Kinofilme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die neue TWL Season ist mit einem mehrere Titel umspannenden Turnier gestartet alles relevante dazu findet Ihr hier Klick mich hart
    • Ladegos schrieb:

      Mogges schrieb:

      Na die Story ist doch einfach: Gut gegen Böse, Will Smith gegen Zombies, reicht doch mal für nen Anfang.
      Nicht mal das wusste ich...du machst mir gerade den Film kaputt.


      Mir auch. :heul:

      Du willst in einen Film, kennst aber noch nicht mal die Story?

      Wenn man aber den Hauptdarsteller mag und sich in seinen Filmen meist noch nie getäuscht hat (man wasne Aussage :wacko: :Engel: ), hat das durchaus seinen Reiz. Aber egal wird auch so noch gut. ;) :D
    • Mogges schrieb:

      Häh? Du willst in einen Film, kennst aber noch nicht mal die Story? Dann gehst Du entweder wegen der Schnecke rein ( gut! ) oder Du stehst auf Will Smith ( mach Dir mal Gedanken! ). ;)
      Ich mag das Szenario...alleine auf der Erde zusein...was für böse Sachen würde ich anstellen. :teufel2:
      Ok, irgendwann wird es langweilig so allein. :rolleyes:


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Wieso mach ich Euch den Fim kaputt? Raff ich nicht. Es steht auf jedem Kinoplakat und in jeder Zeitschrift beschrieben, worum es in dem jeweiligen Film geht, oder nicht? Weiß ja nicht, was bei Euch im Ort auf den Plakaten steht, oder wie die Werbung dafür gemacht wird, also bei uns steht da: "Gucken Sie den neuen Wil Smith, Remake von Omega Mann, blabla" etc. Will Smith Einzelkämpfer gegen....Aufgrund welcher Intension geht Ihr denn in einen Film? Ohne die Handlung zu kennen, nur aufgrund der Darsteller? Ist das denn dann so ne Überraschung, was da passiert auf der Leinwand?

      Sorry, wenn ich gespoilert habe sollte, halte ich jetzt meine Klappe. :stop:


    • Noch was zu "I am Legend".

      Das Buch von Richard Matheson, auf dem die Verfilmung basiert, kann ich sehr empfehlen. Das ist ein absoluter Klassiker der Vampir-Literatur (sofern es eine derartige Sparte überhaupt gibt).

      Jedenfalls haben sich sehr viele spätere Horror-Autoren stark von den Büchern Mathesons inspirieren lassen. Stephen King bezeichnet Matheson sogar als denjenigen Autor, von dem er sich in seiner Anfangsphase am stärksten hat leiten lassen. Wenn man die Schreibstile der beiden vergleicht, fällt einem das sogar auf. Vor allem bei der Art und Weise, wie King seine Charaktere zeichnet (oftmals übertrieben-durchschnittlich, allerdings mit gezielter Hervorhebung menschlicher Schwächen, welche die Charaktere dem Leser sympatisch machen => Antihelden), sind Parallelen zu Matheson meiner Ansicht nach augenfällig.

      Also: Kaufen und lesen.
      Je lay emprins – Karl der Kühne nach der Schlacht von Murten 1476
    • So hab gestern I'am Legend gesehen. Joa, war nicht schlecht und hatte sehr gute Effekte zu bieten mit einigen kleineren Schockelementen. Für den Ford-Konzern war der Film wohl ne Werbeplattform. Ok, man fragt ja nicht woher WS nen geputzten Ford Shelby Mustang (geiles Gefährt) in einer total verwahrlosten Stadt gefunden hat ;) . Doch kann man sich ansehen.

      Ne ähnlich dreiste Werbung gibts heute in The Island|Die Insel auf Pro7 zu bewundern, wenn Fahrzeuge aus dem Hause GM (z.B. Chevrolet Trailblazer) für Sekunden wie in eine Werbeprospekt rumstehen. Der Film selbst ist aber einer meiner Lieblingsfilme der letzten Jahre.

      Batman: The Dark Knight hat in der Vorschau ne gute Figur gemacht. Heath Ledger als Joker muss Klasse sein, hätt ich jetzt nicht unbedingt erwartet. Was man von Emmerich's 10000BC zu halten hat weiß ich auch noch nicht. Ist ein Fantasy-Spektakel mit ägyptisch angehauchten Menschen und Horden von Mammuten und Säbelzahntigern, achja Rambo IV kommt auch bald :rofl: .
    • Boah.... :Motz: ....war der Film schlecht und erstmal langweilig!

      Ja, genau "I am Legend"...ich bin fast eingeschlafen, wenn da nicht diese doofen Schockelemente waren, die immer auf volle Lautstärke gesetzt haben.
      Da fängt für mich das Kinojahr 2008 echt mies an. :wall:

      Hab mir mehr versprochen gehabt. :teufel1:

      P.S.: Dieses 10000BC und die Mammuts die irgendwelche Pyramidengebilde da gebaut haben...meine Fresse. :lol5:


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • War letzen Donnerstag in Elisabeth - Das goldene Königreich.
      In Sachen Ausstattung und Bildgewalt übertrifft der Film eindeutig den Vorgänger und Cate Blanchett erfüllt wieder mal ihren Ruf als sehr gute Charakterdarstellerin. Allerdings nimmt meiner Meinung nach der Mittelteil, in dem die Gefühle der Königin für den Seefahrer Raleigh dargestellt werden, einen zu großen Handlungsbogen ein und führt zu einem Absinken der Spannung, so dass der Film mich eher an eine überernste Kaiserin Sissi erinnert hat. Im ersten Teil war dieses Gefühlschaos zwar auch vorhanden, allerdings trat es nicht dergestalt in den Vordergrund, da immer wieder der Machtkampf bzw. die Verschwörungen um die junge Königin die Handlung beschleunigten.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Meine letzten Filme waren:

      Flyboys = Guter Film auch wenn die Ami´s am ende zu dolle in ihr Helden gehabe verfallen. Zu beginn aber sehr gut.

      Kingdom of Battles = Netter Film über die belagerung einer Stadt und die verteidigung. Storytechnisch und Charaktar schwach aber strategisch nett.

      Die letzte Legion = ging so. Letzter Römicher Kaiser flieht aus rom (die goten haben es erobert) und sucht seine Letzte Legion (die 9te) in Britanien um Rom wieder zurückzuerobern und gründet damit die Sage um Arthus.

      Shrek der Dritte = Shrek halt lustig ;)
      Nokia = Nein Danke