Politik der USA

  • Das alles ändert aber leider nichts an dem Problem das Biden viel zu alt ist und das wird auch von der überwiegenden Mehrheit der Demokraten Wähler so gesehen. Sprich wenn die Reps irgend jemand anderes als Trump aufstellen, nach Möglichkeit einen unter 60, werden sie die Wahl gewinnen. Von daher weiß ich nicht ob ich mir einen anderen Kandidaten als Trump wünschen soll.


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

  • Inkompetenz ist milde ausgedrückt. Dass sie nicht eine Jurorenverhandlung (juror trial?) beantragt haben kann kaum Absicht gewesen sein - obwohl Donald natürlich bei jeder Gelegenheit nun sagt dass es ihm verwehrt wurde. Aber dann sagt er ja auch dass er anwesend sein muss - und fünf Minuten später dass er am nächsten Tag zu seiner Golfveranstaltung gehen wird. Alles Information die frei (und lautstark) erhältlich ist.

    Ich meine wer, außer seinen Kultanhängern, glaubt noch was der Mann von sich gibt? Dass die Reporter vor Ort ihn nicht damit bedrängen ist eigentlich erschütternd...

  • Hatte da irgendwer irgendwelche Zweifel daran? Seine Multimedia Beiträge lesen sich wie "10 Dinge die einen Diktator ausmachen" schon seit einiger Zeit. Lass mal sehen:


    Opponenten sollen kriminell verfolgt werden.

    Unbequeme Medien werden geschlossen

    Am ersten Tage wird der 'Insurrection Act' eingeführt. Dies ist bei weitem das schwerwiegendste.


    Und noch ein paar kleinere Sachen die ähnlich unterdrückend sein werden. zB Ukraine an Russland verschenken.


    "Wollt ihr den totalen Trump?" kommt mir da in den Sinn. Das ging damals auch nicht gut aus.

  • Irgendwas mit USA und Kinderehen.


    Zwischen 2000 und 2018 gab es davon 300.000 in den USA.


    Kinderehen sind in 40 Bundesstaaten legal.


    (hab noch nicht alles gesehen, kommen bestimmt noch mehr so rückständige Fakten)



    Aber über den Islam herziehen, haha, genau mein Humor :wall:

  • Aber über den Islam herziehen, haha, genau mein Humor :wall:

    Inwiefern die Rückständigkeit mancher/vieler US Amerikaner die Rückständigkeit des Islam und dessen Folgen weniger schlimm macht, müsstest du dann natürlich noch erklären.


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

  • Aber über den Islam herziehen, haha, genau mein Humor

    Ach Fairas, geh doch Mogges in seiner Holzhütte am See besuchen und lästert über uns und unser "Bashing" gegen den Islam.


    Ist dein Vergleich nicht ein Paradebeispiel von Whataboutism!?


    Ich kann für mich nur sagen, auch streng gläubige, radikale Christen sind für mich nicht kompatibel mit dem Grundgesetz.


    Und die USA haben etliche radikale Christen, auf die hätte ich auch kein Bock in Deutschland.


    Wieso nehmt ihr andauernd den Islam in Schutz? Bist du eigentlich mit irgendwelchen Moslems befreundet? Ihr erlaubt euch andauernd eine Meinung zu einem Thema, dass ihr wahrscheinlich nur aus der Theorie her kennt. Der eine hat vor 30 Jahren in den Brennpunkten gelebt und der andere lebt in BW, welches gerade einmal 800k Muslime hat. Allein in Köln leben 100k.

  • Wieso nehmt ihr andauernd den Islam in Schutz?


    Ich nehme den Islam nicht in Schutz, ich bin nur gegen pauschale Verurteilung. Vielleicht ist der Anteil radikaler Muslime sogar höher als der radikaler Christen, aber wenn man streng nach Buchauslegung geht, ist das Christentum genauso scheiße. Ebenso gibt es überall Gemäßigte.


    Mein Lieblingsbeispiel beim Thema Religion ist immer der Buddhismus, eine Religion die, gerade hierzulande, ein vergleichsweise hohes Ansehen hat. Aber unter den passendenden Umständen sind die genauso scheiße wie alle, siehe Völkermord an den Rohingya.

  • Mich würde interessieren wie wird Kinderehe in dem Kontext definiert? Ist man in den USA nicht erst mit 21 laut Gesetz volljährig? Heißt dann wenn in den USA 2 18 jährige heiraten, ist das dann eine Kinderehe?


    Auch sowas wie Verlobungen und dann richtige Hochzeit macht nochmal einen Unterschied, verloben können theoretisch Eltern auch Ihre Kinder schon mit 14, ist zwar scheisse aber sowas passiert noch in vielen Ländern, auch in Deutschland und sei nur es nur indirekt am Land wo die Nachbarn Ihre Kinder miteinander verkuppeln, weil es keine Alternativen gibt.


    Es stimmt auch das radikale Christen nicht weniger dämlichen Ideen und Ideologien wie radikale Moslems anhängen vor allem in den USA aber der entscheidende Unterschied ist dann schon die Umsetzung dieser Ideen, klar es gibt komische abgeschottete Gruppen in den USA aber bis jetzt hat noch keine dort einen Gottesstatt ausgerufen und damit angefangen nichtgläubige zu köpfen oder zu verbrennen wie es der islamische Staat getan hat.


    Auch bringt es nix die Zustände in den USA mit denen in Deutschland zu vergleichen, beide Länder haben ganz andere Voraussetzungen und ganz andere Probleme.

  • Wieso nehmt ihr andauernd den Islam in Schutz?


    Ich nehme den Islam nicht in Schutz, ich bin nur gegen pauschale Verurteilung. Vielleicht ist der Anteil radikaler Muslime sogar höher als der radikaler Christen, aber wenn man streng nach Buchauslegung geht, ist das Christentum genauso scheiße. Ebenso gibt es überall Gemäßigte.

    Der entscheidende Unterschied ist das du in der Islamischen Welt die (nach unseren Maßstäben) Gemäßigten mit der Lupe suchen musst, während bei uns die radikalen Christen die absolute Minderheit darstellen. Natürlich sind die Radikalen aller Religionen scheiße, aber in der Praxis macht es eben ein riesigen Unterschied ob sie nur eine Minderheit sind oder nicht. Das sieht man ja auch gerade in den USA, wo die Radikalen gefühlt immer mehr werden.


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

  • Das sieht man ja auch gerade in den USA, wo die Radikalen gefühlt immer mehr werden.


    Ja sind sie da jetzt eine Mehrheit oder eine Minderheit? Falls Minderheit, dann sehr laut, groß und einflussreich. Reiche sind auch eine Minderheit. Nicht jede Minderheit ist automatisch schwach und ungefährlich.

  • Ich nehme den Islam nicht in Schutz, ich bin nur gegen pauschale Verurteilung

    Wo findet Pauschalisierung statt? Schaut ihr euch irgend ein Video an die ich hier poste? Lest ihr irgend eine Quelle dich hier schicke? Also ich verurteile den Islam nicht aus dem Bauch heraus.


    Ich habe etliche persönliche Erfahrungsbeispiele. Ich zitiere Quellen von Wissenschaftler. Ich stütze mich auf Aussagen, die praxisnah operieren. Das letzte Video von mir, war sogar von einem Islamwissenschaftler der ganz deutlich gegen den hier praktizierten Islam Kritik übt.


    Wer kontrolliert eigentlich, was die jeden Tag in den DITIB Moscheen predigen?

    Damit will ich nicht sagen, dass jeder Moslem böse ist aber wir sollten endlich aufwachen und mal überprüfen, was die ganzen Hinterhof Moscheen inkl. DITIB ihren Gefolgsleuten subtil/offensichtlich eintrichtern. Wenn sogar ein Talibananführer von Holland aus eingereist, in einer Kölner Moschee seine "Reden" halten darf.


    Und der Islam, wie er im Nah/Mittleren-Osten praktiziert wird ist nicht liberal und auch nicht für Frieden. Und wenn der Staatspräsident der Türkei die Hamas als Befreier deklariert und derselbe Mann dafür verantwortlich ist, was in den DITIB Moscheen gelehrt wird, dann solltet ihr endlich aufwachen und auf meine Argumente eingehen und im besten Fall entkräften. Und nicht mit Whataboutism kommen oder mir Geschichten vor 30 Jahren erzählen, nur weil es nicht in euer scheiß Weltbild passt.

  • Wer kontrolliert eigentlich, was die jeden Tag in den DITIB Moscheen predigen?


    Und wo habe ich gesagt, dass DITIB gemäßigt ist? Die werden doch direkt von Erdogan kontrolliert, klar sind die radikal.



    Schaut ihr euch irgend ein Video an die ich hier poste?


    Das habe ich sogar angeschaut und denke er sagt genau das richtige. Aber sagt er alle Muslime sind so? Nein.

  • Das habe ich sogar angeschaut und denke er sagt genau das richtige. Aber sagt er alle Muslime sind so? Nein.

    Wo habe ich gesagt, dass es alle sind? Es gibt etliche Muslime die nicht wirklich gläubig sind, auch in Deutschland. Aber wer sich einbildet, wir reden hier von einer kleinen Minderheit, die in gewissen Teilen radikalen Ansichten übernommen haben, der sollte endlich die Augen aufmachen. Judenhass aus dem muslimischen Lager hier in Deutschland ist keine MINDERHEITEN-MEINUNG. Um das aber mal in den Kontext zu setzen mit unseren Bio-Deutschen, ich fand es genau so ekelhaft, dass ein Aiwanger sich nie entschuldigt hat, für sein Flugblatt unabhängig ob er es verfasst hat oder nicht. Und noch schlimmer fand ich es, dass es niemanden seiner Wähler gestört hat. Auch diese Menschen haben zumindest sehr fragwürdige Ansichten, trotzdem sind sie nicht böse oder ähnliches.

  • Auch diese Menschen haben zumindest sehr fragwürdige Ansichten, trotzdem sind sie nicht böse oder ähnliches.


    Warum ist es nicht böse einen Antisemiten zu wählen? :confused:

    Ich weiß nicht ob die Person Aiwanger ein Antisemit ist bzw. immer noch ist. Du? Ich mag mir auch kein Urteil erlauben über Menschen die einen Höcke wählen, der ganz klar ein Nazi ist. Aber jeder von diesen Wähler sollte sich ganz bewusst, es gibt diesmal 100% keine Ausreden, es nicht gewusst zu haben. Und wenn Höcke das umsetzt was er so auf politischer Ebene erzählt, dann sind seine Wähler mitverantwortlich.

  • Mich würde interessieren wie wird Kinderehe in dem Kontext definiert? Ist man in den USA nicht erst mit 21 laut Gesetz volljährig? Heißt dann wenn in den USA 2 18 jährige heiraten, ist das dann eine Kinderehe?

    Es wird sich dabei auf die Ehe von <18 Jährigen bezogen. Die genaue Ausführung variiert von Bundestaat zu Bundestaat, so ist es in 6 derzeit illegal für <18 Jährige zu heiraten, im Rest gibt es verschiedene niedrigere Grenzen.


    Insgesamt ist bei unter 18 jährigen die Zustimmung der Eltern nötig (oder diese entscheiden unabhängig vom Kindeswillen), da diese jedoch häufig die Ehe in die Wege leiten ist das nicht wirklich ein Hindernis.


    Am niedrigsten ist derzeit das mögliche Alter in New Hampshire, mit 13 für Mädchen und 14 für Jungs, dann Texas mit 14, der Rest ist dann ungefähr gleichmäßig auf 15, 16 und 17 Jahre verteilt.


    Bis letztes Jahr war Massachusetts mit eines der schlimmeren Beispiele, wo es keine Grenze nach unten gab solange ein Richter zugestimmt hat, was zu Ehen zwischen Zwölfjährigen und Erwachsenen führte. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass das Kind selber dabei kein Mitspracherecht hatte.


    Fun Fact zum Ende: In 80% der Fälle handelt es sich um die Ehe einer minderjährigen Frau/ Mädchens mit einem volljährigen Mann.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!