Beiträge von IWST

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!

    Unglaublich dass jemand der so korrupt ist, und derart mit gestohlenem Staatseigentum geprotzt hat immer noch Anhänger hat.
    Dass seine Anhänger sich Dinge illegal aneignen verwundert mich hingegen weniger, hat er ja vorgemacht.

    Wird interessant zu sehen wie das weitergeht.
    Im Irak haben sich die Streitkräfte und die Gesellschaft nach dem Schock den der Fall Mosuls ausgelöst hat wieder gefangen, haben begonnen (mit Unterstützung durch NATO Kampfflugzeuge und Spezialeinheiten sowie die iranischen Revolutionsgarden) effektiven Widerstand zu leisten, und schließlich die verlorenen Gebiete zurückerobert.

    Nur irgendwie fürchte ich, dass die Sache hier anders aussehen könnte, einerseits weil Afghanistan ein extrem fragmentiertes Land ist, andererseits weil die Taliban nicht der IS sind. Der IS hat in Mosul einen auf Japanische Armee 1937 gemacht und die gefangenen Soldaten (und zahllose Zivilisten) massakriert, die Taliban fahren hier eine deutlich rationalere Strategie

    Und das obwohl die Amerikaner nach ~9 Jahren aus dem Irak abgezogen sind, aber 20 Jahre in Afghanistan waren.

    Über den Abzug selbst bin ich etwas gespalten. Einerseits wäre es natürlich besser, würden die Taliban nicht wieder derart erstarken, und die Koalitions-Truppen waren zwischendurch relativ effektiv darin, sie ohne sonderlich hohe eigene Verluste niederhalten (~178 Tote pro Jahr versus 1635 Tote pro Jahr die die Sowjetunion zu beklagen hatte. Wobei der Großteil der Koalitions-Verluste zwischen 2008 und 2013 stattfand seit 2015 gab es nie mehr als 26 Tote pro Jahr).
    Anderseits muss man sich nach 20 Jahren doch mal die Frage stellen, wie lange man diesen kräfte-zehrenden Einsatz noch fortführen will, wenn noch immer kein "Sieg" in Sicht ist.
    Was noch dazu kommt: Wieso sollen Amerikaner, Briten, Kanadier, Franzosen oder Deutsche ihre Söhne und Töchter in den Krieg schicken um Afghanistan zu verteidigen wenn die Afghanen selbst nicht bereit sind für ihr Land zu kämpfen?

    Jap, dort haben sie akribisch die Daten für ihr Atomprogramm abgeheftet, bzw. die Datenträger gelagert. Irgendwas musste man ja mit dem ganzen Zeug machen, als das Atomwaffenprogramm 2003 eingestellt wurde. Veröffentlichen wäre eher heikel gewesen, dort lasen, wo sie waren zu riskant, vernichten wollte man sie nicht, eventuell will man das Atomwaffenprogramm ja irgendwann wiederbeleben, also wurden die Akten in einem zentralen Archiv gelagert.

    Dass Netanjahus Präsentation etwas over the top war, da stimme ich dir aber zu, das präsentierte Material war 15 Jahre alt. Es bestätigte zwar, dass der Iran gelogen hatte, als er behauptete nie ein Atomwaffenprogramm gehabt zu haben, aber eben auch das dieses 2003 eingestellt wurde (möglicherweise weil den Mullahs die Sache zu heiß wurde angesichts der Irak-Invasion).

    Ne ist es nicht; aber die Schulnummer mit den Worten "Iran lied" und irgendwelche Aktenordner, wo womöglich nur Spesenquittungen von ihm drin sind, ist einfach zu geil und plump.

    Aber von Hohlköppen wie Bush und Trump lernen, heißt siegen lernen.

    Die Aktenordner enthielten mehr als nur Spesenquittungen, die Ordner hatte der Mossad aus dem Archiv des iranischen Atomwaffenprogramms mitgehen lassen, und sie enthielten zahlreiche Details zu diesem Programm, und wurden auch von Unterstützern des Atomabkommens als echt eingestuft.
    Wobei die entsprechenden Experten halt auch festgestellt haben, dass die Akten keine weltbewegenden Enthüllungen brachten, dass der Iran bis 2003 an einem Atomwaffenprogramm arbeitet, war zu dem Zeitpunkt ja schon längst bekannt, sehr wohl aber einige interessante Details zum Umfang dieses Programms zutage förderten.

    Ich weiß auch nicht ob Paradoxes Sommerpause (in Schweden ist ein Monat Urlaub im Sommer gesetzlich vorgeschrieben) schon durch ist, wenn nicht kommt noch ein Monat drauf.

    Die Beginnt nächste Woche. Vor Ende September würde ich also nicht mit dem DLC rechnen, eher später.

    Es fehlt z.b. auch noch ein Dev Diary dass die neuen Züge und Eisenbahngeschütze abdeckt, modding oder performance könnte eventuell ebenfalls ein dev-diary bekommen.

    Wenn die USA dem pakistanischen Geheimdienst keine Waffen zum Verteilen an die Mudschahedin geliefert hätten, hätten die Sowjets wahrscheinlich etwas weniger Verluste gehabt, spätestens 1991 wären sie dann aber dennoch abgezogen, mit identem Resultat.

    Bezüglich des Interviews: reichlich bizarr, in der Tat. Wobei er zu dem Zeitpunkt bereits ein erklärter Feind der USA war, er war außer sich, dass die saudische Regierung im Zuge der irakischen Invasion Kuwaits US-Truppen ins Land geholt hat, weshalb er auch in den Sudan geflüchtet ist, wo das Interview entstand.

    Den Plagiatsvorwurf würde ich jetzt nicht pauschal als Hexenjagd abtun.
    Der Plagiatsjäger, der die Vorwürfe geäußert hat, hatte auch schon diverse Politiker anderer Parteien auf dem Korn, unter anderem haben seine Enthüllungen zum Rücktritt einer ÖVP-Ministerin geführt.

    Wegen eines Plagiates in einem populärwissenschaftlichen Buch wird sie natürlich nicht ihren Titel verlieren, was nichts daran ändert, dass einem so etwas als Akademikern nicht passieren sollte. Dazu kommt noch eine mögliche Urheberrechtsverletzung:

    Insgesamt zehn Staaten traten an diesem Tag der Europäischen Union bei: die baltischen Staaten und ehemaligen Sowjetrepubliken Estland, Lettland und Litauen, außerdem Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, die frühere jugoslawische Teilrepublik Slowenien sowie die beiden Mittelmeerstaaten Malta und Zypern. Die EU wuchs von 15 auf 25 Mitglieder – und begrüßte damit rund 75 Millionen neue Unionsbürgerinnen und –bürger.
    Zitat von Baerbock

    Insgesamt zehn Staaten traten an diesem Tag der Europäischen Union bei: die baltischen Staaten und ehemaligen Sowjetrepubliken Estland, Lettland und Litauen, außerdem Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, die frühere jugoslawische Teilrepublik Slowenien sowie die beiden Mittelmeerstaaten Malta und Zypern. Die EU wuchs von 15 auf 25 Mitglieder – und begrüßte damit rund 75 Millionen neue Unionsbürger*innen.


    Die BPB erlaubt die Nutzung ihrer Texte nur unter den folgenden Bedingungen:
    Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung. Teils sind Abweichungen davon möglich, dafür bedarf es aber einer expliziten Genehmigung, eine solche gab es aber nicht.

    Sie (oder ihre/e GhostwriterIn) hat es hier in einem einzigen Absatz geschafft gegen alle 3 Bedingungen zu verstoßen.

    John Ich weiß, die letzten eineinhalb Jahre waren anstrengend und hat bei uns allen die Geduldsfäden strapaziert, aber man sollte dennoch darauf achten einen respektvollen Umgangston beizubehalten.
    Es hat leider ein wenig gedauert bis wir alle 5 einen Termin gefunden hatten, um uns gemeinsam zu Besprechen (Berufstätigkeit, Prüfungszeit etc.) und es hat sich in den vergangenen Wochen ein bisschen mehr ergeben als nur die Diskussion um diesen einen Thread.
    Allerdings kann ich an dieser Stelle in Aussicht stellen, dass in den nächsten Tagen mit einem Statement der FL zu rechnen ist und würde bis dahin noch um ein wenig Geduld bitten.

    Nein, ist es nicht. Dafür zu bomben aber auch nicht. Stell dir das mal für Deutschland vor, ein paar aufgeheizte Jugendliche zünden Autos an und werfen Steine auf die Polizei und im Anschluss bombt die Bundeswehr ihre Wohnhäuser weg.

    In Land A gibt es eine Demonstration bei der B feindliche Parolen gerufen werden.

    Daraufhin attackiert die "Luftwaffe" von Land B zivile Ziele in Land A mit Brandmunition.
    Die Luftwaffe von Land A greift daraufhin militärische Ziele in Land B an, warnt die dort anwesenden aber zuvor, dass sie das Gebäude verlassen sollen.

    Wie stabil die Koalition sein wird, wird sich in der Tat erst weisen müssen.


    Soweit ich weiß gibt es in der israelischen Verfassung genauso wenig eine Amtszeitbegrenzung für Premierminister wie in so ziemlich allen anderen Staaten auch.


    Allerdings gibt es immer noch den Prozess gegen Netanjahu, ich vermute mal, die neue Justizministerin würde sich dafür einsetzten, dass dieser dann zügig voranschreitet, womit er im Falle eines Schuldspruchs dann sowieso aus dem Rennen wäre.

    In Israel bahnt sich übrigens gerade das vorläufige Ende der Ära Netanjahu (mittlerweile der längs-dienende Premier in der Geschichte des Landes) an. Nachdem er im vergangenen Jahrzehnt fast alle möglichen Koalitionspartner verprellt hat, formiert sich nun ein Bündnis aus 7 mittelgroßen und kleinen Parteien von rechts-außen bis links-außen mit Duldung einer arabischen Partei rund um den Zentrums-Politiker Yair Lapid und den Rechts-Außen Politiker Naftali Bennet um eine Regierung ohne Netanjahu auf die Beine zu stellen.

    Es geht hier nicht (nur) um irgendwelche mehrdeutigen Formulierungen.

    Es geht da durchaus auch um eindeutige Formulierungen und klar als solche formulierte persönliche Angriffe welche einer sachlichen Diskussion abträglich sind.


    Im Übrigen würde ich darum bitten, diese Diskussion hier erstmal zu pausieren bevor die Gemüter sich weiter erhitzen.

    Keine Ahnung wie ich das einschätzen soll.

    Durch die Anzahl der Meldungen, die auf Echtheit geprüften Aufnahmen und das bisherige Fehlen einer Erklärung sind die Berichte auf jeden Fall deutlich seriöser als die meisten bisherigen UFO-Meldungen.


    Wobei man bei all dem aber 3 Dinge nicht vergessen sollte:

    1. UFOs müssen nicht gleich Aliens sein. Es könnten theoretisch auch geheime Prototypen der amerikanischen, russischen oder chinesischen Luftwaffe sein.
    2. Die Möglichkeit einer Kombination aus gehackten Sensoren und optischen Illusionen ist ebenfalls nicht völlig auszuschließen.
    3. Es gibt auf diesem Planeten durchaus noch natürliche Phänomene, die man nicht genau erklären kann

    Dennoch eine Angeleinheit, die man im Auge behalten kann, es könnte eine relativ langweilige Erklärung haben, es könnte eine spannende Erklärung haben, oder es könnte eine weltbewegende Erklärung haben.

    Der KGB hat sich bei seiner kleinen Flugzeugentführung übrigens ziemlich ungeschickt angestellt.


    Angefangen hat es mit der angeblichen Hamas Bombendrohung: Dort wird unter anderem gefordert, dass Israel seine Operationen im Gazastreifen einstellen soll, die Sache ist, dass zu diesem Zeitpunkt bereits ein Waffenstillstand in Kraft getreten war. Die Hamas hat dann auch dementiert, für die Mail verantwortlich zu sein.

    Der größte Fehler betrifft aber das Datum: Das Flugzeug wurde Um 12:30 von der belarussischen Luftwaffe abgefangen und zum abdrehen nach Minsk gezwungen. Die Droh-Mail die als Grund dafür angegeben wurde, traf aber erst um 12:57 an den Flughäfen Minsk und Vilnius ein.


    Beim Verhör hat man dann auch recht wenig Feingefühl an den Tag gelegt. Der verhaftete Journalist wurde schlicht verprügelt, und die Spuren notdürftig mit Schminke überdeckt. Allerdings konnte diese nicht verbergen, dass er eine gebrochene Nase, blaue Flecken im Gesicht und Würgmahle am Hals hatte.

    Muss bei der Geschichte immer an die Maschine des bolivanischen Botschafters denken, die von der CIA in Frankfurt zur Landung beordert wurde, da man Julian Assange an Bord vermutete. Zugegebenermaßen, es war kein innereuropäischer Flug, aber die Parallelen sind interessant.

    Ich weiß auf welchen Vorfall du dich beziehst, aber die Details scheinst du nur mehr sehr vage in Erinnerung zu haben:

    Es war die Maschine des bolivianischen Präsidenten.

    Assange befand sich zu diesem Zeitpunkt in London, wer an Bord vermutet worden war, war Snowden.

    Das ganze passierte nicht in Frankfurt, sondern in Wien.

    Die Maschine wurde auch nicht von der CIA zur Landung gezwungen, sondern von ihren zur Neige gehenden Treibstoffreserven. Was passiert ist, war das Frankreich, Spanien, Portugal und Italien ihr keine Überfluggenehmigung erteilt haben. Da der Treibstoff knapp wurde, ist die Präsidenten-Maschine dann in Wien gelandet (Boliviens Ex-Präsident Morales und Österreichs Ex-Präsident Fischer hatten recht gute Beziehungen). Nach einer Verzögerung von 13 Stunden war dann klar, dass Snowden nicht an Bord war, und der bolivianische Präsident konnte seine Reise fortsetzen.

    Ich habe meinen Beitrag verfasst, 7 Minuten nachdem du ihn geschrieben hast, weil das eben zufällig der Zeitpunkt war, an dem ich ihn gelesen habe.


    Aber für alle, die den Beitrag, um den es geht nicht gelesen haben: Der Beitrag von Brax war in großen Teilen sachlich und informativ enthielt keine persönlichen Angriffe oder andere Verstöße gegen die Forenregeln.

    Allerdings war der Schlusssatz ein deutlicher Hinweis auf eine gewisse Frustration seitens des Autors, und in Anbetracht früherer Vorkommnisse hielt ich es für angebracht präventiv tätig zu werden, bevor der Satz eine Eskalationsspirale (zu der meist mehrere Parteien gehören) auslöst.

    Brox

    Wenn du sachliche Beiträge ohne persönliche Untergriffe schreibst, sind diese durchaus willkommen, auch wenn natürlich nicht immer jeder mit dir einer Meinung sein wird.

    Aber wenn die Interaktionen im Politik-Bereich dazu führen dass es zu Spannungen kommt, wäre es vielleicht sinnvoll, einen Schritt zurück zu machen, bevor es zu einer weiteren Eskalation kommt.