Crusader Kings 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
    • Ich denke da wird es früher oder später sowieso zum aufstand kommen mit den Sachsen. Das kann auch sehr lange dauern bis die ganzen Sachsen wirklich ins Reich intigriert sind. Fremde Kultur, Religion usw.

      Vielleicht die Sachsen nochmal entlassen und später nochmal krallen wenn die Erbfolge passt? Davor eventuell noch mit Verschwörungen beackern falls sie zu mächtig sind. Herrscher umbringen lassen wenn er einen frischen Erben hat. Kinder als Herrscher können innenpolitische Wiedersacher auf den Plan rufen und wenn dann Bürgerkrieg ist zuschlagen.

      Und Punkte in Legalismus stecken ist wichtig. Das dauert natürlich auch bis man da auf Stufe 3 ist. Es gibt im Jahr 769 auch nur sehr wenige Herzöge die von Beginn an Primogenitur haben.
    • MistyBronco schrieb:

      Ich denke da wird es früher oder später sowieso zum aufstand kommen mit den Sachsen. Das kann auch sehr lange dauern bis die ganzen Sachsen wirklich ins Reich intigriert sind. Fremde Kultur, Religion usw.

      Vielleicht die Sachsen nochmal entlassen und später nochmal krallen wenn die Erbfolge passt? Davor eventuell noch mit Verschwörungen beackern falls sie zu mächtig sind. Herrscher umbringen lassen wenn er einen frischen Erben hat. Kinder als Herrscher können innenpolitische Wiedersacher auf den Plan rufen und wenn dann Bürgerkrieg ist zuschlagen.

      Und Punkte in Legalismus stecken ist wichtig. Das dauert natürlich auch bis man da auf Stufe 3 ist. Es gibt im Jahr 769 auch nur sehr wenige Herzöge die von Beginn an Primogenitur haben.
      Ist es auch schon 2 oder 3 Mal mittlerweile, war aber nie gefährlich. Mittlerweile sind die aber auch leise - ich habe mal da meinen Klerker hingeschickt, der soll mal langsam die Bevvölkerung bekehren. Ist bitter, dass ich da noch kein Herzogtum erschaffen kann sondern es nur ein Königreich Sachsen gibt.

      Wegen Erbfolge: Wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass ich dann jedes Mal meinen Bruder umbringen darf, damit ich seine Titel bekomme. Mein jetziger Herrscher ist eh schon 50+, mal schauen wie weit es geht. Das mit dem Legalismus werde ich aber nicht rechtzeitig schaffen. Bin auch gerade am Überlegen, ob ich nicht nen früheren Spielstand laden sollte und auf die Lombardei verzichten sollte. Mal schauen, welche Titel dann an wen gehen, wenn es die Lombardei (bzw. wird es dann zu Italien) nicht gibt. Kann ja noch immer später Ansprüche fingieren.
    • SnaxeX schrieb:

      Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "Reich von Frankreich" gründen über den normalen Hinweis oben und "Gründung eines Kaiserreichs" über die Missions Kartei?
      Das eine Reich ist historisch und das andere gründest du selbst aus deinem bestehenden Haupttitel. Letzteres würde ich aber eher nicht machen, du lässt dir sonst de jure Ansprüche und eventuell auch bestimmte Merkmale und legendäre Blutlinien entgehen.
    • Imperator Bob schrieb:

      SnaxeX schrieb:

      Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "Reich von Frankreich" gründen über den normalen Hinweis oben und "Gründung eines Kaiserreichs" über die Missions Kartei?
      Das eine Reich ist historisch und das andere gründest du selbst aus deinem bestehenden Haupttitel. Letzteres würde ich aber eher nicht machen, du lässt dir sonst de jure Ansprüche und eventuell auch bestimmte Merkmale und legendäre Blutlinien entgehen.
      also einfach das Reich von Frankreich für 400 Münzen gründen über die normale Funktion?

      Zweiteres könnte ich noch nicht machen, weil ich erst 5000 von 8000 Prestige habe.
    • SnaxeX schrieb:

      Zweiteres könnte ich noch nicht machen, weil ich erst 5000 von 8000 Prestige habe.
      Zu beachten ist noch das nur dein Prestige deines aktuellen Charakters dafür zählt und das dieses Prestige nach dem Tod des Charakters nicht mehr nutzbar ist und du mit dem Prestigestand deines Erben weiter machst.

      Nur das es keine Unklarheiten diesbezüglich gibt und eventuell das böse Erwachen folgt.



      Frage meinerseits: Wie ratsam ist es mit einem Spielstand weiterzuspielen wenn eine Warnmeldung wegen neuerem Patchstand kommt?
    • MistyBronco schrieb:

      SnaxeX schrieb:

      Zweiteres könnte ich noch nicht machen, weil ich erst 5000 von 8000 Prestige habe.
      Zu beachten ist noch das nur dein Prestige deines aktuellen Charakters dafür zählt und das dieses Prestige nach dem Tod des Charakters nicht mehr nutzbar ist und du mit dem Prestigestand deines Erben weiter machst.
      Nur das es keine Unklarheiten diesbezüglich gibt und eventuell das böse Erwachen folgt.



      Frage meinerseits: Wie ratsam ist es mit einem Spielstand weiterzuspielen wenn eine Warnmeldung wegen neuerem Patchstand kommt?
      Ich habe mir über die Paradox Seite den Zugang geholt, dass ich beliebige Versionen Downloaden kann. Da ich damals den Spielstand mit 2.8 begonnen habe, spiele ich ihn auch damit weiter.

      Ich kann also die Patches ignorieren. Mache ich bei Stellaris genauso.
      Edit: Ich beginne von vorne und expandiere mal nicht nach Sachsen. Ich probiere später mein Save File hochzuladen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SnaxeX ()

    • SnaxeX schrieb:

      also einfach das Reich von Frankreich für 400 Münzen gründen über die normale Funktion?
      Jop, macht mehr Sinn.

      MistyBronco schrieb:

      Frage meinerseits: Wie ratsam ist es mit einem Spielstand weiterzuspielen wenn eine Warnmeldung wegen neuerem Patchstand kommt?
      Um Probleme zu vermeiden würde ich eher mit dem bisherigen Patchstand weiterspielen. Fixes machen normalerweise nichts, aber große Patches können schon was zerschießen. Ganz besonders wenn noch Mods im Spiel sind.
    • Imperator Bob schrieb:

      Um Probleme zu vermeiden würde ich eher mit dem bisherigen Patchstand weiterspielen. Fixes machen normalerweise nichts, aber große Patches können schon was zerschießen. Ganz besonders wenn noch Mods im Spiel sind.
      Hab trotzdem einfach mal weiter gespielt und funktionierte bis jetzt. Ich habe auch nicht so viele Mods in CK II. Personal Castle, Patrum Scuta und noch 1-2 andere Mods.

      Es hat bis jetzt ganz gut funkioniert. Der Speicherstand war kurz nach Fury Release. Allzuviel hat sich da ja nicht getan bis jetzt. Abgesehen von den Bauwerken.


      Edit:

      Ich hab jetzt ein wenig weitergespielt und bin dabei Stück für Stück Mitteleuropa den Katholischen Glauben zurück zu bringen nachdem im Prinzip der ganze Kontinent in lauter Klein- und einige größere Reiche mit Waldensischer- Fatzelitischer oder andere Religionen zerfallen ist. Mein Reich ist die letzte Katholische Bastion, aber dafür auch sehr stark.

      Der Papst ruft zwar regelmäßig Kreuzzüge zur Befreiung Italiens aus, bläst sie aber auch genau so regelmäßig wieder ab weil die Katholische Partei letztendlich zu schwach ist.

      Austrasien ist mein erster auch etwas größerer etablierter Katholischer Tributstaat. Ich bekam vom Papst die einmalige Möglichkeit ein Reich zu erobern mit dem Grund den Katholischen Glauben zurückzubringen. Dieses Reich wurde dann nach meiner Eroberung automatisch mein Tributstaat.

      Nebenbei habe ich meinen Erben noch vom Angelsachsen zum Normannen erzogen damit der hoffentlich später dann die Englische Kultur auf der Britischen Insel verbreitet. War nicht ganz einfach eine passende Normannische Frau zu finden die man als Angelsachse auch noch heiraten kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MistyBronco ()

    • Ich habe folgendes Problem:

      Ich habe mit dem Papstanspruch Rom zurückerobert. Soweit so gut. Aber wenn ich Forderungen erzwingen klicke bleibt danach alles beim Alten. Sprich die Grafschaft Rom bleibt im Besitz des Besitzers. Normal müsste Rom ja an den Papst gehen.

      Was mir aufgefallen ist nachdem ich es noch 2x Versucht habe: Im Popup steht auch oben im Fenster eine von 2 Optionen wird eintreten: 64% Chance auf kein Effekt und darunter 36% Chance auf kein Effekt. Das wären ja dann eine Chance von 100% auf kein Effekt. So versteh ich das auf auf jeden Fall...

      Vor allem kommt danach die Erfolgsmeldung das der Papst wieder Herr über Rom ist.

      Ist das ein Bug oder hat jemand zumindest das gleiche Problem?

    • Das steht auch in der Kriegserklärung so drin. Ich habe einen älteren Spielstand, so ca. nach Fury Release weiter gespielt. Ich würde nur gern wissen ob das daran liegt wegen neuem Patchstand. Ich hab auch noch ein paar noch ältere Savegames angeschaut, da ist es genau so.

      Ausschlussverfahren halt. Wenn es wer anderes auch hat dann liegts relativ sicher nicht daran..

      Edit:
      Ich habe jetzt nochmal Patchstand 3.0.11 geladen und bis auf Personal Castle alle Mods abgeschaltet. Ein paar alte Savegames geladen und festgestellt das es noch Speicherstände gibt wo der Fehler nicht besteht. Auch in meinem alten Frankreichspielstand tauchte der Fehler irgendwann auf. Kurioserweise bei beiden Kampagnen innerhalb 10 Jahre nachdem ich jeweils König wurde.

      Vermutlich liegt es an einer Mod die da quer geschossen hat.

      Zum Glück speichere ich relativ oft ab, auch wenn mich das in meiner Britannienkampagne jetzt knapp 220 Jahre gekostet hat.. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MistyBronco ()

    • MistyBronco schrieb:

      auch wenn mich das in meiner Britannienkampagne jetzt knapp 220 Jahre gekostet hat
      Echt bitter.

      Ich freu mich mal wieder von dem Spiel zu hören. Es ist mit Abstand mein Lieblingspiel, auch wenn ich nicht die meiste Zeit darin versenkt habe.
      Ich benötige nach einem größerem Match immer eine längere Pause von CK2. In der Zwischenzeit hole ich mir das nächste DLC.


      MistyBronco schrieb:

      Ich denke da wird es früher oder später sowieso zum aufstand kommen mit den Sachsen
      ja ja, immer für Ärger gut die Sachsen. Wenn Sachsen brennt, brennt auch schnell mal Friesland und alle anderen Nachbarn. Dann noch einen schwachen Herrscher :mampf:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Neu

      Likedeeler schrieb:

      Ich freu mich mal wieder von dem Spiel zu hören. Es ist mit Abstand mein Lieblingspiel, auch wenn ich nicht die meiste Zeit darin versenkt habe.Ich benötige nach einem größerem Match immer eine längere Pause von CK2. In der Zwischenzeit hole ich mir das nächste DLC.
      Diesen Monat sind 3 Spiele rausgekommen die ich bis jetzt mehr oder weniger umfangreich angespielt habe. Ich habe nur mal kurz in CK II eingeloggt um was nachzuschauen wegen der Fragen hier und bin gleich wieder hängen geblieben, obwohl ich überhaupt nicht an das Spiel gedacht habe. +2000 Stunden kommen nicht von irgendwoher, mit Abstand die meisten Stunden die ich mit einem Spiel auf Steam habe :pfeif:

      Ausnahmsweise wollte ich einen alten Spielstand weiterspielen, was selten genug vorkommt. Meistens ist nach 2-300 Jahren spätestens vorbei bei mir, oder wenn ich wie in diesem Spielstand Britannien erschaffen habe und wenn ich dann irgendwann nach ein paar Monaten wieder lust habe beginne ich wieder von vorne. Das Endjahr habe ich in CK II noch nie erreicht..



      Edit:

      Ein Kommendes Update mit dem Namen "The Iron Century" wird ein neues Startjahr einführen. Man kann das Spiel dann am 07. August 936 beginnen. Das ist der Tag der Königskrönung von Otto I. Nächste Woche wird es von Montag bis Freitag tägliche Dev. geben um die Zeit um 936 näher zu beleuchten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MistyBronco ()

    • Neu

      Paradox:

      Der Hagia Sophia in CK2 das Modell von Notre Dame geben, obwohl man in EU4 bereits ein Hagia Sophia-Modell hat, welches man problemlos einfügen könnte, was folgender Screen von Reddit beweist:

      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Benutzer online 1

      1 Besucher