Beiträge von Gottfried von Bouillon

    Mogges meinte folgendens:


    aber pauschalisieren und alle Soldaten als blöde Befehlsempfänger zu bezeichnen, würde ich nicht gerade


    Nein, sowieso nicht, wobei ich das auch nicht sagte, meine Aussagen beziehen sich fast immer auf den Großteil der Personen und sind fast immer entsprechen relativiert...


    Zeitsoldat oder gerade Berufssoldat wird nicht schlecht bezahlt, v.a. als Offizier, wenn man dann noch beim Bund studiert, hat man es in vielen Belangen deutlich einfacher als ein Normalstudent. Im übrigen bin ich für eine Berufsarmee.


    Ich bin ebenso für eine Berufsarmee, man sollte keine Leute dazu zwingen in den Militärdienst einzutreten, die sich aufgrund unglücklicher Umstände nicht davor wehren können, oder aber nur unzureichend angehört werden, sprich, nicht ernst genommen werden.


    Ich bin der Meinung, dass etwaige Vorteile vor allen Dingen aber Geld keinerlei Rolle spielen dürfen, dass wäre im Grunde genommen genauso als wie würde ich erwarten wenn ich ein "guter Samariter" bin, steht mir die Pforte zum Himmelstor offen und ich werde für meine Verdienste an den Mitmenschen belohnt, um das mal ganz grob darzustellen.


    Wie dem auch sei, ich finde man sollte nur aufgrund des Genusses von Vorteilen nicht mit dem Militär (Bundeswehr) liebäugeln, dass ist falsch und seltsam wie ich finde.

    Den Gruß zurück Alexios, ich freue mich auch dass ich hier bin, wobei ich bereits Mitglied eures alten Forums war, aber leider nicht posten wollte, so seltsam das klingen mag... egal...


    Manche oder besser gesagt viele deiner Worte sind an sich wirklich durch und durch in von einem versöhnlichen und offenherzigen Ton begleitet, es ist mitunter bewundernswert dass sich manche Leute fast ohne jedes Vorurteil zu erkennen geben. Leider kann ich mich wie zu erwarten nicht anschließen, wie es fast immer der Fall bei Diskussionen ist...


    Ja, die Türkei ist vor allen Dingen auf politischer und damit verbunden rechtlicher Ebene wohl noch nicht oben auf, wie sich, es mag ein blödes Beispiel sein, an dem Verbot des Tragens von Kopftüchern in Schulen zeigt, dass ja mittlerweile aufgehoben wurde. Ich persönlich bin dann doch der Meinung, dass man zu seinem Glauben stehen darf, solange man seine Überzeugung anständig begründen kann, was leider fast nie der Fall ist.


    Das große Problem an der Geschichte ist folgendes, sicher mag deine Ansicht zumindest wie ich das sehe von zwischenmenschlichen Aspekten geprägt sein und das ist auch gut so, nur leider kann ich im Falle der Türkei, bei der mir immer das Osmanische Reich vor Augen schwebt weder vergeben noch vergessen. Vielleicht ändert sich das eines Tages, aber eher nicht, da ich mitunter kein Vertreter der Theorie bin "Wir alle zusammen sind Brüder." dies natürlich vor allen Dingen skeptisch auf die "darwinistische" Lehre bezogen, die ich persönlich nicht für wahr halte, oder um keine Missverständnisse entsehen zu lassen ab und an anzweifle. Ich denke, das führt jetzt zu weit, also lasse ich das.

    AEA ist wie immer der perfekte Vorredner...


    EU und Türkei? Ohne mich, soviel steht fest. Davon abgesehen, dass die Türken sich im Verlaufe der Geschichte zu viele "Frechheiten" die hauptsächlich auf Unkenntnis und völliger "Verdummung" beruhen, herausgenommen haben, verstehe ich die Diskussion an sich nicht.


    Sollte die Türkei die ja laut geographischer Lage noch nicht einmal oder nur zum winzigsten Prozentsatz auf dem Europäischen Kontinent liegt wirklich zur Europäischen Union gehören? Für mich albern, da die Türken nur zur erwähnen, ursprünglich Zentralasiaten waren und ihr Land noch dazu tatsächlich zu Asien gehört, auch in heutiger Zeit...


    I hate them, but not all of them...maybe...

    Ich habe sowohl alle Rocky- als auch Rambo Filme zumindest ausschnittweise gesehen und finde sich nicht gut. Die Story unglaubhaft, albern, unrealistisch... Brauch ich das näher anzuführen? Ich denke nein.


    Stupide Propaganda, Actionfilmgenre, mit einem guten Darsteller wie ich finde, der vielleicht gezwungen war sein großes Potential wegzuwerfen, nun ja, jetzt ist es zu spät...


    Den neuen Rambofilm werde ich mir nicht ansehen können.

    Ich persönlich darf mich ebenso wie die werten Freunde hier ;) zu den Mittealterbegeisterten, aber auch zusätzlich zu den Bewunderern der Antike zählen, die mir mein Freund AEA nahe gebracht hat, vor allen Dingen aber die Griechische Geschichte...


    Auch bei mir liegt die Sache so, dass ich von Kindesbeinen an die Welt des Mittelalters als aufregend und als große Bereicherung meines Lebens empfinde. Vor allen Dingen die mittelalterliche zum Teil aber auch neuzeitliche Geschichte des HRR, deutscher Nation interessiert mich mehr als vieles andere. Ich setze mich mit der Geschichte des Deutschherrensordens auseinander etc... Einfach wunderbar. ;) ;)


    Na ja, wie dem auch sei, die Welt des Mittelaltes ist begeisternd, gar keine Frage.

    Obwohl ich mich ebenfalls als Interessent bezüglich Militärhistorie sehe, bin ich nach wie vor der Meinung, dass heutige Armeen, vor allen Dingen die Bundeswehr ein Werkzeug völliger "Verdummung" sind, man brauchte sich nur die eigenen Reihen der Bundeswehr ansehen.


    Leider spreche ich aus Erfahrung, und bin deshalb der Meinung, dass Soldaten der Bundeswehr auf keinen Fall irgendwelche Befugnisse in anderen Ländern haben selten, am Besten nicht einmal im Eigenen, dass führt zu nichts, da die meisten Soldaten einen durchschnittlichen zum Teil aber unterdurchschnittlichen Intellekt aufweisen, und deshalb für jede Lage sei das nun aktive Kriegshandlung oder aber "Friedensicherung" unzumutbar sind.


    Außerdem sollte ein Soldat ein Idealist und Ehrenmann sein, der stets auf das Wohl seiner Mitmenschen bedacht ist, jemand der nur in absoluten Notfällen zur Waffe greift, sich selbst seines eigenen Verstandes benutzt und selbst Befehle in Frage stellen sollte, die schlichtweg nicht mit seinem Gewissen vertretbar sind... Leider ist das in keinster Weise, und wenn dann nur bei wenigen Personen der Fall, ich finde also dass es einiges zu überdenken gilg, denn um einen Auslandseinsatz "einwandfrei" führen zu können, bedarf es grundlegender Änderung von Charaktereigenschaften und Richtlinien auf welche Art auch immer.