Die CDU / CSU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drache schrieb:

      Einer der Hauptgründe überhaupt warum das Römische Reich so lange existierte war ja allein die Tatsache das jeder Mensch in den Reichsgrenzen die Möglichkeit hatte, die römische Staatsbürgerschaft durch den Dienst in den Legionen zu erhalten.
      Ich glaube Fairas hat das Wort "spätrömische" als Ergänzung zur Dekadenz vergessen. ;)



      Fairas schrieb:

      Annegret Kramp-Karrenbauer von der CDU hat vorgeschlagen die von ihr angeregte Dienstpflicht einfach für Flüchtlinge einzuführen.
      Warum gehen wir nicht konsequent noch weitere Schritte? Wir enteignen den Wohnraum der Pflegebedürftigen und pferchen sie zusammen mit den Flüchtlingen in ein Lager. Wäre eine Win-Win-Win-Win-Win-Situation:

      1. Die Pflegebedürftigen wären versorgt.
      2. Die Flüchtlinge hätten Arbeit (natürlich zum Dumpinglohn) und werden durch alte deutsche (oder altdeutsche), demente Na...ähh Motzköpfe super integriert. Da lernt man was über deutsche Geschichte und Wertarbeit.
      3. Die Wirtschaft hat billige Arbeitskräfte.
      4. Der Staat schlägt drei Fliegen mit einer Klappe: Problem der Pflege, Flüchtlingsfrage und sozialem Wohnungsbaus gelöst. Merkel bricht den Rekord mit 36 Jahren an der Macht.
      5. Die freien, Ex-Räumlichkeiten der Rentner werden billig ans restliche Volk vermietet. Wohnungsnot und/oder überhöhte Mietpreise? Nicht in Deutschland. ;)

      Das Ganze nennen wir dann Kollektivlager, abgekürzt "KL". Moment...hatten wir nicht schonmal was Ähnliches? Kam im Ausland glaube ich nicht so gut.

      Achtung:
      Spoiler anzeigen

      Ich sags vorsichtshalber mal dazu. Es soll hier ja auch Besucher geben oder Leute die einen nicht so gut kennen und das für ernst halten könnten: :ironie:
      Ich bin weder Mitglied bei der Union noch bei der AFD. :wink:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flavius Jolius ()

    • Ist sehr, sehr ruhig geworden um meine Lieblingspartei; wäre nicht in 6 Wochen Landtagswahl und gäbe es keine Poster von Söder am Strassenrand "Unser Ministerpräsident" :kotz: könnte man wirklich meinen, man hätte aus dem Bockmist der letzten Wochen gelernt und hält einfach mal die Klappe. Weniger ist doch hin und wieder mehr.
      Das sieht mich für mich im Moment nach Schadensbegrenzung aus, vielleicht hat man auch den einen oder anderen aus dem Wahlkampfmanager-Team ersetzt.
      Wenn nicht noch völlig Unvorhergesehenes passiert, dann wird man sich hier mental auf eine neue Koalition einstellen, bin ja mal gespannt, wen man sich da aussucht: FDP, SPD ( sofern die die 5% Hürde packen ) oder Freie Wähler.
      Söder wird auf jeden Fall seinen Job los sein, denke ich.


    • Fairas schrieb:

      Warum sollte Söder seinen Job verlieren wenn die CSU weiterhin den Ministerpräsidenten stellt?
      Weil er für den Verlust der CSU-Mehrheit im bayerischen Landtag verantwortlich gemacht werden wird. Vermutlich wird man auch Seehofer eine Mitschuld geben, weil er von Bundesebene mit seinen Aktionen immer wieder die Zustimmungswerte negativ beeinflusst hat. Zusammen werden die also im Oktober eine Art Beckstein-Huber 2.0 abgeben, beide werden abserviert und es werden wieder verträglichere Personen an die Parteispitze kommen.

      Außerdem kommt der Söder eben auch als "Landesvater" nicht an. Tanzt zwar auf jeder Hochzeit, allerdings hat man den Eindruck, dass er dann Braut und Bräutigam in einer Person sein will.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Aigner, Bär, Huber, Weber oder andere. Generell denke ich, dass es eine Person sein sollte, die weniger auf Attacke, sondern mehr auf Umsicht setzen wird, gerade auch im Hinblick auf mögliche Koalitionspartner (also FDP, FW oder Grüne). Alles andere würde an der derzeitigen Situation der CSU nichts ändern.

      Unabhängig davon, wie ernst deine Namensnennung gemeint war: Dobrindt war in letzter Zeit zu aggressiv und wirkt allgemein geistig zu träge. Scheuer hat sich zwar in den Augen einiger gebessert, weil der nicht mehr zu allem seinen Dampf ablässt, allerdings hat er aus seiner Generalsekretärszeit mMn. noch einen zu großen Malus nachhängen und wirkt schnell blasiert. Und das Verkehrministerium ist nunmal kein Platz um sich politisch zu profilieren. Entweder man macht sich die Autobauer samt Zulieferern und Belegschaft zum Feind oder die, die sich eine härtere Gangart gegenüber der Branche wünschen. Letztlich wird man ja da leicht zur Marionette, bei der an jedem Faden ein anderer zieht.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Justiz prüft Beugehaft gegen bayrische Landesregierung, weil diese in Sachen Feinstaubbelastung bewusst Gerichtsentscheidungen ignoriert.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Hab ich auch schon gelesen, klingt witzig aber irgendwie nicht realistisch.


      -----------


      EDIT 13.09.18


      Bis auf Manfred Weber haben alle CSU-Abgeordneten des Europaparlaments gegen die Einleitung eines Strafverfahrens gegen Ungarn gestimmt. Da sieht man wieder was ein Großteil der CSU von Rechtsstaatlichkeit hält :thumbdown:

      tagesschau.de/ausland/csu-orban-eu-parlament-101.html
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fairas ()

    • Balkendiagramme sagen mehr als tausend Worte:



      ------------


      EDIT 25.09.18


      Ralph Brinkhaus (schon mal gehört, sagt mir aber nicht wirklich was), hat in einer Kampfabstimmung (hatte gar nicht mitbekommen dass eine ansteht) scheinbar überraschend den Unions-Fraktionsvorsitz im Bundestag von Volker Kauder errungen.

      Merkel räumte eine Niederlage ein.

      tagesschau.de/inland/kauder-un…aktion-brinkhaus-101.html

      Das überrascht mich auch, Merkels Frontmann im Parlament abgewählt, der Anfang vom Ende der Ära Merkel?
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fairas ()

    • Oh, das ist krass und grenzt für CDU-Verhältnisse an einen Volksaufstand.

      Wie will Merkel die Fraktion hinter sich bringen, wenn sie den Fraktionsführer nicht einmal bestimmen kann? Das heißt ja jetzt, dass die Fraktion zumindest teilweise nicht mehr auf Merkels Linie ist?

      Wofür steht der Neue denn inhaltlich anders, als Kauder? Irgendwo muss es ja Differenzen gegeben haben.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Na ja, wofür stand denn Kauder? Ein Fraktionschef macht ja erst mal nix anderes als für Mehrheiten zu sorgen; im Fall der Union sich also um die zickigen Bayern kümmern und die auf Spur bringen. Warum sollte der Neue damit aufhören?
      Kann jeder mit ner großen Klappe und genug Selbstdarstellung; aber von dem anderen hab ich auch noch nie gehört, wußte aber, daß da ne Kampfabstimmung lief; hatte nur vergessen, daß das heute war.
      Vielleicht wurde dem Kauder seine Connections zu Heckler & Koch zum Verhängnis?


    • Fairas schrieb:

      Ich denke da ging es gar nicht um Kauder, es ging um eine Klatsche für Merkel.
      Wobei Kauder schon einen mächtig braunen Hals hatte. Aber das Eine schließt ja das Andere nicht aus. :Engel:

      In 50 Jahren gab es keinen Gegenkandidaten für den Fraktionsvorsitz der CDU/CSU und nun obsiegt sogar der Emporkömmling Brinkhaus beim allersten Mal. Das dürfte für eine unruhige Nacht sorgen, morgen geht es dafür wieder weiter. Volker Kauder war und ist mir zutiefst unsympathisch.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Bayern wolle in den kommenden Jahren mehr als 700 Millionen Euro investieren und zu Europas Nummer Eins in der Luft- und Raumfahrt werden.


      tagesspiegel.de/politik/raumfa…ins-weltall/23142680.html

      Dachte zuerst, das wäre ein Postillion-Artikel. :D
      Also wenn´s jetzt nicht klappt, die Regenbogen-Chaoten aus der Regierung fernzuhalten und eine Unregierbarkeit des geilsten Bundeslandes in unserem Sonnensystem zu vermeiden, dann weiß ich auch nicht.


    • Mogges schrieb:

      Bayern wolle in den kommenden Jahren mehr als 700 Millionen Euro investieren und zu Europas Nummer Eins in der Luft- und Raumfahrt werden.


      tagesspiegel.de/politik/raumfa…ins-weltall/23142680.html

      Dachte zuerst, das wäre ein Postillion-Artikel. :D
      Also wenn´s jetzt nicht klappt, die Regenbogen-Chaoten aus der Regierung fernzuhalten und eine Unregierbarkeit des geilsten Bundeslandes in unserem Sonnensystem zu vermeiden, dann weiß ich auch nicht.
      Also ich muss zugeben der Gedanke den Söder und seine CSU Mischpoke direkt aus Bayern auf nimmer wiedersehen ins All zu schießen gefällt mir. :thumbsup:

      Edit:
      Und Überraschung, Schuld am Umfragetief der CSU sind natürlich wieder die Anderen:

      spiegel.de/politik/deutschland…#sp.goto.blogcomment=3360

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Leider wünscht man sich bei der momentanen Konstellation vor der Landtagswahl die FDP in´s Parlament zurück, schon pervers genug.
      Ohne FDP müßte die CSU mit den Grünen! koalieren, und ich befürchte, die machen das sogar ( also die Grünen ).

      Mit der FDP könnte es für eine Dreier-Konstellation mit den Freien Wählern reichen.
      Bin mal gespannt, ob die Bayern strategisch wählen können; die ersten Zweifler aus meinem Bekanntenkreis sind schon auf dem Weg zu den Freien und haben dem Dreamteam Söder / Seehofer den Rücken gekehrt.
      Comeback aber nur mit Ilse. :D


    • Benutzer online 3

      3 Besucher