Die CDU / CSU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hades schrieb:

      2. Er erklärt dass sich die Namen von Hoch und Tiefs ständig ändern, wo ist jetzt das frauenfeindliche?

      Aha und wen interessiert das, bzw. wer will das vom möglichen nächsten Kanzler hören? Wie wäre es mit Vorschlägen wie man die Probleme dieses Landes seiner Meinung nach lösen könnte?

      Bild hätte das Video auch mit: "Verwirrter Mann labert belanglose Scheiße" betiteln können.

      -

      Ich verstehe einfach nicht worüber du dich aufregst. Es lassen sich locker 100 bessere Gründe finden um sich über Bild aufzuregen, warum gerade hier und jetzt?
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • @Hades
      Der Witz sollte darin liegen, dass er darauf anspielt, dass Kramp-Karrenbauer eine Frau ist. „Frau = Chaos, weil sieht man ja auch an Sturmtief Sabine. Höhöhö. Ergo Frauen machen immer Chaos. Höhöhö. Muss mal wieder nen Mann ran, der Ordnung schafft. Ich bin der Mann. Höhöhö.“ - Rhetorische „Habichnatürlichgarnichtsogemeint“-Augenzwinker-Rückzugslinie: „Selbstverständlich werden im Jahreswechsel auch Männer wieder zu Sturmtiefen. Habe ich also natürlich offiziell alles nicht so gemeint, aber ihr Jungs habt die Anspiel trotzdem schon verstanden was? Höhöhö“...
      Obige Botschaft wird natürlich NONVERBAL über den Subtext und den Hintergrund des Rücktritts von Kramp-Karrenbauer erst verständlich. Billige Masche von ihm.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Die FAZ geht aber auch darauf ein. Und ziemlich kritisch und deutlich für eine konservative Tageszeitung. O-Ton: Eines Kanzlers unwürdig.

      m.faz.net/aktuell/politik/inla…von-gestern-16634331.html
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      O-Ton: Eines Kanzlers unwürdig.
      Genau, da könnten wir auch gleich Trump wählen.

      Ich mag so etwas nicht. Wir haben uns seit Strauss doch eigentlich schon viel weiter bewegt und Politiker sollten in der Lage sein solch Schenkelklopf-Sprüche sein zu lassen. Aber der Kurznachrichten-Dienst Zwitschern holt alle schlechten sprachlichen Angewohnheiten wieder hervor.

      Nur noch Gegröle, keine Inhalte mehr. Ich freue mich auf den Aschermittwoch :sauf: Töröhh -.-
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • @John

      Ich muss gestehen, dass habe ich nicht in dem Kontext gesehen, AK habe ich anscheinend schnell aus meiner Welt gestrichen. Aber ein Mann der von einer Frau verjagt wurde sollte schon tiefer stapeln.
      Aber selbst im dem Kontext, ist es dann ein müder Witz aber nicht der Rede wert. Frauenfeindlich sehe ich immer noch nicht.
    • Hades schrieb:

      Anscheinend habe ich eine ganz andere Wahrnehmung als ihr.

      1. Wo ist der Witz?
      2. Er erklärt dass sich die Namen von Hoch und Tiefs ständig ändern, wo ist jetzt das frauenfeindliche?
      3. Aus einer Mücke einen Elefanten gemacht.
      Ich bin gestern erst 0.00 Uhr von meiner Arbeitswoche zurück gewesen. Wenn du das Video hier verlinkt hättest, dann wäre diese Angelegenheit komplett an mir vorbeigegangen. Grundsätzlich gebe ich dir aber Recht, dass die BILD-Schlagzeilen einfach nicht mehr zeitgemäß sind.

      Merz scheint einfach zu alt sein. Der Lack ist ab.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Norbert Röttgen will überraschend CDU-Parteivorsitzender werden. Seine Außenpolitische Haltung ist klar: Nato, Nato, Nato. Doch innenpolitisch kann ich ihn jetzt aus dem Stegreif nicht einschätzen, wie ist er da so drauf?
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Hab seine Pressekonferenz von heute Vormittag angeschaut, hab vor allem eines rausgehört: Reden, Reden, Reden. Der Mann war wohl zu viel in Talkshows. Über die Probleme wurde genug geredet, jetzt müssen sie gelöst werden.

      Meine grobe Einschätzung: Besser als Merz allemal (eigentlich jeder der nicht rechts von Merz steht). Er scheint mir gut vernetzt zu sein, könnte also durchaus eine realistische Chance haben.
      Seine strikte Ablehnung gegenüber der Linkspartei ist meines Erachtens aber nicht mehr zeitgemäß.
      Ich denke von den (jetzt) "großen" Vier erscheint mir Armin Laschet immer noch die beste Wahl.
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Ich fände den Merz gar nicht so schlecht. Er würde vermutlich am ehesten der AfD die Wähler abspenstig machen und könnte die CDU so vielleicht am rechten Rand stabilisieren. Gleichzeitig würde die CDU unter ihm der SPD mehr Luft zum Atmen verschaffen, ergo gerade viele städtische Mitte-Wähler könnten wieder zu SPD und Grünen wechseln. Jedenfalls wäre ein Wahlkampf gegen Merz aus meiner Sicht für die SPD ein Geschenk. Da gäbe es endlich mal wieder einen klaren Lagerwahlkampf mit vermutlich deutlichen Unterschieden.

      P.S. Merz scheint zunehmend mit den Methoden von Trump und Johnson zu liebäugeln - Social Media statt Journalismus... :

      m.faz.net/aktuell/politik/inla…eine-hoheit-16638943.html

      P.P.S. Bei BILD gilt Röttgen übrigens schon als Umfrage-Wähler-Liebling. Angeblich habe er bereits Merz hinter sich gelassen und stehe an Platz 1 der Kandidaten, während Laschet und Spahn weit abgeschlagen seien.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      ergo gerade viele städtische Mitte-Wähler könnten wieder zu SPD und Grünen wechseln

      Die sind doch schon alle zu den Grünen gewechselt?

      Mich interessiert ansonsten nicht was für die SPD gut ist, sondern was für Deutschland gut ist. Da man auf Bundesebene derzeit noch nicht um die CDU herumkommt, hoffe ich eben auf das in meinem Sinne beste Angebot der CDU. Und davon wäre ein Merz wohl am weitesten entfernt.

      Die SPD wird frühstens als Oppositionsführer gegen Schwarz-Grün wieder relevant. Daran könnte man sich doppelt abarbeiten. Wenn man nicht mehr zusammen an der Macht ist, kann man sich zum einen klar von der CDU distanzieren. Und zum anderen hat man auch die Grünen als Gegnern, wenn die nämlich vor lauter Öko das Soziale vergessen, könnte hier die Stärke der SPD liegen.

      Oder die SPD macht Scholz zum Kanzlerkandidaten, dann gibt es ab 2021 keine SPD mehr im Bundestag.


      John schrieb:

      Bei BILD gilt Röttgen übrigens schon als Umfrage-Wähler-Liebling.
      Bild = Nato
      Röttgen = Nato

      1+1=2
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Mit Merz könnte ich mir eine Grün-Rot-Rote Koalition unter Habeck als Möglichkeit vorstellen. Mit Röttgen bspw. der mir jetzt auch nicht direkt unsympathisch ist, würde es vermutlich auf eine Union + irgendwas hinauslaufen, wenn er es versteht sich gut zu verkaufen und keine schweren Fehler macht. Dann würde es wahrscheinlich Schwarz/Gelb oder Schwarz/Grün.

      Wie auch immer, mit einem präsentierbaren gemäßigten Kandidaten, wird die Union vermutlich die nächste Wahl wieder gewinnen. Bissl mehr Grenzschutz und Umweltschutz, ansonsten alles wie gehabt. Ein Selbstläufer.

      P.S. Außer Linken und AfD hat keiner ein Problem mit der NATO. Im Gegenteil, sie ist wünschenswerter denn je.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher