln. Hat bei mir schon 2-3 mal gut geklappt. Die Agenten haben an Bedeutung gewonnen, da die Generäle starke auswirkungen auf die Moral haben und da dein Reich gerade von Bauernhöfen abhängt. Was mich jedoch nervt, ist wenn ein Ninja den Feind nur verwundet. Bei mir hat ein Ninja nem feindlichen General die Kehle durchgeschnitten, dieser war danach "verwundet". :wall: Zombies???

  • Da wär richtig was los, bei kleinen Clans ist dies ja durchaus zu verwirklichen, die so 1-4 Provinzen ihr eigen nennen. Das Volk würde rebellieren wie irre :conan: . Aber ansonsten wirds Schwierig. Müsste aber bei großen Clans reichen 2-3 Bauernhöfe zu zerstören, da sich der Nahrungsvorrat ja uf den ganzen Clan bezieht. Aber grundsätzlich ists ne gute Idee.

  • jep, oder so wichtige Punkte wie eine Goldmine jede Runde sabotieren, dadurch gehen haufen Einnahmen verloren und der Clan ist gezwungen Einheiten aufzulösen.
    Übrigens bei Nahrung sabotieren, sucht euch die Hauptprovinz und dort wo die Bauernhöfe die höchste Ausbaustufe besitzen! Es geht massig Nahrung verloren und da der Gegner mind. bei der Hauptprovinz die Festung voll ausbaut [bei mir zumindest immer] braucht er viel Nahrung und ist schnell im minus!

  • Wenn ein Clan aber mehr als 5 Provinzen hat dann kann man NICHT alle Bauernhöfe auf einmal sabotieren da man nicht mehr als 5 Ninjas rekrutieren kann, egal wieviele Sakeschänken man baut :P . Dies gilt übrigens auch für Mönche und Metsukes. Die Geisha kann man, glaube ich, sogar nur einmal rekrutieren !

  • Deswegen die größten Bauernhöfe raussuchen und sabotieren, da die KI normalerweise die Festungen schon ein wenig ausbaut wirds dann so oder so mit der Nahrung eng, bei 3 Ninjas, welche die größten Bauernhöfe Runde für Runde sabotieren. Ich glaub das dürfte klappen, sicher weiß ichs natürlich nicht und ab einer bestimmten größe funktioniert das eh nicht mehr denk ich ;)

  • Also ich fand die Mönche und Mesuke bisher effektiver als die Ninja. Das was mir garnicht schmeckt, das man immer Geld bezahlen muss. Ninjas sind ein teurer Spass. Aber Mit einem 5 Sterne kann man schon richtig was reißen und vorallem sind die dann auch nicht gleich tot falls die geschnappt werden.

    Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
    "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War

  • Jup, ein lvl-6-Ninja, auf Attentate spezialisiert, ist schon eine wahre Freude. Er kann eben nicht nur zuverlässig Generäle oder andere wichtige Personen töten, sondern auch alles, was man sabotieren will, ganz gut niederreißen. Mit einem gut trainierten Ninja (oder auch mehreren...) ist das Spiel an sich schon fast zu einfach, weil man selbst den größten Gegner mit gezielter Sabotage (Armeen + Felder) lange aufhalten und am Ende in Aufstände treiben kann.


    In meiner aktuellen Date-Kampagne sind die Asai richtig großgeworden und haben meinem Verbündeten, den Takeda, eine Provinz nach der anderen abgenommen... als die Asai dann irgendwann so um die 20 Provinzen hatten hab ich Runde für Runde ihre Höfe sabotiert und die Rebellionen nahmen kein Ende mehr. Kurz darauf waren die Asai verschwunden, an ihre Stelle traten 5 oder 6 kleine Clans. Da die Takeda auch viel von ihren Provinzen eingebüßt hatten war ich dann allein dank der Ninja der mächtigste Klan Japans. Alles innerhalb von etwa 20 Runden, also im Prinzip viel zu einfach.

  • Ja, so ein profi Assasine ist doch schon Gold wert. Aber innerhalb von 20 Runden? Ich hatte den erst nach ca. 50 runden soweit das er Meister war. Und das die mit 60 noch so fit sind, ist ja mal voll unrealistisch. *gg*

    Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
    "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War

  • Also Japan ist ja für seine langlebiege Bevölkerung berühmt :D !


    Bei mir wurde mal ein Ninja 63, ein Mönch 67 und ein Metsuke sogar 68 bis diese an Alterschwäche starben !
    Aber den Rekord hält immer noch mein Chosokabe Daimyo der 74 wurde und sogar mit 70 NOCHMAL heiratete. Das fand ich mal total geil das der nochmal ne 18 jährige zur Frau bekam !


    Btw. wenn man seine Ninjas mit den Mönchen kombiniert kann man das schon fast mit einer Armee gleichsetzen mit dem SChaden den die Beide in Absprache anrichten können. Erst Gebäude sabotieren und dann noch mit dem Mönch ne Unruhe starten und zack, wieder eine Provinz in Rebellenhand !
    Oder mit dem Ninja einen General in einer Armee töten, dann mit dem Mönch die Armee demoraliesieren und zack, man hat eine gute "Übungmöglichkeit" für seine eigene Armee !


    Finde diese Kombo absolut geil und die hat mir auch schon öfters den Popo gerettet !
    Finde auch das die Mtsukes da ein wenig enttäuschen. Die finde ich absolut zu schwach !

  • Mein bester Ninja war noch bis 69 im aktiven Dienst :D Ist schon witzig, ihn die Schlossmauern erklimmen zu sehen^^ Da guckt man doch in eine rosige Zukunft gesundheitsmäßig :D Aber Ninjas und andere Agenten sind bei S2TW schon fast kriegsentscheidend. Man kann jede noch so große Armee innerhalb von 1-2 Runden vollkommen zerlegen, ohne ein Gefecht führen zu müssen :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!