Religion und Glaube

  • So jetzt reicht es aber mal. Kann hier bitte ein Moderator das Thema von diesen Religionstexten "säubern"? Das hat doch schon lange nichts mehr mit der US-Amerikanischen Politik zu tun. Gibt es da nicht genug zu debattieren, zum Beispiel die Aufstockung/Modernisierung des Atomwaffenarsenals als Reaktion auf die Aufstockung/Modernisierung des Russischen Arsenals im Zuge des Bürgerkriegs in der Ukraine und den damit verbundenen Sanktionen durch die EU und die USA? Oder zu den geänderten Verfahren bei die Spionage gegen US-Bürger und den anderen, im Ausland lebenden Menschen?


    Ich freue mich ja, dass Ihr endlich mal wieder ein Thema gefunden habt, das Euch interessiert, aber bitte postet nicht ständig in den falschen Threads. Und nein, ich habe keinen Hormonstau, und ich brauche auch kein anderes Hobby. Ich bin nur ein Freund von Systemen und Ordnung.


    Edit:
    Sehr schön. Mein 5.000ster Post ist ein Motz-Beitrag. Ich hoffe Ihr seid stolz auf Euch, dass Ihr mir bei meinem Jubiläumspost soetwas entlocken konntet. Deshalb, und zur Feier des Tages hier die passende Smiley: :Motz:

  • Kann ich dir nicht sagen, da ich mich bisher nicht mit levitikus auseinander gesetzt habe. Was ich sagen kann ist, das die Scharia fehlbar ist. Es ist ein Gesetztbuch. Welches nicht unbedingt nur auf dem Quran fusst. Es wird von den jeweiligen theologischen "Fachkräften" verfasst. Daher ist die Scharia je nach Land auch verschieden und wird jeweils anders interpretiert.

    Bei Leviticus handelt es sich um das dritte Buch Mose und dort steht der großteil der Gesetze des alten Testaments, welche angeblich direkt von Gott stammen. Diese Gebote besitzen laut der Bibel im Prinzip denselben Stellungswert wie die 10 Gebote, nur dass kaum jemand weiß was Leviticus ist geschweige denn was drin steht (dazu tählen sogar ein Pfarrer mit denen ich zu tun hatte). Theoretisch haben die Gebote in Leviticus einen höheren Stellenwert, nur dass man heutzutage argumentiert, dass diese Gebote durch Jesus außer Kraft gesetzt worden sindd.


    Um zum Thema zurück zu kommen. Ich finde es schon erstaunlich wie es geschafft wurde die homosexuelle Ehe rechtlich zu verankern aber ein verscharftes waffenrecht nicht den Hauch einer Chance hat. Die religiöse Lobby habe ich da wohl überschätzt in ihrer Kraft. Die Amis ein Volk voller uberraschungen.

    Was man da bedenken muss ist, dass die Entscheidung vom obersten Gericht stammt und nicht von der Regierung und, dass die Entscheidung mit, wenn ich mich recht entsinne, 5:4 Stimmen auch relativ knapp war. Zudem existiert in den USA mittlerweile eine Mehrheit für die Gleichstellung von Homosexuellen. Wobei man sagen muss, dass die religiöse Lobby auch einige Erfolge in den letzten Jahren hatte und zudem war auch innerhalb der Kirchen die Akzeptanz von Homosexuellen gestiegen.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Sehr schön. Mein 5.000ster Post ist ein Motz-Beitrag. Ich hoffe Ihr seid stolz auf Euch, dass Ihr mir bei meinem Jubiläumspost soetwas entlocken konntet.


    Naja ich denke würde man all deine Posts mal auswerten würde vermutlich gefühlt 90% gemotzte bei rumkommen, daher müssen nicht wir sondern du doch viel eher glücklich sein es mit soviel gemotzte so weit gebracht zu haben. :D


    Ich werde mich bezüglich Religion jetzt nicht weiter auslassen (hoffe dennoch noch auf die Antwort von IWST).


    Black Templar95
    Die USA sind und bleiben ein in sich zutiefst gespaltenes Land, vielleicht macht das ja gerade auch Ihre Stärke aus. :grübel:

  • Eben, sage ich doch.


    Nicht ausschließlich. Dein Beitrag hat sich auch darum gedreht, dass "Sex [...] bei Säugern vor allem aber Primaten, nicht primär der Fortpflanzung, sondern vor allem der Beziehungspflege im sozialen Verband, also der Förderung der Gemeinschaft [dient]. Diese gehütete Gemeinschaft sorgt dann für bessere Überlebenschancen des Nachwuchses, quasi als Sekundäreffekt, ergo tritt ein positiver evolutionärer Effekt ein. Wäre der Sex nur für die Fortpflanzung von Bedeutung, würde einmaliges Fortpflanzen und danach rasch folgender Tod völlig ausreichen."


    Bei der Gemeinschaft für den "Nachwuchs", oder auch ausgeweitet auf die Alten, will ich gar nicht widersprechen. Das ist das, das früher und heute über staatliche Einrichtungen, Verwandtschaft und auch Pflege-/Adoption erfolgt. In allen Fällen mal mehr und mal weniger erfolgreich. Auch glaube ich nicht, dass es da eine Rolle spielt, ob jemand hetero- oder homosexuell ist, bei Auf- oder Erziehung. Da ist eher Begabung und Erfahrung von Bedeutung.
    Ich sehe lediglich die Primärfunktion beim Geschlechtsverkehrs anders - das ist nach wie vor die Fortpflanzung, ohne die es ja keine Folgegenerationen gäbe. Die Nebeneffekte dabei ergeben Nebenfunktionen. Können nützlich sein, können schaden, je nachdem, was daraus gemacht wird und was die Umstände sind.

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Die Bibel ist Auslegungssache. Natürlich,
    Im Gegensatz zu dem Koran ist das eben nicht Gottes Wort, sondern alles rein menschengemacht. Die Auswahl der Texte. Die Texte selbst.
    Dem ist ein Christ sich bewusst.



    Auch die Evangelien die aus dem Leben Jesu berichten, wurden ja nicht von ihm verfasst.
    Es sind unterschiedliche Erzählungen dieses Lebens, mit unterschiedlicher Intention verfasst, die sich durchaus auch unterscheiden.


    Die Bibelexegese ist dann natürlich ein fortlaufender Prozesse.
    Die Deutung geschieht immerzu und ist stetigen Wandel unterlaufen, da sich die Welt und die Menschen eben wandeln.
    Jeder Theologe, jeder Mensch der sie liest, geht eben mit einer etwas anderen Brille an die Bibel heran.


    Die Deutung dieser liegt dann im evangelischen Christentum vor allen auch beim Gläubigen.
    Und wenn ich dann über das Bibelstudium zu meinem privaten Glauben komme, bin ich natürlich noch Christ.



    Die katholische Kirche kennt Dogmen, die, wenn verneint, man eigentlich nciht mehr so richtig Katholik ist. Da ist es dann mit der Auslegung vorbei. Aber natürlich kann man noch Christ sein, solange man Jesus Christus als seinen Erlöser annimmt.


    Dogmen;
    Das wäre dann sowas wie die Jungfräulichkeit Marias und die Zweigestaltigkeit von Jesus. Ganz Mensch. Ganz Gott.
    Irgendwelche durch Jesus überschriebenen Gesetzmäßigkeiten aus dem alten Testament sind da allerdings sicher nicht bei.



    Zur Knabenliebe.
    Die Bibel verurteilt die Knabenliebe.
    Das tut das deutsche StGB auch.


    Knabenliebe ist nun einmal was anderes als Homosexualität wie wir sie heute begreifen.


    Knabenliebe ist wenn ein alter bärtiger Mann sich mit einem bartlosen Jüngling vergnügt. Häufig in einem Lehrer Schüler Verhältnis. Mal ganz oberflächlich und platt gesagt. (Dabei ist, in der griechischen Ausprägung allerdings gar der Analeverkehr verpönt, der Jüngling darf den Alten keineswegs begehren und der Alte muss in heißer Liebe entbrenne. Der Junge soll vor allen von der Weisheit des Älteren profitieren)


    Von Homsoexualität wie wir sie heute kennen und begreifen ist AN KEINER STELLE der Bibel die Rede. An keiner.
    Und ja. Wenn du an deutschen Unis an den katholischen Lehrstühlen fragst werden dir die das so natürlich auch sagen.


    Die Bibel verurteilt also Päderastie.
    Das deutsche StGB tut es.



    @ Salah
    Alles Gute zum Ramadan und ich hoffe du gewinnst durch das Fasten wertvolle Einsichten.


  • Im Gegensatz zu dem Koran ist das eben nicht Gottes Wort, sondern alles rein menschengemacht. Die Auswahl der Texte. Die Texte selbst.
    Dem ist ein Christ sich bewusst.

    Der Koran ist genau so menschengemacht wie jedes andere Buch auf diesem Planeten. Der Verfasser des Koran hat lediglich behauptet das sein Werk Gottes Wort ist um ihm einerseits mehr Gewicht zu verleihen und andererseits dafür zu sorgen das niemand etwas darin ändert oder in frage stellt. Also lediglich ein guter Trick um sein eigenes Werk unangreifbar zu machen, das werde ich ebenfalls so handhaben wenn ich mal meine eigene Religion gründe :thumbup:


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Flo78 ()

  • Der Koran ist genau so menschengemacht wie jedes andere Buch auf diesem Planeten. Der Verfasser des Koran hat lediglich behauptet das sein Werk Gottes Wort ist um ihm einerseits mehr Gewicht zu verleihen und andererseits dafür zu sorgen das niemand etwas darin ändert oder in frage stellt. Also lediglich ein guter Trick um sein eigenes Werk unangreifbar zu machen, das werde ich ebenfalls so handhaben wenn ich mal meine eigene Religion gründe :thumbup:


    Es wird auch bis heute von manchen Christen behauptet, dass die Bibel das direkte Wort Gottes ist und zu 100% korrekt ist. Ein Beispiel dafür wären unter anderem diverse Kreationistengruppen in den USA, welche der Auffassung sind, dass Gott quasi die Bibel selbst den Menschen diktiert hat. (Im Prinzip so wie bei dem Koran)

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Die haben dann aber die Bibel nicht wirklich gelesen.


    Gemäß mehrerer Umfragen hat das nur die Minderheit der Christen und die die es gelesen haben biegen sich das irgendwie zurecht, Wie genau sie das hinkriegen weiß ich auch nicht.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Um welche Umfragen geht es denn eigentlich genau? Hier im Forum hat sich ja bisher nicht ein einziger Getaufter gemeldet, der die Bibel nicht kennt.


    Es gab mal eine Befragung, bei der man Personen, welche sich selbst als Christen bezeichnet haben zum einen danach befragt hat ob sie die Bibel gelesen haben und man hat sie sie auch nach einigen zentralen Geschichten gefragt ob sie diese denn kennen (Schöpfungsgeschichte, Arche Noah, Bergpredigt, usw.). Lediglich eine Minderheit der befragten gab an die Bibel vollständig gelesen zu haben und bei den Fragen zu den einzelnen Geschichten vielen die Ergebnisse nicht viel besser aus. Viele hatten zwar zum Beispiel von der Bergpredigt gehört, worum es in dieser geht wussten wiederum viele nicht.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Da müsste man jetzt genau wissen, welche Befragung durch wen da geführt worden ist. Die Fragen sind ja schon irgendwie komisch.


    Die "Bibel vollständig gelesen zu haben" ist sehr unpräzise, weil sich der Bibelkanon in den verschiedenen Glaubensrichtungen enorm unterscheidet. Also die katholische Bibel hat z.B. anderen Inhalt als die Lutherbibel.


    Die "zentralen Geschichten", nach denen dort gefragt worden ist, sind für die christliche Lehre ja auch ziemlich unbedeutend, warum sollten die also weit verbreitet sein?


    Mal als Vergleich: Laut Luther sind die wichtigsten Texte des Christentums in seinem Kleinem Katechismus:
    Delalog, Credo, Vaterunser. Fragt man nach diesen Texten in Umfragen, kennen die meisten Christen sie auch, weil sie enorme Bedeutung haben und wichtige Grundlagen der christlichen Lehre sind.


    Edit:
    Credo = Glaubensbekenntnis (Apostolisches)

  • Die genaue Umfrage kann ich leider gerade nicht finde, sondern lediglich Texte wo man sich auf sie bezieht, aber ich habe eine Stude aus England gedunden, wo sich gleichzeitig knapp 60% als Christen bezeichneten und 65% sagten sie seien nicht religiös. In derselben Umfrage haben 27% der Menschen, welche sich selbst als Christen bezeichneten gesagt, dass sie nicht glauben, dass Jesus je gelebt hat.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Muss ja jeder selbst entscheiden, was das für ihn bedeutet. Ich wollte damit nur Kund tun, dass ich mir persönlich nicht vorstellen kann, dass es aktuell im Christentum darum geht, diverse Bibelstellen auswendig zu kennen.


    Also, wo da mal ein Holzboot mit irgendwelchen komischen Maßeinheiten gezimmert wurde, oder aus welcher Rippe der JHWH eine Frau geschnitzt hat.


    Wenn ich mir aber statt dessen so etwas wie das Vaterunser ansehe, bekomme ich dort doch mehr Informationen über diese Religion. Also sowas wie "Schuld vergeben" und "Erlösung vom Bösen".


    Deswegen gebe ich Saladin den Rat:
    Wenn Du etwas über das Christentum lernen möchtest, dann nimm Dir als Einstig so eine Schrift wie den Heidelberger Katechismus oder die beiden Katechismen von Luther.

  • @Gaius
    Danke für deinen Hinweis. Ich dachte ein gewisses Basiswissen zu haben was die Bibel angeht, aber danke das Wort Leviticus war mir fremd. Aber jetzt weiß ich woher das sprichwort : einem die Leviten lesen herkommt. :D
    war zuletzt damit beschäftigt meinen PC umzurüsten und auf Win10 vorzubereiten (daher die späte Antwort ;) ).


    IWST wat is nu? Keine Antwort ist auch ne Antwort :love2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!