Liverollenspiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie stell ich mir sowas denn vor? Läuft so ein Rollenspiel über mehrere Tage, muss man sich dafür Urlaub nehmen? Warum ist dort ein Psychologischer Psychotherapeut anwesend? Ist das so harter Stoff, dass man davon ausgehen muss, psychotherapeutische Hilfe zu brauchen?
    • Soweit ich das versteh geht das über das Wochenende, also so 40 Stunden inkl. Schlafzeiten etc.

      Und die psychologische Unterstützung ist insofern nicht verkehrt, weil man da durchaus krasse Eindrücke bekommt. Ich würd das mit einem heftigen Film vergleichen. Der kann Menschen unterschiedlich hart treffen. Und bei dem Larp verschwimmt dazu der Unterschied zwischen Realität und Schauspiel deutlich mehr.
      Finde es also durchaus begrüßenswert.
    • Ja. über mehrere Tage
      Nein. kein Urlaub da meist übers Wochenende. Gibt aber auch längere für die man dann Urlaub braucht, wenn man denn die ganze Zeit da sein will.
      Ja, einige brauchten wohl Hilfe, wenn ich mich recht entsinne, um die Eindrücke zu verarbeiten. Man war halt voll drin in dieser Welt. Die Immersion war extrem hoch. Und das war alles aber keine schöne Welt und viele taten Dinge oder wurden Opfer von Dingen die.....
      Auch ich habe daher noch lange nach dem Ende mit vielen Leuten zusammengesessen um alles noch einmal zu besprechen.



      Normale Larps sind aber beileibe nicht so hart. Daher gibts da auch keine Betreuung. Außer durch einen Sani ;-)
      Da wird gefeiert, gespielt, gerätselt und sich geschlagen.
      Und im Zweifel laufen einem dann acuh Kinder zwischen den Beinen rum.

      Der/Ein Trailer für das, glaube ich, weltweit größte Fäntelalter Larp:



      Und ja. Mir macht es irre Spaß, meine Rüstung anzuziehen und mich in Wäldern und auf Wiesen mit anderen zu prügeln um danach zusammen zu singen, tanzen und zu trinken.
      Wer es noch nicht gemacht hat, sollte es mal ausprobieren.


      Zu dem Tales Inside Dingen soll wohl noch ein Hörspiel produziert werden aus Tonbandaufnahmen die die ganze Zeit gemacht wurden. Ich bin mal gespannt.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Moin Gaius,

      ich war noch nicht selbst bei einer LARP dabei, durfte aber schon häufig den Chauffeur spielen, um ein paar Kids oder auch Erwachsene dort hin zu bringen und die müden Krieger wieder abzuholen.

      • In der Regel dauert so ein Event einen guten Arbeitstag.
      • Man muß/sollte seine eigene Ausrüstung mitbringen: Schwerter, Rüstung, Elfenohren :w00t: , bekommt aber auch gestelltes Zeugs. Sieht damit aber nicht so Cool aus, wie die anderen.
      • Irgendwelche Neerds bereiten eine Geschichte vor, die man dann durchspielt.
      • Die Location ist in der Regel stimmig zu dem Setting gewählt - Fast unberührter Wald mit Ruinen für Fantasy oder das Dark Age/Mittelalter
      • Wenn die Veranstalter geschäftstüchtig sind, haben sie auch noch Stände wo man seine Kunstoffausrüstung für die nächste LARP aufzustocken kann. Die ist so schon (online oder spezielle Läden) nicht günstig. Vor Ort ist sie noch 20% teurer, wird aber wie blöde gekauft,
      • Wenn sie sehr gut sind, dann haben sie - für das Mittelalter-, Fanatasysetting - noch echte Schmiede. Da kann man für ein Schwert oder ne Plattenrüstung richtige Vermögen loswerden.
      • Wer mal in einem echten Bunker war und weiß was Lichtverhältnisse, Geräusche bewirken können - dazu noch ne ne gute Geschichte und eine guter Erzähler - der fragt nicht nach einem Psychotherapeuten, sondern fragt warum es nicht mehr vor Ort gab :pfeif:
      Im Ganzen gefällt mir das Fallout-Setting und wenn es noch was Gotcha hat, dann würde ich es gerne mal ausprobieren.

      @Twiggels - ich habe es jetzt nicht genau durchgelesen, gibt es das nur auf Deiner Ecke/einem Ort? Also muss ich dazu zwingend in den Pott oder ist es ein "Wanderzirkus", mit Veranstaltungen in verschiedenen Regionen der Republik?

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Was gibt es nur bei mir? Das Dystopiebunkerlarp?

      Also die Leute die das gemacht haben, machen das nebenbei.
      3 mal ist geplant, wobei 2 schon gelaufen sind.
      Und ja. Alle fi(a)nden in Dinslaken im Pott statt.

      Aber vielleicht gibt es ja in Hamburg was ähnliches oder Nachahmer. Will ich nicht ausschließen, habe ich aber noch nix von gehört.

      Gibt auf jeden Fall viele Endzeitlarps. Aber da ist der Fokus meist ein deutlich anderer. Geht dann eher Richtung Zombieapokalypse oder Mad Max.
      Das wäre dann wohl eh eher was für dich Like, wenn du auch noch "Gotcha" spielen willst.


      Als weitere Ergänzung.
      Eine Basiseinstiegsrüstung für das typische Fantasylarp kostet etwa 100 Euro.
      Dafür gibts ne einfache Waffe, ne Hose und nen Hemd.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Gaius Bonus schrieb:

      Wie stell ich mir sowas denn vor? Läuft so ein Rollenspiel über mehrere Tage, muss man sich dafür Urlaub nehmen? Warum ist dort ein Psychologischer Psychotherapeut anwesend? Ist das so harter Stoff, dass man davon ausgehen muss, psychotherapeutische Hilfe zu brauchen?
      Ich hatte deine Frage übrigens nur auf das von Twiggels vorgestellte Larp bezogen. Deshalb entsprechend auch meine Antwort.
    • Schon interessant, was man so alles machen kann. Gotcha habe ich schon mal gespielt, allerdings halt ohne Rollenspieleffekte. Diese Version mit dem Bunker hört sich allerdings recht professionell und dementsprechend auch teuer an?

      Für Kinder stelle ich mir sowas sehr interessant vor, wäre sicher auch eine gute Idee für außerschulische Lernorte.
    • Ja- Die con war zwischen 200 und 240. Je nach Anmeldedatum.
      Was in der Tat recht teuer war.

      Eine normale Tagescon ist für deutlich unter 50 Euro zu haben.

      Eine normale Wochendcon mit Zelten ist ab 20 Euro bis etwa 140 Euro zu haben. (je nach Location, gewählter Rolle und ob Vollverpflegung dabei ist)

      Eine normale Burgcon über das Wochenende mit Vollverpflegung und Schlafplatz kostet etwa zwischen 60 und 200 Euro.

      Zudem gibts noch "Tavernen" also einfach Abende in gemütlicher/feiernder Runde.
      Da bezahlt man dann nur den, meist recht günstigen, Alkohol.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Moin Mods,

      da das Ganze hier ein wenig ausartet sollte man die Diskussion in diesen Faden schieben:
      Reenactment und alles was dazugehört.

      oder noch besser hier rein:
      Liverollenspiel

      Der Gute-Nachrichten-Thread ist in meinen Augen dazu da kurz und knackig gute Nachrichten die Welt oder das Land betreffend zu verbreiten. Also so etwas wie Weltfrieden oder dass die Erderwärmung gestoppt wurde.
      Auch individuelle gute Nachrichten, die einzelnen Foristen wiederfahren sind, die sich dann die medialen Schulterklopfer der Forengemeinschaft abholen können gehören hier rein. Also z.B. wenn ich die Info mitteile, dass ich heute früh einen geschmeidigen Stuhlgang hatte.

      Denn man tau Mods, an die Arbeit :klopp:
      :D

      @Twiggles man sollte meinen, dass so eine Veranstaltung in einer Weltstadt und selbsternannten schönsten Stadt Deutschlands geben müsste. Ich habe aber davon noch nichts gehört. Generell sind hier viele Veranstaltungen nur massentauglich ausgelegt, provinziell und billig.
      Die geilsten Sachen gibt es da eher auf dem Platten Land.
      Ich dachte Dein Dytopie-larp sei vielleicht so etwas wie die Mittelalterspiele, welche als Dachorganisation Veranstaltungen quer Beet in allen deutschen Landen veranstalten.

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Sieht witzig aus, 90 Minuten ist allerdings lang. Ich werde mir das einteilen, schaue mir heute die Hälfte an und den Rest morgen.

      Edit
      Habe mir die Sendung angeschaut. Ist ein zweischneidiges Schwert gewesen. Auf der einen Seite interessant und auch gut gemacht, die Männer haben Spaß an der Sache und wirken völlig normal, besonders dieser Grünen Politiker spielt seine Rolle toll.

      Die beiden Frauen machen allerdings den Eindurck als hätten sie tiefer sitzende Probleme, die lediglich angedeutet werden, aber eigentlich mit dem Rollenspiel im Zusammenhang stehen. Die Modedesignerin erwähnt eine schwere Krankheit und anscheinend hat ihr das Rollenspiel dabei geholfen, diese zu verarbeiten. Das ist ja in Ordnung. Schade, dass man da nicht näher drauf eingegangen ist, aber wahrscheinlich wollte sie das auch nicht. Ihre Mutter scheint übrigens ein Goldschatz zu sein, sie spielt auch beim Rollenspiel mit, ist ja fast schon kitschig.

      Dagegen erscheint die Lehrerin als ambivalente Person. Anfangs denkt man noch, ist ja toll, dass die Frau so flippig daher kommt, aber im Verlauf der Sendung erweckt sie immer mehr den Eindruck, als ginge es ihr hauptsächlich darum, völlig im Mittelpunkt dieses Rollenspieles zu stehen. Das wird am Ende dadurch noch getoppt, dass sie nach ihrem tot als "Herrin der Leere" in einem noch knapperen Kostümchen wiedergeboren wird und sich wieder in die Mitte stellt, um von allen Seiten Bewunderung zu empfangen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaius Bonus ()

    • Spoiler anzeigen

      NE Rampensau zu sein und im Mittelpunkt stehen zu wollen ist kein tiefer sitzendes Problem, sondern Grundvoraussetzung für Politiker und quasi alle Schauspieler...etc. und durchaus förderlich wenn man eine derartige Hauptrolle vor einigen tausend Leuten in einem Larp spielt.
      In die man übrigens meist viel Arbeit und Geld investiert und nicht bezahlt wird, außer damit etwas verkörpern zu können, was sonst nicht geht.


      Ansonsten ist Chris Fano, so heißt die Dame, recht "normal", was auch immer normal heißen mag.







      edit:

      Die Anmeldung zu Tales INside 3 ist heute gestartet.
      Die ersten zwei Ticketkohorten sind schon durch.
      Also wer will, sollte sich bald anmelden:
      otherlifegames.de/


      Ein "größerer" DLF Beitrag ist auch online:

      deutschlandfunk.de/mikrokosmos…ml?dram:article_id=432322

      16.11 19:15 "Mikrokosmos"
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twiggels ()