Beiträge von Flo78

    Wegen der Grafikkarte:

    Die vollen 144 Hertz wirst du damit vermutlich bei Spielen nicht ausgereizt bekommen, aber ganz prinzipiell wüsste ich nicht, warum die mit einem 27 Zoll Monitor ein Problem haben sollte.

    Es ging mir vor allem darum ob sie die 144hz gebacken bekommt, davon das sie problemlos 27 Zoll schafft bin ich ausgegangen.


    Hades

    Die beiden Monitore hatte ich tatsächlich auch schon gesehen, hatten aber eher durchwachsene Bewertungen.


    Wollte jetzt auch gar nichts so schnell übers Knie brechen, aber wie der allmächtige Amazon Algorithmus so spielt hat er mir eben besagten Monitor angezeigt, und auf den ersten Blick klang der ganz verlockend.

    Gerade weil die 144hz ja inzwischen der Standard zu sein scheint und angeblich beim Gaming viel besser wären als mein 60hz Dino.


    Aber danke erst mal für eure Mühen :thank you:

    Moin allerseits.

    Könnte mir jemand von den Experten hier bitte eine kurze Einschätzung zu diesem Monitor hier geben:


    Amazon.de


    Taugt der was ?, der Preis ist jedenfalls sehr verlockend, vor allem da ich bisher nur einen 24 Zoller von Benq mit 60hz habe.

    Grafikkarte habe ich Nvidia GeForce GTX 1660 Super, würde die gehen oder ist die zu schwach für den Monitor?


    Edit:

    Habe den Haken schon gefunden, hat ein Va Panel und kein IPs. :(

    Mal eine völkerrechtliche Einordnung zum Geschehen rund um Gaza:


    Der Bonner Völkerrechtler Matthias Herdegen hat Israel gegen internationale Kritik in Schutz genommen. Trotz der vielen zivilen Opfer auf palästinensischer Seite sei das viel kritisierte Vorgehen der israelischen Streitkräfte im Gazastreifen juristisch gerechtfertigt, sagte Herdgen dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Sonntag).

    "Israel muss es nicht hinnehmen, dass die Hamas sich dauerhaft auf verbotene Weise hinter wehrlosen Zivilisten verschanzt."

    "Das Völkerrecht zwingt den Angegriffenen nicht dazu, seine Kampfhandlungen so zu beschränken, dass die Zahl der Opfer beim Angreifer nicht die Zahl der Getöteten im eigenen Land übersteigt", führte Herdegen aus. "Eine solche Schranke würde das Recht auf Selbstverteidigung gerade gegenüber solchen Konfliktparteien aushöhlen, die Opfer unter der eigenen Bevölkerung zum Mittel ihres Kampfes machen."

    Der Experte warf im Gegenzug der militantislamistischen Palästinenserorganisation Hamas gravierende Verstöße vor, indem sie Waffenlager unter Kliniken, Wohnhäusern und Schulen eingerichtete habe. "Schon in dieser Form der Vorbereitung auf einen Konflikt liegt ein eklatanter Verstoß gegen Regelungen des humanitärem Völkerrechts." Auch ein Krankenhaus verliere in diesem Fall seinen absoluten völkerrechtlichen Schutz.

    Das Vorgehen der israelischen Armee und in den vergangenen Tagen vor allem die Erstürmung des Al-Schifa-Krankenhauses in der Stadt Gaza hatten international Kritik hervorgerufen. Israel vermutet das Hauptquartier der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas in Tunneln unter dem Krankenhauskomplex. (dpa)


    Hier nachzulesen:

    Krieg in Nahost: Völkerrechtler Herdegen verteidigt Israels Vorgehen im Gazastreifen | WEB.DE

    Also ich habe das Rome2 Gebashe nie ganz nachvollziehen können (außer am Anfang als noch alles verbuggt war), ich habe es erst kürzlich wieder gespielt und ich finde es ist ein grundsolides TW Spiel.

    Und ja Mods reißen schon eine Menge heraus, um nicht zu sagen machen viele Spiele überhaupt erst richtig "spielbar".

    Gerade die so hoch gelobten Spiele Rome1 oder Medieval2 sind in des Basis Version nämlich ziemlich fade und bei weitem nicht so umfassend wie viele das in ihrer verklärten Erinnerung meinen. Ohne Mods und Modding hätte ich die (genau so wie den Rest der TW Reihe) niemals so ausgiebig gespielt.

    Ich war dem neuen Titel ja sehr skeptisch gegenüber, eigentlich hatte er nie eine wirkliche Chance bei mir.

    Meine Befürchtungen haben sich bestätigt, alleine der Titel war für mich ein klarer Hinweis, dass es sich kaum um einen Volltitel handeln kann. Dafür ist das Szenario mMn zu beschränkt.

    Hätte man dies von Beginn an kommuniziert, wären die Erwartungen und Reaktionen möglicherweise andere gewesen.

    Mich interessiert das Szenario zwar prinzipiell schon, aber mehr als ein Addon wäre das vom Umfang her nie für mich gewesen, und da sind 60€ ein absoluter Witz.

    Diese Preispolitik und der Umgang mit berechtigter Kritik zusammengenommen bin ich dann endgültig raus. Wenn es irgend wann mal für 10€ im Sale zu haben ist hohle ich es mir, ansonsten nicht.


    Wie Sega bezüglich TotalWar arbeitet, ist nicht erst seit gestern ein Problem. Für mich ist die Serie seit mindestens 10 Jahren begraben.

    Das liegt natürlich auch daran ob man Fantasy mag oder nicht. Warhammer 1+2 sind für mich absolut grandios und bieten einen Umfang und Tiefe wie in keinem TW davor. Allerdings haben sie es dann bei WH3 verkackt weil sie fast nur noch auf Geld scheffeln aus sind/waren und deshalb vielen unfertigen/ungebalancten Kram in Form von DLCs raus gehauen haben.


    Aber gerade die Anhänger von klassischen historischen TW Szenarien bekommst du damit halt trotzdem nicht und die wollte man jetzt wohl mit einem schnell eingeschobenen Pharao abmelken, was bekanntlich gründlich schief gegangen ist.


    Ich wage trotzdem zu behaupten, würde man ein so gutes Team wie bei WH auf ein Medieval 3 oder Empire 2 ansetzen, die Leute würden ihnen die Bude einrennen.

    Und das völlig zu recht, 25 € für einen DLC der lediglich drei Kommandanten beihnhaltet ist reine Abzocke, die haben früher maximal 5-10€ gekostet, und das war meiner Meinung nach schon grenzwertig.


    2. Total War - Pharao - Kaum noch Spieler auf Steam. Shitstorm wegen Preispolitik (Vermeintlicher Vollpreistitel, aber tatsächlich nur repetitiver Saga-Inhalt?)

    Entwickelt sich dieses Strategie-Spiel zum Mega Flop? Spielerzahlen auf Steam sind bedenklich (pcgames.de)

    Total War Is Dying And This Is Why - YouTube

    Ja da hat die Gier ebenfalls mal wieder alles ruiniert. Das Spiel ist vom Setting und vor allem Umfang her ein Saga Titel, der maximal 25-30€ kosten sollte.

    Trotzdem hat man entschieden ihn als Vollpreistitel herauszubringen, um bei den Spielern ordentlich abzukassieren. (Das wird auch durch diverse aufgetauchte Interna untermauert).

    Das ist aber (zum Glück) gründlich schief gegangen und die Verkaufszahlen sind wohl desaströs.

    Zu allem Überfluss hat man auf die (berechtigten) Beschwerden der Spiele in Steam Foren usw. absolut überreagiert und wie die Axt im Wald, massenweise Posts gelöscht sowie Spieler gebannt. Selbiges hat man auf Youtube und anderen Kanälen versucht/getan.

    Als dies dann noch höhere Wellen schlug hat man dem ganzen noch die Krone aufgesetzt mit einem arroganten Post in dem unter anderem zu lesen war "The right to discuss is a privilege". Also sprich kauf das Spiel und halt dein Maul sonst bannen wir dich.

    Auch bei den Steambewertungen für Pharao hat man wohl ein wenig Hand angelegt. Inzwischen sind die Bewertungen im Schnitt nämlich "nur noch" ausgeglichen und nicht mehr überwiegend schlecht wie noch vor ein paar Wochen.

    Ich glaube nicht das dies geht. Wenn überhaupt dann nur wenn ein neuer Kreuzzug ausgerufen wird, und deine Armee sich in einer (eigenen) Region aufhält, wo man diese Kreuzritter auch rekrutieren kann.

    Nach dem U-Block Origin die letzten zig Jahre problemlos ging, funktioniert er bei mir seit ein paar Tagen leider auch nicht mehr zuverlässig.

    Habe dann nach ein wenig Recherche im Internet eine etwas kompliziertere Lösung gefunden:


    YouTube iFrame AdBlocker


    Weiß nicht wie seriös und sicher das ist (können ja vielleicht die IT Spezialisten im Forum etwas dazu sagen) aber es funktioniert zumindest.

    Ein Interessantes Interview mit einer Islam-Expertin unter anderem zum Thema wie weit islamistische Ansichten unter Moslems verbreitet sind.


    Islamismus-Expertin klagt an: "Die Politik tut wenig gegen Islamismus" | WEB.DE


    Zitat:

    "Der Soziologe Ruud Koopmans von der Berliner Humboldt-Universität hat einige quantitative Untersuchungen zu Einstellungen unter Muslimen in Europa gemacht. Er hat fundamentalistische Einstellungen bei einem großen Teil von ihnen festgestellt."


    "Es gibt kleinteiligere Untersuchungen von Detlef Pollack aus Münster. Er hat unter türkeistämmigen Muslimen eine deutliche Hinwendung zu fundamentalistischen Formen des Islam beobachtet. Ich selbst habe qualitativ gearbeitet und bin zu ähnlichen Ergebnissen gekommen."


    So viel also zum Thema das der Großteil der hier lebenden Moslems ja ganz anders ist als die Spinner in der arabischen Welt.

    Ich würde an Israels Stelle an der Grenze von Gazastreifen und Israel eine Pufferzone einrichten, die groß genug ist um sich weitgehend vor Raketenbeschuss zu schützen.

    Ansonsten würde ich die Lieferung von Wasser, Strom und sonstigen Gütern weiterhin von der Freilassung aller Geiseln abhängig machen und dabei gleich klarstellen das diese bei der geringsten Aggression seitens der Palästinenser sofort wieder eingestellt wird.

    Wenn ich Verträge usw. kündige widerrufe ich auch gleichzeitig die Einzugsermächtigung für mein Konto und lasse mir das natürlich schriftlich bestätigen. In den von euch genannten Fällen hilft es einfach das Geld wieder von der Bank zurückbuchen zu lassen (das hat angeblich teure Gebühren für den "illegalen" Abbucher zur Folge) und auf den gekündigten Vertrag zu verweisen.

    Meinen vollen Respekt für den israelischen UN Botschafter. :thumbup:


    Israelischer UN-Botschafter steckt sich "Judenstern" an – und verspottet die UN | WEB.DE


    Er spricht mir mit jedem Wort aus der Seele. Diese einseitige Fixierung der halben Welt und Medien auf mögliche zivile Opfer im Gazastreifen, während die 1400 dahin gemetzelten Israelis sowie die 240 immer noch gefangen gehaltenen Geiseln komplett ignoriert werden.

    Sehr schön auch der Vergleich:

    "Hätte es den Weltsicherheitsrat am 6. Juni 1944 gegeben, hätte es vermutlich auch eine heftige Debatte darüber gegeben, wie viel Strom und Treibstoff die Münchner Bürger noch hätten"

    Das alles ändert aber leider nichts an dem Problem das Biden viel zu alt ist und das wird auch von der überwiegenden Mehrheit der Demokraten Wähler so gesehen. Sprich wenn die Reps irgend jemand anderes als Trump aufstellen, nach Möglichkeit einen unter 60, werden sie die Wahl gewinnen. Von daher weiß ich nicht ob ich mir einen anderen Kandidaten als Trump wünschen soll.

    In der russischen Teilrepublik Dagestan findet offenbar gerade eine Art Pogrom statt.

    Genau das droht allen Juden wenn Israel sich nicht entschieden wehrt. Und was macht der "Westen" und weite teile der Medien? Rufen permanent Israel zur Mäßigung und Zurückhaltung auf. Diese immer noch anhaltende blinde Appeasement Politik gegenüber all den radikalen Moslems ist einfach nicht zu fassen. Das ist also alles was heute noch von "Nie wieder!" übrig ist? Den Juden zu erzählen sie sollen sich doch bitte mal zurückhalten und gleichzeitig den antisemitischen Mob gewähren lassen oder nur mit Samthandschuhen anzufassen. Das ist nichts anderes als eine klassische Täter Opfer Umkehr die hier betrieben wird, es ist echt einfach nur noch zum kotzen :wall: :kotz:

    Was ich die Tage gelesen und gehört habe, hat das ganze wohl mehrere Gründe. Zum 1. gibt es starken Druck von der EU und den USA, die versuchen Geiseln freizubekommen, mit starkem Druck auf die Hamas.

    Das größte Druckmittel hat man doch direkt aus der Hand gegeben als man wieder die Versorgung von Gaza hergestellt hat.

    Ich hätte wie bereits gesagt alles gekappt, kein Strom kein Wasser kein sonst was und ganz klar öffentlich verkündet das die Versorgung erst wieder hergestellt/zugelassen wird wenn alle Geiseln frei gelassen wurden.

    Wenn das den armen "unschuldigen" Bewohnern von Gaza nicht passt, können sie das ja dann mal ihren Buddys von der Hamas zu verstehen geben.

    Wenn ein Schnitzel mit Pommes und Salat bisher 15 Euro gekostet hat und jetzt 20 Euro kostet, ist das halt eine Steigerung um 33%, niemand hat im selben Zeitraum 33% mehr Gehalt bekommen.


    Ergo werden die Leute weniger ins Restaurant gehen und auch günstiger bestellen. Als Folge werden die Preise noch weiter steigen.

    Das mag sein, es hat aber auch niemand doppelt so viel Gehalt bekommen als sich zB. die letzten beiden Jahre die Preise für Strom, Heizung, Lebensmittel usw. teilweise verdoppelt haben.

    Und genau so gibt es eben auch kein Grundrecht auf günstige Restaurantbesuche, auch wenn viele Deutsche das gerne so hätten.


    Am Ende kann man das tatsächlich nur den Markt regeln lassen, sprich entweder die Kundschaft ist bereit das zu zahlen oder der Laden muss halt zu machen.

    War heute in einem normalen Restaurant, also nichts exklusives. Eine Flasche Mineralwasser (0,75) hätte dort 8 Euro gekostet. Im Supermarkt kostet sowas 50 Cent. Also 1600% Gewinn, frag mich schon warum die kein Personal finden bei so einer Gewinnspanne... :grübel:

    Das Restaurants in Deutschland ihren größten Gewinn mit den Getränken machen und nicht mit den Speisen ist ja nun kein Geheimnis. Dennoch, ganz so einfach ist es dann doch nicht, das Restaurant hat ja auch Kosten wie Pacht, Strom, Mitarbeiter usw. Deswegen kann man auch nicht einfach den Einkaufspreis mit dem Verkaufspreis verrechnen und die Differenz als Reingewinn sehen. Es gab mal eine Faustregel in der Gastro, der Wareneinsatz, also der Kaufpreis der Waren, mal drei gerechnet deckt ungefähr die Kosten. Wenn wir jetzt mal noch die riesige Inflation und einen Gewinn einkalkulieren, dürfte die Formel inzwischen sehr wahrscheinlich Wareneinsatz mal vier oder fünf lauten.


    Unabhängig davon sind 8€ für ne Flasche Wasser natürlich absurd und ich wäre nicht bereit das zu bezahlen.

    Außerdem haben wir inzwischen ja generell eine Entwicklung im Gastrobereich, den Trend zu Convenience Produkten, die sie für mich zunehmend unattraktiv macht. Ich meine ich versuchen zu Hause so viel wie möglich selber zu kochen um eben gerade keinen Fertigkram zu essen und dann gehst du ins Restaurant und bekommst genau diesen aufgewärmten Fertigkram vorgesetzt. Da komme ich mir dann doch ein wenig verarscht vor, gerade auch bei den aufgerufenen Preisen.