Was spielt ihr gerade?

  • Nachdem ich das Spiel schon fast wieder vergessen hatte, habe ich gestern endlich mal "Lucius" zu Ende gespielt.



    Man steuert in diesem Adventureartigen Spiel den 6-jährigen Lucius, der vom Teufel auserwählt wurde, die Leute in seiner näheren Umgebung möglichst unauffällig ins Jenseits zu befördern. Ähnlich wie bei Amnesia oder der Penumbra-Reihe ist der Spieler dazu verdammt, die Spielwelt, und das ist in diesem Fall ein größeres Haus, mitsamt den dort befindlichen Gegenständen, zur Erfüllung der "Missionsziele" einzusetzen. Und bei Lucius heißt das, auf kreative Weise beim Tod der Bewohner nachzuhelfen, was manchmal sehr leicht, oft aber auch unglaublich schwer ist. Im Laufe des Spiels bekommt klein Lucius schließlich noch ein paar Fähigkeiten verliehen, die ihm seine Aufgabe etwas erleichtern, wie zum Beispiel die Gedankenkontrolle oder die Fähigkeit der Telekinese.


    Wer das Spiel bei Steam sucht, wird es dort nicht finden, denn (leider) ist es in Deutschland indiziert. Ob zu Recht oder Unrecht ist hier wohl wieder ansichtssache, denn wo die einen kein Probem damit haben, eine Figur dazu zu bringen ihren Kopf freiwillig in einen laufenden Rasenmäher zu stecken, stehen andere nur kopfschüttelnd dabei und sind entsetzt. Ich für meinen Teil hatte jedenfalls jede Menge Spaß dabei gleich zwei Priester mit dem Feuer der Hölle zu verbrennen (und die Rätsel waren natürlich auch nicht schlecht). :teufel2:



    Des weiteren habe ich mir mal Alien Rage - Unlimited angetan.



    Wie der Trailer zeigt, geht es in diesem Spiel ausschließlich darum pausenlos Aliens zu moschen. Dass es dabei an allen Ecken rumst und knall und ständig irgendwo irgendwas explodiert macht wohl den Hauptcharakter des Spiels aus. Die Story ist wie bei vielen Shootern eher nebensächlich, da sie keinen Einfluss auf den Spielverlauf hat. Und selbst wenn man sich dafür interessieren sollte, ist es schwierig sie auf anhieb in Gänze zu erfassen, da sie in Audiologs verpackt und in den 14 Leveln verteilt wurde, und so überhaupt erst einmal gesucht und gefunden werden muss.


    Meiner Meinung nach hat das Spiel genau zwei Stärken und zwei Schwächen. Die beiden Stärken sind zum einen der Humor (den man aber nur mitbekommt, wenn man ohne Untertitel spielt und sich somit ausschließlich auf die englische Audioausgabe konzentrieren kann) und zum anderen die Dynamik des Spiels. Die beiden Schwächen sind hingegen die manchmal schlichtweg unfairen Schwiergkeiten beim Kampf gegen Gegenergruppen (nach dem Tod inmitten von 30 Aliens zu respawnen kann auch bei leichter Schwierigkeit echt nervig enden) sowie der faktisch tote Multiplayer des Spiels. Gerade letzteres finde ich sehr schade, da es wirklich Spaß machen kann mit geballter Feuerkraft aufeinander einzudreschen. Die größte Spielrunde an der ich beteiligt war umfasste ganze 5 Spieler, und das auf einem Server, der für 16 Spieler ausgelegt ist.


    Aber nun ja, wer das Spiel mal zu einem günstigen Preis (so um die 10€) bekommen kann, sollte sich keinen Zwang antun, vorallem dann nicht, wenn er schlichter Shooterkost etwas abgewinnen kann. Ein Muss ist das Spiel zwar nicht, ein totaler Reinfall wie andere Shooter aber auch nicht. Mir hat es wie gesagt jedenfalls Spaß gemacht.

  • DSA-Blackguards. Der Entwickler aus Hamburg ist ja anonsten für seine sehr guten Adventure-Games bekannt.


    Das Ganze macht trotz Early Access schon einen guten Eindruck, kleinere kosmetische Dinge sind mir zu meist aufgefallen wie das Überlagern der Schrift oder das die Charaktere, hier auch Unity-Engine den Mund nicht bewegen in Dialogen.


    Das Regelwerk von Das Schwarze Auge finde ich gut eingebettet. Die Kämpfe sind auf Normal gegen Ende des ersten Kapitels aber schon ziemlich knackig. Was mir auch gefällt ist der Umgegbungsschaden den man anrichten kann z.B. einen Kronleuchter auf seine Feinde fallen lassen, wenn man das Seil kappt.


    Gekämpft wird auf Hexfeld-Arenen und das Ganze erinnert mich an das gute alte Pool of Radiance von 1988.


    Leute die Taktik-Kämpfe mögen und eine Affinität zu DSA haben sollten sich das mal ansehen. Im Januar ist das Spiel dann vollständig, da dann alle 5 Kapitel frei geschaltet sind.

  • Hab endlich nen Betakey bekommen für Hearthstone vor ein paar Tagen. Die Warterei hat sich gelohnt, macht unglaublich viel Spaß das Spiel.
    Wer an Keys kommt oder einen hat - unbedingt mal ausprobieren ! :)


    Spiele zur Zeit ganz gerne ein Paladin-Deck, viel Windfurry und massig Buff-Karten. Ganz amüsant wenn man in einer Runde plötzlich 30 Schaden und mehr raushauen kann :)
    Dafür ist´s aber extrem anfällig gegen alle Decks, die etwas mehr removal als normal haben. Hab nicht so viele Minions und wenn man die dann verliert bevor sie sich bezahlt machen hat man so gut wie verloren.


    Daneben spiel ich grad noch Bf4. Verdammt gutes Spiel - wenn es nicht andauernd abstürzen würde. Aber wenns mal läuft machts ne Menge Spaß :thumbup:

  • Habe mir gestern Dark Souls geholt (hatte noch einen Gutschein und wusste nicht, was ich damit machen sollte :D).


    Die richtige Installation war ja schon mal umständlich, aber zumindest läuft es jetzt auch mit dieser DSFIX-Mod.
    An das Spiel an sich muss ich mich noch gewöhnen. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig (Maus und Tastatur) und da die Tooltipps allesamt die XBOX-Controller-Tasten anzeigen, muss man erst einmal überlegen.


    Also die Optik macht auf jeden Fall etwas her (eben auch durch die Mod) und das ist schon ein ganz anderes Spielgefühl. Es war jetzt schon an einer Stelle deprimierend, vor allem, wenn man an der Stelle nochmal stirbt, bevor man sein Gut wieder aufsammeln kann. Ich weiß nicht wie oft ich da verreckt bin. ABER: Dann entschied ich mich, als ich dort wieder einige Seelen gesammelt hatte und plötzlich diese lange Treppe in diese Gruft sah, dass ich doch mal die andere Abbiegung am Anfang des Levels nehme und siehe da, diese Gegner sind doch viel einfacher. :D
    Ich finde es jetzt großartig, da ich jetzt gesehen habe, dass ich vorher falsch gegangen bin. Man hat vor jedem Kampf Ehrfurcht. Und wenn man dann die Wendeltreppe runter geht und dann plötzlich so einen Koloss vor sich hat, dann sagt man sich, man geht lieber noch mal zurück und rastet, um die Seelen wieder zu investieren.
    Die Charaktererstellung ist auch sehr umfangreich, wie ich finde.


    Eines gefällt mir allerdings überhaupt nicht: Wenn ich mich auf einen Gegner fokussiere und es sind mehrere im Kampf beteiligt, springt die Wahl oft hin und her. Was erstens nicht schön für die Kamera ist und zweitens mich zusätzlich in Gefahr bringt, weil ich nicht weiß, wen ich nun angreife, in der Hitze des Gefechts.
    Und noch etwas, was nicht SO toll ist: Kämpfe am Abgrund. Da passiert es schnell mal, dass man abrutscht. Obwohl man davor dann auch einen gewissen Respekt bekommt. ^^


    Und leider bleibt einem kaum Zeit das schöne Gegnerdesign zu bewundern, vor allem, wenn man um sein Leben läuft. :D

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Zitat

    Ich kann nur empfehlen nen XboxController+Adapter zu besorgen/auszuleihen.

    Kenne niemanden, der einen hätte, und einen kaufen: Nö...Außerdem bin ich damit wohl ziemlich unbeholfen. :D


    Das mit dem Fokussieren habe ich jetzt kapiert, auch wenn ich es dumm finde. Ich nehme es eben nur noch bei einem Gegner, oder wenn die Leute auf dem Haufen stehen und sonst kämpfe ich eben ohne.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Also es wird immer besser und besser, mit Dark Souls.


    Die Anzahl der Momente, in dem ich wegen der Steuerung drauf gehe, minimiert sich. Und ich weiß auch, wie ich taktisch vorgehen muss.


    Und es gibt einfach so viel geile Momente. Mal ein paar Beispiele:
    -Habe nun endlich ungefähr eine Ahnung, wie ich gegen den Tauren-Dämon vorgehe...ja, die Hälfte seiner Lebenspunkte ist weg....Los! Schlag, Schlag...er weicht aus... ...ähm... ...er ist von der Mauer gefallen. :rofl:
    -Gut, also Hit and Hide-Attacken funktionieren gegen diesen Eber. Einen kritischen Treffer habe ich gelandet, aber nur mit normalen Angriffen dauert es zu lang...los, wieder zurück zur Treppe, damit er mich nicht erreichen kann...abwarten bis er wieder...äh, wo ist das Vieh? Weg...oh, da ist ein Feuer bei der Treppe... :rofl:
    -So, ich habe einen Schwarzen Ritter-Typen mit der richtigen Technik locker besiegen können. Den dort auf dem Turm krieg ich auch locker hin...also los! Gut, er hat angebissen, jetzt ihn nach unten auf größeres Areal locken. Gut, Stellung beziehen, Schild heben und Schlag für einen Konter abwarten...Da ist er...er holt aus...sag mal, war das letztes Mal nicht ein kleineres Schwert? :rofl:


    Einfach nur herrlich, wenn man das nochmal durchgeht.
    Außerdem finde ich die Verzweigung der Welt bisher richtig gut. Es eröffnen sich mit der Zeit mehrere Wege, um an ein Ziel zu kommen. Z.B. der Fahrstuhl oder das Gitter in der Kanalisation.


    Bin gerade an eine reine Entscheidungsstelle angelangt. Wenn ich erst mal alles in der Stadt der Untoten irgendwie weiter kommen will, gibt es für mich 5 Möglichkeiten:
    -Ein Ziegendämon mit zwei Hunden als Verstärkung. Ich weiß, welchen Trick man anwenden muss, nur schaffe ich es nicht mehr an den Viechern vernünftig vorbei zu kommen.
    -Die Glockengargoyles: Ist eigentlich mein nächstes Ziel, und wäre der Zweite nicht plötzlich aufgetaucht, wäre das auch kein Problem.
    -Der Miniboss im Keller des Turms, der auch zum Taurendämon geführt hat.
    -Der Drache, der eine Brücke bewacht...ok, ein Ding der Unmöglichkeit für diesen Moment.
    -Irgend so ein Ding dort beim Schmied. Das schießt mit Blitzen...


    Ich fühle mich immer freier in der Welt. :thumbup:

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • DarthFrankiboy:


    Freut mich, dass dir das Spiel so gut gefällt.
    Habe es schon vor längerem durchgezockt. :)


    Falls du spoilerfreie Tipps haben willst, kannste dich ja mal melden.
    Es gibt durchaus ein paar Geheimnisse bei Dark Souls, die schade wären, wenn man sie verpasst.


    Und wegen deinen 5 Wegen:


    Alle davon sind für dich bereits machbar, es kommt nur auf die Taktik an :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!