Beiträge von Andragoras

    Gefühlt kommst du jetzt nur noch durch, wenn du dich aktiv selber kümmerst.

    Möchte diesen Punkt aufgreifen, weil dieser die aktuelle Lage sehr gut kurz und knapp zusammenfasst.


    Aus Gesprächen und eigenen Erfahrungen ist die Situation von Bundesland zu Bundesland und von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich.


    Ich bekomme am Dienstag AstraZeneca verimpft, über meinen Orthopäden.

    Bei meinem Hausarzt stehen 500 Leute auf der Warteliste. Bei einem weiteren Arzt, bei dem ich mal vor 8 Jahren war, stehen 300 Leute auf der Warteliste.

    Impfzentrum keine Termine frei.


    Mein BMI ist leicht unter 30. Nach dem Mittagessen und 1 Liter Wasser auf ex, würde ich die 30 wohl knacken und damit zur Prio 3 gehören.

    Hilft mir aber Null, beim Hausarzt, dem anderen Arzt oder über das Impfzentrum schneller an einen Termin zu kommen.


    Meine einzige Chance ist die Freigabe von AstraZeneca, die ich gerne in Anspruch nehme.

    Auch beim Orthopäden keine Chance einen anderen Impfstoff zu bekommen, würde nur auf einer weiteren Warteliste landen.

    Der "gute" Impfstoff ist verplant, zb für die Zweitimpfungen.

    Ich bin dankbar, dass ich am Dienstag geimpft werde und nehme auch gerne AstraZeneca. Zig Millionen Briten sind damit geimpft, nur in Einzelfällen gab es größere Probleme. Irgendwie lässt man sich von der schlechten Presse beeinflussen, auch wenn das individuelle Risiko gering ist.


    Ich sehe die nächste Zeit kritisch.

    60% sind immer noch nicht geimpft, Impfstoff wird tendenziell zwar mehr geliefert, die Nachfrage steigt aber auch. Alle möchten mehr Freiheiten, kann verstehen, dass alle schnell geimpft werden wollen.

    Verstärkt wird das Ganze wenn man sieht, dass Oma und Opa (bald) gemütlich im Cafe sitzen und Kaffee schlürfen dürfen, obwohl diese es einfach hätten sich selbst zu schützen, während die Personen, die versuchen seit über einem Jahr Beruf (wenn sie noch einen haben) und Familie mit Homeschooling, Kitaschließung, Homeoffice usw. unter einen Hut zu bekommen, keinen Impftermin bekommen und deswegen weiter verzichten müssen.

    Ist das solidarisch?

    Für mich überraschend sind viele Länder in Afrika und Asien bisher verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen.

    Am Beispiel von Indien relativiert sich dies alles nun und man blickt besorgt in einige dieser Länder.

    Indien ist ja gerade präsent in den Medien, die Bilder sind für mich erschütternd.

    In einem Beitrag gestern (ZDF heute journal) wurde ein Mann interviewt, der von 2 weiteren Personen begleitet wurde plus einer weiteren Person auf einer Art selbstgebauten Trage. Erst am Ende kam raus, dass die Frau auf der Trage (Schwester des Interviewten) kurz vorher verstorben ist.

    Die Krankenhäuser in Indien sind voll, Neuaufnahmen nicht möglich. Zustände die man keinem Land wünschen kann.


    Sollte für uns alle eine Warnung sein, dass der einzelne nicht das Problem sein muss, wenn aber viele sich falsch verhalten, stößt jedes System irgendwann an seine Grenzen. In Abstrichen sieht man dies schon in einigen Kliniken in Deutschland, die an ihre Grenzen stoßen.

    Eigentlich logisch und gut nachvollziehbar, die Realität zeigt aber, dass sich zu viele Personen oder Gesellschaften "Freiheiten" erlauben: Schulen, Kitas, Auslandsreisen, kein Homeoffice, halbgarer LockDown usw.


    Bitte einfach noch mal 2-3 Wochen wirklich alles (Ausnahme: Supermarkt, Drogerie, Tankstelle, Arzt) dicht machen. In Kombination mit mehr Impfungen sollten wir in 3 Wochen über den Berg sein.

    Dieses rumgeiere seit Monaten nervt nur noch.

    Mein Wort zum Montag :)

    Ich habe die letzten Wochen auf dem Heimtrainer nebebei Vikings laufen lassen und die Tage die letzte Folge geschaut.


    Möchte gar nicht zum Inhalt spoilern, sondern im Prinzip nur meinen allgemeinen Eindruck wiedergeben.


    Die ersten 1-3 Staffeln waren gut, beim Staffel 4 bin ich erstmal ausgestiegen. Nach 2, 3 Jahren habe ich eine Serie auf dem Heimtrainer gesucht und irgendwann stand Vikings wieder ganz oben.


    Mir ging die Überhöhung der Wikinger auf den Keks, während die Engländer eigentlich richtig dumm dargestellt wurden. Verlieren gefühlt jede Schlacht und fallen auf jede Finte 3x rein.

    Björn und Ivar hatte ich besonders gefressen und mit jeder Folge gehofft, dass der Charakter mal stirbt.

    Allgemein sind die Charaktere dort doch sehr schwarz/weiß und wenig differenziert.

    Dennoch im Großen und Ganzen nett anzuschauen und mit Abstrichen unterhaltsam.


    Insgesamt 6/10 vielleicht 7/10.

    Halb-Offtopic: Held der Steine , der hat mehrere Kanäle. Der politische Kanal gefällt mir nicht, und auch nicht wenn er einfach nur so vor sich hin schwadroniert. Ich höre mich selbst auch gerne reden, aber das heisst nicht das ich damit zwingend die Menschheit belästigen muss :D

    Aber bei Klemmbausteinen ist er wohl unangefochten die Nummer 1, sollte man meinen?

    Genau, meiner Kenntnis nach hat er drei Kanäle.


    1. Klemmbausteine

    2. Alltagsthemen

    3. Spiele


    Nr. 1 ist mein klarer Favorit, seine Kritik an Lego aber schon sehr stark, während die Fehler anderer Hersteller eher beiläufig behandelt werden. So zumindest meine Wahrnehmung.


    Nr. 2 kann man sich schenken und Nr. 3 ist eine kleine Ergänzung. Über 3. bin ich auf den guten alten Bundesliga Manager Hattrick gestoßen und habe diesen für ein paar Stunden gezockt. :D

    Den Vogel abgeschossen hat mal wieder unser ahnungsloser Markus Söder. Stellt sich hin und sagt das Sportangebote für Kinder und Jugendliche ja reine Spaßveranstaltungen sind und deshalb in Corona Zeiten eben ausfallen müssen. Nur um dann ein paar Sätze weiter zu verkünden das die Fußball EM dieses Jahr selbstverständlich mit bis zu 14000 Zuschauern im Münchner Stadion stattfinden kann. Boar was ich diesem arroganten selbstgefälligem Ar..loch an den Hals wünsche darf ich hier gar nicht schreiben :wall::teufel1::Motz::cursing:


    Müssen wir ernsthaft noch darüber sprechen, was Söder charakterlich für ein Typ ist? Ich bin so froh, dass der Typ kein Kanzler wird... (das muss so bleiben).

    "Stimmung der Angst" kommt in letzter Zeit häufiger vor, wenn es um Söder und seine Rolle als Chef geht.



    EM mit Zuschauern, ÖPNV voll, Schulen und Kitas auf, Homeoffice auf Schmalspur usw.

    So überstehen wir die 3. Welle bestimmt nicht.

    Bin gespannt, wie die ganzen Maßnahmen überwacht werden sollen. Geht doch gar nicht. Ein Mitarbeiter, der auf Homeoffice besteht, hat bei seinem Chef ganz tolle Karten. :ironie:

    Aber wie ihr schon schreibt, das Wähler-Gedächtnis ist kurz.

    Der für mich entscheidende Satz, habe ich selbst ja auch so gesagt.


    Aus meiner Sicht einfach traurig, dass Söder als ernsthafte Alternative im Spiel war.

    Am Laschet ist er aber zum Glück eiskalt abgeprallt, dies hätte ich nicht erwartet.

    Dafür tritt der Söder jetzt regelmäßig schön nach. Kein feiner Stil, sagt aber viel über seinen Charakter aus.


    Mal schauen, was die nächsten Wochen so passiert, welche Fehler ggf. die Grünen machen und ob die CDU sich konsolidieren kann.

    So nach dem wir wochen lang von krassen Mutationen in Indien gehört haben gibt es jetzt also ein Einreiseverbot, natürlich typisch deutsch mit ganz vielen Ausnahmen und Schlupflöchern.


    Corona-Krise in Indien: Deutschland stoppt Einreise weitgehend – Ausnahmen bleiben möglich - DER SPIEGEL


    Aus Brasilien wo ja ebenfalls schon lange die Scheiße am dampfen ist bezüglich Mutationen darf man meines wissens nach weiter problemlos nach Deutschland reisen, aber was solls sperren wir halt wieder die Kinder für ein paar Monate ein und wundern uns warum die Zahlen trotzdem weiter steigen. :wall::cursing::teufel1:

    Kann dir nur zustimmen.

    Es wird halt einfach unterschätzt, dass Reisen ins Ausland (und wieder zurück) das Risiko bezüglich Mutationen und der Steigerung der Infektionszahlen erhöhen.

    Klar, beim Einzelnen geht es noch gut, in der Summe erhöht sich aber das Risiko.

    99 mal geht es gut, der Hundertste hat es dann aber. Wenn aber alle 100 zu Hause geblieben wäre, wäre es gut geblieben.


    Im Prinzip relativ einfach, manche sind aber leider Ignoranten und suchen die Lücke im System. Sehe ich z.B. täglich an der Auslastung der Kita, obwohl wir seit Wochen zumindest offiziell keinen Regelbetrieb haben.

    Bin wahrlich kein Freund vom Spahn, in einer Sache hat er aber recht: Man muss nicht offiziell warten, bis der Staat etwas verbietet, man kann sich auch einfach ohne Vorgaben von Oben vernünftig und sozial verhalten.

    Das habe ich mit meiner Aussage "ältestes Gewerbe der Welt" auch gar nicht gemeint.

    Meinte damit jetzt nicht gerade dich speziell, sondern nur ganz allgemein, weil ja recht häufig das Argument "war schon immer so" kommt, dies aber nichts über die Qualität oder Rechtmäßigkeit aussagt.


    Verbieten wird mMn auch nichts bringen, da der "Bedarf" (hört sich in diesem Zusammenhang blöd an) einfach zu groß ist. Wenn ein Markt vorhanden ist, wird es immer Menschen geben, die versuchen werden den Bedarf zu decken.

    Ich habe leider keine Lösung, aber Prostitution wird zu Teilen immer mit Ausbeutung, Menschenhandel, Drogen usw. zu tun haben.

    Ich denke, die Wahrheit liegt mal wieder in der Mitte.

    Ich kann sehr gut auf Prostitution verzichten, da sich in diesem Sektor vieles im illegalen Bereich abspielt. Hinzu kommen Geldwäsche, Drogen, Bandenkriminalität usw.

    Die Frau, die sich gerne verkauft und Spaß an dem Job hat, wird es auch geben, mMn aber eine absolute Ausnahme.

    Viele machen es mehr oder weniger freiwillig, weil sie wirtschaftlichen Zwängen unterliegen. Ist dies dann tatsächlich freiwillig?


    Und nur weil es Prostitution schon früher gab und als ältestes Gewerbe der Welt gilt, muss es nicht richtig bzw. gut sein.

    "Gab es schon immer" und "ist richtig" muss nicht zusammen hängen.


    Ich sehe das Ganze eher kritisch, aber bin kein Experte auf dem Gebiet.

    Happy Birthday Mighty Glue

    und alle anderen User der letzten Wochen, besonders die mit einem runden Geburtstag.


    Ich fand den 40. schon besonders. Bei mir deswegen, weil es gefühlt die Mitte eines Menschenlebens ist. Man denkt viel nach usw. Hat mich schon 2-3 Tage beschäftigt.

    Bis auf kleinere Wehwehchen geht es mir gesundheitlich gut. Je älter man wird, desto mehr lernt man Gesundheit zu schätzen.

    Noch ein paar Kilos verlieren, dann kann ich zufrieden sein.

    Ich mag königsblau, also als Farbe, nicht den Verein. Der ist mir eigentlich egal, als Traditionsverein wird er aber fehlen.

    Ich beobachte die nächsten Wochen sehr interessiert.

    Mir fehlt die Fantasie, wie dieser Verein mit 200 Millionen Euro Schulden eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen will?

    Wenn jetzt schon der 37 Jahre alte "Hunter" ("Hunter" meine ich bei der Torausbeute der letzte Jahre, dem Alter und der Verletzungsanfälligkeit sarkastisch) als Heilsbringer für die zweite Liga gesehen wird, dann gute Nacht.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Lizenz in Gefahr ist. Vielleicht wird es "nur" eine ähnliche Entwicklung wie bei Kaiserslautern oder den Löwen aus München geben...


    Zum HSV:

    In meiner Welt liegt der Verein auf Platz 3, zwar ein Spiel weniger, aber immer noch 4 Punkte zurück.

    Aufstieg noch lange nicht durch und Relegation gegen Köln, Hertha, Bielefeld muss man auch erstmal bestehen.

    Abrutschen auf Platz 4 auch nicht ausgeschlossen.

    mMn noch alles offen für den HSV.

    Herrlich, wie die Grünen momentan als Heilsbringer gehyped werden. Naja, jeder Hype findet ein Ende. Dann folgt die große Ernüchterung. Insbesondere bei den Grünen ist das so sicher, wie das Amen in der Kirche, weil bisher kaum jemand deren Wahlprogramm gelesen hat.

    Naja, die Grünen haben diese hohen stabilen Umfragewerte nicht erst seit gestern. Ein Hype ist etwas anderes und wie Fairas schon schrieb: Wahlprogramm steht auf Papier und Papier ist geduldig. Dies gilt für alle Parteien.

    Vielleicht sind die Grünen im Moment ein paar Prozente überschätzt und Kanzlerschaft wird wahrscheinlich auch eher eng.


    Viele Menschen sehen die Grünen halt als einzige vernünftige und wählbare Alternative zur Union.

    Die SPD wird nicht plötzlich 15% plus bekommen. Wo soll das herkommen?


    Für den Herbst habe ich die Grünen auch auf dem Zettel, aber einige Ansichten, zum Beispiel zur Asylpolitik, finde ich sehr abschreckend. Des Weiteren haben die Grünen sehr unterschiedlich Flügel, unterschiedliche, als in vielen anderen Parteien. B

    Im Herbst gibt es eigentlich nur zwei Optionen: Die Union (weiter so wie bisher) oder die Grünen. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden.


    Ohne die Grünen wird es diesmal keine Regierung geben.

    Filusi

    Am 14.2. habe ich dir eine PM geschrieben, mich für einen Tipp im Forum bedankt und angeboten eventuelle Missstände der Vergangenheit zu klären sowie einen Neustart vorzunehmen.

    Von dir kam keine Reaktion, dies ist dein gutes Recht. Deswegen habe ich aber angenommen, (wieder) von dir ignoriert zu werden.

    Warum du mehr als 2 Monate später einen öffentlichen Beitrag schreibst und diese öffentliche Anschuldigungen machst, anstatt auf mein Angebot in der PN einzugehen, finde ich unpassend.


    Noch mal biete ich dir sehr gerne an, Unstimmigkeit per PN zu lösen.

    Einen Ball muss ich noch öffentlich zurück spielen: Ich möchte nicht, dass du hier weiter öffentlich mir unterstellst, ich würde gezielt gegen dich schießen (oder sonst wen). Das ist Blödsinn.

    Auch Beispiele aus der Vergangenheit mit John sind nicht förderlich. Ja, zu Beginn 2020 habe ich härter gegen Lehrer geschossen und dies hier schon zugegeben, dass mein Einstieg hätte besser laufen können.

    Danach habe ich aus meiner Sicht mit u.a. John viele kontroverse Diskussionen geführt, die vielleicht hart, aber nicht beleidigend waren. Gehört halt dazu, wenn zwei mit unterschiedlichen Meinungen diskutieren.


    Deine Meinung zu Laschet ist auch völlig nachvollziehbar. Ich schrieb ja selber, dass ich ihn nicht verteidigen möchte.

    Zwischen Söder und Laschet ist Letztere die bessere Wahl, da eine realistische Chance besteht, dass eine andere Partei dann den Kanzler stellt, zum Beispiel die Grünen.

    Söder ist für mich ein Blender, Menschenfänger, jemand der andere manipuliert, über Leichen geht und nur sich an erster Stelle sieht. Hier sind ganz klar Parallelen (in Abstufungen) zu Trump, Johnson, Bolsonaro usw. zu erkennen.

    Alle genannten, inklusive Söder haben autoritäre Züge. Solche Typen müssen gerade wir Deutschen verhindern.


    Ein Blick in den Lebenslauf, sollte eigentlich reichen, um jeden Normalbürger die Augen zu öffnen. Wenn dies nicht reicht, empfehlen sich halt andere Maßnahmen.

    Gaius Bonus

    Danke für die Einschätzung.

    Nachvollziehbar und auch mein Kenntnisstand, aber ein kleines "aber"...

    Bluebrixx verkauft auch Eisenbahnmodelle mit Schienen usw.

    Da liegt es schon nahe, damit auch mal zu spielen bzw. den Zug fahren zu lassen.

    Wenn dann die Klemmkraft eher durchschnittlich sein sollte, ist dies natürlich kontraproduktiv.

    Diese Kritik bekommt man hier und da mal mit, vom Held der Steine aber mMn eher zwischen den Zeilen "die Klemmkraft wird immer besser"...

    Es stimmt, dass ich hier vor ca. 12-14 Monaten ein wenig gegen Lehrer geschossen habe ("Zwangsdienst"), aber immer sachbezogen (also auf eine bestimmte Aussage bezogen) und nie beleidigend.


    Kann man nicht erinnern, dich persönlich beleidigt zu haben. Bis gerade ging ich davon aus, dass ich auf deiner Ignorieren-Liste stehe.

    Wenn du dich von meinen allgemeinen Aussagen angesprochen fühlst, kann ich dir leider nicht helfen.

    Ich werde meine Meinung nicht ändern, nur damit du dich "wohler" fühlst.


    Meine Meinung ist weiterhin, dass Menschen, die zu Zeiten einer Pandemie ins Ausland in den Urlaub fahren, spätestens bei der Rückkehr an der Grenze zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Mit dieser Meinung bin ich nicht alleine, dies kann man an der Mallorca-Diskussion um Ostern sehen.

    Es ist unbestritten, dass Auslandsreisen die Infektionsgefahr und das Risiko zur Bildung von Mutationen erhöhen.

    Häufig habe ich die Erfahrung gemacht, dass solche Typen Wasser predigen und Wein trinken.


    Warum jemand Söder wählen möchte, erschließt sich mir einfach nicht. Ein Blick in die Biografie Söders sollte eigentlich ausreichen, um jeden Bürger die Augen zu öffnen, der an einem vernünftigen demokratischen Diskurs interessiert ist und kein Fähnchen im Wind/Populisten/machtgeilen Typen haben möchte.

    Trump, Johnson, der Typ aus Brasilien, Italien usw. reichen den Deutschen als Abschreckung nicht.

    Freundlich in die Kamera blicken, Stammtischparolen und das erzählen, was der Wähler hören will... Schon steht man in Umfragen super da.

    Wer sich davon blenden lassen möchte, bitte schön.


    Ansonsten steht weiterhin mein Angebot, welches ich dir schon vor Wochen per PN gemacht habe, meine Sicht der Dinge aus März 2020 zu erklären.

    1) Baerbock und die Grünen werden nach anfänglicher Euphorie entzaubert und absacken, da letztlich zu naiv, zu unerfahren, zu monothematisch.

    Glaube ich eher nicht.

    Die Grünen werden bei vielen als die beste Alternative zur Union wahrgenommen und sie werden die Zahlen der Umfrageergebnisse in etwa halten.

    Ggf. bei Schwäche der Union (Faktor Laschet, Corona-Politik) ein wenig dazu gewinnen.

    2) Die CDU wird trotzdem ein sehr schwaches Wahlergebnis einfahren, während die CSU hinzugewinnen wird

    Möglich, wird aber trotz Laschet stärkste Kraft bleiben.

    Der Deutsche ist ein Gewohnheitstier und vergisst so ziemlich alles, was vor 6 Monaten war. Dazu lässt er sich auch gerne blenden. Bestes Beispiel ist Söder. Hauptsache starke Führungen. Das einer über Leichen geht, sich wie die Fahne im Wind dreht, manipuliert usw. spielt dann im heute keine Rolle mehr.

    3) FDP und AfD werden deutlich hinzugewinnen durch Abwanderungen aus der Union

    Werden ihren Status der Umfrage mehr oder weniger beibehalten. Von der Schwäche der Union werden eher die Grünen profitieren. Aber vielleicht nehmen sie etwas mit.

    4) Olaf Scholz wird allmählich vielen als gar nicht so üble Alternative zu Baerbock und Laschet erscheinen. Er wirkt seriöser als Baerbock und machtbewusster als Laschet. Er wird ebenfalls hinzugewinnen, bleibt aber letztlich doch noch ausgebremst durch seine Partei

    SPD halt...

    Bei 18% plus können sich sich auf die Schultern klopfen.

    5) Die Linke wird bedeutungslos

    Zustimmung.


    6.

    Kleinere Parteien und Freie Wären werden mehr Zulauf haben, auch wenn es für den Bundestag nicht reichen wird.

    Aber die 2-4% werden anderen Partner zumindest Anteil fehlen.

    Fairas

    "Kleinigkeit" bezogen auf eine einzige Maßnahme, über die man ja diskutieren kann. Wenn man es aber nicht schafft, nach 14 Monaten die richtigen Schlüsse aus der Pandemie als Ganzes zu ziehen und immer wieder die selben Fehler macht, da bin ich dann sprachlos.

    Ansonsten stimme ich dir zu.


    Im Saarland wird ein Modellprojekt gestartet, in Bundesland X wieder Schulen mehr geöffnet usw.. Und jeder der 1+1 zusammen rechnen kann weiß, dass in spätestens 1 Woche die Zahlen wieder anders sind und alles wieder rückgängig gemacht wird. Losgelöst von diesen Öffnungen, denn ich muss nur 7 Tage nach hinten schauen um ungefähr zu wissen, was in 7 Tage in der Zukunft sein wird. Mit diesem Wissen fälle ich dann eine Entscheidung und nicht mit der Inzidenz von Vortag.


    Politiker sind nicht blöd, sie wirken nur so oder handeln blöd. Es muss einen Grund geben, warum seit Monaten der selbe Fehler immer wieder gemacht wird.

    Aber was ist der Grund? Angst, dass man die Macht verliert?

    Ich habe die letzten Wochen das ein oder andere Video bei YouTube zum Thema Klemmbausteine angeschaut.


    Johnny World Aktion, die Gaius Bonus angesprochen hat, war ein voller Erfolg.

    Mal schauen, wie er es logistisch umgesetzt bekommt. Mal eben für 500.000 € Klemmbausteine zu kaufen, Anlieferung, zu verteilen usw. macht man nicht mal so eben.


    Mein letzter Eindruck vom Held der Steine hat sich nur weiter erhärtet. Ich schaue ihn weiter sehr gerne, dass Thema YouTube/Twitch usw. hat er schon sehr professionalisiert. Der weiß schon ganz genau, was er wann, wo und wie sagt.

    Ich habe auch mal in seinem Kanal Der Held reingeschaut. Er philosophiert hier über Alltagssituationen, die ihn betreffen. Auf der einen Seite durch seine Person sehr unterhaltsam, auf der anderen Seite schafft er es 20 Minuten über ein Thema zu reden, ohne wirklich etwas zu sagen. Eigentlich ohne größere Aussage und kann man sich schenken.


    Hat eigentlich jemand mal ein Set von Bluebrixx gekauft? Also nicht die Kooperation mit irgendwelchen chinesischen Herstellern, sondern nur Bluebrixx?

    Die stellt der Held zwar auch vor und kritisiert auch das eine oder andere bzw. muss man zwischen den Zeilen lesen, aber so hart wie Lego werden die nicht kritisiert. Hier habe ich den Verdacht, dass Bluebrixx noch bezüglich Qualität Potential hat.

    Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrungen gesammelt?